News


22.10.2021
DACH+HOLZ 2022: Die Branche trifft sich!
Bühne frei für Europas wichtigsten Branchenaustausch: Die DACH HOLZ International 2022 gastiert in Köln und mit ihr die Europa-Meisterschaft der Zimmerer. Ein Highlight, das die Domstadt zum Mekka des Dachdecker- und Zimmererhandwerks macht. Die Fachmesse für Green Building, Gebäudehülle und konstruktiven Holzbau geht am 15. Februar mit 302 Ausstellern aus 18 Ländern in drei Messehallen an den Start. Den vollständigen Bericht finden Sie in unserer Rubrik "Messe in 2022, DACH HOLZ 2022".
(Quelle: GHM)
22.10.2021
PRINT & DIGITAL CONVENTION festigt ihren Status als relevanter Content-Hub
Mit rund 800 Teilnehmerinnen und Teilnehmern an zwei Messetagen ging die vierte Edition der PRINT & DIGITAL CONVENTION, die vom Fachverband Medienproduktion (f:mp.) und der Messe Düsseldorf veranstaltet wird, zu Ende. Vom 20.10. bis 21.10.2021 wurde das Congress Center in Düsseldorf wieder einmal zu dem Treffpunkt für Medienproduktionerinnen und Medienproduktioner sowie für Entscheiderinnen und Entscheider aus Industrie, Handel, Marketingagenturen und IT. Neben spannenden Exponaten konnten sich die Besucherinnen und Besucher über zukunftsorientierten Content zum Potenzial von Digitaldruckanwendungen, automatisierten Workflows, kreativer Weiterverarbeitung/Veredelung und nachhaltigen Verpackungslösungen informieren. Bis zur drupa 2024 findet die PRINT & DIGITAL CONVENTION im jährlichen Turnus statt: die 5. Ausgabe ist vom 22.06. bis 23.06.2022 geplant, die 6. Edition in 2023 (genauer Termin steht noch nicht fest). 2024 wird die PRINT & DIGITAL CONVENTION dann in die Laufzeit der drupa vom 28.05. bis 07.06.2024 integriert.
(Quelle: Messe Düsseldorf)
22.10.2021
BITKOM: In Schulen sind Startups und Gründungen kein Thema
Was ist eigentlich ein Businessplan? Wie komme ich an Kapital? Und wie melde ich überhaupt ein Unternehmen an? Auf solche grundsätzlichen Fragen hat die große Mehrheit der Startup-Gründerinnen und -Gründer in ihrer Schulzeit keine Antwort erhalten. 95% geben an, dass kein Wissen über Gründungen vermittelt wurde. Und 4 von 10 (43%) sagen sogar, dass ihre Lehrerinnen und Lehrer dem Thema Gründung und Selbstständigkeit ablehnend gegenüberstanden. Das sind Ergebnisse einer Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom, an der 201 Startups teilgenommen haben. „Startup-Förderung muss in der Schule beginnen“, sagt Bitkom-Präsident Achim Berg. „Dabei geht es nicht darum, dass jede und jeder ein Unternehmen gründet, aber Schulen sollten zumindest grundlegendes Wissen über Unternehmensgründungen zu vermitteln – und vielleicht auch ein bisschen Lust darauf machen. Da fast allen Lehrerinnen und Lehrern entsprechendes akademisches oder Erfahrungswissen fehlt, sollten die Schulen mit Startups zusammenarbeiten. Die Lebensrealität der meisten Lehrerinnen und Lehrer ist nun mal sehr weit weg von der selbstständigen Unternehmensführung.“
(Quelle: BITKOM)
22.10.2021
KOMMUNALE 2021 ist der Treffpunkt für die kommunale Familie in Nürnberg!
Kommunaler Bedarf wird am 20.10. und 21.10.21 im Messezentrum in Nürnberg auf den Punkt gebracht – live, vor Ort und persönlich. Denn dann startet turnusgemäß die 12. Ausgabe der KOMMUNALE, Deutschlands größter Fachmesse für Kommunalbedarf. Nach pandemiebedingten Absagen und Verschiebungen im Messe-Kalender ist die KOMMUNALE mit unter den ersten Veranstaltungen, die den Restart auf dem Messegelände in Nürnberg einläuten. Und das auf beeindruckende Weise: 330 Aussteller aus sieben Ländern präsentieren in Halle 8 und 9 Trends, Dienstleistungen und Produkte, die Städte, Gemeinden und Kommunen aktuell gerade benötigen. Der begleitende Kongress des Bayerischen Gemeindetags nimmt gegenwärtige kommunalpolitische Herausforderungen in den Blick, zeigt kreative Lösungsansätze und bietet Raum für Austausch. Das Themenspektrum reicht dabei von kommunalen Finanzen über Stadtplanung bis hin zur Digitalisierung.
(Quelle: NürnbergMesse)
21.10.2021
BMU: HELCOM beschließt Zehnjahresplan für die Ostsee
Hochrangige Vertreter der Ostseeanrainerstaaten sowie der europäische Umweltkommissar haben heute ihren Ostseeaktionsplan für den Zeitraum 2021-2030 vorgelegt. Im Fokus des Plans stehen dabei Aktivitäten gegen Verschmutzungen der Ostsee, vor allem durch Meeresmüll sowie Eutrophierung, die durch Überdüngung verursacht wird. Bis 2030 sollen 50% weniger Abfälle an den Stränden landen als heute. Die HELCOM-Staaten wollen auch den Schutz von marinen Arten und Lebensräumen verbessern. Dazu soll bis 2030 ein Drittel der Ostsee unter strengen Schutz stehen und mit einem effektiven Management versehen sein. Deutschland hat derzeit den HELCOM-Vorsitz. Umweltstaatssekretär Jochen Flasbarth: „Sind die Meere krank, geht es auch den Menschen schlecht. In den nächsten Jahren wollen die HELCOM-Partner die Meeresverschmutzung in den Griff kriegen und das Ökosystem Ostsee intakt bringen. Denn nur widerstandsfähige Ökosysteme können den Belastungen durch Klimawandel und menschliche Eingriffe standhalten.“
(Quelle: BMU - Bundesministerium für Umwelt)
21.10.2021
Art Week 2021: Die luxemburger Kunstszene entdecken
Rund um die siebte Edition der Luxembourg Art Week vom 12. bis 14.11.2021 präsentiert sich die Luxemburger Kunstszene stärker denn je. Das Mudam – Musée d´Art Moderne Grand Duc Jean, das Casino Luxembourg – Forum d´art contemporain und die neu eröffneten Konschthal Esch treten an mit programmatischen Höhepunkten, die sich intensiv mit den Besonderheiten der Luxemburger Kunstszene beschäftigen. Heimat, Identität und Andersartigkeit sind Schlüsselbegriffe in einem Land, in dem aufgrund der geografischen Lage und Geschichte grenzüberschreitende Migration seit jeher eine große Rolle spielt und zum Alltag gehört. Luxemburg unterhält enge universitäre, kulturelle und wirtschaftliche Beziehungen zu Frankreich, Belgien, Deutschland und den Niederlanden –das Großherzogtum sucht und fördert aktiv den Austausch. So sind das Land und die Kunstszene vielsprachig, lebendig und international.
(Quelle: ARTPRESS – Ute Weingarte)

21.10.2021
Fraunhofer IPA: Zusammenbau von Batteriezellen – digital und sicher
Kernstück jedes Elektroautos ist die Batterie. Sie soll kompakt und möglichst leistungsstark sein – und vor allem sicher. Das stellt große Anforderungen an die Produktion. Wie die in Zukunft aussehen könnte, zeigen Forscherinnen und Forscher vom Fraunhofer IPA im Zentrum für Digitalisierte Batteriezellenproduktion (ZDB). Ein modernes Batteriesystem koppelt mehrere Batteriemodule, in denen eine Vielzahl von Batteriezellen verbaut sind. Je nach Hersteller weisen diese Zellen ein unterschiedliches Format auf. Die Pilotanlage im ZDB am Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA in Stuttgart ist auf zylindrische Zellformate ausgelegt. Im Innern einer Batteriezelle befinden sich die Elektroden. Sie bestehen aus hauchdünnen beschichteten Folien, die zusammen mit einem Separator zu einem Wickel aufgerollt werden. Schon ein kleiner Defekt oder ein Staubkorn, das ins Innere gelangt, kann die Leistungsfähigkeit erheblich schwächen oder gar zu einem Kurzschluss und damit zu einem Brand führen. Am Fraunhofer IPA entstand daher, unterstützt durch die Förderung des Landes Baden-Württemberg, ein Labor mit besonderen Rein- und Trockenraumbedingungen.
(Quelle: Fraunhofer IPA)
21.10.2021
Ticketverkauf für die Essen Motor Show startet
Der Ticketverkauf für die Essen Motor Show hat begonnen: Ab sofort können Fans unter www.essen-motorshow.de Karten für das lang ersehnte PS-Festival vom 27.11. bis zum 5.12.21 (26.11.21: Preview Day) in der Messe Essen ordern. Eine Tageskarte kostet 18 Euro, ermäßigt sind es 14 Euro. Wer vor allen anderen einen Blick auf Promis und Premieren werfen möchte, erhält für 30 Euro oder ermäßigte 25 Euro ein Ticket für den Preview Day. Für Besucher mit einem schmalen Zeitfenster bietet die Messe Essen spezielle Nachmittagstickets. Kinder unter acht Jahren haben freien Eintritt. Die Zahlung ist per Giropay, Kreditkarte, PayPal oder Sofortüberweisung möglich. Um Warteschlangen zu vermeiden, findet der Ticketverkauf ausschließlich online statt. Weil die Auswirkungen der Pandemie noch vielerorten spürbar sind, gibt es die Essen Motor Show in diesem Jahr als „Limited Edition“ und ohne die Motorsportarena. In acht Hallen präsentieren die Aussteller nach der Corona-bedingten Pause im vergangenen Jahr ihre Produkte und Messepremieren.
(Quelle: Messe Essen)
21.10.2021
inter airport Europe 2021 eröffnet neue Perspektiven im Business-Networking
Mit der inter airport Europe 2021 findet vom 9.11. bis 12.11.21 in München die erste größere B2B-Veranstaltung für den internationalen Flughafensektor seit Beginn der Pandemie statt – ein wichtiger Wendepunkt für viele Flughäfen, Fluggesellschaften, Luftfrachtunternehmen und Bodenabfertiger, die frisches Wachstum generieren und in neue Technologien und Partnerschaften investieren wollen. Mit einem neuen, hybriden Messeformat und einem gesonderten VIP Buyer Programm setzt die inter airport Europe 2021 neue Maßstäbe für hochwertiges Networking mit echten Geschäftsmöglichkeiten. Völlig neue Geschäfts- und Networking-Möglichkeiten erwarten die vielen Tausend Fachbesucher der 23. inter airport Europe, der führenden Leitmesse der internationalen Flughafenindustrie. Hinter dem neuen Eventerlebnis steckt eine leistungsstarke digitale Plattform, gepaart mit intelligenter, KI-basierter Matchmaking-Technologie. Das neue Format verbindet das Messeangebot vor Ort mit interaktivem digitalem Networking – und hilft Teilnehmern so, das volle Potential des bereits mit Spannung erwarteten Branchenevents des Jahres voll auszuschöpfen.
(Quelle:Mack-Brooks Exhibitions)
21.10.2021
MAPAL auf der EMO in Mailand
MAPAL ist zurück auf den internationalen Messebühnen. Sechs Tage lang, vom 4. bis 9. Oktober, war das Unternehmen auf der EMO in Mailand vertreten. Es war der erste große Auftritt seit Beginn der Pandemie. Die EMO gilt als die wichtigste Messe der Fertigungsindustrie. 700 Aussteller aus aller Welt nahmen daran teil, es wurden rund 60.000 Besucher registriert. Auf einem 150 Quadratmeter großen Messestand stellte MAPAL die Neuentwicklungen sowie das breite Portfolio an Präzisionswerkzeugen und Spannzeugen vor. Strategien für effiziente Bearbeitungsprozesse standen bei Anwendern aus der Werkzeug- und Formenbaubranche sowie dem Bereich der E-Mobilität im Fokus. In diesen Segmenten bietet MAPAL weltweit die umfassendsten Lösungen an. Der Zustrom von Stamm- und potenziellen Neukunden, die sich am Stand informierten, hielt bis zum letzten Messetag an. „Anders als viele Mitbewerber hatten wir uns trotz der Pandemie zur Teilnahme an der EMO entschlossen. Die hohe und qualitativ gute Besucherfrequenz zeigt, dass es die richtige Entscheidung war,“ resümiert Siegfried Wendel, CSO der MAPAL Gruppe, das Messegeschehen.
(Quelle: MAPAL Fabrik für Präzisionswerkzeuge Dr. Kress KG)
20.10.2021
Arburg groß und „live“ auf der Fakuma 2021
„Wir freuen uns sehr, endlich wieder hier in Friedrichshafen auf der Fakuma zu sein und unsere Kunden und Partner ‚live‘ zu treffen.“ Das war der einhellige Tenor von Arburg-Gesellschaftern und Geschäftsführern auf der Fakuma-Pressekonferenz am 12.10.21, dem 1. Messetag. Mit dem größten Messestand sowie der Präsentation vieler Neuheiten, unter anderem auch aus der Arburg-Family, setzte das Unternehmen ein klares Statement für die Fakuma und den Standort Friedrichshafen. Unter dem Motto „Das Beste aus beiden Welten“ vereinte Arburg 2021 die großen Zukunftsthemen Digitalisierung sowie Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung mit dem erklärten Ziel, die Produktionseffizienz der Kunden zu steigern und diese nachhaltig zukunftsfähig zu machen. „Nach langer Zeit ohne große internationale Präsenzmesse in Europa sind wir mit viel Freude und Spannung nach Friedrichhafen gereist und haben auf eine möglichst ‚normale‘ Fakuma gehofft“, sagt Dr. Christoph Schumacher, Bereichsleiter Marketing bei Arburg.
(Quelle: ARBURG GmbH + Co KG)
20.10.2021
Bitkom zu Plänen für europäisches Chip-Gesetz
Die EU-Kommission stellt heute ihr Arbeitsprogramm vor. Ein Ziel ist die Stärkung der Produktion von Halbleitern in Europa. Dazu erklärt Bitkom-Präsident Achim Berg: „Wir unterstützen die Initiative der EU-Kommission für ein europäisches Chip-Gesetz. Die EU-Kommission hat sich für die kommenden Jahre große Ziele gesetzt und die 2020er Jahre zur digitalen Dekade erklärt. Daran muss sich die Politik messen lassen. Für Europa und Deutschland muss es darum gehen, im Wettbewerb um Technologien und Innovationen auf Augenhöhe mit globalen Vorreitern wie den USA und China zu gelangen – als starker, selbstbewusster, digital souveräner Player. Derzeit stehen in Autofabriken Produktionsbänder still, die Produktion von Smartphones wird ausgebremst, viele Drucker, Notebooks und selbst Industrieroboter sind nur schwer erhältlich - der anhaltende Chip-Mangel ist ein Risiko für die gesamte Wirtschaft, gerade auch in Europa und Deutschland. Mikroelektronische Komponenten sind das Herzstück nahezu aller modernen Technologien.“
(Quelle: BITKOM)
20.10.2021
BDEW und VKU: „Bundesnetzagentur sendet ein völlig falsches Signal”
Die Bundesnetzagentur hat heute die Höhe der Eigenkapital-Zinssätze für die kommende Regulierungsperiode bekanntgegeben. Demnach soll die Vergütung der Eigenkapitalkosten für Netzinvestitionen um mehr als 25% sinken. Hierzu erklären Kerstin Andreae, Vorsitzende der BDEW-Hauptgeschäftsführung, und Ingbert Liebing, VKU-Hauptgeschäftsführer: „Die heute von der Bundesnetzagentur veröffentlichte Absenkung des Eigenkapitalzinssatzes um mehr als ein Viertel sendet ein völlig falsches Signal. Dieser Zinssatz gefährdet die Leistungsfähigkeit der Netzbetreiber und die Investitionen in die Netzinfrastruktur, die für Klimaschutz und Versorgungssicherheit notwendig sind. Daran ändert auch die leichte Anhebung nach dem Konsultationsverfahren wenig. Die Netze sind das Rückgrat der Energiewende. Es ist Konsens, dass sie für das Erreichen der Klimaziele deutlich aus- und umgebaut werden müssen. Ein nachhaltiger Regulierungsrahmen, der Investitionen anreizt, ist daher für den Aus- und Umbau Netze substanziell – und dem wird die Entscheidung der Bundesnetzagentur nicht gerecht.“
(Quelle: BDEW)
20.10.2021
bauma 2022: Die Branche freut sich auf die Messe
Nach der erfolgreichen Durchführung der TrendSet im Juli, der Pilotmesse für die Messe München unter Coronabedingungen, fand im September die IAA Mobility mit einem ausgefeilten Schutz- und Hygienekonzept statt. Die Maßnahmen wurden von allen Beteiligten sehr gut aufgenommen und belegen, dass die Durchführung von Messen auch in den nach wie vor herausfordernden Zeiten wieder möglich ist. Drei Aussteller der bauma, die vom 24.10. bis 30.10.22 in München stattfindet, waren dabei und konnten sich von den Rahmenbedingungen vor Ort überzeugen. Ihr Fazit: Wir freuen uns auf die bauma 2022 in München. Anke Hadwiger, Leitung Messen, Events & Trainings bei der Zeppelin Baumaschinen GmbH, zeigt sich sehr optimistisch mit Blick auf das kommende Jahr: „Nachdem ich mich während der IAA persönlich vor Ort von den ‚neuen Messebedingungen nach Corona‘ überzeugt habe, wächst die Hoffnung und Vorfreude auf eine fast normale bauma 2022 noch mehr. Es wurden von der Messe neue, zukunftsweisende Konzeptideen erarbeitet und umgesetzt. Mit interessanten Inspirationen, Eindrücken und positiver Stimmung bereiten wir uns nun auf DEN Branchentreffpunkt vor.“
(Quelle: Messe München)
20.10.2021
VDMA: "Ehrgeizige EU-Ziele müssen Luft für Innovationen lassen"
Anlässlich des heute veröffentlichten Arbeitsprogramms der EU-Kommission für 2022 fordert VDMA Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann: "Das Arbeitsprogramm der EU-Kommission für das nächste Jahr unterstreicht den starken Gestaltungswillen der EU-Exekutive. Sie will den grünen und digitalen Wandel in Europa voranbringen und das ist auch richtig. Die mehr als 60 Einzelmaßnahmen für 2022 zeigen aber auch, dass die EU-Behörde den Mitgliedsstaaten, Unternehmen und Bürgern nicht nur erhebliche Veränderungsbereitschaft abverlangt, sondern auch weitere Belastungen zumuten wird. Gerade in dem für den Maschinenbau so wichtigen Bereich der Produktregulierung tritt die Kommission weiter aufs Gaspedal. Sie darf dabei aber nicht vergessen, dass das alles auch umgesetzt werden muss. Bereits verabschiedete und auf dem Tisch liegende EU-Initiativen fordern schon jetzt immense Anstrengungen in den Unternehmen, aber auch von Behörden, diese umzusetzen. Deshalb ist es entscheidend, dass die EU-Kommission bei den angekündigten Vorschriften die Belastungen gering hält und den Unternehmern Luft für Innovationen lässt."
(Quelle: VDMA)
19.10.2021
Supfina hebt die Effizienz beim Doppelplanschleifen auf einen höheren Level
Durch eine neue, innovative Technologie, Smart Dressing Cycle (SDC), konnte das Schwarzwälder Unternehmen die Kosten beim Doppelplanschleifen um bis zu 40% reduzieren. Das SDC-System bietet viele Vorteile: höhere Standzeiten der Schleifscheiben, Verringerung der Maschinenstillstände, Reduzierung der Kosten für Verschleißmaterialien und zusätzlich geringere Personalkosten. „Die Technik ist so richtungsweisend, dass wir im Moment noch keine genauen Details veröffentlichen wollen“, so Herr Fehrenbacher, Produktverantwortlicher Doppelseitenschleifen bei Supfina.
(Quelle: Supfina Grieshaber GmbH & Co. KG)
19.10.2021
Blechexpo 2021: TRUMPF biegt hohe und dicke Bauteile am schnellsten
Auf der internationalen Fachmesse für Blechbearbeitung Blechexpo stellt das Hochtechnologieunternehmen TRUMPF eine neue vollautomatische Schwenkbiegemaschine vor, die komplexe Bauteile besonders schnell und effizient bearbeitet. Der neuen TruBend Center 7020 gelingt es, Bauteile mit einer Schenkelhöhe von bis zu 350 mm zu biegen. Außerdem bearbeitet die Anlage Materialdicken von bis zu 4 mm über die gesamte Biegelänge hinweg. „Diese Leistung bei Schachtelhöhe und Materialdicke ist am Markt für Schwenkbiegemaschinen bislang einzigartig. Als Lösungsanbieter für die Prozesskette Blech verschafft TRUMPF Anwendern der neuen Maschine einen Wettbewerbsvorteil, da sie die Vorteile des Schwenkbiegens wie komplexe Geometrien zu fertigen, Zeit zu sparen und eine hohe Qualität zu erzielen für noch mehr Bauteile nutzen können“, sagt Produktmanager Florian Jud von TRUMPF. Die Maschine ist zudem besonders produktiv. Im Vergleich zu einer manuellen Abkantpresse arbeitet die neue TruBend 7020 je nach Bauteil und Biegungen um bis zu 80% schneller.
(Quelle: TRUMPF GmbH + Co. KG)
19.10.2021
Siemens fördert die digitale Gebäudetransformation mit neuer Version von Desigo CC
Gebäudemanagementplattform für Smart Buildings, auf Version V5.0 aktualisiert und ermöglicht damit die Anbindung zusätzlicher Systeme und Geräte. Dank der Integration von Ladestationen über das OCPP-Protokoll besteht zum ersten Mal die Möglichkeit, Ladesäulen zu überwachen und den Energieverbrauch von Elektrofahrzeugen zu verfolgen. Dies ermöglicht ein intelligentes Lastmanagement, wodurch Lastspitzen und die damit verbundenen Kosten vermieden werden. Die intelligente Analyse der Stromversorgungssignatur identifiziert zudem Leistungsunregelmäßigkeiten und ermöglicht eine frühestmögliche Fehlerbehebung. Mögliche Brandrisiken werden so präventiv erkannt, wodurch das Brandrisiko deutlich reduziert werden kann. Bei einer Alarmauslösung erfolgt der automatische Druck einer ortsspezifischen Feuerwehr-Laufkarte für die Einsatzkräfte der Feuerwehr analog zur Detektion des Brandmeldesystems.
(Quelle: Siemens AG)
19.10.2021
BITKOM: Finalisten des Smart Country Startup Award stehen fest
Von der automatisierten Ausschreibung bis zur smarten Pflege der Straßenbäume: Sechs Startups wollen mit ihren technologischen Lösungen die öffentliche Verwaltung digitaler und Kommunen smarter machen. Wer den Smart Country Startup Award in den Kategorien E-Government und Smart City erhält, entscheidet sich auf der Smart Country Convention am 26.10. und 27.10.21. Dann müssen die Finalisten die Jury und das Publikum überzeugen, das in einer Online-Abstimmung als virtuelles Jurymitglied mit über die Sieger entscheidet. Die Gewinner in der jeweiligen Kategorie erhalten neben dem Titel ein Preisgeld von je 5.000 Euro sowie eine kostenlose, einjährige Get-Started-Mitgliedschaft. „Startups bieten in Deutschland eine Vielzahl innovativer Technologien, um unsere Verwaltung digitaler und unsere Städte und Gemeinden smarter zu machen. Wir brauchen mehr Mut, auf diese häufig sofort einsetzbaren Lösungen zurückzugreifen und sie in der Praxis zu nutzen“, sagt Niklas Veltkamp, Mitglied der Geschäftsleitung beim Digitalverband Bitkom.
(Quelle: BITKOM)
19.10.2021
EXPO 2020 Dubai: Weltraum und Raumfahrt Themen im deutschen Pavillon
Seit dem 17.10.21 findet die „Space Week“ zum Thema Weltraum auf der Expo 2020 in Dubai statt. Die Weltausstellung insgesamt läuft noch bis zum 31.10.22. Unter dem Motto „Connecting Minds, Creating the Future“ informiert die Weltausstellung über Ideen und Innovationen zur Bewältigung zukünftiger Herausforderungen. Auch im deutschen Pavillon auf der EXPO dreht sich in dieser „Space Week“ alles rund um das Thema Raumfahrt – natürlich mit dem Fokus Raumfahrt in Deutschland. Höhepunkt ist ein Gespräch, geplant für den 22.10.21, mit dem deutschen ESA-Astronauten Matthias Maurer. Er bricht voraussichtlich am 30.10.21 zu seiner ersten Weltraumfahrt auf – der "Cosmic Kiss Mission". Während seiner Zeit im Orbit wird Matthias Maurer über 100 europäische sowie internationale Experimente an Bord der Internationalen Raumstation ISS unterstützen. Weitere Informationen unter: https://www.expo2020germany.de/
(Quelle: BMWi)
19.10.2021
ISM eröffnet neue Möglichkeiten für Aussteller und Besucher
Nach einer erfolgreichen Anuga, der Weltleitmesse für Lebensmittel und Getränke, heißt es nun auch "Always on" für das Messedoppel ISM und ProSweets Cologne: Mit der neuen digitalen Plattform ISM & ProSweets @home sorgt die Koelnmesse dafür, dass sich alle relevanten Akteure beider Branchen nicht nur auf dem Messegelände, sondern auch digital vernetzen und zu aktuellen Themen auf dem Laufenden bleiben können. Aussteller profitieren von der Chance, sich neue Zielgruppen zu erschließen und ihre Lösungen einem noch breiteren Publikum vorzustellen. Besucher können sich jederzeit live dazu schalten oder Inhalte genau dann abrufen, wenn sie Zeit haben. Zusätzlich bietet die digitale Komponente auch denjenigen, die nicht vor Ort teilnehmen können, eine neue Form der Teilnahme, ohne die Messe komplett zu verpassen. Die Plattform steht den Ausstellern und Besuchern vom 01.02. bis 02.02.2022 zur Verfügung. Die physische Messe startet bereits am 31.01.2022.
(Quelle: Koelnmesse GmbH)
19.10.2021
ProSweets Cologne 2022: Das 360-Grad-Messeerlebnis
Nach einer erfolgreichen Anuga, der Weltleitmesse für Lebensmittel und Getränke, heißt es nun auch "Always on" für das Messedoppel ProSweets Cologne und ISM: Mit der neuen digitalen Plattform ISM & ProSweets @home sorgt die Koelnmesse dafür, dass sich alle relevanten Akteure beider Branchen nicht nur auf dem Messegelände, sondern auch digital vernetzen und zu aktuellen Themen auf dem Laufenden bleiben können. Den vollständigen Bericht finden Sie in unserer Rubrik "Messen in 2022 (I), ProSweets 2022".
(Quelle: Koelnmesse GmbH)
18.10.2021
Arburg: Automatisierter Allrounder an Hochschule Darmstadt übergeben
Der Messestand der Hochschule Darmstadt (h_da) auf der Fakuma 2021 in Friedrichshafen bildete den Rahmen für die offizielle Übergabe des neuen Allrounders an das Institut für Kunststofftechnik (ikd) der „Wissenschaftsstadt“. Prof. Dr.-Ing. Thomas Schröder und M. Eng. Bardo Palmberg nahmen seitens der Hochschule Darmstadt, Dr. Christoph Schumacher, Bereichsleiter Marketing, sowie Gebietsverkaufsleiter Thomas Knop von Arburg an der kleinen Zeremonie am 12. Oktober 2021 teil. Bei der neuen Maschine handelt es sich um einen hydraulischen Allrounder 370 S mit Multilift H Robot-System zur Verarbeitung von Thermoplasten sowie von LSR und Duroplast. Mit der automatisierten Anlage lassen sich die Spritzteile aus den Werkzeugen entnehmen und ablegen. Auf der Fakuma wurden Topflappen aus LSR mit einem Werkzeug der Firma Emde hergestellt. Das Material stammt von Momentive. Des Weiteren liefen aktuelle Simulationen zu diesem Werkzeug, die zusammen mit Sigamsoft erstellt wurden.
(Quelle: ARBURG GmbH + Co KG)
18.10.2021
BSW: Solarwirtschaft begrüßt geplanten EE-Booster
Der Ausbau Erneuerbarer Energien soll in Deutschland „drastisch beschleunigt“ werden, „alle Hürden und Hemmnisse dafür aus dem Weg geräumt“ und „alle geeigneten Dachflächen für Solarenergie genutzt“ werden. Die Sondierungsteams von SPD, Grünen und FDP verständigten sich auf diese Kernelemente einer gemeinsamen Klimaschutz- und EE-Mission. Dazu erklärt der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Solarwirtschaft e.V. Carsten Körnig: „Das Sondierungsergebnis klingt nach dem notwendigen energie- und klimapolitischen Aufbruch. Um ein stabiles Fundament für eine Klimaschutz-Koalition zu schaffen, muss jetzt ein Koalitionsvertrag für einen attraktiven Investitionsrahmen für die Solarenergie sorgen und dafür klare und angemessene Ausbauziele definieren. Nur so kann Unternehmen die nötige Investitions- und Planungssicherheit geboten werden. „Nach übereinstimmender Meinung von Wissenschaftlern und Marktforschern bedarf es dazu einer Verdoppelung der in Deutschland installierten Solarstromleistung bis zum Ende der Legislaturperiode 2025."
(Quelle: BSW - Bundesverband Solarwirtschaft e. V.)
18.10.2021
COMPAMED 2021: Rund 500 Aussteller sind auf dem Weg zurück zur Normalität
Nachdem die COMPAMED, die internationale Leitveranstaltung für die Zulieferer der Medizintechnik, im vergangenen Jahr pandemiebedingt nur digital durchgeführt werden konnte, findet sie vom 15.11. bis zum 18.11.21 in fester Parallelität zur weltführenden Medizinesse MEDICA wieder im Präsenzformat auf dem Düsseldorfer Messegelände statt. Fast 500 Ausstelleranmeldungen belegen das hohe Interesse der medizintechnischen Zulieferer, einen großen Schritt in Richtung Normalität zu gehen. Dem hybriden Veranstaltungskonzept folgend werden wesentliche Programmbestandteile wie das COMPAMED HIGH-TECH FORUM by IVAM mit speziellem Fokus auf die Bereiche Mikrotechnik und Nanotechnologie sowie das COMPAMED SUPPLIERS FORUM by Devicemed, das den gesamten Bereich der Entwicklung und Fertigung in der Medizintechnik umfasst, mit jeweils passendem Ticket sowohl in Präsenz als auch online als Livestream angeboten. Im Gegensatz zu früheren Jahren findet die COMPAMED diesmal in den Hallen 13 und 14 (und nicht in den Hallen 8a und 8b) statt.
(Quelle: Messe Düsseldorf)
18.10.2021
VDMA Industrie Podcast: Der Weg in die Wasserstoffwirtschaft
Im Kampf gegen den Klimawandel lautet eine zentrale Aufgabe, fossile Energieträger durch Grünstrom und andere klimafreundliche Technologien zu ersetzen. „Wasserstoff wird dabei eine riesige Rolle spielen“, betont Prof. Armin Schnettler, Siemens Energy, in der neuen Folge des VDMA Industrie Podcast. Denn die Anwendungsmöglichkeiten von H2 sind über die gesamte industrielle Wertschöpfungskette hinweg bereits vorhanden oder absehbar, ergänzt Peter Müller-Baum, Geschäftsführer VDMA Power-to-X for Applications. Um Wasserstoff als gängigen Energieträger in der Industrie zu etablieren, „fehlt es in der Regulierung aber noch an den richtigen Anreizen“, bemängelt Prof. Schnettler. „Es ist essentiell, dass die Nachfrage durch bestimmte regulatorische Maßnahmen stimuliert wird, zum Beispiel durch eine Berücksichtigung von eFuels im Rahmen der europäischen CO2-Flottenregulierung. Das wäre ein fantastischer Hebel, um sofort einen Markthochlauf von Wasserstoff zu initiieren“, ergänzt Müller-Baum.
(Quelle: VDMA)
18.10.2021
Erfolgreicher Restart für die parts2clean
Die zunehmende Bedeutung von Reinigungsprozessen im Zeitalter von Industrie 4.0 und KI wurde auf der parts2clean in Stuttgart deutlich. Die stetig steigenden Anforderungen an die Sauberkeit von Oberflächen und Bauteilen erfordern hocheffiziente Reinigungstechnologien sowie eine nahtlose Integration der Prozesse in die gesamte Produktionskette. Aussteller*innen aus mehr als zehn Ländern informierten die Fachbesucher*innen über neue Produkte und Lösungen für die Sauberkeit von Teilen und Oberflächen. "Wir freuen uns, dass die parts2clean einen so erfolgreichen Restart erlebt hat und damit ihren Anspruch als international bedeutendste Plattform für die industrielle Teile- und Oberflächenreinigung untermauern konnte", sagt Arno Reich, Geschäftsbereichsleiter bei der Deutschen Messe AG. "Mit der Anzahl der Besucher sind wir unter den gegebenen Bedingungen sehr zufrieden, zumal die Qualität extrem hoch war." Insgesamt kamen rund 2 000 Besucher*innen zur parts2clean nach Stuttgart, davon jede*r fünfte aus dem Ausland. Die stärksten Besucher*innenländer waren die Schweiz, Österreich, Italien und Frankreich.
(Quelle: Deutsche Messe AG)
18.10.2021
IPM Packaging Center feiert Premiere auf der IPM ESSEN 2022
Das Ökobewusstsein der Verbraucher nimmt stetig zu. Der internationale Gartenbau steht vor der großen Herausforderung, dem gestiegenen Wunsch nach mehr Nachhaltigkeit nachzukommen. Eine Stellschraube ist der Einsatz von Verpackungen. Sie sind für den Transport der empfindlichen Grünwaren absolut notwendig, aber oft nicht so grün wie ihr Inhalt. Welche umweltfreundlichen Alternativen zu Kunststofftöpfen, Plastikfolien und anderen Einweglösungen sind derzeit auf dem Markt? Antworten liefert das neue IPM Packaging Center auf der IPM ESSEN 2022 vom 25. bis 28. Januar in der Messe Essen. Interessierte Unternehmen haben ab sofort die Möglichkeit, sich mit minimalem Aufwand an der Gemeinschaftspräsentation zu beteiligen und somit Teil der Weltleitmesse des Gartenbaus zu werden. Mehrwegpaletten, biologisch abbaubare Töpfe, Verpackungen aus recyceltem Kunststoff oder Zellulose – nachhaltige und innovative Packaging-Lösungen sind vielseitig. Um dem Markt einen kompakten Überblick darüber zu geben, wie die Zukunft der grünen Branche in puncto Verpackungen aussieht, ist erstmals das IPM Packaging Center geplant. Aussteller der IPM ESSEN und auch Unternehmen, die keinen eigenen Stand auf der Weltleitmesse haben, erhalten die exklusive Möglichkeit, ihre Produkte aufmerksamkeitsstark zu präsentieren.
(Quelle: Messe Essen)
18.10.2021
Großes Wiedersehen auf der it-sa 2021
Der Restart ist gelungen: 274 Aussteller aus 18 Ländern und rd. 5.200 Fachbesucher aus 28 Ländern machten die it-sa 2021 vom 12.10. bis 14.10.21 zum Treffpunkt für IT-Sicherheitsexperten und -entscheider. „Die it-sa 2021 war ein voller Erfolg: Wie in der aktuellen Situation erwartet kleiner als die letzte Veranstaltung, für die teilnehmenden Unternehmen aber ein äußerst wirkungsvolles Marketing-Instrument“ resümiert Frank Venjakob, Director it-sa, die erste Veranstaltung nach dem Corona bedingten Aussetzen im vergangenen Jahr. „Die Aussteller der it-sa 2021 sind begeistert über die hohe Qualität der Kontakte und intensive Fachgespräche zu konkreten Projekten. Wir freuen uns sehr über dieses positive Feedback aus zahlreichen persönlichen Gesprächen“, so Venjakob weiter. Die Beteiligung hochrangiger Vertreter aus Politik und Verbänden unterstreicht die Rolle der it-sa als zentrales Dialogforum zur Cybersicherheit. Damit sendet die it-sa Expo&Congress ein klares Signal an IT-Sicherheitsanbieter, Experten und Entscheider: Willkommen zurück auf der it-sa, dem „Home of IT Security“!
(Quelle: NürnbergMesse)
18.10.2021
VDMA: "Die Ampel-Koalition braucht einen breiten gesellschaftlichen Konsens"
Zur Empfehlung der Unterhändler von SPD, Grünen und FDP, Koalitionsverhandlungen aufzunehmen, sagt VDMA-Präsident Karl Haeusgen: "Das Ergebnis der Sondierungsgespräche zeigt, dass die künftige Ampel-Koalition die im Zeichen des Klimawandels angestrebte Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft ernsthaft in Angriff nehmen will. Der VDMA teilt insbesondere die Absicht, die Erzeugung von erneuerbarer Energie kräftig auszubauen und die notwendigen Verfahren drastisch abzukürzen. Die Absage an neue Substanzsteuern öffnet dem industriellen Mittelstand den notwendigen Spielraum für Innovationen und Investitionen. Auch der ,Digitalisierungscheck‘ für neue Gesetze oder die Widmung von 2% der Landfläche für Windkraft sind Beispiele für vielversprechende Konzepte. Ein Koalitionsvertrag braucht aber am Ende des Tages mehr als nur die Kompromissbereitschaft der drei beteiligten Parteien. Er muss von einem breiten gesellschaftlichen Konsens sowie unternehmerischem Engagement getragen werden. Dazu ist der konstruktive Dialog mit der Industrie wichtig und produktiv. Anders ist die Mammutaufgabe einer umfassenden Modernisierung unseres Landes, wie sie auch das Ergebnis der Sondierungen skizziert, nicht zu leisten."
(Quelle: VDMA)
15.10.2021
VDMA: "Mittelstand profitiert von Strompreis-Dämpfer"
Zur Absenkung der EEG-Umlage von 6,5 auf etwa 3,7 Cent je Kilowattstunde sagt VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann: „Die absehbare Absenkung der EEG-Umlage für 2022 kann eine merkliche Entlastung für private Verbraucher und den industriellen Mittelstand bringen. Wir appellieren daher an die Versorger, die Senkung auf etwa 3,7 Cent je Kilowattstunde auch vollumfänglich weiterzugeben. Neben geringeren Kosten neuer Anlagen für die erneuerbare Stromerzeugung werden für die Reduzierung zum Teil auch die Einnahmen aus dem CO2-Preis für fossile Brennstoffe verwendet. Damit bewährt sich der CO2-Preis. Damit zeigt sich, dass der CO2-Preis eine Lenkungswirkung für den Klimaschutz über die reine Belastung hinaus entfalten kann. Dies bestätigt erneut unsere Forderung, alle Abgaben und Umlagen zu reformieren, um den Einsatz klimafreundlicher Energieträger zu entlasten. Gleichzeitig zeigt sich wieder, dass nur die Summe aus Börsenstrompreis, CO2-Preis und EEG-Umlage die Gesamtkosten des Stroms widerspiegelt. Die aktuell hohen Börsenpreise werden die EEG-Umlage weiter sinken lassen, dies wirkt dämpfend auf die Stromrechnung."
(Quelle: VDMA)
15.10.2021
ART COLOGNE – starkes Teilnehmerfeld
Nach pandemiebedingter Pause heißt es im Herbst wieder: Vorhang auf für die Kunst. Denn die ART COLOGNE präsentiert sich vom 17.11. bis 21.11.21 erneut mit einem beeindruckenden Teilnehmerfeld und ebenso beeindruckender Kunst – von der Klassischen Moderne und Nachkriegskunst bis hin zu zeitgenössischer Kunst und atelierfrischen Werken. Rd. 150 Galerien und Händler aus etwa 20 Ländern treffen auf der ART COLOGNE auf Kunstsammler, Experten und Kunstbegeisterte aus Deutschland, Europa und Übersee. Der erste Messetag ist den Previewgästen vorbehalten, am 18. November ist der Vernissage-Tag, und vom 19.11. bis 21.11.21 finden die Publikumstage statt. Parallel zur ART COLOGNE zeigt die COLOGNE FINE ART & DESIGN mit rund 60 Galerien und Händlern Kunst, Kunsthandwerk und Design von der Frühzeit bis in die Moderne.
(Quelle: Koelnmesse GmbH)
15.10.2021
Supfina: Automatische Fertigbearbeitung von additiv gefertigten Teilen
Im Fokus des Messeauftritts der Firma Supfina (Halle 11.0 Stand B18) auf der Formnext steht die hochpräzise automatisierte Nachbearbeitung von 3D-gedruckten Bauteilen. Das Verfahren der additiven Fertigung (oder 3D-Druck) hat den Schritt von der Prototypenfertigung zur Serienproduktion bereits übersprungen. Jetzt entscheidet der Prozess zur Erzielung der Werkstück-Funktionalität und -Veredelung über die gesamtwirtschaftliche Produktion hochpräziser AM-Bauteile. Mit der automatisierten Fertigungszelle R-Cell setzt Supfina genau hier an. Durch einen hohen Grad an Individualisierung und Flexibilität kann diese Roboterzelle alle Aufgaben der Nachbearbeitung übernehmen. Von der Entfernung von Support-Strukturen sowie Entgraten und (Fein-)Schleifen rauer Oberflächen bis hin zur Reinigung und Bauteilkontrolle bietet Supfina eine Auswahl an Lösungen, die sich ganz individuell kombinieren lassen. „Mit der Supfina R-Cell bieten wir unseren Kunden Lösungen, die ihnen helfen, innovativ und zukunftsorientiert ihre Produktionen hochkomplexer Bauteile zu gestalten“, sagt Rainer Bell, Produktmanager für den Bereich Automation beim Schwarzwälder Präzisionshersteller von Anlagen zur Erzeugung feinster Oberflächen.
(Quelle: Supfina Grieshaber GmbH & Co. KG)
15.10.2021
VCI befürwortet Haushaltsfinanzierung des Erneuerbaren-Ausbaus
Der Verband der Chemischen Industrie (VCI) hat sich für eine schnelle Abschaffung der EEG-Umlage ausgesprochen. Die Senkung der Umlage für 2022 sei erfreulich, bedeute für viele Unternehmen aber keine Entlastung angesichts immer höherer Strompreise an der Börse.
„Was Unternehmen jetzt an Umlage sparen, zahlen sie durch die massiv gestiegenen Strompreise wieder drauf. Eine Sofortaufgabe für die kommende Bundesregierung muss daher die zeitnahe Abschaffung der EEG-Umlage sein“, sagte Wolfgang Große Entrup, Hauptgeschäftsführer des VCI. Die weiter nötigen Mittel für den Ausbau der erneuerbaren Energien seien aus Haushaltsmitteln zu finanzieren. Große Entrup stellte klar, dass der Strompreis der entscheidende Hebel für den Klimaschutz gerade in der Industrie sei: „Wenn wir die Preisspirale beim Strompreis nicht schnell in den Griff bekommen, stehen wichtige Zukunftsinvestitionen für mehr Klimaschutz auf dem Spiel. Für neue, klimaschonende Produktionsverfahren brauchen wir zeitnah einen Industriestrompreis von 4 Cent und damit Planungssicherheit für Unternehmen.“
(Quelle: VCI)
15.10.2021
ait-deutschland GmbH expandiert nach Thurnau – bis zu 400 neue Arbeitsplätze
Die in Kasendorf ansässige ait-deutschland GmbH expandiert. Mit dem Bau eines weiteren Produktionsstandortes im benachbarten Industriegebiet Thurnau. Auf einer Fläche von 20.000 m² sollen dort zukünftig Wärmepumpen hergestellt werden. Im Jahr 2016 wurde das Industriegebiet Thurnau Ost um eine Fläche von rund 18 auf insgesamt 42 Hektar erweitert. Die ait-deutschland GmbH ist mittlerweile die neunte Firmenansiedlung am Standort Thurnau. „Verschiedenste innovative Unternehmen fanden in den vergangenen Jahren eine Heimat in unserer Marktgemeinde, und die ait-deutschland GmbH passt ganz hervorragend dazu“, so Bürgermeister Martin Bernreuther. Im Zentrum der Firmenphilosophie der ait-deutschland, die zur NIBE Group gehört, steht die Verantwortung gegenüber der Natur und unseren Mitmenschen, vor allem aber auch der Nachhaltigkeitsgedanke. „Die Wärmepumpe ist das Heizsystem der Zukunft. Unser Motto `Create a better climate´ heißt für uns, mit intelligenten Produkten die Welt besser zu machen – für uns und kommende Generationen“, so Marco Roßmerkel, Geschäftsführer der ait-deutschland GmbH.
(Quelle: ait-deutschland GmbH)
14.10.2021
Corona-Effekt: Deutscher Handel so digital wie nie
Werbung in sozialen Medien, Verkauf über Online-Plattformen, kontaktloses Bezahlen per Smartphone im Geschäft: Der Einzelhandel in Deutschland ist seit der Corona-Pandemie so digital wie nie. Zugleich schätzen sich viele Handelsunternehmen als Nachzügler ein, was ihre eigenen Digitalisierungsbemühungen betrifft. Das zeigt eine aktuelle repräsentative Befragung von mehr als 500 stationär oder online tätigen Groß- und Einzelhändlern in Deutschland, die im Auftrag des Digitalverbands Bitkom durchgeführt wurde. Demnach besitzen zwei Drittel (68%) der Einzelhändler eigene Social-Media-Profile, um auf sich aufmerksam zu machen. Ein Drittel (34%) bezahlt für Anzeigen etwa in Form von gesponserten Posts. Insgesamt sind fast drei Viertel (72%) auf Facebook, Instagram und Co. aktiv – doppelt so viele wie vor zwei Jahren, als es 28% waren. Auch die Zusammenarbeit mit Influencerinnen und Influencern hat während der vergangenen beiden Jahre deutlich an Bedeutung gewonnen: 8% der Einzelhändler kooperieren mittlerweile mit ihnen, 2019 waren es noch weniger als 1%. Eine eigene Website gehört ohnehin für fast alle Einzelhändler zum Standard (98%).
(Quelle: BITKOM)
14.10.2021
VCI: Kein Mittel gegen den Energiepreisschock
Der Verband der Chemischen Industrie (VCI) hält den heute von der Europäischen Kommission vorgestellten „Werkzeugkasten“ zur Eindämmung hoher Energiepreise für wenig wirksam in Bezug auf die Industrie. Die Mitteilung der Kommission sehe sinnvolle Maßnahmen zur Bekämpfung von Energiearmut vor, die Lage energieintensive Unternehmen verbessere sich dagegen kaum. VCI-Hauptgeschäftsführer Wolfgang Große Entrup sagte: „Die deutsche Industrie erlebt gerade einen beispiellosen Preisschock für Gas und Strom. Auf diese Lage bleibt Brüssel eine Antwort schuldig. Die Idee, die Belastungen über eine Reduktion der Abgaben auf Energie zu senken, ist gut. Allerdings wird es zum Nullsummenspiel: Denn die Kommission sattelt an anderer Stelle wieder drauf. So lässt sich die dramatische Lage vor allem für den Mittelstand nicht entschärfen.“ Als Beispiele, wie der neue Werkzeugkasten durch andere Maßnahmen konterkariert wird, nannte Große Entrup die Pläne für neue Beihilfeleitlinien für Umwelt, Klima und Energie und die neue Energiesteuerrichtlinie. Beide würden dazu führen, dass nötige Entlastungen für die Industrie stark zurückgefahren werden und so den Energiepreisschock noch verschlimmern.
(Quelle: VCI)
14.10.2021
PRINT & DIGITAL CONVENTION 2021 startet am 20.10.21 in Düsseldorf
Nur noch wenige Tage, dann ist es soweit: Am 20.10.21 startet die PRINT & DIGITAL CONVENTION (PDC) in Düsseldorf und wird damit bereits zum vierten Mal Treffpunkt für alle wichtigen Entscheider der Druck- und Medienbranche, Brand Owner, Verlage, Agenturen und Industrie. Mit der Landa Group konnte kurzfristig noch ein hochkarätiger Neuzugang für die Convention gewonnen werden. Mit über 60 ausstellenden Unternehmen ist die Veranstaltungsfläche von über 2.000 m² damit komplett ausgebucht. Die zweitägige Kongress-Messe, die der Fachverband Medienproduktion (f:mp.) in Kooperation mit der Messe Düsseldorf veranstaltet, war ursprünglich als hybrides Format geplant. Aufgrund zu geringer Nachfrage haben sich die Veranstalter nun entschieden, das digitale Streamingangebot einzustellen. Diese Entwicklung unterstreicht eindeutig den Wunsch der Teilnehmer nach persönlichen Kontakten, Netzwerken und dem vor Ort Kundenerlebnis.
(Quelle: Messe Düsseldorf)
14.10.2021
Sieger der Formnext Start-up Challenge überzeugen mit atomarer Präzision
Die internationale Formnext Start-up Challenge hat bereits zum 7. Mal junge Unternehmen aus der Welt der additiven Fertigung für ihre innovativen Geschäftsideen und technischen Entwicklungen ausgezeichnet. Die prämierten Innovationen reichen 2021 vom Nano- über den Glas-3D-Druck bis hin zu neuen medizinischen Lösungen für Wirbelsäulenpatienten und stammen von den folgenden Gewinnern: Atlant 3D Nanosystems ApS (Dänemark), Azul 3D (USA), Fited (USA) Print Parts (USA) und Nobula AB Schweden). Der gleichzeitig verliehene AM Ventures Impact Award geht in diesem Jahr an Vispala Technologies (Indien). Die Qualität der Start-ups und ihrer Innovationen hat 2021 nochmals einen weiteren Entwicklungsschritt gemacht. Sie konnten mit zahlreichen bereits erteilten oder noch ausstehenden Patenten und vielversprechenden Anwendungen überzeugen. Teilweise sind in die Entwicklung der jungen Unternehmen bereits mehr als 50 Mio. Euro geflossen. Entsprechend ausgereift und vielversprechend sind auch die vorgestellten Innovationen. Diese versprechen für den 3D-Druck eine höhere Präzision, deutliche schnellere Produktionen oder neue Anwendungen u.a. in der Medizin und der Raumfahrt.
(Quelle: Mesago Messe Frankfurt)
14.10.2021
EXPO REAL 2021 – Neustart gelungen
Es war die erste EXPO REAL unter Corona-Bedingungen: Vom 11.10. bis 13.10.21 kam die Immobilienwirtschaft beim wichtigsten europäischen Branchentreff in München zusammen – und die Freude am Wiedersehen war spürbar groß. Die Teilnehmer schätzten besonders die zahlreichen, hochwertigen Kontakte. Top-Themen waren die Herausforderungen durch Corona, den Klimawandel und die Digitalisierung. „Es war eine Atmosphäre der Zuversicht, die überall in den Messehallen zu spüren war. 1.198 Aussteller und über 19.200 Teilnehmer haben die drei Tage auf der EXPO REAL intensiv genutzt, um Zukunftsprojekte voranzutreiben, sich zu informieren und ihr Netzwerk zu pflegen“, erklärt Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München. „Im Vergleich zu den Rekordjahren vor Corona ist die Messe natürlich kleiner ausgefallen. Doch der Neustart ist gelungen und die EXPO REAL hat sich wieder als Europas wichtigste Immobilienmesse bewiesen.“ Voraussetzung für das Gelingen war das detaillierte Schutz- und Hygienekonzept der Messe München.
(Quelle: Messe München)
14.10.2021
opti 2022: Die opti bleibt die opti: Auf das Wesentliche fokussiert
Der Messestandort München bietet mit seiner Infrastruktur und seinen bekannten Möglichkeiten Sicherheit und Normalität. Und die opti steht ihrerseits seit jeher für eine klare Hallenstruktur, die eine gute Orientierung und einen effizienten Messebesuch ermöglicht. Vom 14. bis 16. Januar 2022 kehrt die opti 2022 zu ihrem erfolgreichen Vier-Hallen-Konzept zurück. Die opti bleibt die opti. Das Motto gilt auch und insbesondere für den Neustart im kommenden Januar. Die Hallen C1 bis C4 werden mit ihrem Ambiente die ureigene opti-Atmosphäre und den Besuchern ein „Zuhause-Gefühl“ für den Branchentreff zum Jahresbeginn vermitteln. Die Messegäste werden sich schnell in den Hallen zurechtfinden, um sich auf das Wesentliche zu konzentrieren: Gute Geschäfte zu Jahresbeginn. „Dieses Hallenkonzept und die Hallenbelegungen bringen der gesamten Branche derzeit den größten Messeerfolg, weil wir – ganz im Sinne von back-to-the-roots – die opti-bekannte Atmosphäre garantieren können und die bewährten Strukturen und Laufwege einen unbeschwerten und konzentrierten Messebesuch ermöglichen“, erklärt opti-Leiterin Bettina Reiter.
(Quelle: GHM)
13.10.2021
Messe Essen ermöglicht Beteiligung an Weldex
Schweißtechnik „made in Germany“ ist in Russland gefragt. Daher zeigen mehrere deutsche Unternehmen vom 12.10. bis zum 15.10.21 ihre Produkte und Dienstleistungen auf der Weldex. Die Messe ist die wichtigste Fachveranstaltung rund um das Fügen, Trennen und Beschichten in Russland. Nach pandemiebedingter Pause präsentieren in diesem Jahr insgesamt 110 Aussteller aus zwölf Ländern ihr Angebot im internationalen Moskauer Messegelände Crocus Expo. Seit 2019 ist die Messe Essen Kooperationspartner der Weldex und verantwortet den deutschsprachigen Vertrieb in der DACH-Region. Bereits zum zweiten Mal organisiert sie den vom Bundeswirtschaftsministerium geförderten Gemeinschaftsstand “German Pavilion”. Trotz erschwerter Einreisebedingungen haben sich in diesem Jahr zehn deutsche Unternehmen und Institutionen für eine Teilnahme im Rahmen des German Pavilions entschieden.
(Quelle: Messe Essen)
13.10.2021
Deutsche Lufthansa AG gibt erfolgreichen Abschluss der Kapitalerhöhung bekannt
Die Deutsche Lufthansa AG hat ihre am 19.9.21 angekündigte Kapitalerhöhung erfolgreich abgeschlossen. Im Nachgang zur vorhergehenden Veröffentlichung bestätigt die Deutsche Lufthansa AG, dass die verbleibenden 9.814.586 Neuen Aktien, für die während der Bezugsfrist keine Bezugsrechte ausgeübt wurden, erfolgreich bei institutionellen Anlegern platziert wurden. Der endgültige Bruttoerlös aus der Kapitalerhöhung beläuft sich somit auf 2.162 Mio. Euro. Die Zulassung der Neuen Aktien zum Handel im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse mit gleichzeitiger Zulassung zum Teilsegment der Frankfurter Wertpapierbörse mit zusätzlichen Zulassungsverpflichtungen (Prime Standard) wird am 7.10.21 erwartet, wobei der Handel am 11.10.21 beginnen soll. Mit der Eintragung der Kapitalerhöhung in das Handelsregister, wird das Grundkapital des Unternehmens 3.060.443.248,64 Euro betragen, eingeteilt in 1.195.485.644 Aktien.
(Quelle: Deutsche Lufthansa AG)
13.10.2021
Vertrag von Covestro-Vorständin Sucheta Govil vorzeitig verlängert
Der Aufsichtsrat der Covestro AG hat den bis Juli 2022 laufenden Vertrag mit Vorstandsmitglied Sucheta Govil vorzeitig ab dem 1. August 2022 um weitere drei Jahre bis zum 31. Juli 2025 verlängert. Govil ist seit August 2019 Mitglied des Vorstands von Covestro. In ihrer Funktion als Chief Commercial Officer (CCO) trägt Govil die Verantwortung für die Berichtssegmente Performance Materials und Solutions & Specialties inklusive aller geschäftsrelevanten Prozesse und Bereiche von Produktion, Einkauf, Anwendungstechnik bis hin zum Vertrieb. Außerdem verantwortet sie die Zentralfunktion Supply Chain & Logistics, die sich mit den internen und externen Lieferketten weltweit befasst. „Wir freuen uns, die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Sucheta Govil fortzusetzen", sagt Dr. Richard Pott, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Covestro AG. „Mit der Verlängerung des Mandats unterstreichen wir unser Vertrauen in Frau Govil, die Transformation von Covestro auch mit Blick auf die operative Neuaufstellung der Geschäftsbereiche optimal voranzutreiben."
(Quelle: Covestro AG)
13.10.2021
BITKOM: Markt für IT-Sicherheit bricht erneut Umsatzrekord
Der Markt für IT-Sicherheit in Deutschland wächst ungebrochen: So werden in Deutschland im Jahr 2021 voraussichtlich 6,2 Mrd. Euro für Hardware, Software und Services im Bereich IT-Sicherheit ausgegeben. Dieses neue Allzeithoch liegt nochmals 9,7% über dem bisherigen Rekordjahr 2020 (5,6 Mrd. Euro Umsatz). Das zeigen Berechnungen des Marktforschungsunternehmens IDC für den Digitalverband Bitkom. Auch künftig wird der Markt demnach weiter rasant anwachsen: Für das Jahr 2022 ist ein neuerliches Umsatzplus von 9,9% auf 6,8 Mrd. Euro prognostiziert. Mit einem durchschnittlichen Wachstum von 9,5% pro Jahr sollen im Jahr 2025 rd. 8,9 Mrd. Euro Umsatz mit Lösungen für ein Mehr an IT-Sicherheit erzielt werden. „Cyberangriffe sind für die Wirtschaft zu einer existenziellen Bedrohung geworden. Für Unternehmen und Verwaltungen ist eine hohe IT-Sicherheit überlebensnotwendig und muss fester Bestandteil guten Managements sein“, sagt Susanne Dehmel, Mitglied der Bitkom-Geschäftsleitung. „Die Corona-Krise hat gezeigt, wie verwundbar viele Firmen sind. Die Ausgaben für IT-Sicherheit werden künftig weiter steigen.“
(Quelle: BITKOM)
13.10.2021
FAKUMA 2021 in Friedrichshafen gestartet
Seit dem 12.10. (Di.) ist das großen internationalen Präsenz-Event für die gesamte Kunststoffbranche in Deutschland: Die 27. Fakuma – Internationale Fachmesse für Kunststoffverarbeitung – in Friedrichshafen gestartet. Bis zum 16.10.2021 (Sa.) widmet sich das Branchenhighlight mit den Themen Spritzgießen, Extrusionstechnik, Thermoformen und 3D-Printing vor allen auch dem digitalen Wandel und der nachhaltigen, produktionseffizienten Kunststoffverarbeitung. „Die Fakuma als Business-Plattform für Neuheiten entlang der Wertschöpfungsketten ist der ideale Ort, um neue Produkte und technologische Lösungen zu präsentieren sowie über zukunftsweisende Fragestellungen zu diskutieren.“ Weitere Informationen finden Sie in unserer Rubrik "Messen 2021 (IV), FAKUMA 2021" und in unserer aktuellen Messepublikation "NEWS zur FAKUMA 2021" (ePaper).
Quelle: P.E. Schall)
13.10.2021
Messe Düsseldorf startet mit REHACARE SHANGHAI neue Fachmesse in China
Die Messe Düsseldorf erweitert ihre Aktivitäten in China. Mit der Premiere der REHACARE SHANGHAI vom 1.9. bis 3.9.2022 möchten die Messe Düsseldorf GmbH und ihre Tochtergesellschaft Messe Düsseldorf (Shanghai) Co., Ltd. die Entwicklung der Reha-Branche in China unterstützen und die Inklusion von Menschen mit Behinderungen fördern. Dabei profitiert die neue Fachmesse von den Branchenkenntnissen und der 40-jährigen Expertise der Messe Düsseldorf mit der REHACARE INTERNATIONAL, Weltleitmesse für Rehabilitation und Pflege.
Hannes Niemann, Direktor der REHACARE INTERNATIONAL, ist überzeugt vom Erfolgskonzept der neuen Veranstaltung: „Die positiven Entwicklungen des chinesischen Reha-Marktes erleben wir auch auf der REHACARE INTERNATIONAL in Düsseldorf. Mehr und mehr chinesische Unternehmen präsentieren in den letzten Jahren immer hochwertigere Produkte und Lösungen. Durch unser weltweites Netzwerk und die Kompetenz der Messe Düsseldorf bei der Organisation der Leitmesse REHACARE, profitiert die REHACARE SHANGHAI von unserer uneingeschränkten Unterstützung und wird mit Vollgas loslegen.“
(Quelle: Messe Düsseldorf)
13.10.2021
Europäischer Nachhaltigkeitsfonds ECBF sammelt über 200 Mio. Euro ein
Die nächste globale Transformationswelle nimmt Fahrt auf und entwickelt eine noch größere Dynamik als die Digitalisierung: die Biologisierung. Zu dieser Transformation von der fossil- zur biobasierten Wirtschaft leistet der Risikokapitalgeber European Circular Bioeconomy Fund (ECBF) einen Beitrag. Das aktuelle Kapitalvolumen beträgt 206 Mio. Euro, unter anderem durch die Beteiligung der Europäischen Investitionsbank sowie der NRW.BANK, des Volkswohl Bunds, Corbion sowie zweier neuer Privatinvestoren. Voraussichtlich wird zeitnah die Zielmarke von 250 Mio. Euro erreicht werden, um in 25 disruptive europäische Unternehmen zu investieren.
„Wir müssen aufhören, unseren Planeten systematisch auszubeuten und eine biobasierte Kreislaufwirtschaft errichten. Dazu brauchen wir Innovationen, die Kapital benötigen, um sich global durchzusetzen. Unternehmen müssen ihre gewohnten Prozesse und Wertschöpfungsketten neu erfinden, um wettbewerbsfähig zu bleiben“, sagt Dr. Michael Brandkamp, Managing Partner des ECBF.
(Quelle: ECBF)
12.10.2021
Deutsche Lufthansa AG zahlt Stille Einlage I an den Wirtschaftsstabilisierungsfonds zurück
Mit dem heutigen Abschluss der Kapitalerhöhung hat die Deutsche Lufthansa AG den gezogenen Betrag der Stillen Einlage I des Wirtschaftsstabilisierungsfonds der Bundesrepublik Deutschland (WSF) i.H.v. EUR 1,5 Mrd. vollständig abgelöst. Die Deutsche Lufthansa AG führt damit einen Großteil der aktuell gezogenen staatlichen Stabilisierungsmittel des WSF zurück. Die Rückzahlung erfolgte deutlich früher als ursprünglich geplant. Der Bruttoerlös der Kapitalerhöhung betrug 2,162 Mrd. Euro. Seit heute werden die neuen Aktien an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt. Die Kapitalerhöhung ist damit abgeschlossen. Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG sagt: "Wir sind sehr dankbar, dass die Deutsche Lufthansa AG in schwierigsten Zeiten mit Steuermitteln stabilisiert worden ist. Dadurch konnten mehr als 100.000 Arbeitsplätze erhalten und für die Zukunft gesichert werden. Früher als erwartet, zahlen wir heute einen Großteil der Stabilisierungsmittel zurück und halten damit unser Versprechen. Wir schauen zunehmend optimistisch in die Zukunft. Immer mehr Länder öffnen ihre Grenzen, die Nachfrage nach Flugreisen insbesondere durch Geschäftsreisende wächst täglich.“
(Quelle: Deutsche Lufthansa AG)
12.10.2021
BITKOM: Intelligente Mobilität kann 25 Millionen Tonnen CO2 einsparen
Kürzere Lieferrouten, kluge Ampelschaltungen, weniger Staus – intelligente Mobilität spart Millionen Tonnen CO2 und hilft beim Klimaschutz. So können im Jahr 2030 bei einem beschleunigten Einsatz digitaler Technologien allein in Deutschland bis zu 25 Mio. Tonnen CO2 eingespart werden. Das zeigt die Bitkom-Studie „Klimaeffekte der Digitalisierung“, in der das Einsparpotenzial digitaler Technologien u. a. im Bereich Mobilität untersucht wurde. „Digitale Maßnahmen können einen immensen Beitrag zur Verkehrswende und zum Klimaschutz leisten. Sie sollten von der neuen Bundesregierung viel stärker berücksichtigt werden“, sagt Bitkom-Präsident Achim Berg. „Im Bereich Mobilität können wir unseren CO2-Fußabdruck stark reduzieren, indem wir nicht nur in Asphalt und Beton, sondern ebenso in Bits und Bytes investieren. Nur so können wir die Klimaziele 2030 erreichen.“
(Quelle: BITKOM)
12.10.2021
bne legt 35 Punkte für Photovoltaik-Ausbau vor
„Photovoltaik ist heute die günstigste Form der Energieerzeugung. Daher brauchen wir jetzt einen PV-Booster, um das Potenzial für Klimaschutz, heimische Energieversorgung und Arbeitsplätze zu nutzen. Ein Ausbau im deutlich zweistelligen Gigawattmaßstab pro Jahr ist möglich und kann aus dem Markt heraus deutlich schneller erfolgen als über das EEG. Dafür muss PV zum neuen Standard werden. Dass heute im Neubau noch immer Dachflächen auf großen Gewerbedächern für PV ungenutzt bleiben, können wir uns schlicht nicht mehr leisten. Solarparks können förderfrei bedeutend schneller ausgebaut werden. Die Ausschreibung verkennt die Realität, in der förderfreie Anlagen schon heute als Biodiversitäts-PV geplant und realisiert werden“, meint Robert Busch, Geschäftsführer des Bundesverbands Neue Energiewirtschaft (bne), anlässlich des Auftakts von The smarter E Europe in München, Europas größter energiewirtschaftlicher Plattform. Der bne hat ein Paket mit 35 Maßnahmen vorgestellt.
(Quelle:bne - Bundesverband Neue Energiewirtschaft e.V.)
12.10.2021
Emerson blickt auf 75 Jahre Innovation von Technologien zurück
Emerson feiert das 75-jährige Jubiläum seiner Marke Branson™ – ein Name, der zum Synonym für Ultraschalltechnologien für Kunststoff- und Metallschweißen sowie Präzisionsreinigung geworden ist. Das in der Branche maßstabsetzende Portfolio von Branson reicht jedoch über Ultraschall hinaus und umfasst heute neun weitere Technologien zur Materialverbindung wie Laser-, Vibrations- und Infrarotschweißen. Emerson beging dieses Jubiläum an seinem neuen, für 49 Mio. USD errichteten globalen Hauptsitz für Schweiß- und Präzisionsreinigungstechnik, der im Januar in Brookfield, Connecticut (USA) eröffnet wurde. Die neue Anlage stärkt Emersons kontinuierliche Innovation in den Bereichen fortschrittliches Design, Engineering und Verbindungstechnologien, die so komplexe und schnell wachsende Branchen wie medizinische Geräte, bestehende und neue biobasierte Kunststoffverpackungen, Elektroautos und Batterien der nächsten Generation unterstützen.
(Quelle: Emerson)
12.10.2021
Chemie setzt auf frühe MINT-Förderung
Die chemische Industrie freut sich, dass der Nobelpreis für Chemie an den deutschen Forscher Benjamin List, Direktor am Max-Planck-Institut für Kohlenforschung, verliehen wird. List wurde bereits 2004 vom Fonds der Chemischen Industrie (FCI) mit dem Dozentenpreis ausgezeichnet. Dieser wird für herausragende Leistungen in Forschung und Lehre im Bereich der Chemie an Nachwuchshochschullehrer in Deutschland vergeben. Gerd Romanowski, Geschäftsführer des Fonds der Chemischen Industrie: „Die Nobelpreis-Verleihung für Chemie und auch für Physik unter anderem an deutsche Forscher zeigt, dass wir in Deutschland nach wie vor ein Spitzenstandort für Naturwissenschaften sind. Über den Tag hinaus sieht sich der Fonds bestätigt, wie wichtig es ist, den Grundstock für eine naturwissenschaftliche Bildung schon in der Grundschule zu legen und MINT-Fächer zu stärken. Die Nobelpreise sollten junge Menschen motivieren und inspirieren, sich in Naturwissenschaften zu engagieren.“ Die Forschungsergebnisse von List sind nicht nur in der Grundlagenforschung von Bedeutung, sondern werden auch in der chemisch-pharmazeutischen Industrie eingesetzt.
(Quelle: VCI)
12.10.2021
BITKOM: Nachhaltigkeit durch Digitalisierung – aber ohne Budget
Der Klimawandel hat das Thema Nachhaltigkeit auch in vielen Unternehmen ganz oben auf die Agenda gesetzt – und eine breite Mehrheit hofft auf digitale Technologien, um die gesteckten Ziele zu erreichen. So geben 7 von 10 Unternehmen (71%) mit 100 oder mehr Beschäftigten an, dass Nachhaltigkeit ein wesentlicher Bestandteil ihrer Unterneh-mensstrategie ist. Und zwei Drittel (66 Prozent) sind überzeugt, dass digitale Technologien dabei helfen können, energieeffizienter zu wirtschaften. Fast ebenso viele (63%) versprechen sich langfristige Vorteile von Investitionen in digitale Technologien, die die eigenen Nachhaltigkeitsziele unterstützen. Das sind Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage von Bitkom Research im Auftrag des IT-Dienstleisters Tata Consultancy Services (TCS) unter 951 Unternehmen mit 100 oder mehr Beschäftigten in Deutschland. „Digitali-sierung und Nachhaltigkeit müssen zusammen gedacht werden. Digitale Technologien wie das Internet der Dinge oder Künstliche Intelligenz können als Katalysator für ressourcenef-fizienteres Wirtschaften dienen“, sagt Dr. Kay Müller-Jones, Leiter Consulting und Services Integration bei TCS.
(Quelle: BITKOM)
12.10.2021
Weltpremiere bei Van Ham: Erster Hybrid-NFT in Uhren-Auktion
Drei Premieren bei Van Ham: Zum 1. Mal wird bei einem deutschen Auktionshaus ein NFT versteigert, der – zweite Premiere – erste hybride Uhren-NFT der Welt. Und zum 1. Mal kann bei einer Auktion in Deutschland der NFT komplett in Kryptowährung bezahlt werden. Non Fungible Token oder NFT haben sich als virtuelle Verbriefungen von Kunst und Sammlerstücken rasant entwickelt, digitale Werke erzielen Rekordpreise. Die renommierte Uhrenmanufaktur Hanhart aus dem Schwarzwald vereint mit der Hanhart CXD zum ersten Mal reale Handwerkskunst in höchster Präzision mit der digitalen Welt. Dieser erste hybride Uhren-NFT wird am 2.12.2021 im Rahmen des neuen Auktionsformats „Watches“ von Van Ham versteigert. Die Integration der Uhrenauktion im Kontext der Modern Week mit moderner und zeitgenössischer Kunst ist ein weiteres Novum und erzeugt einzigartige Synergieeffekte“, sagt Felix Wallner, Geschäftsführer von Hanhart.
(Quelle: VAN HAM)
12.10.2021
Fastned-Umsatz steigt im 3. Quartal 2021 um 99%
Fastned, das europäische Unternehmen für Schnellladestationen, steigerte seinen Umsatz im 3. Quartal 2021 um 99% auf 3,2 Mio. Euro. Zum Vergleich: Im 3. Quartal des Vorjahres lag der Umsatz bei 1,6 Mio. Euro. Die herausragenden Ergebnisse wurden auf der Grundlage starker Verkäufe von Elektrofahrzeugen in allen für Fastned relevanten Märkten erzielt. Das Verkehrsaufkommen und die Nachfrage nach Schnellladestationen wurden zudem durch die Corona-Maßnahmen positiv beeinflusst. Michiel Langezaal, CEO von Fastned: „Ich freue mich sehr, dass wir unseren Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal fast verdoppeln konnten. Und dass wir zu der Situation von der Zeit vor Corona zurückkehren: Fast jeden Tag feiern wir neue Rekorde. Noch wichtiger ist, dass das Unternehmen nach unserer erfolgreichen Kapitalerhöhung in Höhe von 150 Mio. Euro im Februar letzten Jahres richtig Fahrt aufnimmt. In nur sechs Monaten konnten wir 38 neue talentierte Kolleg:innen willkommen heißen, sodass die Gesamtzahl der Mitarbeitenden aktuell bei 100 liegt.“
(Quelle: Fastned Deutschland GmbH & Co. KG)
11.10.2021
Swiss Steel Group-Aktionäre stimmen Ernennung neuer Verwaltungsratsmitglieder zu
Swiss Steel Holding AG, ein weltweit führendes Unternehmen im Speziallangstahl, gibt bekannt, dass die Aktionäre an der heutigen ausserordentlichen Generalsammlung der Ernennung aller vom Verwaltungsrat vorgeschlagenen neuen Verwaltungsratsmitglieder zugestimmt haben. Des Weiteren nahmen sie die Änderung der Statuten zur Anzahl der Verwaltungsratsmitglieder auf 5 bis 10 (von bisher 5 bis 9) an. Die Aktionäre liessen ihre Stimmrechte gemäss COVID-19-Verordnung 3 durch den unabhängigen Bevollmächtigten vertreten. VR-Präsident Jens Alder: „Ich danke den Aktionärinnen und Aktionären für die Annahme unseres Vorschlags zur Ernennung der drei neuen VR-Mitglieder. Mit Ralf Göttel, Mario Rossi und Emese Weissenbacher haben wir Persönlichkeiten mit ausgewiesenen Kompetenzen in den Bereichen internationale Führung in einem industriellen Umfeld, Automobilzulieferung, Prozessoptimierung, Effizienzsteigerung, strategische Neuausrichtung sowie Finanzen und Rechnungswesen hinzugewonnen. Im neu aufgestellten Verwaltungsrat sind alle fachlichen Fähigkeiten und die Kenntnisse der für Swiss Steel Group relevanten Märkte und Kulturen abgedeckt.“
(Quelle: Swiss Steel Holding AG)
11.10.2021
LOCATIONS Messe am 14.10.21 in München mit starkem Programm
Das LOCATIONS Messeformat präsentiert am 14. Oktober die Veranstaltungsregion München und lädt alle, die sich professionell mit Veranstaltungen beschäftigen, in die bayerische Landeshauptstadt ein. Die Fachmesse bietet für jeden Anlass die passenden Räumlichkeiten und unterstützt in allen Fragen rund um die Veranstaltungsplanung. Im Mittelpunkt stehen Branchenaustausch, Expertenwissen, Interaktion und Vernetzung – vor Ort und virtuell. Gemeinsam mit Anbietern der Hotellerie, Tagungs- und Eventlocations, Künstlern, Convention Bureaus und Eventdienstleistern präsentiert Veranstalterin Nicole Stegmann die aktuellsten Trends und vielfältige neue Event-Konzepte aus der Metropolregion. Das Einzugsgebiet der Messe erstreckt sich von Augsburg, Ingolstadt, Kaufbeuren, Landshut, Rosenheim bis in die angrenzenden Gebiete wie Ulm, Biberach, Ravensburg im Westen, Regensburg im Norden sowie im Blickfeld der Alpen die österreichischen Bundesländer Tirol, Salzburg und Oberösterreich.
(Quelle: Capricorn Events)
11.10.2021
hub.berlin kommt im April 2022 zurück
Wie kann die Digitalisierung gegen den Klimawandel und für mehr Nachhaltigkeit eingesetzt werden? Wie können wir in der kommenden Legislaturperiode in Deutschland und in Europa einseitige technologische Abhängigkeiten verhindern und unsere digitale Souveränität stärken? Und welche konkreten Einsatzszenarien gibt es für digitale Technologien wie 5G oder Blockchain, Künstliche Intelligenz oder Quantencomputer, virtuelle Realitäten oder das Metaversum? Die hub.berlin wird nach der Corona-bedingten Zwangspause am 5. und 6. April 2022 Antworten auf solche Fragen liefern. Bei dem zweitägigen Business-Festival in der Station Berlin werden mehr als 300 internationale Sprecherinnen und Sprecher erwartet. „Die hub.berlin rückt die Chancen der Digitalisierung für Unternehmen und Gesellschaft in den Mittelpunkt. Wir wollen gemeinsam Lust auf digitale Technologien machen und dabei an die Erfahrungen mit dem Stand der Digitalisierung aus der Corona-Pandemie anknüpfen“, sagt Bitkom-Präsident Achim Berg. „Die hub.berlin zeigt, welche konkreten Möglichkeiten Zukunftstechnologien wie VR oder KI, aber auch Blockchain und Quantencomputer heute haben und künftig haben werden.“
(Quelle: BITKOM)
11.10.2021
ProSweets 2022: Sustainable Packaging in der Süßwaren- und Snackindustrie
Vom 30.01. bis 02.02.2022 rückt die ProSweets Cologne in Köln das "Sustainable Packaging" für die Snack- und Süßwarenindustrie in den Mittelpunkt. Die Branche hat ein großes Interesse daran, auf umweltfreundliche Materialien wie Papier oder recyclingfähige Mono-Folien und darauf abgestimmte Verpackungsprozesse umzustellen. Mit Blick auf die Zuliefermesse der Süßwaren- und Snackindustrie, die zeitgleich zur ISM stattfindet, wird klar: Das nachhaltige Verpacken der Vielfalt von Süßwaren und Snacks verlangt nicht nur innovative Packmaterialien, sondern auch hochflexible Maschinen, die diese verarbeiten können. Im Kampf um die Gunst der Konsument:innen am Point of Sale kommt es mehr denn je auf die Verpackung an. Spätestens mit dem "Green Deal" der EU rückt das recyclingfreundliche Design ins Zentrum von Werbung und Kommunikation – ein Trend, der sich auf der ProSweets Cologne 2022 in Köln widerspiegelt.
(Quelle: Koelnmesse GmbH)
11.10.2021
VDIK: Elektro-Pkw im September deutlich im Plus
Im September 2021 wurden 56.535 Elektrofahrzeuge neu zugelassen, das entspricht einem Zuwachs von 37%. In den ersten 9 Monaten haben die Elektro-Neuzulassungen um 134% auf 478.071 Einheiten gegenüber dem Vorjahreszeitraum zugelegt. Darunter waren 236.695 batteriebetriebene Elektroautos (+141%) und 241.042 Plug-In-Hybride ( 128%). Der Anteil am Gesamtmarkt betrug 24% (Vorjahreszeitraum 10%). Reinhard Zirpel, Präsident des Verbandes der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK), betonte: „In den ersten drei Quartalen hatte jeder vierte Neuwagen einen Elektroantrieb. Die finanzielle Förderung und das weiter wachsende Modellangebot sorgen dafür, dass das Interesse der Kunden an Elektroautos immer größer wird. Um Planungssicherheit für die Käufer und den Handel zu gewährleisten, sollte die novellierte Umweltbonus-Richtlinie daher nun so schnell wie möglich in Kraft gesetzt werden.“
(Quelle: VDIK)
11.10.2021
BITKOM: Mehr Investitionen in Social Media
Soziale Medien werden für die Unternehmen der digitalen Wirtschaft künftig noch wichtiger. 60% wollen ihre Ausgaben für Paid Content, also bezahlte Werbeposts im nächsten Geschäftsjahr steigern – und 49% für Owned Content, also selbst produzierte Inhalte. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Digitalverbands Bitkom unter Marketing-Verantwortlichen in der IT- und Telekommunikations-Branche. Demnach sind viele Unternehmen der Digitalwirtschaft auch erst in jüngster Zeit in diesem Bereich aktiv geworden: Ein Drittel (36%) setzt Paid Content erst seit Kurzem ein – und 34% schon seit Langem, also mehr als drei Jahre. Social Media Owned Content haben 27% erst vor Kurzem erstmals eingesetzt, 7 von 10 Digitalunternehmen (70%) nutzen eigene Posts bei LinkedIn, Xing, Twitter und anderen schon seit Langem. „Social Media wird für eine steigende Anzahl von Menschen fester Bestandteil des alltäglichen Lebens - und das weltweit. Wer seine Zielgruppen ansprechen will, kommt an sozialen Medien nicht vorbei“, sagt Dr. Florian Bayer, Bitkom-Experte für Digital Marketing.
(Quelle: BITKOM)
11.10.2021
DEHOGA: Gastgewerbe noch unter Vorkrisenniveau
Laut einer aktuellen Umfrage des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA Bundesverband) setzten Hotels und Restaurants im September 5,3% weniger um als im Vorkrisenjahr 2019. Damit haben sich die Umsatzverluste der Branche etwas abgeschwächt. Insbesondere die Betriebe mit überwiegend touristischen Umsätzen atmen auf. Sie berichten wie bereits im August von Umsatzzuwächsen und zwar im Sep. in Höhe von 4,0% (August +3,0%) gegenüber 2019. „Der Trend zum Kurzurlaub und Urlaub in der Heimat hält an“, erklärt Guido Zöllick, Präsident des DEHOGA Bundesverbandes. Viele Menschen hätten Deutschland als Reiseland neu entdeckt. Auch die Lust auf Ausgehen und geselligem Zusammensein sei groß. Erhebliche Umsatzausfälle beklagten jedoch noch die Business- und Tagungshotels, Eventcaterer sowie Clubs und Diskotheken. Es werde noch eine Weile dauern, bis die verheerenden Folgen der Krise mit monatelangem Lockdown überwunden seien, so Zöllick. So wies das Statistische Bundesamt für das 1. Halbjahr für das Gastgewerbe ein reales Minus von 61,4% aus.
(Quelle: DEHOGA)
8.10.2021
Yaskawa unterstützt Umsetzung der neuen Ökodesign-Richtlinie
Die neue europäische Ökodesign-Richtlinie für Elektromotoren und Frequenzumrichter schafft neue Möglichkeiten für Maschinenbauer und OEMs beim Einsatz entsprechender Komponenten, etwa durch eine Vorab-Simulation des Wirkungsgrads einer geplanten Maschine. Gleichzeitig stellt die Verordnung neue Anforderungen, die der Hersteller Yaskawa für seine Produkte u. a. durch eine entsprechende Online-Datenbank nutzerfreundlich und rechtssicher umsetzt. Die umweltgerechte Gestaltung von Produkten (Ökodesign) leistet einen wichtigen Beitrag dazu, im Zuge der Energiewende die Energie- und Ressourceneffizienz von Produkten, Maschinen und Anlagen zu verbessern. Konkrete Anforderungen an sogenannte energieverbrauchsrelevante Produkte – engl. energy-related products oder kurz ErP – formuliert in diesem Zusammenhang die Ökodesign-Richtlinie.
(Quelle: YASKAWA Europe GmbH)
8.10.2021
„Festo Supplier Elite Award 2021“ geht an Neugart
Mit einer herausragenden Gesamtbewertung hat die Esslinger Festo SE & Co. KG ihren Getriebelieferanten Neugart mit dem „Festo Supplier Elite Award 2021“ ausgezeichnet. Anlässlich der diesjährigen Verleihung, die bereits zum zweiten Mal nur virtuell stattfinden konnte, hob die Jury insbesondere die Bedeutung von Qualität und Liefertreue „auch in Zeiten der Unruhe und der vielfältigen Herausforderungen“ hervor. Bewertet wurden darüber hinaus Kriterien wie Reklamationsquote und Kommunikation. Neugart erfüllte diese hohen Anforderungen zum Beispiel mit dem bestmöglichen ppm-Wert („parts per million“), einer wichtigen Qualitätskennzahl. Die Voraussetzung dafür schaffen zum einen die Expertise aus über 90 Jahren Erfahrung sowie aus jährlich über 400 000 weltweit ausgelieferten Planetengetrieben, zum anderen ein umfassendes Gesamtpaket aus Getriebe-Hardware, Tools, Supply Chain und Services – und nicht zuletzt ein starkes Team, wie Geschäftsführer Bernd Neugart betont.
(Quelle: Festo SE & Co. KG)
8.10.2021
10 Jahre IRENA in Deutschland
Heute ist der 10. Jahrestag der offiziellen Eröffnung des Innovations- und Technologiezentrums (IITC) von IRENA in Bonn. Seit IRENA im Jahr 2009 von 75 Ländern in Bonn gegründet wurde, ist die Internationale Agentur für Erneuerbare Energien Herzstück eines beispiellosen globalen Zuwachses an erneuerbaren Energien. IRENA hat sich als einzigartige internationale Plattform für den Austausch von Wissen und politischen Strategien positioniert, um die Nutzung erneuerbarer Energien im Kampf gegen den Klimawandel, Energiearmut und Luftverschmutzung zu forcieren und gleichzeitig nachhaltiges Wirtschaftswachstum und die Schaffung von Arbeitsplätzen zu fördern. Heute spielt IRENA eine führende Rolle bei der Energiewende und unterstützt mehr als 180 Staaten auf der ganzen Welt bei ihrem Übergang zu einer nachhaltigen Energiezukunft.
(Quelle: IRENA)
7.10.2021
AUMA: Umfangreichste Förderung für Unternehmen seit 60 Jahren beschlossen
Kleine und mittelständische Unternehmen aus Deutschland werden 2022 mit einem weitreichenden Programm für Präsentationen auf Messen im Ausland unterstützt. Mehr noch als in den vergangenen Jahren ist die Förderung von Messeauftritten in Europa möglich. Neben Russland und der Ukraine werden nun Teilnahmen im Vereinigten Königreich und auch innerhalb der Europäischen Union unterstützt. Mit dem Messe-Neustart nach den Corona-Lockdowns soll deutschen Unternehmen der Zugang zum EU-Binnenmarkt erleichtert werden. Mehr als 45 Mio. Euro stehen im Auslandsmesseprogramm des Bundeswirtschaftsministeriums 2022 bereit. Der Bund trägt bis zu 70 Prozent der direkten Messekosten, den Rest das ausstellende Unternehmen. Als Verband der deutschen Messewirtschaft koordiniert der AUMA das Programm des Bundes.
(Quelle: AUMA)
7.10.2021
Swiss Steel Group-Aktionäre stimmen Ernennung neuer Verwaltungsratsmitglieder zu
Swiss Steel Holding AG, ein weltweit führendes Unternehmen im Speziallangstahl, gibt bekannt, dass die Aktionäre an der heutigen ausserordentlichen Generalsammlung der Ernennung aller vom Verwaltungsrat vorgeschlagenen neuen Verwaltungsratsmitglieder zugestimmt haben. Des Weiteren nahmen sie die Änderung der Statuten zur Anzahl der Verwaltungsratsmitglieder auf 5 bis 10 (von bisher 5 bis 9) an. Die Aktionäre liessen ihre Stimmrechte gemäss COVID-19-Verordnung 3 durch den unabhängigen Bevollmächtigten vertreten. VR-Präsident Jens Alder: „Ich danke den Aktionärinnen und Aktionären für die Annahme unseres Vorschlags zur Ernennung der drei neuen VR-Mitglieder. Mit Ralf Göttel, Mario Rossi und Emese Weissenbacher haben wir Persönlichkeiten mit ausgewiesenen Kompetenzen in den Bereichen internationale Führung in einem industriellen Umfeld, Automobilzulieferung, Prozessoptimierung, Effizienzsteigerung, strategische Neuausrichtung sowie Finanzen und Rechnungswesen hinzugewonnen. Im neu aufgestellten Verwaltungsrat sind alle fachlichen Fähigkeiten und die Kenntnisse der für Swiss Steel Group relevanten Märkte und Kulturen abgedeckt, um weiterhin gemeinsam mit der Konzernleitung an der erfolgreichen Transformation des Unternehmens für eine nachhaltige Zukunft zu arbeiten.“
(Quelle: Swiss Steel Holding AG)
7.10.2021
VDMA: Neue Partnerschaft für den europäischen Batteriemaschinenbau vereinbart
Die Fachabteilung Batterieproduktion im VDMA und die Forschungsfertigung Batteriezelle (FFB) der Fraunhofer-Gesellschaft in Münster haben sich auf eine gemeinsame Zusammenarbeit verständigt. Hierzu wurde im September ein Memorandum of Understanding (MOU) unterzeichnet. „Die Fraunhofer Forschungsfertigung Batteriezelle bietet die Möglichkeit zur technologischen Umsetzung und Überführung von neuen Produktionslösungen in die großindustrielle Anwendung. Dies ist für den europäischen Maschinen- und Anlagenbau eine Chance, die es zu nutzen gilt“, erläutert Marc Kirchhoff, stellvertretender Vorstandsvorsitzender von VDMA Batterieproduktion und Head of International Key Account Management bei der TRUMPF Laser- und Systemtechnik GmbH. Ziel der langfristig angelegten Zusammenarbeit mit dem Titel “Produce Future Batteries – Transform4Production” ist die Stärkung des europäischen Batteriemaschinenbaus im globalen Wettbewerb.
(Quelle: VDMA)
6.10.2021
Stiftung Preußischer Kulturbesitz will bis 2035 klimaneutral sein
Nicht zuletzt die verheerenden Hochwasserkatastrophen, Waldbrände von enormer Fläche oder steigende Wasserknappheit machten dieses Jahr überdeutlich, dass der menschengemachte Klimawandel sich Bahn bricht. Zahlreiche internationale und nationale Kultureinrichtungen haben sich in den letzten Jahren auf den Weg begeben, ihren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. In jüngster Zeit haben auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stiftung Preußischer Kulturbesitz verschiedene Initiativen gegründet, um die Klimabilanz der Stiftung zu ermitteln und zu verbessern. Eine stiftungsweite Taskforce hat die Vision einer SPK entwickelt, die in ökologischer, sozialer und ökonomischer Hinsicht nachhaltig agiert. Das erste Ziel dieses Prozesses ist die Klimaneutralität der SPK vor 2035. „Die SPK stellt sich dem Thema Nachhaltigkeit auf vielen Ebenen. Wir haben im zurückliegenden Jahr einen partizipativen Prozess angestoßen, in dem Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Projekte entwickeln, etwa für nachhaltige Begrünungen in unseren Einrichtungen, ressourcenschonendes Arbeiten, Recycling, nachhaltiges Arbeiten und grüne Mobilität“, so SPK-Präsident Hermann Parzinger.
(Quelle: Stiftung Preußischer Kulturbesitz)
6.10.2021
Neuer CEO bei Kögel: Christian Renners ist Vorsitzender der Geschäftsführung
Christian Renners hat zum 01.10.21 die Position des Vorsitzenden der Geschäftsführung der Kögel Trailer GmbH übernommen. Zudem zeichnet Renners für die Bereiche Vertrieb, Marketing und Business Development verantwortlich. Er will den Kundenfokus weiter stärken und ihnen die wirtschaftlichsten und nachhaltigsten Transportlösungen entsprechend ihrer Bedürfnisse liefern. Die Gesellschafter der Kögel Trailer GmbH haben Christian Renners zum CEO berufen. Christian Renners übernimmt zum 01.10.21 die Position des Vorsitzenden der Geschäftsführung von Kögel. Er ist zudem für die Bereiche Vertrieb, Marketing und Business Development verantwortlich. Damit besteht die Geschäftsführung von Kögel künftig aus vier Personen. Neben Christian Renners sind das Thomas Heckel (CFO), Thomas Eschey (COO) und Massimo Dodoni (CSO). Christian Renners ist ein erfahrener Top-Manager mit jahrzehntelanger Expertise im B2B-Bereich. Zuletzt war er sechs Jahre als Geschäftsführer von Vossloh Fastening Systems GmbH, einer Tochter der Vossloh AG, tätig. Der Vossloh-Konzern ist ein weltweit führendes Unternehmen der Bahninfrastruktur-Branche.
(Quelle: Kögel Trailer GmbH)
6.10.2021
Volue schließt Übernahme von ProCom ab
Volue schließt die Übernahme der deutschen ProCom GmbH ab und stärkt ihre Position als führender Technologieanbieter für die europäische Energiewirtschaft. ProCom ist ein Anbieter für Produkte und Dienstleistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette für saubere Energie. Die Vereinbarung zum Erwerb von 100% der ProCom GmbH wurde im Juli bekannt gegeben und planmäßig zum 1. Oktober abgeschlossen. Volue wird durch die Akquisition drei Millionen Euro an jährlich wiederkehrenden Umsätzen, rund 60 Mitarbeiter und über 60 Kunden in sein Geschäft aufnehmen. „Die Übernahme von ProCom stärkt unsere Position im Segment der kleinen und mittleren Stromerzeuger und wird uns eine stärkere Präsenz in Deutschland, Österreich und der Schweiz verschaffen“, sagt Trond Straume, Chief Executive Officer von Volue. ProCom hat seinen Hauptsitz in Aachen und Niederlassungen in Köln und Berlin. ProCom ist ein Familienunternehmen, das seit mehr als 40 Jahren führende Technologielösungen für den Energiesektor und angrenzende Branchen anbietet.
(Quelle: Volue ASA)
6.10.2021
Deutscher App-Markt erreicht neues Rekordhoch
Handyspiele, Lernprogramme, Büroanwendungen: Im Jahr 2021 geben die Deutschen so viel Geld für Handy-Apps aus wie noch nie. Insgesamt 2,9 Mrd. Euro Umsatz werden in diesem Jahr mit Smartphone-Programmen generiert werden. Das teilt der Digitalverband Bitkom auf Basis von Daten des Marktforschungsinstituts research2guidance mit. Binnen zwei Jahren hat sich der Umsatz nahezu verdoppelt. Im vergangenen Jahr wurden hierzulande 2,3 Mrd. Euro umgesetzt; 2019 lag der Umsatz noch bei 1,6 Mrd. Euro. „Das Angebot an Apps wird immer größer – sie ersetzen die Digitalkamera, das Bücherregal, die Spielekonsole“, sagt Dr. Sebastian Klöß, Bereichsleiter für Consumer Technology beim Digitalverband Bitkom. „Gerade in der Corona-Krise haben die Menschen mehr Zeit mit ihrem Smartphone verbracht. Sie haben neue Apps ausprobiert und dabei auch mehr Geld ausgegeben – etwa, um mit kostenpflichtigen Online-Kursen fit zu bleiben, sich mit Spielen die Zeit zu vertreiben oder um neue Sprachen zu lernen.“
(Quelle: BITKOM)
6.10.2021
VDIK: Pkw-Markt in sehr schwierigem Fahrwasser
Im September wurden in Deutschland 197.000 Pkw neu zugelassen. Das waren 26 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Es ist damit der schlechteste September seit 1991. Erstmals überhaupt wurden in diesem Monat weniger als 200.000 Neuwagen verkauft. Auch auf das Gesamtjahr betrachtet ist der Pkw-Markt nun ins Minus gerutscht. Insgesamt wurden 2,02 Millionen Pkw neu zugelassen, das entspricht einem Rückgang um 1,2%. Damit blieb der deutsche Pkw-Markt seit Jahresbeginn rund 17% unter dem 10-jährigen Durchschnitt. Die internationalen Hersteller erreichten im September wie schon im Vorjahr einen Marktanteil von 44%. Reinhard Zirpel, Präsident des Verbandes der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK), sagte: „Der deutsche Pkw-Markt kommt in immer schwierigeres Fahrwasser. Nach der Markterholung im ersten Halbjahr sind seit Jahresmitte deutliche Rückgänge zu verzeichnen. Wir steuern derzeit auf einen stagnierenden oder sogar rückläufigen Pkw-Markt im Jahr 2021 zu. Und das trotz des äußerst niedrigen von Corona geprägten Vorjahresniveaus.“
(Quelle: VDIK)
6.10.2021
BITKOM zum Ausfall von Facebook, Whatsapp und Instagram
Die Plattformen Facebook und Instagram sowie der Messenger-Dienst Whatsapp waren weltweit stundenlang ausgefallen. Dazu erklärt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder: „Der Ausfall der Plattformen und die Reaktionen der Nutzerinnen und Nutzer zeigen, welche zentrale Rolle soziale Medien mittlerweile einnehmen. Während viele Menschen für ihre private Kommunikation und den Austausch mit Freundeskreis oder Familie auf andere Kanäle ausgewichen sind, waren Unternehmen zum Teil an ihrer Arbeit gehindert. Auch in Deutschland setzt ein großer Teil der Wirtschaft auf die Plattformen: So nutzt jedes dritte Unternehmen (30%) Social Media für die interne und externe Kommunikation. Zwei Drittel (66%) nutzen dafür Messenger-Dienste, wie eine repräsentative Bitkom-Studie im Mai 2021 ergeben hat. Insbesondere für Unternehmen ist daher wichtig, die eigene Kommunikation auf mehrere Kanäle zu verteilen und Alternativen zu haben, die bei einem Ausfall der primär genutzten Dienste eingesetzt werden können.“
(Quelle: BITKOM)
6.10.2021
STILL beim Deutschen Logistik-Kongress 2021
„Thesen am Tresen – Der STILL Logistik-Talk“: So lautet der Titel des Talkformats, das der Hamburger Intralogistiker STILL für Investitionsentscheider und Logistikinteressierte entwickelt hat. Das Format findet erstmals während des Deutschen Logistik-Kongresses vom 20.10. bis 22.10.21 in Berlin statt. STILL verwandelt das Sternerestaurant „Hugos“ im Berliner Hotel „InterContinental“ während der 38. Auflage des Kongresses der Bundesvereinigung Logistik (BVL) in ein Aufnahmestudio. In insgesamt fünf Talks diskutieren Logistikexperten und
-expertinnen aus Industrie, Handel, Logistikdienstleistung und Wissenschaft jeweils 40 Minuten lang zugespitzte Thesen, die sie heute und in der Zukunft bewegen. Die Diskussionen an der Bar drehen sich um die Themen Globalisierung, Digitalisierung, Umwelt, Automatisierung und Sicherheit. Moderiert werden sie von der Logistikjournalistin Anita Würmser und dem Logistikjournalisten Thilo Jörgl.
(Quelle: STILL GmbH)
6.10.2021
BSW-Solar: Solarbranche auf Wachstumskurs
Zur Eröffnung der Messe The Smarter E Europe Restart 2021 in München blickt Deutschlands Solarwirtschaft optimistisch in die Zukunft. „Wachsende Märkte und ein deutlich gestiegenes Klimaschutzbewusstsein bei Verbrauchern, Wirtschaft und auch in der Politik stimmen zuversichtlich. Wir erwarten, dass die nächste Bundesregierung die Solarisierung deutlich beschleunigen wird“, sagt Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Solarwirtschaft (BSW). Zum Restart der bis zum Freitag dauernden Messe werden über 400 Aussteller und rund 20.000 Besucher aus aller Welt auf dem Münchener Messegelände erwartet. Die Investitionsbereitschaft in Photovoltaik und Speicher wächst seit Jahren kräftig und das Geschäftsklima in der Solarbranche ist auf einem konstant hohen Niveau. Für 2021 rechnet der BSW erneut mit zweistelligen Wachstumsraten. Getrieben werde die Solartechnik-Nachfrage zunehmend auch durch die Verbreitung der Elektromobilität.
(Quelle: BSW-Solar)
5.10.2021
BSW-Solar: Solarwärme schützt vor Gaspreisschock
Die Gas- und Ölpreise befinden sich auf dem Höhenflug und Verbrauchern droht eine teure Heizsaison. Beflügelt werden die Preise für fossile Energieträger durch Lieferengpässe und jährlich steigende CO2-Preise, wie sie von der Bundesregierung vor zwei Jahren gesetzlich verankert wurden. Immer mehr Eigenheimbesitzer nehmen erwartbare Heizkostensteigerungen von mehreren hundert Euro jährlich zum Anlass dafür, in eine Solarheizung zu investieren. Unterstützt werden sie dabei von derzeit besonders attraktiven Förderkonditionen, die auch eine Nachrüstung bestehender Heizsysteme mit klimafreundlichen Solarkollektoren ermöglichen. Nach einem Marktwachstum bei Solarheizungen in Höhe von 26% im Vorjahr zog die Nachfrage auch im 1. Halbjahr 2021 mit 15% weiter zweistellig an, teilte der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW) mit. Bereits 2,5 Mio. deutsche Haushalte nutzen Solarkollektoren für die Warmwasserbereitung oder Heizungsunterstützung. Nach einer jüngsten Umfrage des Potsdamer Nachhaltigkeitsinstituts IASS unter rund 4.000 Haushalten gab mehr als jeder dritte von ihnen an, sich die Investition in eine Solarwärmeanlage gut vorstellen zu können.
(Quelle: BSW-Solar)
5.10.2021
BITKOM startet Smart-School-Wettbewerb 2022
Geschichtsunterricht mit dem Tablet, Mathe-Aufgaben am Whiteboard, Hausgaben per Mail – für viele Schülerinnen und Schüler ist digitaler Unterricht eine Wunschvorstellung. Zuletzt bewerteten Eltern von schulpflichtigen Kindern die Ausstattung der Schulen mit digitalen Endgeräten gerade einmal mit der Schulnote 3-. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Digitalverbands Bitkom im Frühjahr dieses Jahres. Eine Mehrheit aller Menschen im Land ist der Meinung, dass Deutschlands Schulen dringend digitaler werden müssen: 71% fordern von der künftigen Bundesregierung, Informatik als Pflichtfach ab der 5. Klasse einzuführen. Allerdings sind dem Bund durch den Föderalismus die Hände gebunden. Und so meinen 67%, dass der Bund mehr Kompetenzen brauche, um die Digitalisierung der Schulen voranzutreiben. Um Deutschlands Schulen bei der Digitalisierung zu unterstützen, startet der Bitkom am heutigen 4.10.21 die fünfte Runde des Smart-School-Wettbewerbs. Mit der Auszeichnung als Smart School sollen Schulen gewürdigt werden, die überzeugende Konzepte zur Digitalisierung von Schule und Unterricht haben und digitale Bildung schon heute praktisch realisieren.
(Quelle: BITKOM)
5.10.2021
SMC auf der Motek 2021
Nach rund eineinhalb Jahren Pandemie kehren wir langsam zur Normalität zurück – und stehen doch wieder vor neuen Herausforderungen. Denn die aktuelle Lage beim Welthandel ist angespannt: Rohstoffknappheit und Personalmangel in der Logistik beeinträchtigen die internationalen Lieferketten, weltweit sind Unternehmen mit Engpässen konfrontiert. Parallel dazu rückt das Thema Nachhaltigkeit mehr denn je in den Fokus. Gute Gründe für mehr Effizienz, mehr Sicherheit sowie smartere Komponenten und Prozesse, um Ressourcen zu sparen. Wohin die Reise in Sachen Produktions- und Montageautomatisierung geht, zeigen mehr als 800 Aussteller auf der Motek 2021 in Stuttgart. Auch SMC ist auf der internationalen Fachmesse vom 5. bis 8. Oktober in Halle 1, Stand 1710, wieder live dabei und präsentiert eine Reihe neuer Lösungen für mehr Prozesssicherheit und Nachhaltigkeit.
(Quelle: SMC)
5.10.2021
Community-Plattform GemeinsamErleben übernimmt Spontacts
Die Community-Plattform GemeinsamErleben, gegründet und betrieben von der SYNEXIT GmbH in Wien, übernimmt Spontacts. Spontacts ist ein Mitmacher-Portal, das zur Jochen Schweizer mydays Group gehört, welche wiederum Teil des Medienkonzerns ProSiebenSat.1 ist. GemeinsamErleben führt die User*innen beider Plattformen zusammen und bildet daraus die größte Freizeit-Community in Deutschland, Österreich und der Schweiz. „Die Übernahme unseres größten deutschen Mitbewerbers ist für uns ein wichtiger Schritt in Richtung Internationalisierung. Damit sind wir die größte Freizeit-Community im gesamten deutschsprachigen Raum, die sowohl unseren Community-Mitgliedern als auch Geschäftskund*innen neue Vorteile bietet“, sagt Alexander Lendl, geschäftsführender Gesellschafter der SYNEXIT GmbH. GemeinsamErleben ist eine Plattform, die Menschen mit gleichen Interessen, Wünschen und Zielen in der Freizeit zusammenbringt. Über 250.000 registrierte Mitglieder in mehr als 50 Communities finden bereits Gleichgesinnte, organisieren ihre Freizeitaktivitäten, erweitern ihren Freundeskreis und bauen persönliche Interessensnetzwerke auf (z. B. zu den Themen Wandern, Radfahren, Kulinarik, Reisen, Kunst, Kultur, Gesundheit usw.).
(Quelle: SYNEXIT GmbH)
5.10.2021
Maschinen- und Anlagenbau: Kräftiger Zuwachs auf schwacher Basis
Ungeachtet aller Lieferengpässe haben sich die Auftragsbücher im Maschinen- und Anlagenbau auch im August kräftig gefüllt. Die Bestellungen legten im Vergleich zum Vorjahr real um stattliche 48% zu. „Allerdings lag die Messlatte für den Vorjahresvergleich auch extrem niedrig: Im August 2020 fuhr die Maschinenbauindustrie das drittschwächste Order-Ergebnis des vergangenen Jahres ein“, erläutert VDMA-Konjunkturexperte Olaf Wortmann. Auf dieser schwachen Basis aufbauend, konnten die Unternehmen ihre Inlandsbestellungen im August um 36 Prozent erhöhen. Die Aufträge aus dem Ausland wuchsen sogar um 54%. „Dieser im Vergleich zum Inland spürbar höhere Zuwachs geht auch darauf zurück, dass aus dem Ausland deutlich mehr Aufträge für Großanlagen als im Vorjahr kamen“, sagt Wortmann. Die Bestellungen aus dem Euroraum legten im Berichtsmonat um 41% zu, aus dem Nicht-Euroraum kamen 59% mehr Orders in die Bücher. Im weniger schwankungsanfälligen Drei-Monats-Zeitraum Juni bis August legten die Bestellungen um 45% im Vergleich zum Vorjahr zu. Aus dem Inland kamen 34% mehr Orders, die Auslandsaufträge legten um 51% zu. Aus den Euro-Ländern wurde eine Steigerung von 42% verbucht, aus den Nicht-Euro-Ländern kamen 56% mehr Bestellungen.
(Quelle: VDMA)
5.10.2021
Startschuss für das Smart Factory Institute in Chattanooga
Die Deutsche Messe Technology Academy setzt ihre rasche Internationalisierung in den USA fort: Sie eröffnet am 1.10.21 das Smart Factory Institut in Chattanooga. Diese Einrichtung für den industriellen Wissenstransfer wird von mehreren Partnern in den USA und auch von der Volkswagen Academy getragen und soll Innovationen in den Industrieunternehmen im Südosten der USA anregen. Das Projekt, das von der Deutschen Messe Technology Academy bereits vor dem Ausbruch der weltweiten Pandemie ins Auge gefasst wurde, fand die Unterstützung zahlreicher Partner in den USA. Beim Smart Factory Institute Chattanooga wirken die Tennessee Manufacturers Association, die Personalentwicklungsfirma Peak Performance Inc. und die Volkswagen Academy zusammen. Rückendeckung hat das Projekt durch die Legislative des Staates Tennessee und Gouverneur Bill Lee: Tennessee gab grünes Licht für das Projekt und stellt ein “Startkapital” von 400.000 Dollar für das Institut zur Verfügung.
(Quelle: Deutsche Messe AG)
5.10.2021
Inspiration tanken: Audi startet Pilotprojekt am Messezentrum Nürnberg
Spatenstich und „Plug-in“ für ein Zukunftsprojekt am Messezentrum Nürnberg: Audi und die NürnbergMesse haben gemeinsam die Bauarbeiten für den weltweit ersten „Audi charging hub“ gestartet. Am Spatenstich auf dem Messegelände nahmen der Bayerische Finanzminister und Aufsichtsratsvorsitzende der NürnbergMesse Albert Füracker, MdL, Nürnbergs Oberbürgermeister Marcus König, Ralph Hollmig als Projektleiter Audi charging hub gemeinsam mit dem CEO der NürnbergMesse Group, Dr. Roland Fleck, teil. „Der Klimaschutz ist ein herausragendes Ziel der Bayerischen Staatsregierung. Hier müssen alle Teile der Gesellschaft an einem Strang ziehen. Für ein Flächenland wie Bayern ist nachhaltige Mobilität ein zentraler Baustein. Deshalb freut mich die Kooperation der AUDI AG und der NürnbergMesse beim Pilotprojekt ‚Elektro-Tankstellen der Zukunft‘. Diese Zusammenarbeit wird die Elektromobilität ein gutes Stück voranbringen!“, betont Finanz- und Heimatminister Albert Füracker.
(Quelle: NürnbergMesse)
5.10.2021
VDMA: „Kein Votum für diese Taxonomie!“
Zur Abstimmung im EU-Parlament über die ersten technischen Kriterien der Taxonomie-Verordnung sagt VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann: „Das Europäische Parlament sollte die vorliegenden ersten technischen Kriterien der EU-Taxonomie zu Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel ablehnen. Denn die Kriterien diskriminieren Industrien, die die grüne Transformation vorantreiben. Unsere Maschinen- und Anlagenbauer leisten mit ihren Technologien einen direkten Beitrag zur Klimaneutralität, indem sie anderen Branchen diesen Weg ermöglichen. Dies spiegelt sich in den derzeitigen technischen Kriterien nicht wider und erschwert unseren Unternehmen den Zugang zu nachhaltiger Finanzierung deutlich. Denn offen ist auch, wie unsere Wirtschaftsaktivitäten Taxonomie-konform dargestellt werden können. In dieser Form führt die aktuelle Taxonomie für den Maschinen- und Anlagenbau zu einem immensen bürokratischen Mehraufwand und Kosten. Außerdem ergibt sich für Technologiehersteller, die zusätzliche Berichtspflichten unter der Taxonomie erfüllen müssen, eine Mammutaufgabe. Das geht an dem vorbei, was insbesondere mittelständische Unternehmen leisten können.“
(Quelle: VDMA)
4.10.2021
Veränderungen im Vorstand der Carl Zeiss AG
Das Vorstandsmitglied der Carl Zeiss AG, Dr. Ludwin Monz (57), hat dem Aufsichtsrat mitgeteilt, dass er für eine weitere Amtszeit nicht zur Verfügung steht. Der Aufsichtsrat hat die Entscheidung von Dr. Monz mit Bedauern zur Kenntnis genommen. Dr. Monz und der Aufsichtsrat haben sich heute auf die Beendigung des Vorstandsmandats mit Ablauf des 31.12.2021 verständigt. Gegenwärtig verantwortet Dr. Monz die ZEISS Sparte Medical Technology. Zugleich ist er Vorstandsvorsitzender der börsennotierten Carl Zeiss Meditec AG. Auch dieses Mandat wird er zeitgleich abgeben.
(Quelle: Carl Zeiss AG)
4.10.2021
Preisträgerinnen des VONOVIA AWARD FÜR FOTOGRAFIE 2021 gekürt
Bei der virtuellen Verleihung des VONOVIA AWARD FÜR FOTOGRAFIE 2021 sind am Donnerstag, 30. September, in Hamburg die Gewinnerinnen ausgezeichnet worden: Julia Autz (1. Preis), Karina-Sirkku Kurz (2. Preis) und Jana Sophia Nolle (3. Preis) gewannen in der Kategorie »Beste Fotoserie«. Sarah Grethe ist die diesjährige Nachwuchspreisträgerin. Erstmals in der Geschichte des VONOVIA AWARD FÜR FOTOGRAFIE gehen die hochdotierten Preise alle ausschließlich an Fotografinnen. Ihre Arbeiten werden durch die Fachjury insbesondere dafür gewürdigt, dass sie mit komplexen Erzählweisen das Thema ZUHAUSE neu und zeitgemäß interpretieren. Wichtige Fragestellungen unserer heutigen Gesellschaft – wie das Verhalten von Heranwachsenden in einem repressiven System (Julia Autz), die Selbstoptimierung des eigenen Körpers (Karina-Sirkku Kurz) und das Verhältnis von Arm und Reich (Jana Sophia Nolle) – stehen im Mittelpunkt ihrer fotografischen Erkundungen. Auch die Spurensuche in der eigenen Familie und das Thema Erinnerungskultur (Sarah Grethe) werden in den Blick genommen.
(Quelle: ARTEFAKT Kulturkonzepte)
4.10.2021
VCI: Ein Sofortprogramm anpacken
Der Verband der Chemischen Industrie (VCI) schlägt ein Sofortprogramm für industriepolitische Maßnahmen vor, deren Umsetzung von der neuen Bundes¬regierung so schnell wie möglich angepackt werden soll. Eine zügige Regierungsbildung schaffe die Basis dafür. Auf sieben Politikfeldern gilt es aus Sicht des VCI mit Beginn der Legislaturperiode unmittelbar tätig zu werden, damit Deutschland ein international wettbewerbsfähiger und innovativer Chemie- und Pharmastandort bleibt. „Bei vielen Standortfaktoren besteht dringender Handlungsbedarf. Hoher Strompreis, zeitraubende Bürokratie und langsame Genehmigungsverfahren sind nur einige Beispiele, die den Unter¬nehmen große Probleme bereiten“, erklärte VCI-Präsident Christian Kullmann.
(Quelle: VCI)
4.10.2021
BMW M4 Kleinserie entsteht mit neuem Lackverfahren
Das BMW Group Werk Dingolfing pilotiert ein neues oversprayfreies Lackierverfahren, das mehrfarbige Lackierungen und das Aufbringen von Mustern ohne Schablonen und Abkleben des Fahrzeugs ermöglicht. Die hoch innovative Applikationstechnik erhöht jedoch nicht nur den Individualisierungsgrad für die Kunden, sondern leistet auch einen Beitrag zur Nachhaltigkeit durch die Reduktion von Abfall und Energieverbrauch. Erstmalig zum Einsatz kommt die Technologie bei 19 BMW M4 Coupés, die mit einer individuellen Bicolor-Lackierung und M4-Kennzeichnung auf Motorhaube und Heckklappe demnächst im Werk Dingolfing vom Band rollen. Milan Nedeljkovic, Produktionsvorstand der BMW AG: „Wir haben höchste Ansprüche an unsere Produktion hinsichtlich Effizienz, Nachhaltigkeit und Digitalisierung. Diese smarte Lackiertechnologie vereint sämtliche Ansprüche an einen innovativen Produktionsprozess und bietet darüber hinaus einen einzigartigen Kundennutzen.“
(Quelle: BMW Group)
4.10.2021
NUFAM: Nutzfahrzeugmesse mit starken Besucherzahlen trotz Pandemie
Die Nutzfahrzeugmesse NUFAM schließt ihre Hallen mit starken Aussteller- und Besucherzahlen, die an vorpandemische Zeiten der letzten Veranstaltung 2019 anknüpfen können. Rund 22.000 Besuchende informierten sich über vier Tage bei über 350 Herstellern und Dienstleistern aus 13 Ländern, die das gesamte Spektrum der Nutzfahrzeugbranche abbildeten. Die Teilnehmenden des ersten großen Branchentreffs nach Beginn der Pandemie vergaben Bestnoten für die Angebotsbreite und -qualität sowie die Organisation und das Sicherheits- und Hygienekonzept. Ein höherer Fachbesucheranteil, eine größere Reichweite und der persönliche Austausch machen die NUFAM 2021 zu einer rundum gelungenen Messe. Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Messe Karlsruhe: „Die Messe Karlsruhe hat es geschafft, die NUFAM fest in Europa zu verankern. Mit den gezeigten innovativen Technologien bei alternativen Antrieben und nachhaltig-effizienten Lösungen für den Gütertransport von morgen, passt die NUFAM hervorragend in die Forschungslandschaft der Technologieregion Karlsruhe.
(Quelle: Karlsruher Messe und Kongress GmbH)
1.10.2021
Bernd Neugart neuer Vorsitzender im VDMA-Fachverband Antriebstechnik
Die Mitgliedsfirmen des VDMA-Fachverbands Antriebstechnik haben Bernd Neugart, Geschäftsführer des Getriebespezialisten Neugart GmbH in Kippenheim, anlässlich ihrer turnusmäßigen Mitgliederversammlung in Frankfurt/Main zum neuen Vorsitzenden des Vorstands gewählt. In dieser ehrenamtlichen Funktion vertritt er nun die Interessen von über 200 Unternehmen der Branche. Innerhalb des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e. V. (VDMA) repräsentiert der Fachverband Antriebstechnik Hersteller von Antriebselementen, Getrieben, elektrischer Antriebstechnik und Lineartechnik und damit die größte Zulieferindustrie des Maschinen- und Anlagenbaus. „Mit den Topthemen Nachhaltigkeit und Klimaschutz und mit dem weiten Themenfeld der Digitalisierung eröffnen sich Möglichkeiten für zukunftsträchtige Produkte und Technologien in immer neuen Anwendungsbereichen“, blickt Bernd Neugart anlässlich seiner Wahl in die Zukunft der Antriebstechnik. „Hier setzen wir uns als Fachverband für unsere Mitglieder ein und wollen unser Netzwerk und Serviceportfolio noch weiter ausbauen.“
(Quelle: VDMA)
1.10.2021
Freeride Filmfestival 2021: Zurück zur Essenz
Das Freeride Filmfestival (FFF) geht vom 4. bis 27. November 2021 wieder auf Tour durch Kinos in Deutschland, Österreich und der Schweiz – mit sechs Ski- und Snowboardfilmen, die vor Power, Powder und Action strotzen. Zugleich bringen sie aber einen höchst geschmeidigen, anmutigen und verspielten Touch mit: voller magischer Momente im Einklang mit der Natur, voller experimenteller Erzähltechniken und voller meisterlicher Virtuosität im sportlichen wie im künstlerischen Sinn. In Deutschland gastiert das FFF am 09.11. in Stuttgart, am 10.11. in München, am 18.11. in Rottach-Egern und am 19.11. in Garmisch-Partenkirchen.
(Quelle: AAA Alpine and Adventure GmbH)
1.10.2021
Formnext 2021 mit 2G-Regel
Die Formnext 2021 wird unter Anwendung der 2G-Regel stattfinden. Dazu hat sich der Veranstalter, die Mesago Messe Frankfurt, in Abstimmung mit dem Ausstellerbeirat entschieden. Die rechtliche Rahmenbedingung ist die aktuelle Corona-Schutzverordnung des Bundeslandes Hessen, die einem Veranstalter die Wahl zwischen der Anwendung der 3G- oder der 2G-Regel lässt. „Bei der Entscheidung haben wir die Pros und Contras beider Varianten sorgfältig abgewogen. Wir kamen zur Entscheidung, dass die 2G-Regel den Teilnehmern mehr Sicherheit, Freiheit und Komfort auf der Messe bietet“, erklärt Petra Haarburger, Geschäftsführerin der Mesago Messe Frankfurt. Die 2G-Regel besagt, dass ausschließlich geimpfte und genesene Personen an einer Veranstaltung teilnehmen können. Dafür entfallen die Maskenpflicht und Abstandsregeln. „Die Möglichkeiten der 2G-Regel in Hessen haben wir gerne genutzt, um unseren Ausstellern und Besuchern ein möglichst authentisches Messerlebnis und uneingeschränkte Messegespräche zu ermöglichen“, ergänzt Sascha Wenzler, Vice President Formnext der Mesago Messe Frankfurt.
(Quelle: Mesago Messe Frankfurt)
1.10.2021
EXPO REAL 2021 bietet wertvolle Einblicke
Die erste EXPO REAL nach Ausbruch der Coronapandemie steht vor der Tür – und das erprobte Schutz- und Hygienekonzept der Messe München erlaubt der Immobilienwirtschaft endlich wieder, ihr Netzwerk in den Messehallen aufleben zu lassen. Die Folgen der Pandemie für die Volkswirtschaft wie für die Immobilienbranche sind zentrales Thema im Konferenzprogramm – genauso wie die Verantwortung der Branche in Zeiten des Klimawandels. „1.200 Aussteller haben sich bis dato für die EXPO REAL angemeldet – und schenken uns ihr Vertrauen, dass Branchentreffen wieder problemlos möglich sind. Das wissen wir nach 20 Monaten Stillstand sehr zu schätzen“, erklärt Claudia Boymanns, Projektleiterin der EXPO REAL. „Und wir freuen uns, die drängenden Themen unserer Zeit diskutieren und haben dazu viele versierte Experten in unserem Konferenzprogramm versammelt.“
(Quelle: Messe München)
1.10.2021
BMW AG hebt Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2021 an
Die Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft (BMW AG) erhöht für das Geschäftsjahr 2021 den Prognosekorridor für die EBIT-Marge im Segment Automobile von zuletzt 7% bis 9% auf nunmehr 9,5% bis 10,5% und den Prognosekorridor für den Return on Equity für das Segment Finanzdienstleistungen von zuletzt 17% bis 20% auf 20% bis 23%. Zwar wird aufgrund der weiterhin angespannten Liefersituation bei Halbleitern auch in den nächsten Monaten mit Beeinträchtigungen von Produktion und Absatz gerechnet. Die BMW AG erwartet jedoch, dass anhaltend positive Preiseffekte bei den Neu- und Gebrauchtwagen im Gesamtjahresergebnis die negativen Absatzeffekte überkompensieren. Die positiven Ergebniseffekte wirken sich erhöhend auf das Konzernergebnis vor Steuern aus, für das unverändert eine deutliche Steigerung erwartet wird. Für den Free Cash Flow des Segments Automobile wird nunmehr mit einem Wert von rund 6,5 Mrd. € gerechnet.
(Quelle: BMW Group)
1.10.2021
Covestro zeigt Zukunftslösung auf Expo in Dubai
Covestro zeigt auf der Weltausstellung in Dubai, wie sich CO? als nachhaltiger neuer Rohstoff in der Kunststoffherstellung nutzen lässt. Die Besucher der Expo 2020 Dubai können die innovative Technologie für sechs Monate an einem Ausstellungsstück im Deutschen Pavillon erleben. Die Lösung spart Erdöl ein und trägt so im Rahmen der Kreislaufwirtschaft zur Ressourcenschonung und zum Klimaschutz bei. Gleichzeitig präsentiert Covestro gemeinsam mit einem Institut des Forschungszentrums Jülich eine virtuelle Talkreihe, in der große Themen der Ausstellung mit internationalen Experten diskutiert werden. „Die Expo in Dubai ist eine einmalige Gelegenheit, um der Welt zu zeigen, wie wir die vielen globalen Herausforderungen in den Griff bekommen und eine wirklich nachhaltige Zukunft gestalten können. Das wird gelingen, wenn sich Gesellschaft und Wirtschaft konsequent auf die Kreislaufwirtschaft einstellen", sagt Markus Steilemann, CEO von Covestro. „Die Chemieindustrie trägt dazu bei, indem sie ihre Verfahren und Produkte noch umweltverträglicher macht. Wir bei Covestro entwickeln in diesem Sinne immer mehr Möglichkeiten, um hochwertige Kunststoffe mit CO? anstelle von Erdöl herzustellen."
(Quelle: Covestro Deutschland AG)
1.10.2021
Veränderungen im Vorstand der Carl Zeiss AG
Das Vorstandsmitglied der Carl Zeiss AG, Dr. Ludwin Monz (57), hat dem Aufsichtsrat mitgeteilt, dass er für eine weitere Amtszeit nicht zur Verfügung steht. Der Aufsichtsrat hat die Entscheidung von Dr. Monz mit Bedauern zur Kenntnis genommen. Dr. Monz und der Aufsichtsrat haben sich heute auf die Beendigung des Vorstandsmandats mit Ablauf des 31.12.2021 verständigt. Gegenwärtig verantwortet Dr. Monz die ZEISS Sparte Medical Technology. Zugleich ist er Vorstandsvorsitzender der börsennotierten Carl Zeiss Meditec AG. Auch dieses Mandat wird er zeitgleich abgeben. Der Aufsichtsrat überträgt die Verantwortung für die ZEISS Sparte Medical Technology mit Wirkung zum 01.01.2022 auf Dr. Markus Weber (48). Er verantwortet aktuell die ZEISS Sparte Semiconductor Manufacturing Technology, deren Leitung er mit Ablauf des 31.12.2021 abgeben wird.
(Quelle: ZEISS Gruppe)
30.9.2021
gamescom 2021 macht einen großen Schritt nach vorne
In ihrem zweiten rein digitalen Jahr macht die gamescom einen großen Schritt nach vorne: Das Digital-Konzept wurde an vielen Stellen weiter optimiert und überzeugte damit Hunderte gamescom-Partner und Millionen Fans weltweit. So erreichte allein die große Eröffnungs-Show „gamescom: Opening Night Live“ mit Moderator Geoff Keighley rd. 5,8 Mio. Live-Zuschauende und damit mehr als 30% mehr als noch 2020 bei erneut rd. 2 Mio. gleichzeitig Zuschauenden. Insgesamt schauten 13 Mio. Menschen die Shows der gamescom in diesem Jahr – ein Plus von 30% im Vergleich zum Vorjahr. Die gamescom 2021 wurde in über 180 Ländern weltweit verfolgt. „Die gamescom 2021 ist ein großer Erfolg. Von der stärkeren Community-Einbindung durch gamescom EPIX über den komplett neu entwickelten Hub gamescom now bis hin zu unseren gamescom-Shows wie der gamescom: Opening Night Live: Wir konnten das Digital-Konzept entscheidend weiterentwickeln und damit unsere vielen Partnern und die Community überzeugen“, sagt Felix Falk, Geschäftsführer des game.
(Quelle: game - Verband der deutschen Games-Branche)
30.9.2021
Brauerei Veltins setzt auf nachhaltige Elektrifizierungslösung von Siemens
Die Brauerei C. & A. Veltins, eine der größten Brauereien Deutschlands, hat sich vorgenommen, bis zu ihrem 200-jährigen Bestehen im Jahr 2024 eine der modernsten und nachhaltigsten Braustätten Deutschlands zu sein. Für ein neues Gebäude am sauerländischen Stammsitz in Grevenstein, in dem 2022 eine neue Abfüllanlage in Betrieb gehen wird, liefert Siemens Smart Infrastructure Technologien für eine nachhaltige Energieversorgung. Herzstück ist die neue fluorgasfreie Mittelspannungsschaltanlage vom Typ 8DJH 12 blue GIS. Sie verzichtet komplett auf das Treibhausgas Schwefelhexafluorid (SF6) sowie sonstige Fluorgase. Stattdessen nutzt die Schaltanlage das klimaneutrale Isoliergas Clean Air, das ausschließlich aus natürlichen Komponenten unserer Umgebungsluft besteht. Ergänzt wird die Anlage um Niederspannungstechnik mit digitalen Mess- und Kommunikationsfunktionen für eine sichere und effiziente Energieverteilung.
(Quelle: Siemens AG)
30.9.2021
IDS 2021: Rückeroberung der beruflichen Normalität
Die Internationale Dental-Schau (IDS) 2021 vom 22.09. bis zum 25.09.21 hat der ganzen Branche gegeben, was sie jetzt braucht. Pandemiebedingt ein halbes Jahr später als ursprünglich geplant, haben die Teilnehmer nun eine Bestandsaufnahme vornehmen, sich orientieren und vor allem endlich wieder persönlich miteinander sprechen können. „Wir sind auf der IDS 2021 vom Krisenmodus in den Arbeitsmodus gewechselt“, bewertet Mark Stephen Pace, Vorstandsvorsitzender des VDDI (Verband der Deutschen Dental-Industrie) die Messe. „Denn es war der ideale Ort für eine Standortbestimmung und für die Eruierung von Zukunftschancen. Dabei sind Hygiene und Infektionskontrolle mit der Covid-Pandemie stärker in den Fokus gerückt. Und bei den digitalen Innovationen macht die Dentalbranche noch mehr Tempo und erweist sich als Vorreiter für andere.“ Der Drive in Forschung und Entwicklung manifestierte sich auf der Internationalen Dental-Schau in einem umfassenden Überblick über den Stand der Technik in der Zahnheilkunde. Die Messebesucher konnten dabei eine Reihe attraktiver Neuheiten entdecken.
(Quelle: Koelnmesse)

News

  • 22.10.2021
    DACH+HOLZ 2022: Die Branche trifft sich!
  • 22.10.2021
    PRINT & DIGITAL CONVENTION festigt ihren Status als relevanter Content-Hub
  • 22.10.2021
    BITKOM: In Schulen sind Startups und Gründungen kein Thema
  • 22.10.2021
    KOMMUNALE 2021 ist der Treffpunkt für die kommunale Familie in Nürnberg!
  • 21.10.2021
    BMU: HELCOM beschließt Zehnjahresplan für die Ostsee
  • 21.10.2021
    Art Week 2021: Die luxemburger Kunstszene entdecken
  • 21.10.2021
    Fraunhofer IPA: Zusammenbau von Batteriezellen – digital und sicher
  • 21.10.2021
    Ticketverkauf für die Essen Motor Show startet
  • 21.10.2021
    inter airport Europe 2021 eröffnet neue Perspektiven im Business-Networking
  • 21.10.2021
    MAPAL auf der EMO in Mailand
  • 20.10.2021
    Arburg groß und „live“ auf der Fakuma 2021
  • 20.10.2021
    Bitkom zu Plänen für europäisches Chip-Gesetz
  • 20.10.2021
    BDEW und VKU: „Bundesnetzagentur sendet ein völlig falsches Signal”
  • 20.10.2021
    bauma 2022: Die Branche freut sich auf die Messe
  • 20.10.2021
    VDMA: "Ehrgeizige EU-Ziele müssen Luft für Innovationen lassen"
  • 19.10.2021
    Supfina hebt die Effizienz beim Doppelplanschleifen auf einen höheren Level
  • 19.10.2021
    Blechexpo 2021: TRUMPF biegt hohe und dicke Bauteile am schnellsten
  • 19.10.2021
    Siemens fördert die digitale Gebäudetransformation mit neuer Version von Desigo CC
  • 19.10.2021
    BITKOM: Finalisten des Smart Country Startup Award stehen fest
  • 19.10.2021
    EXPO 2020 Dubai: Weltraum und Raumfahrt Themen im deutschen Pavillon
  • 19.10.2021
    ISM eröffnet neue Möglichkeiten für Aussteller und Besucher
  • 19.10.2021
    ProSweets Cologne 2022: Das 360-Grad-Messeerlebnis
  • 18.10.2021
    Arburg: Automatisierter Allrounder an Hochschule Darmstadt übergeben
  • 18.10.2021
    BSW: Solarwirtschaft begrüßt geplanten EE-Booster
  • 18.10.2021
    COMPAMED 2021: Rund 500 Aussteller sind auf dem Weg zurück zur Normalität
  • 18.10.2021
    VDMA Industrie Podcast: Der Weg in die Wasserstoffwirtschaft
  • 18.10.2021
    Erfolgreicher Restart für die parts2clean
  • 18.10.2021
    IPM Packaging Center feiert Premiere auf der IPM ESSEN 2022
  • 18.10.2021
    Großes Wiedersehen auf der it-sa 2021
  • 18.10.2021
    VDMA: "Die Ampel-Koalition braucht einen breiten gesellschaftlichen Konsens"
  • 15.10.2021
    VDMA: "Mittelstand profitiert von Strompreis-Dämpfer"
  • 15.10.2021
    ART COLOGNE – starkes Teilnehmerfeld
  • 15.10.2021
    Supfina: Automatische Fertigbearbeitung von additiv gefertigten Teilen
  • 15.10.2021
    VCI befürwortet Haushaltsfinanzierung des Erneuerbaren-Ausbaus
  • 15.10.2021
    ait-deutschland GmbH expandiert nach Thurnau – bis zu 400 neue Arbeitsplätze
  • 14.10.2021
    Corona-Effekt: Deutscher Handel so digital wie nie
  • 14.10.2021
    VCI: Kein Mittel gegen den Energiepreisschock
  • 14.10.2021
    PRINT & DIGITAL CONVENTION 2021 startet am 20.10.21 in Düsseldorf
  • 14.10.2021
    Sieger der Formnext Start-up Challenge überzeugen mit atomarer Präzision
  • 14.10.2021
    EXPO REAL 2021 – Neustart gelungen
  • 14.10.2021
    opti 2022: Die opti bleibt die opti: Auf das Wesentliche fokussiert
  • 13.10.2021
    Messe Essen ermöglicht Beteiligung an Weldex
  • 13.10.2021
    Deutsche Lufthansa AG gibt erfolgreichen Abschluss der Kapitalerhöhung bekannt
  • 13.10.2021
    Vertrag von Covestro-Vorständin Sucheta Govil vorzeitig verlängert
  • 13.10.2021
    BITKOM: Markt für IT-Sicherheit bricht erneut Umsatzrekord
  • 13.10.2021
    FAKUMA 2021 in Friedrichshafen gestartet
  • 13.10.2021
    Messe Düsseldorf startet mit REHACARE SHANGHAI neue Fachmesse in China
  • 13.10.2021
    Europäischer Nachhaltigkeitsfonds ECBF sammelt über 200 Mio. Euro ein
  • 12.10.2021
    Deutsche Lufthansa AG zahlt Stille Einlage I an den Wirtschaftsstabilisierungsfonds zurück
  • 12.10.2021
    BITKOM: Intelligente Mobilität kann 25 Millionen Tonnen CO2 einsparen
  • 12.10.2021
    bne legt 35 Punkte für Photovoltaik-Ausbau vor
  • 12.10.2021
    Emerson blickt auf 75 Jahre Innovation von Technologien zurück
  • 12.10.2021
    Chemie setzt auf frühe MINT-Förderung
  • 12.10.2021
    BITKOM: Nachhaltigkeit durch Digitalisierung – aber ohne Budget
  • 12.10.2021
    Weltpremiere bei Van Ham: Erster Hybrid-NFT in Uhren-Auktion
  • 12.10.2021
    Fastned-Umsatz steigt im 3. Quartal 2021 um 99%
  • 11.10.2021
    Swiss Steel Group-Aktionäre stimmen Ernennung neuer Verwaltungsratsmitglieder zu
  • 11.10.2021
    LOCATIONS Messe am 14.10.21 in München mit starkem Programm
  • 11.10.2021
    hub.berlin kommt im April 2022 zurück
  • 11.10.2021
    ProSweets 2022: Sustainable Packaging in der Süßwaren- und Snackindustrie
  • 11.10.2021
    VDIK: Elektro-Pkw im September deutlich im Plus
  • 11.10.2021
    BITKOM: Mehr Investitionen in Social Media
  • 11.10.2021
    DEHOGA: Gastgewerbe noch unter Vorkrisenniveau
  • 8.10.2021
    Yaskawa unterstützt Umsetzung der neuen Ökodesign-Richtlinie
  • 8.10.2021
    „Festo Supplier Elite Award 2021“ geht an Neugart
  • 8.10.2021
    10 Jahre IRENA in Deutschland
  • 7.10.2021
    AUMA: Umfangreichste Förderung für Unternehmen seit 60 Jahren beschlossen
  • 7.10.2021
    Swiss Steel Group-Aktionäre stimmen Ernennung neuer Verwaltungsratsmitglieder zu
  • 7.10.2021
    VDMA: Neue Partnerschaft für den europäischen Batteriemaschinenbau vereinbart
  • 6.10.2021
    Stiftung Preußischer Kulturbesitz will bis 2035 klimaneutral sein
  • 6.10.2021
    Neuer CEO bei Kögel: Christian Renners ist Vorsitzender der Geschäftsführung
  • 6.10.2021
    Volue schließt Übernahme von ProCom ab
  • 6.10.2021
    Deutscher App-Markt erreicht neues Rekordhoch
  • 6.10.2021
    VDIK: Pkw-Markt in sehr schwierigem Fahrwasser
  • 6.10.2021
    BITKOM zum Ausfall von Facebook, Whatsapp und Instagram
  • 6.10.2021
    STILL beim Deutschen Logistik-Kongress 2021
  • 6.10.2021
    BSW-Solar: Solarbranche auf Wachstumskurs
  • 5.10.2021
    BSW-Solar: Solarwärme schützt vor Gaspreisschock
  • 5.10.2021
    BITKOM startet Smart-School-Wettbewerb 2022
  • 5.10.2021
    SMC auf der Motek 2021
  • 5.10.2021
    Community-Plattform GemeinsamErleben übernimmt Spontacts
  • 5.10.2021
    Maschinen- und Anlagenbau: Kräftiger Zuwachs auf schwacher Basis
  • 5.10.2021
    Startschuss für das Smart Factory Institute in Chattanooga
  • 5.10.2021
    Inspiration tanken: Audi startet Pilotprojekt am Messezentrum Nürnberg
  • 5.10.2021
    VDMA: „Kein Votum für diese Taxonomie!“
  • 4.10.2021
    Veränderungen im Vorstand der Carl Zeiss AG
  • 4.10.2021
    Preisträgerinnen des VONOVIA AWARD FÜR FOTOGRAFIE 2021 gekürt
  • 4.10.2021
    VCI: Ein Sofortprogramm anpacken
  • 4.10.2021
    BMW M4 Kleinserie entsteht mit neuem Lackverfahren
  • 4.10.2021
    NUFAM: Nutzfahrzeugmesse mit starken Besucherzahlen trotz Pandemie
  • 1.10.2021
    Bernd Neugart neuer Vorsitzender im VDMA-Fachverband Antriebstechnik
  • 1.10.2021
    Freeride Filmfestival 2021: Zurück zur Essenz
  • 1.10.2021
    Formnext 2021 mit 2G-Regel
  • 1.10.2021
    EXPO REAL 2021 bietet wertvolle Einblicke
  • 1.10.2021
    BMW AG hebt Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2021 an
  • 1.10.2021
    Covestro zeigt Zukunftslösung auf Expo in Dubai
  • 1.10.2021
    Veränderungen im Vorstand der Carl Zeiss AG
  • 30.9.2021
    gamescom 2021 macht einen großen Schritt nach vorne
  • 30.9.2021
    Brauerei Veltins setzt auf nachhaltige Elektrifizierungslösung von Siemens
  • 30.9.2021
    IDS 2021: Rückeroberung der beruflichen Normalität
  • 30.9.2021
    FachPack 2021: DUO PLAST als Anbieter nachhaltiger Transportverpackung
  • 30.9.2021
    Biotechnologie-Branchenverband wählt neuen Vorstand
  • 30.9.2021
    „Chips Act“: Technologische Souveränität der EU stärken
  • 30.9.2021
    parts2clean – Branchentreffpunkt der Teile und Oberflächenreinigung
  • 29.9.2021
    Motek 2021: DENSO Robotics präsentiert neue leistungsstarke Roboterserie
  • 29.9.2021
    INTERSOLAR Europe Conference: Neue Photovoltaik- und Stromspeicher-Technologien im Fokus
  • 29.9.2021
    EIF investiert in Venture-Capital-Fonds Ananda
  • 29.9.2021
    NürnbergMesse bringt Farbe nach Indonesien und an den Golf
  • 29.9.2021
    Covestro steigert Investitionen in nachhaltiges Wachstum
  • 29.9.2021
    VDIK: VinFast wird VDIK-Mitglied
  • 29.9.2021
    French Outdoor Awards 2022 gehen in die zweite Kandidatenrunde
  • 29.9.2021
    Grünbeck: Spatenstich des neuen Logistikzentrums für die Warenannahme
  • 29.9.2021
    BayWa Mobility Solutions GmbH integriert BayWa Ladekarte ins Fahrzeug
  • 28.9.2021
    PHOTOPIA Hamburg: „Es waren vier starke Tage!“
  • 28.9.2021
    Wirtschaftsmotor Messe springt wieder an
  • 28.9.2021
    Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft ist zentrale Aufgabe einer neuen Bundesregierung
  • 28.9.2021
    embedded world goes to China
  • 27.9.2021
    BITKOM: Die Hälfte der Deutschen hofft auf Technologien gegen den Klimawandel
  • 27.9.2021
    Bundesverband Neue Energiewirtschaft wählt neuen Vorstand
  • 27.9.2021
    IDS 2021 setzt die erhofften Impulse für die Dentalbranche
  • 27.9.2021
    60. Interboot legt nach hoch erfolgreichem Geburtstagstörn wieder an
  • 27.9.2021
    EUROBIKE und AERO werden zukünftig von fairnamic GmbH veranstaltet
  • 24.9.2021
    Bündnisses „Zukunft der Industrie“: „Lassen Sie sich impfen!“
  • 24.9.2021
    SENSOR+TEST 2022: Zahlreiche Aussteller wieder dabei
  • 24.9.2021
    MEDICA LABMED FORUM thematisiert neueste Forschungsergebnisse der Labormedizin
  • 24.9.2021
    VDMA: „Wasserstoff wird zur echten Säule der Energiewende“
  • 24.9.2021
    Bitkom zum EU-Vorschlag für einheitliche Ladebuchsen
  • 23.9.2021
    Messe Berlin: Grünes Licht für ILA Berlin 2022
  • 23.9.2021
    50 Jahre Messegelände in Stockum
  • 23.9.2021
    BITKOM: IT-Mittelstand stellt Zeichen auf Wachstum
  • 23.9.2021
    Yaskawa legt den Grundstein für die neue Europazentrale
  • 23.9.2021
    N-ERGIE beschäftigt sich intensiv mit heranwachsender Wasserstoff-Wirtschaft
  • 22.9.2021
    IDS 2021: Rund 830 ausstellenden Unternehmen aus 56 Ländern
  • 22.9.2021
    CLOOS auf der Schweisstec 2021
  • 22.9.2021
    glasstec – Messe live und mit allen Sinnen erfahren
  • 22.9.2021
    Fraunhofer EMFT: Prof. Dr. Amelie Hagelauer wird neue Direktorin
  • 22.9.2021
    Grüne Punkt: Aus der Folie zurück in die Folie
  • 22.9.2021
    SENSOR+TEST 2022: Zahlreiche Aussteller wieder dabei
  • 22.9.2021
    BITKOM: Elektronische Rechnungen kommen in der Breite an
  • 22.9.2021
    IHA-Hotelkongress mit aktuellen Impulsen
  • 22.9.2021
    Luminale: Biennale für Lichtkunst und Stadtgestaltung setzt 2022 aus
  • 21.9.2021
    Arburg auf der formnext 2021
  • 21.9.2021
    TRUMPF stellt Laser-Blanking-System vor
  • 21.9.2021
    VDMA Antriebstechnik wählt neuen Vorstand
  • 21.9.2021
    Expertenforum der parts2clean mit vielfältigem Programm
  • 21.9.2021
    IT-Mittelstand fordert Aufbruch in die digitale Souveränität
  • 21.9.2021
    VDMA: "Endlich fallen die US-Einreisebeschränkungen weg"
  • 20.9.2021
    Corona bewirkt dauerhafte Veränderung beim Kauf von Lebensmitteln
  • 20.9.2021
    VCI: Fonds der Chemischen Industrie unterstützt 18 Universitäten und 5 Hochschulen
  • 20.9.2021
    BITMi: IT-Mittelstandsallianz wächst auf über 2.200 Unternehmen
  • 20.9.2021
    EMV 2022 findet als Präsenzveranstaltung in Köln statt
  • 20.9.2021
    Kyocera auf der EMO Mailand 2021
  • 20.9.2021
    DVS CONGRESS + EXPO boten gefragte Live-Plattform für persönlichen Austausch
  • 17.9.2021
    Projekt EMPHYSIS gewinnt ITEA Award of Excellence
  • 17.9.2021
    ELMET auf der Fakuma 2021
  • 17.9.2021
    Wechsel in der Geschäftsführung bei der ROWA LACK
  • 17.9.2021
    Qioptiq Photonics GmbH & Co. KG als klimaneutral zertifiziert
  • 17.9.2021
    Emerson blickt auf 75 Jahre Innovation zurück
  • 17.9.2021
    Steffen Harbarth wird CEO von Air Dolomiti
  • 16.9.2021
    Bitkom zu EU-Plänen für Wirtschaftssystem für Mikrochips
  • 16.9.2021
    PRINT & DIGITAL CONVENTION: Neuheiten, Trends und Visionen in acht Themenwelten
  • 16.9.2021
    VECO und NIKOLA unterzeichnen ein Memorandum of Understanding
  • 16.9.2021
    BSW-Solar: Wahlkämpfer setzen auf Solartechnik
  • 16.9.2021
    Neue Förderrichtline für Plugin-Hybride wird Hochlauf der Elektromobilität bremsen
  • 16.9.2021
    Mimaki präsentiert neue Innovationen auf der FESPA 2021
  • 16.9.2021
    VDMA: Maschinen- und Anlagenbau erwartet 2022 Produktionsplus von 5%
  • 15.9.2021
    Covestro erhält ISCC Plus-Zertifizierung für den Standort Shanghai
  • 15.9.2021
    ifaa: Einmal in der Woche im Homeoffice spart eine Strecke von 14.000 mal zum Mond hin- und zurück
  • 15.9.2021
    BITKOM: Datenschutz setzt Unternehmen unter Dauerdruck
  • 15.9.2021
    COMPAMED 2021wechselt in die Hallen 13 und 14
  • 15.9.2021
    IPM ESSEN und BGI Trade Center kooperieren für weitere drei Jahre
  • 15.9.2021
    Arburg auf der MSV 2021
  • 14.9.2021
    VDMA: „Europa bewältigt die Klimakrise nicht allein“
  • 14.9.2021
    Neuer Projektleiter NORTEC und WindEnergy Hamburg
  • 14.9.2021
    PHOTOPIA Hamburg: 2. German Street Photography Festival supported by LUMIX
  • 14.9.2021
    Carbon Mobile: Smartphone-Produktion kehrt nach Norddeutschland zurück
  • 14.9.2021
    BITMi: Digitalwirtschaft warnt kurz vor der Bundestagswahl
  • 14.9.2021
    Swiss Steel Group nominiert neue Mitglieder des Verwaltungsrats
  • 13.9.2021
    Große Mehrheit der Unternehmen setzt auf Open Source
  • 13.9.2021
    Gestica: Benchmark in Sachen Spritzgießmaschinen-Steuerungen
  • 13.9.2021
    EXPO REAL – sicher und vielfältig
  • 13.9.2021
    GISA vereinbart strategische Partnerschaft mit PwC
  • 13.9.2021
    Rameder stärkt in Frankreich seine Marktführer-Position
  • 13.9.2021
    Messe Karlsruhe feiert Doppelerfolg
  • 10.9.2021
    Re-Start der Leitmesse Flotte! Der Branchentreff auf dem Gelände der Messe Düsseldorf
  • 10.9.2021
    KUTENO 2021: Mehr als ein vorsichtiger Neustart
  • 10.9.2021
    Handwerk erholt sich nach Rückgang im 1. Quartal 2021 deutlich
  • 10.9.2021
    BITKOM: Online-Unterstützung im OP-Saal ist für viele eine Option
  • 10.9.2021
    VDIK: Über 50.000 neue E-Fahrzeuge im August
  • 9.9.2021
    Fraunhofer ILT: Greifarm aus dem 3D-Drucker für die Optikmontage mit höchster Präzision
  • 9.9.2021
    spoga+gafa 2022: Aussteller vergrößern ihre Flächen
  • 9.9.2021
    VCI fordert Innovationspaket für Deutschland
  • 9.9.2021
    E-VITA – Mit beschleunigten Elektronen zu gesundem Saatgut
  • 9.9.2021
    IAA Mobility 2021: BMW Group unterstreicht konsequenten Fokus auf Nachhaltigkeit
  • 9.9.2021
    Covestro erhält ISCC Plus-Zertifizierung für den Standort Shanghai
  • 8.9.2021
    NUFAM: WEDDERHOFF IT zeigt neues PALFINGER-Modul
  • 8.9.2021
    KUTENO 2021 erfolgreich gestartet
  • 8.9.2021
    MUNICH FABRIC START & BLUEZONE präsentieren rund 1.000 intern. Kollektionen
  • 8.9.2021
    Excelitas Technologies übernimmt PCO AG
  • 8.9.2021
    Arburg auf der Moldplas 2021
  • 8.9.2021
    GISA ist Partner des BDEW-Kongresses 2021
  • 8.9.2021
    MeKo heißt nun MeKo Manufacturing
  • 8.9.2021
    PHOTOPIA HAMBURG 2021– eine Bühne für die Besten
  • 8.9.2021
    VDMA: "Minister Spahn agiert widersprüchlich und unentschlossen"
  • 7.9.2021
    IAA Mobility: Klimaschonende Lösungen für alle Arten der Mobilität
  • 7.9.2021
    Schleupen AG kooperiert mit Natuvion Digital GmbH im Bereich RPA
  • 7.9.2021
    REWE Group stärkt nachhaltiges Reisen bei DER Touristik
  • 7.9.2021
    Bosch entsorgt den „Ladeziegel“
  • 7.9.2021
    IAA Mobility 2021 - BMW Group Innovation Workshop 2021
  • 7.9.2021
    IVECO präsentiert auch 2021 ein Komplettprogramm auf der NUFAM
  • 6.9.2021
    BITKOM: Mittelstand nutzt Digitalisierungsschub nicht
  • 6.9.2021
    Cub Creek Energy unterzeichnet Kaufvertrag für Vermögenswerte in Wyoming
  • 6.9.2021
    VCI ehrt Preisträger des Responsible-Care-Wettbewerbs 2021
  • 6.9.2021
    VDIK: Pkw-Markt im August weiter ohne Schwung
  • 6.9.2021
    Eurobike überzeugt mit Internationalität, Atmosphäre und Weitblick
  • 6.9.2021
    60. CARAVAN SALON glänzt mit ausgezeichneter Bilanz
  • 3.9.2021
    NürnbergMesse: Karriereeinstieg pünktlich zum Messe-Restart
  • 3.9.2021
    VDMA: Maschinen- und Anlagenbau kommen kraftvoll durch den Sommer
  • 3.9.2021
    Dorothee Bär ist Gast im nächsten #gamechanger-Talk
  • 3.9.2021
    BMW präsentiert zur IAA Mobility die neue Streamingplattform JOYTOPIA
  • 3.9.2021
    Chemie- und Kunststoffindustrie unterstützen Kampf gegen Meeresmüll
  • 3.9.2021
    BMU fördert E-Campus in Freiburg mit 5,2 Mio. Euro
  • 2.9.2021
    Blechexpo 2021: TRUMPF zeigt Technologientrends für effizientere Blechbearbeitung
  • 2.9.2021
    KUTENO 2021: Endlich wieder Messe!
  • 2.9.2021
    Arburg auf der Interplas 2021
  • 2.9.2021
    Bruttowertschöpfung in der medizinischen Biotechnologie sinkt
  • 2.9.2021
    FABRIC.iD LAUNCH – DIGITIZE YOUR FABRIC
  • 2.9.2021
    Kompakt. Einfach. Sicher. – Router MIRO feiert Marktstart
  • 2.9.2021
    BdKom: Bedeutung der professionellen Kommunikation nimmt in der Corona-Krise weiter zu
  • 1.9.2021
    Startschuss für die Eurobike 2022 in Frankfurt ist gefallen
  • 1.9.2021
    Ex-Rennfahrer Ralf Schumacher auf dem CARAVAN SALON
  • 1.9.2021
    VDMA: "EU-Gesetz bedroht Einsatz von Künstlicher Intelligenz in der Industrie"
  • 1.9.2021
    fwd: Veranstaltungsbranche beurteilt Geschäftslage weiterhin als schlecht.
  • 1.9.2021
    Altmaier: „Deutscher Halbleiterstandort soll stärker werden denn je“
  • 31.8.2021
    Covestro AG: Digitaler Auftrag von hochmolekularen Schmelzklebstoffen
  • 31.8.2021
    ees Europe Restart 2021: Grüner Wasserstoff steht im Fokus
  • 31.8.2021
    VDMA: Auch über Testpflicht für Arbeitnehmer nachdenken!
  • 31.8.2021
    BMU ruft zu mehr Engagement für den Schutz der biologischen Vielfalt auf
  • 31.8.2021
    BSW-Solar: Ausgebremster solarer Klimaschutz
  • 30.8.2021
    VDMA: "Vermögensteuer gefährdet Investitionen!"

Mobile Website

Unsere Website ist IPhone, IPad und Co. kompatibel.