News


22.1.2020
Premiere der Salzburger Immobilien Messe
Der Großraum Salzburg zählt zweifellos zu den Hotspots des österreichischen Immobilienmarktes. Ob Wohnraum für den Eigenbedarf, Feriendomizile, Anlageobjekte oder Gewerbeimmobilien, die Nachfrage nach Immobilien ist ungebrochen intensiv – mit steigender Tendenz, was in Zeiten von de facto Nullzinsen nicht verwundert. Da kommt die Premiere der von Reed Exhibitions lancierten SIM - Salzburger Immobilien Messe zum perfekten Zeitpunkt. Sie findet am 7. und 8. Februar 2020 im 1. Stock der Halle 10 im Messezentrum Salzburg statt.
(Quelle: Reed Messe Salzburg GmbH)
22.1.2020
Ferien-Messe Wien 2020: Reiselust der Österreicher als Erfolgsmotor
Die zwei besucherstärksten Messeformate Österreichs bilden in der Messe Wien alljährlich den Start ins neue Messejahr von Veranstalter Reed Exhibitions: Ferien-Messe Wien und Vienna Autoshow. In den vier Messetagen (16. bis 19. Januar) passierten exakt 152.443 Besucher die Drehkreuze in der Messe Wien und ließen sich die Vorstellung von tausenden Ferienmöglichkeiten aus über 80 Ländern durch mehr als 800 Aussteller in den Hallen A und B sowie die Präsentationen von 40 Automarken mit mehr 330 Neuwagen in den Hallen C und D nicht entgehen.
(Quelle: Reed Messe Wien GmbH)
22.1.2020
REWE setzt Zeichen für Schutz, Erhalt und Förderung lokaler Produzenten
Premiere auf der Internationalen Grünen Woche (IGW) in Berlin: Mit der „REWE Lokal-Partnerschaft“ stellt REWE eine neue Form der lokalen Zusammenarbeit vor. Als Vorreiter im deutschen Lebensmitteleinzelhandel fördert die Genossenschaft mit der „Lokal-Partnerschaft“ lokale Lieferanten und Erzeuger, definiert verbindlich die Zusammenarbeit und leistet somit auch einen Beitrag zur Bewahrung landwirtschaftlicher Strukturen. Das Prinzip ist einfach: die REWE-Kaufleute, Marktmanager und „Lokalitätsbeauftragte“ in den Regionen verbinden heimische Lieferanten oder örtliche Erzeugergemeinschaften mit ihrem REWE- Markt in der Nähe. Sie helfen etwa beim Vertrieb durch die Listung von Produkten oder fungieren als direkter Ansprechpartner vor Ort.
(Quelle: REWE Group)
22.1.2020
Koelnmesse erreicht erstmals über 400 Mio. Euro Umsatz
Die Koelnmesse hat das Geschäftsjahr 2019 mit einem Rekordumsatz von mehr als 400 Mio. Euro und einem Jahresüberschuss von mehr als 30 Mio. Euro abgeschlossen. "Wir hatten uns für 2019 viel vorgenommen und haben jetzt geliefert. Das bedeutet eine neue Bestmarke für unser Unternehmen. Nach 2020 wollen wir uns weiterhin oberhalb der 400 Mio. Euro bewegen", so Messechef Gerald Böse. "Damit behaupten wir uns unter den führenden Messegesellschaften der Welt." Den vollständigen Bericht finden Sie in unserer Rubrik "Messe-Nachrichten".
(Quelle: Koelnmesse)
22.1.2020
Arburg auf der Chinaplas 2020
Auf der Chinaplas vom 21. bis 24. April 2020 in Shanghai, China, zeigt Arburg praxisnah, wie Digitalisierung und Circular Economy zur Steigerung der Produktionseffizienz beitragen können. Alle Spritzgießexponate auf dem Stand C61 in Halle 2.1 sind mit dem Arburg Leitrechnersystem ALS vernetzt und automatisiert. Neben einer Produktpremiere für die LSR-Verarbeitung werden innovative Spritzgie߬anwendungen und zwei Freeformer für die industrielle additive Fertigung präsentiert. Asien-Premiere feiert das Kundenportal „arburgXworld“. Zum Programm „arburgGREENworld“ ist eine ressourcenschonende Leichtbau-Anwendung zu sehen.
(Quelle: ARBURG GmbH + Co KG)
22.1.2020
VIVANESS 2020: Naturkosmetik profitiert von Megatrends
Natur, Natur, Natur! Das zieht sich wie ein roter Faden durch diverse Trendanalysen und Prognosen der Marktforscher in Bezug auf die Entwicklung des Kosmetikmarktes – in Deutschland und weltweit. Die Konzepte sind unterschiedlich – ob Clean, Green & Ethical Cosmetics, Natur- und Bio-Kosmetik, Free From- oder Phyto-Kosmetik – eines steht fest: Der Trend geht weiterhin zu mehr Natürlichkeit. Das zeigt sich vom 12.02. bis 15.02.20 auch auf der VIVANESS, Internationalen Fachmesse für Naturkosmetik. Dort präsentieren rund 300 erwartete Aussteller aus aller Welt Naturkosmetik nach stringenten Zulassungskriterien. Denn die Nachfrage bleibt dynamisch. Dabei spielt der Wunsch nach Gesundheit, die Notwendigkeit zur Nachhaltigkeit und die Sehnsucht nach Authentizität, Transparenz und Sinn eine wichtige Rolle. Weitere Entwicklungen sind: E-Commerce, der Produkte überall verfügbar macht, der Einfluss und die Innovationskraft von Start-ups, das Bedürfnis nach individuellen Produkten sowie der Greta-Effekt, mit einer jungen Generation, die unseren Planeten retten will.
(Quelle: NürnbergMesse)
22.1.2020
JAGEN UND FISCHEN 2020: Mit 37.600 Besuchern und sehr zufriedenen Ausstellern
Die JAGEN UND FISCHEN 2020 hat das Vorjahr in allen Bereichen getoppt. Mit 370 Ausstellern, 5.000 Quadratmetern mehr Fläche und über 7 Prozent Besucherzuwachs im Vergleich zum Jahr 2019 schloss am 19. Januar 2020 Süddeutschlands erfolgreichste Branchenmesse für die Jagd, die Fischerei, aber auch für die Sport-, Freizeit- und Bogenschützen ihre Tore. Das weiterentwickelte Konzept der AUGSBOW kam bei Ausstellern und Besuchern sehr gut an. Der Blick in die Zukunft gestaltet sich ebenfalls äußerst positiv. Die beiden Jagdverbände aus Baden-Württemberg und Bayern tätigten erstmals den Messe-Schulterschluss. Dr. Erhard Jauch, Hauptgeschäftsführer des Landesjagdverbandes Baden-Württemberg e.V., zeigte sich komplett zufrieden bezüglich der Resonanz, der zahlreichen Besucher aus Baden-Württemberg, der Organisation sowie dem Austausch und der aktiven Abstimmung mit dem Bayerischen Jagdverband e.V.
(Quelle: Messe Augsburg)
22.1.2020
EU-Parlament setzt klares Signal gegen Protektionismus
Der Ausschuss für internationalen Handel des Europäischen Parlaments (INTA) hat in seiner ersten Sitzung im neuen Jahr dem Freihandels- und dem Investitionsschutzabkommen mit Vietnam zugestimmt. Der VDMA begrüßt, dass sich auch das neu zusammengesetzte Parlament frühzeitig zum Freihandel bekennt. „Der INTA-Ausschuss setzt heute ein klares Signal gegen den zunehmenden Protektionismus im Handel. Das ist aus Sicht des exportorientierten Maschinenbaus der richtige Weg und lässt uns hoffen, dass das Europäische Parlament auch zukünftigen Freihandelsabkommen positiv begegnen wird“, sagt Holger Kunze, Leiter des VDMA European Office. Jetzt muss auch das Plenum des Parlaments seine Zustimmung, wahrscheinlich schon im Februar 2020, zu diesen Handelsabkommen geben.
(Quelle: VDMA)
21.1.2020
Besucheransturm und Aufbruchstimmung bei der 24. ART Innsbruck
Mit mehr Zuspruch denn je und durchwegs guten Verkaufsumsätzen ist die 24. ART Innsbruck Sonntagabend entgegen allen Vorzeichen als eine der erfolgreichsten Messen in der Geschichte der ART zu Ende gegangen. Bereits am Eröffnungsabend zeichnete sich eines klar ab: Das Tiroler Publikum liebt die ART und möchte diese Innsbrucker Institution auf keinen Fall missen. Die Soirée wurde regelrecht gestürmt, und Messegründerin Johanna Penz selbst nahezu unentwegt von Besucher*innen angesprochen, die sie zu diesem unvergleichlichen Phönixauftritt beglückwünschten. Den vollständigen Bericht finden Sie in unserer Rubrik "Messe-Nachrichten".
(Quelle: ART Kunstmesse GmbH.)
21.1.2020
EUROSOLAR und die Stadtwerke Speyer kooperieren
Auch im Jahr 2020 nimmt EUROSOLAR e.V. mit der Stadtwerke-Konferenz wieder einige der wichtigsten Energiewende-Akteure ins Visier. Gemeinsam mit der Stadtwerke Speyer GmbH veranstaltet die Europäische Vereinigung für Erneuerbare Energien zum 14. Mal die erfolgreiche Konferenz am 29. und 30. April 2019 in der modernen Stadthalle Speyer. Margit Conrad, Vorstandsmitglied von EUROSOLAR und ehemalige Umweltministerin von Rheinland-Pfalz, sieht große Chancen in der gemeinsamen Gestaltung der Konferenz: „Im vierzehnten Jahr der Stadtwerke-Konferenz freuen wir uns besonders, mit den Stadtwerken Speyer zu kooperieren. Sie sind Wegbereiter bei der Klimaschutz- und Energieleitlinie der Stadt, die bis 2030 ihren Strombedarf vollständig mit Erneuerbaren Energien decken will. Gemeinsam bringen wir Fachleute der kommunalen Energiewirtschaft zusammen und bieten eine Plattform zum Austausch. Für eine schnelle und erfolgreiche Energiewende sind Stadtwerke und Regionalversorger die Schlüsselakteure: In ihren Verteilnetzen findet die Energiewende statt.“
(Quelle: EUROSOLAR)
21.1.2020
BayWa Energie gründet neue Gesellschaft
Zum Jahresbeginn hat die neu gegründete BayWa Mobility Solutions GmbH (BMS) mit 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ihre Arbeit aufgenommen. Die Geschäfte der BMS verantworten der, bisherige Leiter Tankstellen/E-Mobilität, Christian Krüger, und Dr. Klaus Mohrenweiser. „Die BMS konzentriert sich auf Angebote für CO2-optimierte Mobilität“, so die beiden Geschäftsführer. „Wir unterstützen Unternehmen und Kommunen dabei, für ihre Flotten nachhaltige und praktikable Mobilitäts-Konzepte umzusetzen.“ Die in München ansässige 100-Prozent-Tochter der BayWa AG konzentriert sich auf die Bereiche: Light Vehicle, Heavy Vehicle und Digital Mobility. Bei Light Vehicle steht vor allem die Elektromobilität und der Aufbau von Ladeinfrastruktur im Vordergrund. „Hier wollen wir verstärkt unser Portfolio von der Flottenanalyse bis zur Konzeption und Umsetzung ganzheitlicher Mobilitätskonzepte für Flottenbetreiber in den Markt bringen“, so Christian Krüger. Zur besseren Erschließung des nord- und ostdeutschen Marktes hat die BMS ein Büro in Berlin eröffnet.
(Quelle: BayWa Energie)
21.1.2020
BSW-Solar: Netzbetreiber rechnen mit deutlich mehr Solarstrom
Die heimische Stromnachfrage wird kräftig wachsen und künftig deutlich stärker aus Solaranlagen gedeckt werden. Davon gehen inzwischen auch Deutschlands Übertragungsnetzbetreiber aus. Nach deren Einschätzung wird die solare Kraftwerkskapazität in den kommenden 15 Jahren gegenüber heute um rund 120 bis 160 Prozent zunehmen – je nach Entwicklung der politischen Rahmenbedingungen. Der Bundesverband Solarwirtschaft e. V. (BSW) fordert von der Bundesregierung eine umgehende Beseitigung von Marktbarrieren und die gesetzliche Beschleunigung des Photovoltaikausbaus noch in diesem Frühjahr. Der BSW begrüßt den gegenüber früheren Prognosen wachsenden Stellenwert der Photovoltaik. Unter Bezugnahme auf eine gemeinsam mit Bonner Marktforschern erstellte Strommarktprognose geht der Verband der Solartechnik und speicheranbieter jedoch abweichend davon aus, dass die erwarteten solaren Kraftwerkskapazitäten bereits 2026/2027, also in der Hälfte der Zeit, errichtet sein müssen. BSW-Hauptgeschäftsführer Carsten Körnig mahnt: „Andernfalls werden die Klimaziele verfehlt und eine Stromerzeugungslücke infolge des Atom- und Kohleausstiegs ist bereits in der ersten Hälfte der 20er-Jahre unvermeidlich.“
(Quelle: BSW-Solar)
21.1.2020
OnlineDoctor startet in Deutschland
Das Startup aus der Schweiz ist Europas führender Anbieter für Teledermatologie und macht die Beurteilung von Hautkrankheiten per Foto möglich. Die Plattform onlinedoctor.de bietet Konsultationen von DermatologenInnen an – ganz einfach via Foto. Innerhalb von maximal 48 Stunden kommt die Beurteilung, meist jedoch innerhalb weniger Stunden. Terminstress, Wartezeiten und Anfahrt fallen weg. Die aktuelle OnlineDoctor-Fallabschlussquote von 85 Prozent zeigt: Ein persönlicher Besuch ist nur bei 15 Prozent der Patienten erforderlich. Mehr als 20 Prozent der Schweizer HautärzteInnen setzen das mehrfach ausgezeichnete* Tool bereits ein. Nun ist das Startup von Hamburg aus in Deutschland durchgestartet und konnte innerhalb weniger Wochen bereits mehr als 150 DermatologenInnen für ihre Plattform begeistern. Partner ist der Berufsverband der Deutschen Dermatologen (BVDD).
(Quelle: OnlineDoctor 24 GmbH)
21.1.2020
Vorhang auf: NürnbergMesse erwirbt SCaT India Tradeshow
Die NürnbergMesse erweitert ihr internationales Portfolio und erwirbt die indische Fachmesse SCaT India Tradeshow, die seit 1993 jährlich in Mumbai stattfindet. Die NürnbergMesse India, eine von sechs internationalen Tochtergesellschaften der NürnbergMesse, baut ihr Engagement in der stark wachsenden Unterhaltungs- und Infotainment-Industrie auf dem Subkontinent aus. Bereits 2016 hat die NürnbergMesse die Broadcast India Show, Indiens führende Messe für die TV-Produktion, erworben. „Mit der SCaT India wächst die NürnbergMesse India um eine weitere Messe für die sich rasant entwickelnde indische Infotainment-Industrie“, so Peter Ottmann, CEO NürnbergMesse Group. Insgesamt umfasst das Portfolio der indischen Tochtergesellschaft damit 17 Messen. „Die NürnbergMesse India macht einen weiteren Schritt bei der Etablierung zu einem der bedeutendsten Messeveranstalter auf dem indischen Subkontinent“, so Dr. Roland Fleck, CEO NürnbergMesse.
(Quelle: NürnbergMesse)
20.1.2020
HOBART startet mit spektakulären Neuheiten ins Messe-Frühjahr
Jede Menge Produktneuheiten bekommen die Besucher der Gastronomiemessen INTERGASTRA in Stuttgart und INTERNORGA in Hamburg auf dem Stand der HOBART GmbH zu sehen. Darunter fällt der innovative TWO-LEVEL-WASHER, der über eine zusätzliche Waschkammer verfügt und für dessen Entwicklung der Offenburger Spültechnikprofi jüngst mit dem Zukunftspreis „FSE TOMORROW AWARD“ geehrt wurde. Mit von der Partie ist auch die weiterentwickelte HOBART Bandspülmaschine, welche mit einem neuen Energiesparsystem dem Endkunden zusätzliche Möglichkeiten bietet Energie und somit auch Betriebskosten zu sparen. Außerdem präsentiert der Weltmarktführer gewerblicher Spültechnik den nächsten Meilenstein in Sachen Automatisierung und stellt sein neues Roboterkonzept zum automatischen Be- und Entladen von Spülmaschinen vor.
(Quelle: HOBART GmbH)
20.1.2020
21.500 BesucherInnen auf der Agrarmesse
Mehr Besucher aus dem Burgenland, Salzburg und Tirol Sehr gut besucht wurde vom 17.01. bis 19.01.2020 das Klagenfurter Messegelände: Anlass war die „10. Agrarmesse Alpen-Adria“, die größte Landwirtschaftsmesse im Alpen-Adria-Raum. „Unsere Messe hat aufgrund zahlreicher Rückmeldungen viel positive Stimmung für Investitionen in die Landwirtschaft gemacht“, so Messepräsidentin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz und Messe-Geschäftsführer Dr. Bernhard Erler und sie hat auch einmal mehr eindrucksvoll bewiesen: „Landwirtschaft hat Zukunft“. Die AGRARMESSE ALPEN ADRIA ist dieses Jahr noch stärker zur internationalen Fachmesse herangewachsen: immerhin gaben laut einer Befragung des Klagenfurter Marktforschungsunternehmen „Der Ladler“ an, dass 85,2% aller BesucherInnen aus beruflichen Gründen die Messe besuchten. Und es wurde auch kräftig investiert: Knapp 10% aller Befragten haben ihr geplantes Investitionsvolumen auf der Messe mit über € 50.000,- angegeben.
(Quelle: Klagenfurter Messegesellschaft)
20.1.2020
photokina bietet neue Konferenz für Fachbesucher
Ob für Industrie, Händler oder Fachanwender: Imagingtechnologien und ihre Einsatzgebiete entwickeln sich derzeit rasend schnell. Mit der Imaging Innovation Conference (IIC) am 26. Mai 2020, dem Vortag der photokina, wird nun im Rahmen der Leitmesse für Imaging ein Format geschaffen, bei dem sich Experten aus allen relevanten Fachgebieten und der ganzen Welt zu diesen Veränderungen austauschen können. In Kombination mit dem Besuch der photokina entsteht so ein ganzheitliches Bild vom Status der Branche – und ein wichtiger Impuls für das eigene Handeln. Die Imaging Innovation Conference ist die Weiterentwicklung des jährlichen Business Forums Imaging Cologne, das zuletzt im März 2019 stattfand und sich seit 2009 als wichtige Plattform für Trends und Innovationen in der internationalen Imaging-Branche etabliert hat.
(Quelle: Koelnmesse)
17.1.2020
DBV: Stimmung in der Landwirtschaft noch schlechter geworden
Im Rahmen der Eröffnungspressekonferenz zur Internationalen Grünen Woche (IGW) präsentiert der Präsident des Deutschen Bauernverbandes, Joachim Rukwied, die aktuellen Ergebnisse des Konjunkturbarometer Agrar für den Monat Dezember. Demnach hat sich die Stimmungslage der deutschen Landwirte noch weiter verschlechtert. Mit einem Indexwert von nur 8,2 Punkten wird die Lage sehr ungünstig beurteilt. Bereits in den vorangegangenen Erhebungen im März, Juni und Sep. 2019 hatte sich die Stimmungslage in der deutschen Landwirtschaft eingetrübt. Der Indexwert fasst die Einschätzung der aktuellen wirtschaftlichen Entwicklung und die Erwartungen an die zukünftige wirtschaftliche Entwicklung zusammen. Während die aktuelle wirtschaftliche Situation gegenüber September nahezu unverändert beurteilt wird, haben sich die Erwartungen an die zukünftige wirtschaftliche Entwicklung weiter deutlich verschlechtert und mit einem Wert von 3,34 auf der Notenskala von 1 bis 5 einen bislang noch nicht gekannten Tiefstwert erreicht.
(Quelle: DBV)
17.1.2020
BIO Deutschland begrüßt Nationale Bioökonomiestrategie
Das Bundeskabinett hat heute die neue „Nationale Bioökonomiestrategie“ verabschiedet, die von den Bundesministerinnen Anja Karliczek und Julia Klöckner gemeinsam in Berlin vorgestellt wurde. Die Nationale Bioökonomiestrategie, die sich an den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen ausrichtet, soll die bio- und wissensbasierte Wirtschaft in Deutschland voranbringen. Der Biotechnologie-Branchenverband BIO Deutschland begrüßt, dass die neue Nationale Bioökonomiestrategie nun auf den Weg gebracht wird und im Konsens mit allen damit befassten Ressorts verabschiedet wurde. Viola Bronsema, Geschäftsführerin von BIO Deutschland, kommentiert: „Wir freuen uns, dass die neue Nationale Bioökonomiestrategie nun kommt. Besonders begrüßen wir, dass die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen als Bezugsrahmen der Strategie dienen und ressortübergreifend ein Konsens erzielt werden konnte. Das ist eine wichtige Grundlage für die erfolgreiche Umsetzung, die jetzt zügig in Angriff genommen werden muss. Nur so können wir den Innovationsstandort Deutschland erhalten und ausbauen.“
(Quelle: BIO Deutschland)
17.1.2020
BMW M GmbH erziehlt 2019 neuen Absatzrekord
Die BMW M GmbH hat das Geschäftsjahr 2019 mit einem neuen Absatzrekord abgeschlossen. Weltweit wurden 135 829 Performance- und High-Performance-Automobile ausgeliefert. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der Neuzulassungen von BMW M Automobilen um 32,2%. Mit diesem Ergebnis eroberte das Tochterunternehmen der BMW Group, das den Status eines eigenständigen Automobilherstellers besitzt, die Spitzenposition als erfolgreichster Anbieter in seinem Wettbewerbsumfeld. Darüber hinaus war im Geschäftsjahr 2019 auch eine deutliche Steigerung der Nachfrage nach M Sportpaketen und exklusiven Sonderausstattungen von BMW Individual zu verzeichnen. „Wir sind sehr stolz darauf, dass es uns gelungen ist, erstmals in der fast 50-jährigen Geschichte unseres Unternehmens die Marktführerschaft im Segment der Performance- und High-Performance-Automobile zu übernehmen“, sagte Markus Flasch, Vorsitzender der Geschäftsführung der BMW M GmbH.
(Quelle: BMW Group)
17.1.2020
IPM ESSEN 2020: Impulsgeber und Ideenschmiede für Floristen
Die IPM ESSEN ist ein wichtiger Termin für Floristen: Vom 28.01. bis 31.01.2020 findet die Leitmesse der grünen Branche mit über 1.500 Ausstellern aus rund 50 Nationen in der Messe Essen statt. Das Who-is-Who der internationalen Floristikszene hat sich bereits angekündigt: In Halle 1A, der Green City, treffen sich Top-Floristen, Influencer und junge Nachwuchs-Talente. Bühnenshows und Wettbewerbe sorgen für ein abwechslungsreiches Live-Programm. Profis stellen verschiedene Marketingkonzepte über Zielgruppengewinnung bis zum Point-of-Sale vor. Daneben präsentieren Aussteller ein großes Angebot an Ausstattung – unter anderem die neuesten Produkte fürs Blumengeschäft.
(Quelle: Messe Essen)
17.1.2020
KUTENO 2020: Ausstellungsfläche wächst weiter
Wachstum ist das Credo der Wirtschaft. Doch in der heutigen Zeit ist dies nicht mehr selbstver-ständlich. Die Fach- und Arbeitsmesse KUTENO jedoch erwartet ein weiteres Wachstum von 25% an Ausstellern und Ausstellungsfläche. Da die geplanten Ausstellungsflächen bereits komplett ausgebucht sind, hat sich der veranstaltende Carl Hanser Verlag entschlossen, nun eine weitere Halle für die erwarteten 330 Aussteller zu öffnen. Dadurch wird die Wertschöpfungskette auf der kommenden KUTENO noch umfassender als zuvor abgebildet. Nachdem sich alle führenden europäischen Spritzgießmaschinen-Hersteller zur Teilnahme an der KUTENO entschieden haben, ziehen nun auch die Hersteller rund um die Extrusion nach. So wird auch Reifenhäuser, der führende Hersteller von Extrusionsanlagen, vom 12.05. bis 14.05.2020 seine Technologien in Rheda-Wiedenbrück präsentieren. Auch die Extrusionsperipherie wird mit Erst-ausstellern wie Hans von der Heyde eine stärkere Präsenz aufweisen.
(Quelle: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG)
17.1.2020
Perimeter Protection 2020 setzt neue Bestmarken
Mit 4.200 Fachbesuchern, das sind knapp 16% mehr als bei der Vorveranstaltung (2018: 3.639), geht am Donnerstag, 16.01.2020, die sechste Perimeter Protection äußerst erfolgreich zu Ende. Das Publikum informierte sich bei 166 Ausstellern (2018: 135) auf über 6.000 m² Fläche über die neuesten mechanischen und elektronischen Lösungen der Freigelände- und Gebäudesicherheit. Besonders erfreulich: Neben dem gesamten Ausstellerwachstum um 23 Prozent stieg der Anteil der internationalen Aussteller auf 47%. Sehr guten Anklang fanden das neue Fachforum mitten im Messegeschehen, das an allen drei Messetagen zahlreiche Vorträge mit wertvollen Tipps und Erfahrungen renommierter Branchenexperten bereithielt sowie das Fokusthema Drohnendetektion und -abwehr. An den Messeständen wurde besonders die Qualität der Fachbesucher gelobt: Über 90% haben Einfluss auf die Beschaffungsentscheidungen ihres Betriebes.
(Quelle: NürnbergMesse)
17.1.2020
IPM ESSEN 2020 zeigt großes Angebot für Gärtner
Ebenso vielfältig wie das Berufsbild des Gärtners ist auch die IPM ESSEN, die Weltleitmesse des Gartenbaus. Sie findet vom 28.01. bis zum 31.01.2020 in der Messe Essen statt und bietet ausgebildeten Fachleuten einen kompletten Marktüberblick – egal ob ihr Einsatzgebiet die Baumschule, die Friedhofsgärtnerei, der Garten- und Landschaftsbau, der Gemüse- oder Obstbau, die Staudengärtnerei oder der Zierpflanzenbau ist. Mehr als 1.500 Aussteller aus rund 50 Nationen präsentieren Fachbesuchern aus aller Welt ihre innovativen Produkte und Dienstleistungen. Die IPM ESSEN gilt als Wegweiser der kommenden Gartenbausaison. Denn: Märkte verändern sich und damit auch die Trends.
(Quelle: Messe Essen)
16.1.2020
hub.berlin gibt neue Impulse für die Digitalisierung
Schadet die Digitalisierung Umwelt und Klima, oder können digitale Technologien vielmehr einen wichtigen Beitrag für mehr Nachhaltigkeit liefern? Wie können wir in Deutschland und Europa im Zuge der Digitalisierung einseitige Abhängigkeiten verhindern oder reduzieren und unsere digitale Souveränität herstellen? Verändert die Blockchain unser Finanzwesen grundlegend? Und welche konkreten Beispiele gibt es, wie 5G und Künstliche Intelligenz Unternehmen und deren Geschäftsmodelle grundlegend verändern? Die hub.berlin am 1. und 2. April liefert Antworten auf diese Fragen. Das zweitägige Business-Festival findet in der Station Berlin unter einem Dach mit dem Big-Data.AI Summit statt, Europas größter Konferenz zu Künstlicher Intelligenz und der Daten-Ökonomie. Erwartet werden 350 Sprecher und mehr als 10.000 Teilnehmer aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft. „Wir brauchen in Deutschland mehr Mut und mehr Lust auf Digitalisierung. Die hub.berlin rückt die Chancen der Digitalisierung für Unternehmen und Gesellschaft in den Mittelpunkt – und zeigt dabei ganz konkrete Anwendungsbeispiele und Lösungen“, sagt Bitkom-Präsident Achim Berg.
(Quelle: BITKOM)
16.1.2020
Kunst aus Südafrika auf der 24. ART Innsbruck
Eine Premiere der besonderen Art verspricht in diesem Jahr ein Special der 24. ART Innsbruck vom 16. bis 19. Januar in Innsbruck. Erstmals ist mit ArtsouthAfrica eine Künstlerrepräsentanz aus Südafrika vertreten, deren Betreiber es sich nun zum Ziel gemacht haben, südafrikanische Kunst nach Europa zu bringen. Nach dem erfolgreichen Debüt auf der Artmuc in 2019 bringt das Kuratorenteam von ArtsouthAfrica, Barbara Lenhard und Florian Gast, eine zusammengestellte Schau mit ausgewählten Positionen zeitgenössischer südafrikanischer Kunst erstmals nach Österreich.
(Quelle: ART Kunstmesse GmbH.)
16.1.2020
interpack 2020: Süß verpackt, ist halb verführt
Welch wichtigen Einfluss Verpackungen auf die Entscheidung des Konsumenten am Point of Sale (PoS) haben, zeigt sich vortrefflich im Segment der Süß- und Backwaren. Kaum eine andere Branche profitiert so stark vom Saisongeschäft, das maßgeblich von der Verpackung lebt. Anlässe für bunte Sondereditionen gibt es zahlreiche: Muttertag, Valentinstag, Ostern, Thanks Giving, Weihnachten oder Halloween. Markeninhaber und Verpackungs-produzenten übertreffen sich von Jahr zu Jahr mit neuen Produkt-, Geschmacks- oder Designideen, die der Kunde fordert. Denn, Abwechslung steht ganz oben auf der Wunschliste der Konsumenten. Neue innovative Produkte in den Markt zu bringen, ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren in der Branche.
(Quelle: Messe Düsseldorf)
16.1.2020
BITKOM: Eine Milliarde Euro für Startup-Finanzierung
Die Debatte über den Zukunftsfonds zur Startup-Finanzierung müsse endlich zu einem Abschluss kommen und der Fonds mit zunächst einer Milliarde Euro so schnell wie möglich eingerichtet werden. Das hat der Digitalverband Bitkom in einem heute veröffentlichten Positionspapier angemahnt. „Ein solcher Fonds würde die Finanzierungssituation für deutsche Startups deutlich verbessern und ihnen neue Wachstumschancen eröffnen“, sagte Bitkom-Präsident Achim Berg. „Gleichzeitig würde es der Zukunftsfonds institutionellen Anlegern wie Versicherungen und Pensionseinrichtungen erleichtern, sich an Startups zu beteiligen – und so auch deren Kunden und Mitglieder am wirtschaftlichen Erfolg der Tech-Branche zu beteiligen.“
(Quelle: BITKOM)
16.1.2020
SINGULUS TECHNOLOGIES unterzeichnet Vertrag für die Lieferung von Produktionsanlagen
Die SINGULUS TECHNOLOGIES AG (SINGULUS TECHNOLOGIES) hat am heutigen Tag Verträge über einen Großauftrag mit dem Kunden (CNBM) Bengbu Design and Research Institute of Glass Industry Co., Ltd., Bengbu, China, einer Tochtergesellschaft der China National Building Materials Group (CNBM), Peking, China, für den Standort Xuzhou für die Lieferung von Anlagen zur Produktion von CIGS-Solarmodulen unterzeichnet. Das Auftragsvolumen für die geplante Fabrik in der Stadt Xuzhou liegt in der ersten Ausbaustufe bei über 50 Mio. EUR.
(Quelle: SINGULUS TECHNOLOGIES AG)
15.1.2020
2019: Mehr als 100.000 neue Elektrofahrzeuge zugelassen
In Deutschland fuhren im vergangenen Jahr 108.837 neue Pkw mit Elektroantrieb auf die Straßen. Das ist ein Zuwachs von 61% gegenüber dem Vorjahr. Der Anteil von Elektrofahrzeugen am Gesamtmarkt stieg auf genau 3% (2018: 1,9%). Im letzten Monat des Jahres legten die Elektro-Neuzulassungen noch einmal besonders stark zu: plus 98% auf 11.360 Einheiten. Alternative Antriebe erlebten im vergangenen Jahr insgesamt einen starken Zuwachs: Das Kraftfahrt-Bundesamt registrierte 317.617 neue Pkw mit alternativen Antrieben, dazu zählen neben Elektroautos auch Hybride und Gas-Pkw. Die Zunahme beträgt hier sogar 75%. Damit erreichten Autos, die nicht ausschließlich mit einem herkömmlichen Diesel- oder Benzinmotor angetrieben werden einen Marktanteil von 8,8%, nach gut 5% im Jahr 2018.
(Quelle: VDIK)
15.1.2020
Guido Frohnhaus übernimmt die technische Geschäftsführung bei Arburg
Mit dem Jahresbeginn hat Guido Frohnhaus die technische Geschäftsführung bei der Arburg GmbH + Co KG in Loßburg übernommen. Zu den Verantwortungsbereichen des 50-jährigen Diplom-Ingenieurs gehören die Bereiche Produktion und Fertigung, Entwicklung, Materialwirtschaft und Technische Abwicklung. Für seine Position als Technikgeschäftsführer bei Arburg bringt Guido Frohnhaus beste Voraussetzungen mit. Er war viele Jahre für die Turck-Gruppe tätig, die im Sektor der Industrieautomation weltweit zu den führenden Unternehmensgruppen zählt. Als Geschäftsführer der Werner Turck GmbH & Co. KG in Halver verantwortete Frohnhaus die Bereiche Entwicklung und Fertigung. Zuvor war er rund fünf Jahre Vice President Technoloy in der Turck-Landesgesellschaft in den USA und mehrere Jahre in der Geschäftsleitung eines Automobilzulieferers tätig.
(Quelle: ARBURG GmbH Co KG)
15.1.2020
Mesago Messe Frankfurt GmbH startet „Power & Beyond“
Um ihr klassisches Messegeschäft digital zu ergänzen, startet die Mesago Messe Frankfurt GmbH nun Power & Beyond, eine Online-Contentplattform, die kuratierte Einblicke aus der Leistungselektronikbranche bietet. Unter der Leitung der ngn - new generation network GmbH, einer Tochtergesellschaft der Vogel Communications Group, bietet die Plattform ein breites Spektrum an Inhalten - von Trends in der Leistungselektronik über Komponentenfreigaben bis hin zu neuesten Forschungsergebnissen und Marktdynamiken. Power & Beyond ist eine digitale Erweiterung der PCIM Europe, der weltweit führenden Messe und Konferenz für Leistungselektronik, intelligente Bewegung, erneuerbare Energien und Energiemanagement.
(Quelle: Mesago Messe Frankfurt GmbH)
15.1.2020
IPRO auf der OPTI 2020
Augenoptiker und Hörakustiker haben nicht mehr die Wahl, sich der Digitalisierung öffnen zu wollen oder nicht. Ob es digitale Prozesse sind, die dafür sorgen, dass ihre Kerntätigkeiten rentabel bleiben oder ob es darum geht, immer krasseren Anforderungen der Finanzverwaltungen gerecht werden zu können: Ohne Schnittstellen in die digitale Welt lässt sich heute kein Unternehmen mehr führen. Wer da einen Partner wie IPRO an seiner Seite hat, der den Entwicklungen nicht hinterherhinkt, sondern es immer wieder schafft, sie im Interesser seiner Anwender mitzuprägen, kann froh sein. Wie sehr sie dieses Engagement schätzen, machten viele Besucher am IPRO-Stand auf der OPTI deutlich. Den Medienvertretern erklärte IPRO-Geschäftsführer Martin Himmelsbach beim traditionellen Pressegespräch in konzentrierter Form, mit welchen Projekten er und sein Team dafür sorgen wollen, dass die mittelständische Augenoptik und Hörakustik auch im Zeitalter der Künstlichen Intelligenz (KI) wettbewerbsfähig bleiben.
(Quelle: IPRO GmbH)
15.1.2020
VDMA: Regeln zur Kurzarbeit jetzt anpassen
Zum bevorstehenden „Auto-Gipfel“ im Kanzleramt erklärt VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann: „Der grundlegende Wandel der Mobilität führt derzeit zu einer spürbaren Investitionszurückhaltung in der Automobilindustrie. Die Unsicherheit über den künftigen Antriebsstrang verstärkt diesen Trend. Daher wird die Kurzarbeit als Instrument der flexiblen Personalanpassung in der Autoindustrie, aber auch im Maschinenbau voraussichtlich weiter zunehmen. Für die Unternehmen hat dabei oberste Priorität, Kündigungen zu vermeiden. Damit nicht unnötig Zeit verloren geht, sollte die Bundesregierung vorsorglich die rechtlichen Voraussetzungen zur Verlängerung der Kurzarbeit auf 24 Monate und eine mögliche Übernahme der Sozialversicherungsbeiträge schaffen. Diese Erleichterungen hatten sich bereits in der Finanzkrise bewährt. Sie geben Unternehmen und Beschäftigten mehr Sicherheit und ermöglichen eine bessere Verzahnung von Kurzarbeit und Qualifizierung.“
(Quelle: VDMA)
15.1.2020
Dr. Matthias Heiden wird neuer Finanzvorstand der Software AG
Die Software AG (Frankfurt MDAX: SOW) hat heute die Ernennung von Dr. Matthias Heiden zum neuen Chief Financial Officer (CFO) angekündigt. Dr. Heiden wird die Position von Arnd Zinnhardt übernehmen, der nach 18 Jahren aus dieser Funktion ausscheiden wird. Dr. Heiden wird nach Ablauf einer Übergangszeit zur Software AG kommen und sein Amt als CFO und Mitglied des Vorstands offiziell antreten. Dr. Heiden ist ein renommierter Finanzexperte mit umfangreichen Erfahrungen in der Softwarebranche und großen globalen DAX-Unternehmen. Er wird von SAF-HOLLAND S.A. zur Software AG wechseln. Bei SAF-HOLLAND verantwortet er derzeit als CFO eine Vielzahl zentraler Funktionen, u. a. Finanzen, Controlling, HR, Investor Relations, Legal & Compliance sowie Unternehmenskommunikation. SAF-HOLLAND ist der größte unabhängige Nutzfahrzeugzulieferer in Europa. Das Unternehmen hat seinen Firmensitz in Luxemburg und ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.
(Quelle: Software AG)
15.1.2020
INTERNORGA FoodZoom 2020 zeigt, welche Trends den Außer-Haus-Markt bewegen
Ob casual Food-Konzepte, digitale Extra-Services für den Gast oder die Weiterentwicklung der Handelsgastronomie: Die Zeichen im Außer-Haus-Markt stehen auf Veränderung. Die von der INTERNORGA in Zusammenarbeit mit der international anerkannten Food-Trendforscherin Karin Tischer entwickelte Branchenuntersuchung ,INTERNORGA FoodZoom‘ gibt einen interessanten Überblick über aktuelle Trends, die den Markt heute und zukünftig bewegen. Nach erfolgreicher Lancierung in 2019 wurden die Ergebnisse der zweiten Auflage heute in Hamburg vorgestellt. „Der Außer-Haus-Markt ist stets in Bewegung. Um hier mithalten zu können, brauchen Gastronomen, Hoteliers, Bäcker und Konditoren frühzeitig Inspiration und Orientierung. Die INTERNORGA ist seit jeher Treiber für Trends und setzt immer wieder neue Akzente. Davon können Marktteilnehmer profitieren und damit ihren Unternehmenserfolg vorantreiben“, sagt Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung Hamburg Messe und Congress GmbH.
(Quelle: Hamburg Messe und Congress GmbH)
14.1.2020
INTERN. HARDWARE FAIR 2020: Neuer Zeitpunkt - neuer Ort - neues Image
Am 10.01.20 haben China National Hardware Association und die Koelnmesse als Veranstalter der China International Hardware Show (CIHS), in Beijing im Rahmen einer Pressekonferenz die Branche über den Wechsel des Veranstaltungsortes und den neuen Termin der diesjährigen CIHS in Kenntnis gesetzt. Beide Seiten verkündeten gemeinsam, dass der Veranstaltungsort der CIHS ab 2020 das Shanghai Pudong International Expo Center sein wird und die Messe vom 07.08.20 bis 09.08.20 in den Hallen W1-W5 und N1-N5 stattfindet, um allen Ausstellern den besten Service zu bieten und allen Einkäufern die effektivsten Resultate zu liefern.
(Quelle: Koelnmesse)
14.1.2020
Perimeter Protection 2020 setzt neue Maßstäbe
Es ist eines der wichtigsten Wachstumssegmente in der Sicherheitsbranche: Die Absicherung von Freigeländen, Grundstücks- bzw. Geländegrenzen, nicht nur bei kritischen Infrastrukturen wie Justizvollzugsanstalten, Flughäfen oder Rechenzentren, sondern auch zunehmend im privatwirtschaftlichen Bereich. Auf der Perimeter Protection, Internationale Fachmesse für Perimeter-Schutz, Zauntechnik und Gebäudesicherheit, zeigen 168 Hersteller und Anbieter vom 14.01. bis 16.01.20 mechanische und elektronische Sicherheitslösungen. Die Zahlen der nunmehr sechsten Ausgabe zeigen, dass die Spezialmesse in der Branche den richtigen Nerv trifft: Im Vergleich zur Vorveranstaltung ist nicht nur die Ausstellerzahl um 24% gestiegen, auch der Anteil internationaler Unternehmen ist mit 48 Prozent deutlich höher als vor zwei Jahren. Neu: Ein Fachforum mitten im Messegeschehen liefert einen zusätzlichen Mehrwert für die über 4.000 Fachbesucher, die im Messezentrum Nürnberg erwartet werden. Der brandaktuelle Bereich Drohnendetektion und -abwehr bekommt als Fokusthema einen besonderen Stellenwert.
(Quelle: NürnbergMesse)
14.1.2020
ART Innsbruck 2020: Von Stubai über Zypern bis nach Kapstadt
Die Specials und Sonderschau der 24. ART Innsbruck, die Mittwochabend in der Innsbrucker Messehalle A offiziell eröffnet wird, spannen dieses Mal einen spannenden Bogen von der Tiroler Moderne bis hin zu Positionen zeitgenössischer Kunst in Südafrika. Neben ausgewählten Werken aus dem Nachlass des bekannten Stubaier Künstlers Herbert Danler und der erstmaligen Präsentation von südafrikanischer Kunst widmet sich die große Sonderschau dem international gefeierten britisch-zypriotischen Künstler John Kiki. Die letzten Tage vor der ART Innsbruck sind für Messemacherin Johanna Penz und ihr engagiertes Team alle Jahre wieder ein Wettlauf mit der Zeit. „Im Messegeschäft gibt es nur knappste Deadlines, da müssen alle Abläufe perfekt durchgetaktet sein“, erzählt Penz. Seit dem Wochenende läuft der Aufbau, ab Dienstag beziehen die Aussteller*innen ihre Kojen – dieses Mal sind es rund 90 Galeristen und Kunsthändler, vornehmlich aus dem deutschen Sprachraum und Italien sowie erstmals auch aus Südafrika.
(Quelle: ART Kunstmesse GmbH.)
14.1.2020
DBV: Schutz der Biodiversität muss attraktiver Teil der Fruchtfolge werden
Der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Joachim Rukwied, sieht im Insektenatlas von BUND und Böll-Stiftung keine neuen Erkenntnisse: „Wir erkennen seit langem an, dass es beim Insektenschutz Handlungsbedarf gibt - gesamtgesellschaftlich und in der Landwirtschaft.“ Insekten als Bestäuber und Nützlinge seien essentiell für die Landwirtschaft, aber der Schutz der Kulturpflanzen vor Schädlingen dürfe nicht unberücksichtigt bleiben. Es greife zu kurz, beim Insektenschutz nur auf Pflanzenschutz und Agrarpolitik abzustellen. Schlüsselfaktor für den Bestandsrückgang ist auch nach Aussage des Insektenatlas der Verlust von Lebensräumen. „Maßnahmen müssen daher auch bei Landschaftsstrukturen, bei der Erhaltung von Habitaten und damit auch beim Flächenverlust ansetzen. Entgegen aller politischen Bekundungen ist der Flächenfraß aktuell wieder auf fast 80 ha pro Tag gestiegen. Schaffen wir hier keine Trendumkehr, werden wir bei der Erhaltung der Artenvielfalt wenig Erfolg haben“, so Rukwied.
(Quelle: DBV)
14.1.2020
Biotech-Branche: Erneut gute Finanzierungszahlen
Deutsche Biotechnologieunternehmen haben im Jahr 2019 aus Venture Kapital und Kapitalerhöhungen über die Börse einschließlich zwei Initial Public Offerings (IPO) rd. 860 Mio. Euro Kapital eingeworben. Mehr als die Hälfte davon entfiel allerdings auf nur ein einziges Unternehmen, die BioNTech aus Mainz. Die Stimmung in den Unternehmen ist weitgehend stabil, ein negativer Trend lässt sich aber in der Einschätzung der zukünftigen Geschäftslage ablesen. Dies geht aus der jährlichen Erhebung sowie der jährlichen Trendumfrage des Biotechnologie-Branchenverbandes BIO Deutschland hervor. Private Biotechnologie-Unternehmen warben 2019 rd. 525 Mio. Euro Venture Kapital ein (2018: 369 Mio. Euro). Weitere 333 Mio. Euro konnten über die Börse eingesammelt werden (2018: 900 Mio. Euro). Davon entfielen mehr als 186 Mio. Euro auf zwei IPOs, beide an der Nasdaq in den USA. Der Mainzer Immuntherapie-Spezialist BioNTech sowie das Unternehmen Centogene, Diagnostikexperte für seltene Erkrankungen, wagten dort den Sprung auf das Börsenparket.
(Quelle: BIO Deutschland e. V.)
14.1.2020
Lufthansa Group begrüßen im Jahr 2019 mehr als 145 Mio. Fluggäste an Bord
Insgesamt haben die Airlines der Lufthansa Group mehr als 145 Mio. Fluggäste an Bord ihrer Flugzeuge begrüßt. Dies entspricht einer Steigerung von 2,3% im Vergleich zum Vorjahr. Die Auslastung der Flugzeuge lag mit rd. 1,2 Mio. Flügen bei einem Sitzladefaktor von 82,5%. Dies entspricht einer Steigerung von 1,0 Prozentpunkten. Beide Werte übertreffen damit die Rekordzahlen aus dem Vorjahr. Bei den Netzwerk-Airlines konnten die Passagierzahlen 2019 insbesondere an den Drehkreuzen Zürich (+5,7%), Wien ( 5,1%) und München ( 2,5%) gesteigert werden. Die Zahl der Fluggäste am Hub Frankfurt ist 2019 um 0,4% gewachsen. Das Frachtangebot lag im Dezember um 0,3% über dem Vorjahr, die abgesetzten Tonnenkilometer sanken um 3,6%. Daraus ergibt sich ein um 2,6 Prozentpunkte niedrigerer Nutzladefaktor von 63,9%. Insgesamt lag das Frachtangebot im Jahr 2019 um 6,3% höher als im Vorjahr.
(Quelle: Deutsche Lufthansa AG)
14.1.2020
Bauen & Energie Wien 2020: Branchen-Profis zeigen, wie´s geht
Natürlich dürfen Profis wie Bausachverständiger Günther Nussbaum und der amtierende Österreichische Staatsmeister in Elektro- und Installationstechnik wie auch einige andere mehr bei Ostösterreichs größer Baumesse nicht fehlen. Sie und rund 500 Aussteller zum Thema Bauen, Sanieren und Renovieren sind bei der Bauen & Energie Wien vom 20. bis 23. Februar in der Messe Wien zu finden.
(Quelle: Reed Messe Wien GmbH)
14.1.2020
Hohe Jagd & Fischerei 2020 mit mehr als 620 Ausstellern
Die Hohe Jagd & Fischerei gehört unbestritten zu den Aushängeschildern der österreichischen Messeszene: Seit Jahrzehnten ist sie die Nr. 1 der Branche im Donau-Alpen-Adria-Raum und europaweit die Nr. 2 im Spitzenfeld der europäischen Jagd- und Fischereimessen. Zur 32. Ausgabe der Hohen Jagd & Fischerei, die vom 20. bis 23. Februar 2020 im Messezentrum Salzburg präsentiert wird, erwartet Veranstalter Reed Exhibitions mehr als 620 Aussteller* aus mehr als 30 Ländern und wieder deutlich mehr als 40.000 Besucher aus ganz Mitteleuropa. Parallel wird die absolut allrad in Halle 3 einen Überblick über den aktuellen 4x4-Markt bieten.
(Quelle: Reed Messe Salzburg GmbH)
13.1.2020
Messe Düsseldorf: Termin der Bright World of Metals 2023 steht
Darauf hat die weltweite Branche mit Spannung gewartet: Der nächste Termin steht fest. Die internationalen Leitmessen der Metallurgie- und Gießereitechnik präsentieren sich vom 12. bis 16. Juni 2023 der Fachwelt in Düsseldorf. „Ich bin sehr froh, dass wir wieder einen Termin im Frühsommer gefunden haben; diese Zeitschiene hat sich bestens bewährt", so Friedrich-Georg Kehrer, Global Portfolio Director Metals and Flow Technologies Messe Düsseldorf GmbH.
(Quelle: Messe Düsseldorf)
13.1.2020
Winfried Kretschmann: Schirmherr der DACH+HOLZ International 2020
Winfried Kretschmann, Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg, übernimmt die Schirmherrschaft für die DACH HOLZ International 2020 in Stuttgart. Am Mittwoch, 29. Januar 2020 spricht er auf der Messe über den Klimawandel und die Holzbau-Offensive Baden-Württemberg. Auch für Winfried Kretschmann, Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg ist die DACH HOLZ International 2020 in Stuttgart „the place to be“. Anlässlich des Architektentages der Messe wird er bei einem Messerundgang am 29.01.20 einen Blick auf die Leistungen der Dach- und Holzbranche werfen und sich über die zahlreichen Innovationen informieren. Um 14:30 Uhr wird Kretschmann in einem Vortrag auf dem Architektenkongress „LivingWOOD“ Bezug zur aktuellen gesellschaftlichen Debatte über den Klimawandel nehmen.
(Quelle: GHM)
13.1.2020
BDEW: „Neue Chance für Ausbau der Windkraft jetzt nutzen!“
Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) hat neue wissenschaftliche Erkenntnisse für die Genehmigung von Windenergieanlagen an Land vorgelegt. Das Ergebnis: Der Einfluss der Anlagen auf Navigationssysteme von Flugzeugen wurde offenbar überschätzt. Die bisherigen Mess- und Berechnungsmethoden wurden demnach sehr restriktiv ausgelegt und Störfaktoren zu stark gewichtet. Auch deshalb konnten Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von fast fünf Gigawatt nicht genehmigt werden, wie eine Umfrage der Fachagentur Windenenergie an Land zeigt. Hierzu Kerstin Andreae, Vorsitzende der BDEW-Hauptgeschäftsführung: „Selbstverständlich müssen für die Flugnavigation weiterhin höchste Sicherheitsstandards gelten. Es müssen allerdings auch realistische Grundlagen für die Bewertung der Flugsicherheit herangezogen werden um die Flächen für den dringend benötigten Ausbau von Windkraft an Land nicht unnötig zu beschneiden. Ein entsprechendes Prognosetool liegt nun auf dem Tisch. Damit besteht die Chance, dass jetzt zumindest ein Teil der Anlagen, die aufgrund der bisherigen zu restriktiven Vorgaben nicht gebaut wurden, realisiert werden können.
(Quelle: BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.)
13.1.2020
PSI: Die weltweite Drehscheibe der Werbeartikelwirtschaft
Etwas „Schampuslaune“, ganz im Stil der 20er Jahre, etwas „roaring twenties“ und natürlich jede Menge „verrückte“ Ideen: Es war ein echter Start in die „Goldenen Zwanziger“, den die diesjährige PSI markierte. Sie unterstrich damit im Jubiläumsjahr eindrucksvoll ihre Rolle als weltweit wichtigster Branchentreffpunkt und internationales Netzwerk in Europa. Auch wenn die Zahl leicht unter dem Vorjahres-Niveau lag: Insgesamt zählte der Veranstalter Reed Exhibitions 16.367 Besucher aus 81 Nationen (Vorjahr: 17.602). „Die PSI ist der weltweite „Melting Pot“ einer ganzen Branche. Sie bewegt Menschen, Märkte und Milliarden-Umsätze in globaler Dimension. Das macht sie weltweit einzigartig“, so das Fazit von PSI-Geschäftsführer Michael Freter zum Abschluss der Leitmesse in Düsseldorf, auf der 720 Aussteller aktuelle Neuheiten und Trends präsentierten.
(Quelle: Reed Exhibitions Deutschland GmbH)
13.1.2020
viscom 2020: Stimmiges Konzept – hohe Qualität
Digitaler Großformatdruck, brillante Farben, schillernde Folieneffekte für die Innenraumgestaltung, Innovationen in der Textilveredelung und sogar eine Weltpremiere prägten Europas Fachmesse für visuelle Kommunikation in Düsseldorf. Das neue Konzept mit dem Schwerpunkt auf Mitmachen und Erleben und eine innovative Aufplanung kamen bei Ausstellern und Fachbesuchern gut an. Die hohe Qualität der Gespräche und Abschlüsse konnte allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass sich in der Quantität das Vorjahresniveau nicht halten ließ. Mit 7.160 Besuchern kamen etwa so viele wie 2017.
(Quelle: Reed Exhibitions Deutschland GmbH)
13.1.2020
VDIK: Deutscher Nutzfahrzeugmarkt 2019 auf Rekordniveau
Die Neuzulassungen von Nutzfahrzeugen und Bussen stiegen 2019 in Deutschland um 6% auf 409.800 Einheiten. Damit erreicht der Nutzfahrzeugmarkt im vierten Jahr in Folge ein Rekordniveau. Die internationalen Hersteller erzielten einen stabilen Marktanteil von rund 29%. Reinhard Zirpel, Präsident des Verbandes der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK), betonte: „In Deutschland wurden 2019 zum 1. Mal überhaupt mehr als 400.000 Nutzfahrzeuge zugelassen. Gerade die Nachfrage nach leichten Transportern wird weiterhin stark von der Dynamik bei Paket- und Kurierdiensten getrieben. Die KEP-Branche gehört zu den wachstumsstärksten Wirtschaftszweigen hierzulande.“ Besonders kräftig haben die Neuzulassungen von leichten Nutzfahrzeugen bis 3,5 Tonnen zugelegt: um 7% auf 305.000 Einheiten. Der Absatz von schweren Nutzfahrzeugen über 16 Tonnen wuchs um 2% auf knapp 68.000 Fahrzeuge. Neuzulassungen von Nutzfahrzeugen mit einem zulässigen Gesamtgewicht zwischen 3,5 und 16 Tonnen stiegen um 10% auf über 30.000 Einheiten. Außerdem wurden 6.400 Busse neu zugelassen, 4% weniger als im Vorjahr.
(Quelle: VDIK)
10.1.2020
BWE: Christoph Zipf wechselt von Bundesverband WindEnergie zu WindEurope
Der Pressesprecher im Bundesverband WindEnergie (BWE), Christoph Zipf, wechselt zum 1.3.20 als Press and Communications Manager zu WindEurope. WindEurope ist der Dachverband der europäischen Windindustrie mit Sitz in Brüssel. Christoph Zipf hatte zuvor über zwei Jahre die Pressearbeit und den Onlineauftritt des BWE verantwortet. „Der BWE bedauert den Weggang von Christoph Zipf, der in den vergangenen Jahren eine wichtige Arbeit für den Verband geleistet hat. Gleichzeitig ist der Verband aber auch stolz, dass mit Christoph Zipf eine wichtige Stelle auf Ebene der Europäischen Verbändelandschaft aus dem BWE heraus besetzt wird. Deutschland ist der wichtigste europäische Markt für Windenergie. Mit diesen Wechsel hat die deutschen Windenergie in Brüssel einen starken Ankerpunkt“, kommentiert BWE-Geschäftsführer Wolfram Axthelm.
(Quelle: BWE)
10.1.2020
BIOFACH und VIVANESS Kongress 2020: Update und Austausch für das ganze Jahr
Die BIOFACH, Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel sowie die parallel stattfindende VIVANESS, Internationale Fachmesse für Naturkosmetik, versammeln einmal im Jahr den gesamten Sektor für vier Tage in Nürnberg. Das Messe-Duo steht für 360° Bio-Lebensmittel und Naturkosmetik nicht zuletzt auch wegen des international größten und einzigartig umfassenden Kongresses. Dessen Programm für 2020 ist jetzt online (www.biofach.de/kongress und www.vivaness.de/kongress) und verspricht zahlreiche Highlights, fachlichen fundierten Austausch sowie Networking rund um alle Themen, die die Branche aktuell bewegen. Vom 12. – 15. Februar 2020 präsentieren sich auf der BIOFACH rund 3.500 Aussteller, auf der VIVANESS circa weitere 300, den mehr als 50.000 erwarteten Fachbesuchern aus über 140 Ländern und das in nochmals zwei Hallen mehr als bisher. Der BIOFACH und VIVANESS Kongress umfasst über 150 Einzeltermine und zählte zuletzt mehr als 8.000 Teilnehmer und Mitdiskutanten.
(Quelle: NürnbergMesse)
10.1.2020
INTERNORGA 2020 präsentiert moderne Hotel-Konzepte
Die deutsche Hotellerie boomt: Über 477 Mio. Übernachtungen verzeichnete die Branche im Jahr 2018 – und damit 18 Mio. mehr als im Vorjahr. Hoteliers, die in diesem dynamischen Wettbewerbsumfeld erfolgreich sein wollen, informieren sich auf der INTERNORGA, der internationalen Leitmesse für den gesamten Außer-Haus-Markt, über individuelle Lösungen, die zu ihren Anforderungen passen. In den Hamburger Messehallen B5 und B7 erhalten Fachbesucher einen einzigartigen Überblick über angesagte Interior- und Einrichtungs-Trends und -Konzepte sowie digitale Lösungen, die speziell auf die Hotellerie zugeschnitten sind. Relevante Schlüsselentwicklungen und deren Einfluss auf die Hotellerie stehen dabei ebenso im Fokus wie die Anforderungen der unterschiedlichen Gästetypen und Optimierungspotenziale im Hotelbetrieb. Für die Bereiche Hotelzimmer, Lobby, Rezeption, Restaurant, Tagungsbereich und Wellness werden neue, zukunftsweisende Lösungen präsentiert und dabei technologische Innovationen sowie wirtschaftliche und ökologische Gesichtspunkte berücksichtigt.
(Quelle: Hamburg Messe und Congress)
10.1.2020
50 Jahre ISM - 50 Jahre süße Geschichte
1971 - das Jahr, in dem der Assuan Staudamm in Ägypten eingeweiht wird, McDonald´s in München seine erste Filiale in Deutschland eröffnet und die Vereinigten Arabischen Emirate gegründet werden. 1971 ist aber auch das Jahr, in dem die erste Internationale Süßwarenmesse (ISM) in Köln stattfand. Damit begann eine bemerkenswerte Erfolgsstory nicht nur für die Messe selbst, sondern auch für viele Hersteller in Deutschland und zahlreichen Ländern rund um den Globus begann. In diesem Jahr feiert die Weltleitmesse für Süßwaren und Snacks ihr 50-jähriges Jubiläum und kann dabei auf einige Höhepunkte zurückblicken. Den vollständigen Bericht finden Sie in unserer Rubrik "Messen in 2020 (I), ISM 2020".
(Quelle: Koelnmesse)
10.1.2020
VCI: Wichtige Forschung droht auszutrocknen
Der Verband der Chemischen Industrie (VCI) hat die angekündigte Mittelkürzung im Bundeswirtschaftsministerium für die angewandte Energieforschung in Deutschland stark kritisiert. Die entsprechenden Mittel sollen laut Entwurf des Haushaltsausschusses des Bundestags in den nächsten Jahren radikal gekürzt werden. VCI-Hauptgeschäftsführer Wolfgang Große Entrup sagte: „Damit setzt die Politik die Axt an wichtige laufende Forschungsprogramme, die dadurch auszutrocknen drohen. So gerät auch das Projekt Energiewende in Gefahr, für das wir Innovationen benötigen, die ohne solche Forschung nicht zu haben sind.“ Schon die bisherigen Ausgaben für die Energieforschung, so Große Entrup, genügen nicht dem Anspruch, den Deutschland bei der Energiewende hat. Er verwies auch auf die jüngste VCI-Studie, nach der eine Treibhausgasneutralität der deutschen Chemie bis 2050 nur mit einem immensen Forschungs- und Entwicklungsaufwand möglich sei.
(Quelle: VCI)
10.1.2020
ProSweets Cologne zeigt Sonderschau PACKAGING
Welche Anforderungen müssen Verpackungen für Süßwaren und Snacks im Jahr 2020 und darüber hinaus erfüllen? Weniger Kunststoff, mehr erneuerbare Rohstoffe, geringeres Packungsgewicht und Recyclingfähigkeit stehen im Fokus. Und auch das Thema Produktinformation erhält mit der Digitalisierung einen neuen Stellenwert, der am Point of Sale eine immer größere Rolle spielt. Die ProSweets Cologne (2. bis 5. Februar 2020) stellt im Rahmen der Sonderschau PACKAGING - "Function meets Design" Lösungen zu diesen Themen vor und bietet die Gelegenheit zum fachlichen Austausch. Darüber hinaus finden täglich fachspezifische Vorträge in der Speakers Corner der Messe statt. Den vollständigen Bericht finden Sie in unserer Rubrik "Messen in 2020 (I), ProSweets 2020".
(Quelle: Koelnmesse)
9.1.2020
VCI: Fonds der Chemischen Industrie auf der „didacta 2020“
Damit der Chemieunterricht mehr Freude bereitet und abwechslungsreicher ist, teilt die chemische Industrie ihr Wissen mit Lehrern: Bereits zum vierten Mal wird der Fonds der Chemischen Industrie (FCI) seine „Schulpartnerschaft Chemie“ auf der weltgrößten Bildungsmesse „didacta“ vom 24. bis 28. März 2020 in Stuttgart vorstellen. Mit seiner Schulförderung will der Fonds die naturwissenschaftliche Bildung und vor allem den experimentellen Schulunterricht stärken. „Wir wollen den Forschergeist in den Klassenzimmern anregen – und das geht am besten mit spannenden Versuchen“, erläuterte FCI-Geschäftsführer Gerd Romanowski das Engagement der Branche. Über 7.500 Schulen hat der Fonds mit der Unterrichtsförderung bislang unterstützt. Romanowski weiter: „Bildung ist eine Ressource, die nie versiegt. Sie ermöglicht gesellschaftlichen Aufstieg. Umso wichtiger ist es, junge Talente frühzeitig zu fördern.“ Und er ist davon überzeugt, dass Qualifikationen in Mathematik und Naturwissenschaften heute mehr denn je unverzichtbarer Bestandteil der Allgemeinbildung sind, die vielfältige Arbeitsplatzperspektiven bieten.
(Quelle: VCI)
9.1.2020
HOBART Geschäftsführer Axel Beck zu Executive Vice President ernannt
Axel Beck ist neuer Executive Vice President im HOBART Mutterkonzern Illinois Tool Works. Der 54-jährige Offenburger verantwortet künftig den ITW-Geschäftsbereich ‚Food Equipment‘, mit einem Umsatz von 2,2 Milliarden Dollar, der weltweit Geschirrspül-, Koch-, Kälte- und Lebensmittelverarbeitungsgeräte produziert und Serviceleistungen für die gewerbliche Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung anbietet. Axel Beck begann bereits 1989 nach einem Maschinenbau- und Wirtschaftsingenieur-Studium seine Laufbahn bei HOBART in Offenburg. Er lebte fünf Jahre in Großbritannien, wo er als Werksleiter bei HOBART UK tätig war. Seit 2002 bekleidet er verschiedene deutsche und internationale Managementfunktionen für den Konzern. Seit mehr als drei Jahren trägt Beck als ITW Group President Global Ware Wash bereits die Verantwortung für den gesamten Spültechnikbereich von Illinois Tool Works.
(Quelle: HOBART GmbH)
9.1.2020
Creaform präsentiert: HandySCAN AEROPACK für die Luftfahrtindustrie
Creaform, ein weltweit führender Anbieter mobiler und automatisierter 3D-Messtechniklösungen, gibt die Markteinführung des HandySCAN AEROPACK bekannt, einer 3D Scanning-Suite als Antwort auf die speziellen Herausforderungen der Qualitätssicherung bei Flugzeugen, wie beispielsweise die Schadensbeurteilung nach Hagelschauern oder Flugzeugschäden, sowie Prüfungen von Klappen oder Luftleitblechen. HandySCAN AEROPACK kann ebenfalls als Reverse Engineering-Tool, für Wartungs- und Reparaturarbeiten oder für die Konstruktion von schwer zu beschaffenden Ersatzteilen verwendet werden.
(Quelle: AMETEK GmbH – Division Creaform)
9.1.2020
SCHMOLZ + BICKENBACH AG gibt erfolgreichen Vollzug der Kapitalerhöhung bekannt
SCHMOLZ BICKENBACH, ein weltweit führendes Unternehmen für Speziallangstahl, gibt bekannt, dass das im Handelsregister eingetragene Aktienkapital auf 2’028’333’333 Aktien mit einem Nennwert von je CHF 0,30 erhöht wurde. Unmittelbar vor der Kapitalerhöhung mittels Ausgabe von 1’083’333’333 neuen Namenaktien mit einem Nennwert von je CHF 0,30 wurde der Nennwert aller bestehenden Namenaktien durch eine Kapitalherabsetzung auf CHF 0,30 reduziert. Das neu im Handelsregister eingetragene Aktienkapital der SCHMOLZ BICKENBACH AG beträgt CHF 608’499’999.90 und ist eingeteilt in 2’028’333’333 Namenaktien mit einem Nennwert von je CHF 0,30. Die Kotierung und der erste Handelstag der neuen Namenaktien an der SIX Swiss Exchange erfolgt heute am 9. Januar 2020. Die Ausgabe der 1’083’333’333 neuen Namenaktien bringt der SCHMOLZ BICKENBACH neues Kapital im Umfang von CHF 325 Millionen und einen Nettoerlös von rund EUR 292 Millionen. Der Nettoerlös soll zur finanziellen Sanierung der Gruppe eingesetzt werden.
(Quelle: SCHMOLZ BICKENBACH AG)
9.1.2020
VDMA: Trüber November für Maschinenbauer
Im November sind die Auftragseingänge im Maschinenbau in Deutschland um real 15% im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Während die Orders der inländischen Kunden um 15% zurückgingen, bestellten ausländische Kunden 14 Prozent weniger Maschinen. Aus den EURO-Partnerländern kamen 11% weniger Aufträge, für die Nicht-EURO-Länder steht ein Minus von 16% in den Büchern. „Damit setzt sich die negative Entwicklung der vergangenen Monate fort“, sagt VDMA-Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers. „Bei der Bewertung der aktuellen Zahlen muss freilich berücksichtigt werden, dass die Latte für den Vorjahresvergleich noch relativ hoch liegt.” Im Drei-Monats-Zeitraum September bis November 2019 beläuft sich der Rückgang der Auftragseingänge auf insgesamt 10% (Inland -12%, Ausland -9%). Aus den EURO-Ländern beträgt der Rückgang -5% aus dem Nicht-EURO-Raum -10%.
(Quelle: VDMA)
9.1.2020
NürnbergMesse startet 2020 in „Knallerjahr“
Die Zeit der guten Vorsätze ist für NürnbergMesse-CEO Peter Ottmann genau der richtige Zeitpunkt, um „ein echtes Knallerjahr“ im Rahmen der Jahrespressekonferenz anzukündigen: Das fränkische Messeunternehmen wird ab Ende 2024 mit dem NCC Süd „ein weiteres architektonisches wie funktionales Highlight des Messezentrums setzen“ und dafür rd. 200 Mio. Euro investieren. Der Baubeschluss hierfür wurde durch den Aufsichtsrat in seiner jüngsten Sitzung getroffen und folglich wird die bestehende Halle 3 nach Spielwarenmesse und HOGA 2021 einer Baugrube weichen. Auf das kommende Geschäftsjahr blicke man „grundsätzlich optimistisch“, konstatiert Ottmanns CEO-Kollege Dr. Roland Fleck: Die Vorbuchungen der Aussteller seien sehr positiv und der dynamische Wachstumskurs des Unternehmens setze sich national wie international weiter fort. Angestrebt werde für 2020 ein Umsatz von rd. 350 Mio. Euro; 2019 habe man als erfolgreichstes ungerades Jahr der Unternehmensgeschichte mit über 280 Mio. Euro abgeschlossen.
(Quelle: NürnbergMesse)
8.1.2020
BMW Group auf der Consumer Electronics Show (CES) 2020 in Las Vegas
Auf der Consumer Electronics Show (CES) 2020 in Las Vegas präsentiert die BMW Group dem Publikum vom 7. bis zum 10. Januar 2020 ihre visionären Ansätze, wie sich das Mobilitätserlebnis der Zukunft gestalten lässt. Dabei steht der diesjährige Auftritt des Premiumherstellers unter dem Motto #ChangeYourPerception. Darin steckt die Überzeugung, dass es nur durch einen Wechsel der Perspektive möglich ist, die Mobilitätsbedürfnisse der Zukunft nicht nur zu verstehen, sondern auch beantworten zu können. Diese Änderung der Sichtweise wird auf der diesjährigen CES am Stand der BMW Group gezeigt und inszeniert, und durch unmittelbare Erlebniswelten und praktischen Demonstrationen den Besuchern aus aller Welt nähergebracht.
(Quelle: BMW Group)
8.1.2020
Mobility-Sharing: Autonome Busse – Zwischen Vorbehalten und Benefits
Um den Grund für die zögerliche Akzeptanz der Bevölkerung gegenüber der neuen Technologie des autonomen Personennahverkehrs zu untersuchen, hat der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) in Zusammenarbeit mit dem Marktforscher für die digitale Welt Dialego, einen repräsentativen Querschnitt der Deutschen zur potentiellen Nutzung und den Anforderungen an autonome Busse befragt. Diese Studie wurde im Rahmen des Projekts UrbanMove durchgeführt und basiert auf der vorhergehenden Befragung „Autonome Busse“. Ziel der Studie war es nachzuvollziehen, wieso trotz positiver Assoziationen die Befragten den autonomen Bus nur für Gelegenheitsfahrten nutzen würden. “Die fortschreitende Digitalisierung erfordert Umdenken. Ungewohnt ist es mit Sicherheit aber autonomes Fahren entspannt.“, so Andera Gadeib, Dialego Vorstand und Vizepräsidentin des BITMi.
(Quelle: Bundesverband IT-Mittelstand e.V.)
8.1.2020
Servparc 2020: Fokusthemen und KeynoteSpeaker veröffentlicht
Ein Markenzeichen des neuen Hotspots für Facility Management, Industrieservice und IT ist die ständige Weiterentwicklung der Fokusthemen, um Aktualität und Relevanz für die Branche zu gewährleisten. In diesem Jahr stehen Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Arbeitsmarktentwicklung im Mittelpunkt. Die Ergebnisse der von Veranstalter Mesago unter Vertretern aus Anwenderunternehmen durchgeführten Umfrage zeigen: Wichtigstes Thema für die Teilnehmer der Servparc ist nach wie vor Digitalisierung im FM. Hierfür interessieren sich 77,3% der Befragten. Neu ist dagegen Platz zwei des Rankings: 61,3% der Teilnehmer wünschen sich Vorträge und Lösungen zum Thema Nachhaltigkeit.
(Quelle: Mesago Messe Frankfurt)
8.1.2020
IHM 2020: Erstklassiges Handwerk hautnah erleben
Vom futuristischen Bohrroboter über die Live-Baustelle bis hin zu lebenden Werkstätten: Auf der Internationalen Handwerksmesse erleben Besucher vom 11.3. bis 15.3.20 Handwerk ersten Ranges. 1.000 Aussteller aus mehr als 60 Gewerken präsentieren auf dem Messegelände München Produkte, Lösungen und Neuheiten aus dem Handwerk. Die Messe rund ums Bauen, Sanieren und Modernisieren steht in den Startlöchern, denn: Gesellschaftliche und private Zukunftsprojekte sind ohne das Handwerk nicht zu denken. Vom Wohnungsbau und Smart Living über die Energie- und Mobilitätswende, vom Bau des Eigenheims bis hin zu ökologischen Sparmaßnahmen: Auf der Internationalen Handwerksmesse finden Zukunftsmacher zahlreiche Experten und erleben gleichzeitig die neuesten Trends und Innovationen aus dem Handwerk. Angrenzende Themenbereiche komplettieren das handwerkliche Angebot und machen den Messebesuch zu einem Erlebnis für die ganze Familie.
(Quelle: GHM)
8.1.2020
Bayerns Handwerksbetrieben fehlen mindestens 30.000 Fachkräfte
Das bayerische Handwerk begrüßt die Bemühungen der Politik, den Fachkräftemangel wirksam zu bekämpfen. „Das Fehlen von qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hemmt die Entwicklungsmöglichkeiten der bayerischen Handwerksbetriebe massiv. Aktuell fehlen in unseren Unternehmen mindestens 30.000 Fachkräfte“, betont Franz Xaver Peteranderl, Präsident des Bayerischen Handwerkstages (BHT). Das Fachkräfteeinwanderungsgesetz hilft den Unternehmen, beruflich qualifizierte Kräfte aus dem Ausland anzuwerben, sollte der heimische Arbeitsmarkt diese nicht hergeben. Gleiches gilt für die Ausbildung. „Damit der Vollzug des Gesetzes ab dem 1. März 2020 reibungslos funktioniert, gilt es, das Ganze bestmöglich vorzubereiten und mögliche bürokratische Hürden, etwa bei der Visavergabe, vor Inkrafttreten abzuschleifen“, sagt Peteranderl.
(Quelle: Bayerischer Handwerkstag)
7.1.2020
E-world 2020: Herausforderungen der Energiebranche stehen im Mittelpunkt
Die Themenschwerpunkte der E-world energy & water 2020 stehen fest. Ein umfangreiches Vortragsprogramm wird sich mit den Themen Smart City, Climate Solutions und Energiewende, Netze und Infrastruktur sowie Innovationen der Branche beschäftigen. Als Treffpunkt der europäischen Energiewirtschaft legt die E-world zudem stets ihren Fokus auf internationalen Austausch und die Förderung von landesübergreifenden Kooperationen. Der Call for Papers ist gestartet, Redner können sich noch bis Ende August auf der Website der E-world bewerben.Den vollständigen Bericht finden Sie in unserer Rubrik "Messen in 2020 (I), E-world 2020".
(Quelle: Messe Essen)
7.1.2020
Fraunhofer ISE: Mehr erneuerbare als fossile Energieerzeugung
Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE haben die Jahresauswertung zur Stromerzeugung in Deutschland im Jahr 2019 vorgelegt. Der Anteil der erneuerbaren Energien an der Nettostromerzeugung, d.h. dem Strommix, der tatsächlich aus der Steckdose kommt, hat sich von 40,6 Prozent auf 46 Prozent erhöht. Damit liegen sie erstmals in der Summe vor den fossilen Energieträgern (40 Prozent). Danach verzeichnete die Windkraft mit 17,3 TWh den größten Zuwachs und die Braunkohle mit -29,3 TWh die stärksten Verluste. Den vollständigen Bericht finden Sie in unserer Rubrik "Messen in 2020 (I), E-world 2020".
(Quelle: Fraunhofer ISE)
7.1.2020
DACH+HOLZ 2020: Mit den Dachdeckern online unterwegs
Selim Fritz und Florian Fugmann von DachPro sind als Dachdecker-Influencer auf Youtube, Instagram und Tik Tok bekannt. Auf der DACH HOLZ International präsentieren sie dem Nachwuchs den Beruf des Dachdeckers, sprechen über die Ausbildung und den Berufsalltag. Zudem berichten sie über den Einsatz von Social Media auf der Baustelle. Den vollständigen Bericht finden Sie in unserer Rubrik "Messen in 2020 (I), DACH HOLZ International 2020".
Quelle: GHM)
7.1.2020
glasstec 2020: Aussteller liefern fachliches Know-how zu aktuellen Themen
Die glasstec conference ist der Informations-Hub für die internationale Glasbranche. Diese bietet branchenübergreifende Konferenzen und bündelt Themen aus Theorie und Praxis. Neu in 2020: Die Beiträge für die einzelnen Sessions zu Glasproduktion, Verarbeitung- und Veredelungstechnologien, Produkten und Anwendungen kommen nun von den teilnehmenden Ausstellern sowie aus Wissenschaft und Forschung. Die verschiedenen Themengebiete werden täglich, an allen vier Messetagen, behandelt. Die konzeptionellen Partner bilden nun die gemeinsame Jury, die die relevantesten und innovativsten Beiträge bewertet und auswählt. Unter www.glasstec.de/Einreichung / www.glasstec-online.com/callforpapers können Aussteller und nicht-kommerzielle Einrichtungen aus Wissenschaft und Forschung detaillierte Informationen sowie die Teilnahmebedingungen einsehen und ihren Beitrag bis zum 29.02.20 einreichen. Zentraler Bestandteil der Konferenz sind die Trendthemen der glasstec 2020.
(Quelle: Messe Düsseldorf)
7.1.2020
CES 2020: Bosch setzt Maßstäbe bei künstlicher Intelligenz
Egal ob beim automatisierten Fahren, im Smart Home oder in der Produktion: Künstliche Intelligenz (KI) ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Bosch setzt KI und das Internet der Dinge (IoT) ein, um das Leben für den Menschen zu erleichtern und so sicher wie möglich zu gestalten. Das Motto des Technologie- und Dienstleistungsunternehmens lautet hier: „Beneficial AI. Building trust together“. Der Fokus liegt auf robuster und sicherer KI zur Herstellung von smarten Produkten. Wie diese aussehen, zeigt Bosch auf der diesjährigen CES. So feiert auf der weltgrößten Messe für Konsumelektronik der Virtual Visor, eine KI-basierte, digitale Fahrzeugsonnenblende von Bosch Weltpremiere. Das Produkt hat ebenso einen CES® Innovation Award gewonnen wie Boschs 3D-Display fürs Auto.
(Quelle: Robert Bosch GmbH)
6.1.2020
E-world 2020 bietet Fachbesuchern ein informatives Rahmenprogramm
Die E-world energy & water ist der Treffpunkt für Entscheider der europäischen Energiebranche. Information, Networking und Kontaktpflege stehen vom 11.2. bis 13.2.2020 in der Messe Essen ganz oben auf der Agenda der internationalen Fachbesucher und Aussteller. Wichtige Impulse in die Branche werden dabei auch vom Rahmenprogramm ausgehen, das aktuelle Themen aufgreift. Besonders im Fokus stehen dabei der messebegleitende E-world-Kongress, das Führungstreffen Energie mit hochkarätigen Referenten aus Politik und Wirtschaft sowie das Glasfaserforum mit neuen Ideen für dieses zukunftsweisende Geschäftsfeld. Den vollständigen Bericht finden Sie in unserer Rubrik "Messen in 2020 (I), E-world 2020.
(Quelle: Messe Essen)
6.1.2020
Evonik und LIKAT gelingt Durchbruch in der Carbonylierungs-Chemie
Einem Forscherteam, unter führender Beteiligung von Evonik, ist ein Durchbruch auf dem Gebiet der Carbonylierungs-Chemie gelungen. Die Carbonylierung ist eine der bedeutendsten Reaktionsklassen in der chemischen Industrie. Es geht dabei um die katalysierte Einführung einer CO-Gruppe (Carbonyl-Gruppe) in organische Verbindungen. Wissenschaft und Industrie hatten schon seit mehr als 60 Jahren nach einer Möglichkeit gesucht, den nun gelungenen Reaktionsschritt zu realisieren. Das Team agierte unter der Leitung von Professor Matthias Beller, Direktor des Leibniz-Instituts für Katalyse (LIKAT) in Rostock, und Professor Robert Franke von der Evonik Performance Materials GmbH. Franke ist zudem als außerplanmäßiger Professor für Chemie an der Ruhr-Universität Bochum tätig. Den Wissenschaftlern ist es gelungen, den Ausgangsstoff 1,3-Butadien auf direktem Wege doppelt zu carbonylieren, um daraus Adipate (Salze der Adipinsäure) herzustellen. Adipate können derzeit nur durch eine mehrstufige, energie- und kostenaufwendige Synthese hergestellt werden.
(Quelle: Evonik Performance Materials GmbH)
6.1.2020
3,61 Mio. neue Pkw: Automarkt 2019 erreicht Rekordniveau
Der deutsche Pkw-Markt hat 2019 ein Rekordniveau erreicht. Es wurden 3,61 Mio. Pkw neu zugelassen, das ist eine Steigerung um 5% gegenüber dem Vorjahr. Zu dem Ergebnis trug auch ein starker Jahresendspurt bei. Im Dezember stiegen die Zulassungen laut Kraftfahrt-Bundesamt um 19% auf 283.400 Einheiten. Reinhard Zirpel, Präsident des Verbandes der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK), sagte: „Der deutsche Pkw-Markt lief 2019 außerordentlich stark und erreichte, ohne Berücksichtigung des Umweltprämienjahres 2009, das höchste Niveau seit 20 Jahren. 2020 kommt es nach dieser Rekordjagd zu einer Normalisierung. Der VDIK rechnet mit rund 3,35 Mio. Pkw-Neuzulassungen.“ Besonders dynamisch entwickelten sich die Neuzulassungen von alternativen Antrieben. Der Zuwachs betrug im Jahresverlauf rund 75%. Der Anteil am Gesamtmarkt stieg von gut 5 auf knapp 9%. Es wurden 134.000 neue Fahrzeuge mit alternativen Antrieben mehr neu zugelassen als 2018. Der Zuwachs im Gesamtmarkt von rund 170.000 Einheiten geht damit zu mehr als drei Vierteln auf das Konto der alternativen Antriebe.
(Quelle: VDIK)
6.1.2020
Jörn Holtmeier hat Geschäftsführung des AUMA übernommen
Am 1.1.2020 hat Jörn Holtmeier (41) seine Tätigkeit als Geschäftsführer des AUMA – Verband der deutschen Messewirtschaft aufgenommen. Er war zuletzt stellvertretender Büroleiter der Daimler-Konzernrepräsentanz für Bundesangelegenheiten in Berlin mit Schwerpunkt Verkehrs- und Umweltpolitik. Jörn Holtmeier freut sich sehr auf seine neue Aufgabe: „Die Messewirtschaft ist eine sehr spannende, internationale Branche, sie wirkt in fast alle Bereiche der deutschen Wirtschaft hinein und ebenso in viele Politikfelder. Hier kann ich insbesondere meine Erfahrungen in der politischen Interessenvertretung einbringen. Ich freue mich, mit einem hochmotivierten Team die aktuellen Themen der Messewirtschaft mit voranbringen zu können.“ Sein Vorgänger, Dr. Peter Neven (66), ist zum 31.12.2019 altersbedingt aus dem Verband ausgeschieden.
(Quelle: AUMA)
6.1.2020
Zusätzlicher Geschäftsführer bei JUMO
Die geschäftsführenden JUMO-Gesellschafter Bernhard Juchheim (70) und Michael Juchheim (51) haben zum 1. Januar 2020 Dimitrios Charisiadis (52) zum dritten Geschäftsführer bestellt. Er wird für die Bereiche „Vertrieb, Entwicklung und Produktion“ zuständig sein. Bernhard Juchheim wird zukünftig den Bereich „Personal“ verantworten, Michael Juchheim die Bereiche „IT und Finanzen“. Gemeinsam werden die drei Geschäftsführer verstärkt die Themen „Unternehmensstrategie und -entwicklung“ in den Fokus stellen. Dimitrios Charisiadis ist seit 2017 als „Bereichsleiter Vertrieb Deutschland und globales Produkt- und Branchenmanagement“ bei JUMO tätig.
(Quelle: JUMO GmbH & Co. KG)
6.1.2020
Lufthansa Group plant 2020 mehr als 4.500 Neueinstellungen
Mehr als 4.500 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird die Lufthansa Group nach derzeitigem Stand in diesem Jahr in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) einstellen, rund 3.000 davon in Deutschland. Dabei handelt es sich um fluktuationsbedingte Nachbesetzungen ebenso wie in Teilen um Stellenaufbau. Der Schwerpunkt der in den DACH-Märkten geplanten Neueinstellungen liegt mit rund 2.500 „am Boden“. Knapp 1.300 neue Flugbegleiter sollen Lufthansa Group weit eingestellt werden. Bei der Kernmarke Lufthansa sollen im Jahr 2020 rund 1.000 neue Mitarbeiter eingestellt werden. Alleine 450 angehende Flugbegleiter werden ihre Ausbildung am Standort München beginnen. Knapp 40 fliegende Kollegen kommen am bayerischen Hub für Lufthansa CityLine hinzu. Die Lufthansa Tochter in München plant, etwa ebenso viele Mitarbeiter in der Verwaltung einzustellen. Rund 100 Stellenbesetzungen sind bei Lufthansa in der Administration geplant, etwa 300 im operativen Bereich. Darüber hinaus sucht die Kranich-Airline auch in diesem Jahr Kandidaten für den IT-Bereich und für weitere Experten-Positionen.
(Quelle: Deutsche Lufthansa AG)
6.1.2020
Freie Sicht kann Leben retten: Bosch erfindet die Sonnenblende neu
Sie ist der „Oldie“ im Fahrzeuginnenraum, sieht heute fast genauso aus wie vor knapp 100 Jahren und fristet zumeist ein Schattendasein am oberen Rand der Windschutzscheibe: die Sonnenblende. Blendendes Sonnenlicht verursacht mehr als doppelt so viele schwere Verkehrsunfälle wie Nebel, Glätte oder andere Witterungsbedingungen. Jedes Jahr zählt die US-Bundesbehörde für Straßen- und Fahrzeugsicherheit NHTSA mehrere tausend Unfälle, die durch blendende Sonne verursacht wurden. In Deutschland waren es 2018 3 756 (Quelle: Statistisches Bundesamt). Auch wenn herkömmliche Sonnenblenden Autofahrer vor störendem Gegenlicht schützen, versperren sie – einmal heruntergeklappt – oft auch große Teile des Sichtfeldes. Mit der neuen transparenten und digitalen Sonnenblende, dem Virtual Visor, erfindet Bosch den „Oldie“ neu und revolutioniert damit den Fahrzeuginnenraum. Die klassische Sonnenblende wird dafür durch ein transparentes LCD-Display und eine auf den Fahrer ausgerichtete Kamera ersetzt.
(Quelle: BITKOM)
6.1.2020
VDMA: Maßnahmen gegen extra-territoriale Sanktionen ergreifen!
Die Maschinenbauer in Deutschland fordern von der deutschen und europäischen Politik, sich stärker gegen extra-territoriale Sanktionen von Staaten außerhalb der EU zu wehren. „Wenn Unternehmen nach europäischem Recht legale Exporte durchführen wollen, dies aber wegen extra-territorialer Sanktionen anderer Staaten nicht umsetzen können, wird eine tragende Säule unserer Volkswirtschaft untergraben“, warnt der VDMA in einem neuen Positionspapier. „Die politische Initiative hierzu sollte von Deutschland ausgehen, weil die deutsche Volkswirtschaft aufgrund ihrer Exportstärke durch extra-territoriale Sanktionen besonders gefährdet ist“, erläutert Ulrich Ackermann, Leiter Außenwirtschaft des VDMA.
(Quelle: VDMA)
3.1.2020
Daumen hoch für die DACH+HOLZ International 2020
Eine Messe für viele Akteure: Die DACH HOLZ International lädt vom 28.1. bis 31.1.20 zum großen Networking ein. Während sich Handwerker, Nachwuchskräfte und Influencer am 28.1.20 zum Zukunftsaustausch treffen, besucht Winfried Kretschmann, Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg als Schirmherr der DACH HOLZ International, die Messe am 29. Januar 2020. Den vollständigen Bericht finden Sie in unserer Rubrik "Messen in 2020 (I), DACH HOLZ International 2020".
(Quelle: GHM)
3.1.2020
Keyplayer und neue Aussteller melden sich für die EMV 2020 an
Auf der in Köln stattfindenden EMV werden vom 17. –19.03.2020 zahlreiche Unternehmen ihre Produkte und Servicesim Bereich der elektromagnetischen Verträglichkeitpräsentieren. Die Fachmesse mit Kongress wird von Produktentwicklern, Anwendernund Wissenschaftlern genutzt, um sich zu vernetzen und fachlich über die neuesten Entwicklungen der Branche auszutauschen. Die Ausstelleranmeldungen für die Veranstaltung liegen bereits über den Buchungszahlen des Vergleichszeitrums im vergangenen Jahr. Unter ihnen sind auch wieder viele bekannte Firmen, wie zum Beispiel Aaronia AG, Frankonia EMC Test-Systems GmbH und Rohde & Schwarz GmbH & Co KG.
(Quelle: Mesago Messe Frankfurt)
3.1.2020
Covestro schließt Verkauf des Polycarbonatplatten-Geschäfts an Serafin ab
Covestro hat den Verkauf seines europäischen Polycarbonatplatten-Geschäfts an die Münchener Serafin Unternehmensgruppe mit Wirksamkeit zum 2. Januar 2020 erfolgreich abgeschlossen. Inbegriffen sind zentrale Management- und Vertriebsfunktionen in Europa sowie Produktionsstandorte in Belgien und Italien. Der Geschäftsbereich erwirtschaftete im Jahr 2018 einen Umsatz von insgesamt 130 Mio. Euro. Serafin wird den Betrieb mit 250 Mitarbeitern an allen Standorten fortführen. Covestro wird auf absehbare Zeit weiterhin als wichtiger Rohstoffzulieferer fungieren. Mit der Veräußerung des europäischen Polycarbonatplatten-Geschäfts setzt Covestro die kontinuierliche Portfolio-Optimierung fort. Der Verkauf folgt auf die bereits abgeschlossenen Transaktionen in Nordamerika und Indien sowie die Umstellung des Standorts Guangzhou (China) auf die reine Produktion von Spezialfolien. Damit hat Covestro sein Polycarbonatplatten-Geschäft vollständig verkauft.
(Quelle: Covestro AG)
3.1.2020
BSW-Solar: Nachfragesprung bei Solarheizungen erwartet
Die Anreize für Verbraucher, in Solarheizungen zu investieren, werden sich zum Jahreswechsel durch jüngste Beschlüsse der Bundesregierung deutlich verbessern. Der Bundesverband Solarwirtschaft e. V. (BSW) rechnet mit einem spürbaren Anziehen der Solarwärme-Nachfrage. Dazu werde auch der für die nächsten Jahre zu erwartende Heizkostenanstieg infolge der in dieser Woche beschlossenen CO2-Bepreisung beitragen. „Hohe Abwrackprämien und attraktive solare Steueranreize bei absehbar steigenden CO2- und Heizkosten – das dürfte selbst die letzten Modernisierungsmuffel hinterm Ofen hervorlocken“, schätzt Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Solarwirtschaft e. V. Die Bundesregierung hat am 20.12. die Einführung einer CO2-Bepreisung im Wärmesektor erfolgreich durch Bundestag und Bundesrat gebracht. Nach BSW-Einschätzung müssen sich Verbraucher in der Folge auf einen Heizkostenanstieg in Höhe von rund 20% bis 30% einstellen.
(Quelle: BSW-Solar)
3.1.2020
BITKOM: Deutsche Wirtschaft läuft der Digitalisierung weiter hinterher
In den Führungsetagen der deutschen Wirtschaft werden die eigenen Erfolge bei der Digitalisierung skeptisch beurteilt. Eine deutliche Mehrheit (58 Prozent) der Geschäftsführer und Vorstände gibt an, dass ihr Unternehmen bei der Digitalisierung noch ein Nachzügler sei. 3% meinen sogar, den Anschluss verpasst zu haben. Nur rund jedes dritte Unternehmen (36%) hält sich für einen Digitalisierungs-Vorreiter. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage unter 502 Unternehmen ab 20 Mitarbeitern im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. Dabei gilt: Je größer die Unternehmen, desto eher sehen sie sich bei der Digitalisierung vorn. Von den Unternehmen mit 20 bis 99 Mitarbeitern sagen 34%, sie seien Vorreiter, bei jenen mit 100 bis 499 Mitarbeitern sind es 38%. Von den Unternehmen mit 500 bis 1.999 Mitarbeitern hält sich nahezu jedes zweite (47%) für einen Digitalisierungs-Vorreiter und unter jenen mit 2.000 oder mehr Mitarbeitern steigt der Wert sogar auf 71%. „Der innovative Mittelstand hat über Jahrzehnte die deutsche Wirtschaft geprägt und maßgeblichen Anteil an Wachstum und Wohlstand. Erfolg ist aber kein Naturgesetz, künftig funktioniert er nur noch digital“, sagt Bitkom-Präsident Achim Berg.
(Quelle: BITKOM)
2.1.2020
SPECTARIS erwartet eine Dekade großer Innovationen
Lust auf Zukunft: Zu Beginn der neuen Dekade sieht der Deutsche Industrieverband SPECTARIS große und teils disruptive Innovationen in den Hightech-Branchen Medizintechnik, Analysen- und Labortechnik, Consumer Optics und Photonik aufziehen. Innovationsgetriebene Unternehmen, eine exzellente Forschungslandschaft und verbesserte staatliche Förderinstrumente, darunter die kommende steuerliche Forschungsförderung, bilden aus Sicht des Verbandes gute Voraussetzungen, um den technischen Fortschritt voran zu bringen. „Ein neues Jahrzehnt voller technologischer Sprünge hat begonnen. Wir können heute schon Trends und Entwicklungen sehen, mit denen unsere Branchen die Welt verändern werden“, betont SPECTARIS-Vorstandsvorsitzender Josef May. Den vollständigen Bericht finden Sie in unserer Rubrik "Messe-Nachrichten".
(Quelle: SPECTARIS)
2.1.2020
BSW: Deutscher Solarmarkt wächst um 30%
Die Nachfrage nach Solarstromanlagen zog 2019 nach einer ersten Bilanz des Bundesverbandes Solarwirtschaft um rund 30 Prozent an. „Wir freuen uns über die Marktbelebung, können aber noch nicht zufrieden sein. Es klaffen gravierende Lücken zwischen dem Erreichten und den Klimazielen. Wir werden diese Lücken schließen können, wenn wir das Ausbautempo verdreifachen“, sagt Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Solarwirtschaft e. V. (BSW). Auch die Versorgungssicherheit mit bezahlbarer und umweltfreundlicher Energie sei andernfalls gefährdet, warnt er: „Ohne einen deutlich schnelleren Ausbau Erneuerbarer Energien droht bereits in der ersten Hälfte der 20er Jahre eine Stromerzeugungslücke infolge des Atom- und Kohleausstiegs.“
(Quelle: BSW)
2.1.2020
N-ERGIE bündelt ihre Netzkompetenz in einem Unternehmen
Die N-ERGIE Aktiengesellschaft hat sich entschieden, das gesamte Netzgeschäft, das bisher von ihren beiden Tochterunternehmen – dem Netzbetreiber Main-Donau Netzgesellschaft und dem Netz¬dienstleister N-ERGIE Service GmbH – geführt wurde, in einer ge¬meinsamen Gesellschaft zu bündeln. Entstanden ist die N-ERGIE Netz GmbH, die seit 1. Januar 2020 für alle Themen rund um die Strom- und Erdgasnetze in Nürnberg und der Region und in Nürn-berg auch für die Fernwärme- und Trinkwassernetze verantwortlich ist. Für die Kunden und Partner beider Vorgänger-Gesellschaften ändert sich durch die Zusammenführung und Umbenennung nichts. Die 24-Stunden-Bereitschaft, der Online-Service und alle Telefon¬nummern, darunter auch die Störungsnummern, bleiben bestehen. Mit der N-ERGIE Netz GmbH ist ein Unternehmen mit knapp 1.000 Beschäftigten entstanden, dessen Aufgabe es ist, ihren Kunden und Partnern ein sicheres Versorgungsnetz zur Verfügung zu stellen.
(Quelle: N-ERGIE AG)
2.1.2020
Bosch komplettiert Sensorportfolio für das automatisierte Fahren
Aller guten Dinge sind drei. Das gilt auch für das automatisierte Fahren. Denn damit sicheres automatisiertes Fahren überhaupt Realität werden kann, bedarf es neben Kamera- und Radar eines dritten Sensorprinzips. Bosch steigt daher in die Serienentwicklung des ersten automotive-tauglichen Lidars (light detection and ranging) ein. Der laserbasierte Abstandsmesser ist unerlässlich für Fahrfunktionen nach SAE-Level 3 bis 5. Derneue Bosch-Sensor wird sowohl große Reichweiten als auch den Nahbereich abdecken – im Autobahnbetrieb wie in der Stadt. Mithilfe von Skaleneffekten will Bosch den Preis der aufwendigen Technik senken und diese massenmarkt-tauglich machen. „Bosch schließt die Sensorlücke und macht automatisiertes Fahren somit erst möglich“, sagt Bosch-Geschäftsführer Harald Kröger.
(Quelle: Robert Bosch GmbH)
30.12.2019
art KARLSRUHE 2020: Beirat juriert 210 Galerien aus 15 Ländern
Unter der Leitung von Kurator Ewald Karl Schrade und Messechefin Britta Wirtz jurierte der siebenköpfige Beirat die teilnehmenden Galerien der kommenden art KARLSRUHE (13. bis 16. Februar 2020). Insgesamt werden 210 national und international renommierte Galerien aus 15 Ländern ihr Programm auf der Messe präsentieren. Die Spanne der gezeigten Werke deckt 120 Jahre Kunstentwicklung ab – von der Klassischen Moderne bis zur Gegenwart.
(Quelle: Karlsruher Messe- und Kongress GmbH)
30.12.2019
embedded world 2020: Erstklassiges Fachwissen für Embedded-Spezialisten
Die embedded world entwickelt sich ausgezeichnet. Die gebuchte Ausstellungsfläche aus 2019 ist bereits überschritten. Ebenso hervorragend sind die Aussichten auf die embedded world Conference und die electronic displays Conference, deren Programme bereits online sind. Die embedded world Conference steht dieses Jahr unter dem Motto: Connecting Embedded Intelligence. Damit stellt die Konferenz einen der zentralen Trends der Branche in den Fokus. Die electronic displays Conference greift aktuelle Themen rund um OLEDs, Touch und vieles mehr auf.
(Quelle: NürnbergMesse)
30.12.2019
DiCentral bietet komplette Marktkommunikation aus der Cloud
2020 läutet die DiCentral GmbH eine neue Ära der Energiemarktkommunikation ein: Nachdem die US-amerikanische Mutter mit ihren EDI-Lösungen aus der Cloud in anderen Branchen seit jeher Erfolge feiert, wird nun auch das Angebot für die Versorgungswirtschaft nachhaltig ausgebaut. Die neue Software-as-a-Service-Plattform steht dem bereits seit Jahren bewährten On-Premise-System inhaltlich und funktional in nichts nach. Zudem profitieren Anwender von allen weiteren Vorteilen, die ein Cloud-Konzept mit sich bringt. Hier schlagen neben den Einsparungen bei Initial- und Betriebskosten vor allem die Benutzerfreundlichkeit und Anpassungsfähigkeit an das Tagesgeschäft der Versorgungsunternehmen zu Buche. Der breiten Öffentlichkeit wird die neue Lösung erstmals anlässlich der E-world 2020 in Essen vorgestellt.
(Quelle: DiCentral GmbH)
30.12.2019
KPA-Messe 2020 in Ulm überzeugt mit Ausstellerrekord
Drei Monate vor Beginn der KPA-Messe 2020 am 10.3.20 steht fest: Auf der Messe werden sich mehr Unternehmen präsentieren als im Vorjahr. Für die KPA 2020 liegen bereits über 100 Anmeldungen vor und es ist nur noch eine begrenzte Anzahl an Messeständen verfügbar. Dabei decken die Aussteller das komplette Spektrum der Branchen ab, in der die Kunststoffver-arbeiter ihre Kunden finden – von der Automobilindustrie über Elektrotechnik/Elektronik und Luftfahrttechnik, Maschinenbau und Medizintechnik bis zur Konsumgüterindustrie. Genau das ist ein Alleinstellungsmerkmal der Messe. Jan Harms, Projektleiter Messen des Veranstalters Carl Hanser Verlag: „Die KPA ist Deutschlands erste und bislang einzige B2B-Branchen- und Be-schaffungsplattform nur für Kunststoffprodukte.“
(Quelle: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG)
30.12.2019
Kunst aus Südafrika auf der 24. ART Innsbruck
Eine Premiere der besonderen Art verspricht in diesem Jahr ein Special der 24. ART Innsbruck vom 16. bis 19. Jänner in Innsbruck. Erstmals ist mit ArtsouthAfrica eine Künstlerrepräsentanz aus Südafrika vertreten, deren Betreiber es sich nun zum Ziel gemacht haben, südafrikanische Kunst nach Europa zu bringen. Nach dem erfolgreichen Debüt auf der Artmuc in 2019 bringt das Kuratorenteam von ArtsouthAfrica, Barbara Lenhard und Florian Gast, eine zusammengestellte Schau mit ausgewählten Positionen zeitgenössischer südafrikanischer Kunst erstmals nach Österreich.
(Quelle: ART Kunstmesse GmbH)
27.12.2019
Frauhofer FEP: Intelligente Fenster und Glasfassaden für hocheffizientes Energiemanagement
In der modernen Architektur ist die großflächige Verglasung nicht nur wegen ihrer Optik und Gestaltungsvielfalt ein anhaltender Trend. Große, nach Süden ausgerichtete Fenster tragen auch dazu bei, den Energiebedarf für die Heizung im Winter zu reduzieren. Großflächige Verglasungen können jedoch den Energiebedarf für Kühlung und Klimatisierung in heißen Sommern deutlich erhöhen. Um diese Aspekte zu drastisch zu mindern, bedarf es intelligenter Gläser. Das am 1.10.19 gestartete und EU-geförderte Projekt "Switch2Save" hat sich zum Ziel gesetzt, die Verfügbarkeit und Erschwinglichkeit von Smart-Glass-Technologien zu verbessern. Das Switch2Save-Konsortium wird innerhalb der nächsten vier Jahre eine optimierte Kombination aus elektrochromen (EC) und thermochromen (TC) Zellen für ein maximales Energieeinsparpotenzial basierend auf einem schaltbaren Gesamtenergiedurchlassungsgrad entwickeln und dieses Potenzial in zwei repräsentativen Gebäuden demonstrieren. Dafür werden 50 Fenster und 200 m² Glasfassadenfläche durch die neue, intelligente Glaslösung des Projektes ersetzt und ein vollständiger "Vorher-Nachher"-Vergleich des Energiebedarfs für einen Jahreszyklus durchgeführt. Mehr zu „Switch2Save“ erfahren Sie in unserer aktuellen Pressemitteilung.
(Quelle: Fraunhofer FEP)
27.12.2019
E-world 2020 bietet Fachbesuchern ein informatives Rahmenprogramm
Die E-world energy & water ist der Treffpunkt für Entscheider der europäischen Energiebranche. Information, Networking und Kontaktpflege stehen vom 11.2. bis 13.2.20 in der Messe Essen ganz oben auf der Agenda der internationalen Fachbesucher und Aussteller. Wichtige Impulse in die Branche werden dabei auch vom Rahmenprogramm ausgehen, das aktuelle Themen aufgreift. Besonders im Fokus stehen dabei der messebegleitende E-world-Kongress, das Führungstreffen Energie mit hochkarätigen Referenten aus Politik und Wirtschaft sowie das Glasfaserforum mit neuen Ideen für dieses zukunftsweisende Geschäftsfeld. Den Anfang macht traditionell das Führungstreffen Energie am Vortag der Messe, dem 10.2.20. Hier diskutieren Teilnehmer aus dem Management der Energiewirtschaft, der Industrie und der Politik die aktuellen Herausforderungen, Strategien und Entwicklungen der Branche. Zu den Rednern gehören unter anderem Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen; Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur; und Dr. Markus Krebber, Finanzvorstand der RWE AG.
(Quelle: Messe Essen)
27.12.2019
Connecting Embedded IntelligenceWie Geräte immer intelligenter werden
Auf der embedded world 2020 wird "Künstliche Intelligenz" eines der dominierenden Themen sein, sowohl auf Messeständen als auch in der embedded world Conference. Doch was bedeutet "KI" im Zusammenhang mit "Embedded"? Was unterscheidet Embedded-Technologie von den KI-Angeboten der Cloud-und Internet-Giganten? Was leistet KI und wie wird die Technologie in Geräte für Industrie und Endanwender integriert? –Das wird auf der embedded world Conference diskutiertund in den Messehallen demonstriert.Die Künstliche Intelligenz (KI, englisch Artificial Intelligence, AI) befasst sich mit der Automatisierung intelligenten Verhaltens und dem Maschinellen Lernen (ML). Hinsichtlich der bereits existierenden und der sich als Potenziale abzeichnenden Anwendungsbereiche gehört Künstliche Intelligenz zu den wegweisenden Antriebskräften der digitalen Revolution.
(Quelle: NürnbergMesse)
23.12.2019
BDEW: „Elektromobilität gelingt nur mit der Energiewirtschaft"
„Die Energiewirtschaft steht hinter dem Masterplan Ladeinfrastruktur und beteiligt sich tatkräftig an der Umsetzung. In den letzten Jahren hat sie hierfür schon den Weg geebnet: Sie hat die Stromnetze so fit gemacht, dass bereits heute 13 Mio. E-Autos laden könnten und die Ladeinfrastruktur massiv ausgebaut, obwohl bisher kaum E-Autos auf den Straßen fuhren. Allein seit letztem Dezember ist es ihr gelungen, die Anzahl um 50% auf rund 24.000 Ladepunkte zu steigern“ sagte Kerstin Andreae, Vorsitzende der BDEW-Hauptgeschäftsführung, heute anlässlich des Spitzengesprächs zwischen Bundesregierung und Energiewirtschaft. „Die BDEW-Mitgliedsunternehmen stehen auch schon mit neuen Vorhaben in den Startlöchern: Bis Ende 2020 werden sie allein im Bereich der Schnelllader 4.000 zusätzliche Ladepunkte errichten. Kurzum: Die Energiewirtschaft treibt die Elektromobilität in Deutschland voran – keine Elektromobilität ohne Energiewirtschaft!“, so Andreae.
(Quelle: BDEW)
23.12.2019
Windenergie wird 2019 erstmals zum wichtigsten Energieträger Deutschlands
Im Jahr 2019 wird Windenergie erstmals mehr Strom erzeugen als alle anderen Energieträger im deutschen Energiemix und Braunkohle somit von Platz 1 der deutschen Stromerzeugung ablösen. Auch in der Erzeugung stellt das Jahr 2019 einen neuen Rekord dar. 118 TWh Stromerzeugung aus Windenergie – das gab es Mitte Dezember noch nie. Zwar stockt der Ausbau der Windenergie in Deutschland, doch die Stromerzeugung mit Wind erreicht Rekordwerte. Bedingt durch weltweit gute Windbedingungen im Jahr 2019 erzeugten die knapp 30.000 in Deutschland installierten Windenergieanlagen bis Mitte Dezember 118 TWh grünen Strom. Noch nie zuvor wurde in Deutschland so viel Strom aus Windenergie erzeugt. Schon Ende November 2019 wurde die Stromerzeugung des Gesamtjahres 2018 erreicht und übertroffen. Das Rekordjahr der Windenergie ist verbunden mit einem wichtigen Meilenstein der Energiewende: Erstmals stieg mit der Windenergie eine einzelne erneuerbare Energiequelle zur wichtigsten Energiequelle Deutschlands auf.
(Quelle: Bundesverband WindEnergie e. V.)
23.12.2019
24. ART INNSBRUCK mit Sonderschau des Künstlers John Kiki in der Zielgeraden
Dranbleiben an der eigenen Vision, nicht aufgeben, sondern unermüdlich weiter machen. Mit dieser Haltung und Einstellung hat Johanna Penz vor 25 Jahren schon die erste internationale Kunstmesse im Westen Österreichs begründet und zu einem ebenso beliebten wie auch streitbaren Fixpunkt im heimischen Messe- und Eventkalender etabliert. Mit derselben Beharrlichkeit und Konsequenz hat sie nun auch dieses nervenaufreibende Krisenjahr bewältigt, dabei sowohl die dritte Auflage der ART Salzburg Contemporary organisiert und durchgezogen wie auch ihre angestammte Heim-Messe, die ART Innsbruck vorbereitet. Ihre Stammaussteller ließen sich davon ebenfalls nicht beirren: Die 24. ART Innsbruck ist knapp eineinhalb Monate vor ihrem eigentlichen Termin vom 16. bis 20. Januar 2020 so gut gebucht wie schon lange nicht mehr. „Wir sind seit jeher anders als andere Kunstmessen, weil bunter, vielfältiger, glamouröser – das hat natürlich immer schon polarisiert. Aber jetzt hat sich tatsächlich gezeigt und bewiesen, dass es genau das ist, was unsere Aussteller*innen, unsere Künstler*innen und unser Publikum an der ART Innsbruck schätzen und lieben.“
(Quelle: ART Kunstmesse GmbH)

News

  • 22.1.2020
    Premiere der Salzburger Immobilien Messe
  • 22.1.2020
    Ferien-Messe Wien 2020: Reiselust der Österreicher als Erfolgsmotor
  • 22.1.2020
    REWE setzt Zeichen für Schutz, Erhalt und Förderung lokaler Produzenten
  • 22.1.2020
    Koelnmesse erreicht erstmals über 400 Mio. Euro Umsatz
  • 22.1.2020
    Arburg auf der Chinaplas 2020
  • 22.1.2020
    VIVANESS 2020: Naturkosmetik profitiert von Megatrends
  • 22.1.2020
    JAGEN UND FISCHEN 2020: Mit 37.600 Besuchern und sehr zufriedenen Ausstellern
  • 22.1.2020
    EU-Parlament setzt klares Signal gegen Protektionismus
  • 21.1.2020
    Besucheransturm und Aufbruchstimmung bei der 24. ART Innsbruck
  • 21.1.2020
    EUROSOLAR und die Stadtwerke Speyer kooperieren
  • 21.1.2020
    BayWa Energie gründet neue Gesellschaft
  • 21.1.2020
    BSW-Solar: Netzbetreiber rechnen mit deutlich mehr Solarstrom
  • 21.1.2020
    OnlineDoctor startet in Deutschland
  • 21.1.2020
    Vorhang auf: NürnbergMesse erwirbt SCaT India Tradeshow
  • 20.1.2020
    HOBART startet mit spektakulären Neuheiten ins Messe-Frühjahr
  • 20.1.2020
    21.500 BesucherInnen auf der Agrarmesse
  • 20.1.2020
    photokina bietet neue Konferenz für Fachbesucher
  • 17.1.2020
    DBV: Stimmung in der Landwirtschaft noch schlechter geworden
  • 17.1.2020
    BIO Deutschland begrüßt Nationale Bioökonomiestrategie
  • 17.1.2020
    BMW M GmbH erziehlt 2019 neuen Absatzrekord
  • 17.1.2020
    IPM ESSEN 2020: Impulsgeber und Ideenschmiede für Floristen
  • 17.1.2020
    KUTENO 2020: Ausstellungsfläche wächst weiter
  • 17.1.2020
    Perimeter Protection 2020 setzt neue Bestmarken
  • 17.1.2020
    IPM ESSEN 2020 zeigt großes Angebot für Gärtner
  • 16.1.2020
    hub.berlin gibt neue Impulse für die Digitalisierung
  • 16.1.2020
    Kunst aus Südafrika auf der 24. ART Innsbruck
  • 16.1.2020
    interpack 2020: Süß verpackt, ist halb verführt
  • 16.1.2020
    BITKOM: Eine Milliarde Euro für Startup-Finanzierung
  • 16.1.2020
    SINGULUS TECHNOLOGIES unterzeichnet Vertrag für die Lieferung von Produktionsanlagen
  • 15.1.2020
    2019: Mehr als 100.000 neue Elektrofahrzeuge zugelassen
  • 15.1.2020
    Guido Frohnhaus übernimmt die technische Geschäftsführung bei Arburg
  • 15.1.2020
    Mesago Messe Frankfurt GmbH startet „Power & Beyond“
  • 15.1.2020
    IPRO auf der OPTI 2020
  • 15.1.2020
    VDMA: Regeln zur Kurzarbeit jetzt anpassen
  • 15.1.2020
    Dr. Matthias Heiden wird neuer Finanzvorstand der Software AG
  • 15.1.2020
    INTERNORGA FoodZoom 2020 zeigt, welche Trends den Außer-Haus-Markt bewegen
  • 14.1.2020
    INTERN. HARDWARE FAIR 2020: Neuer Zeitpunkt - neuer Ort - neues Image
  • 14.1.2020
    Perimeter Protection 2020 setzt neue Maßstäbe
  • 14.1.2020
    ART Innsbruck 2020: Von Stubai über Zypern bis nach Kapstadt
  • 14.1.2020
    DBV: Schutz der Biodiversität muss attraktiver Teil der Fruchtfolge werden
  • 14.1.2020
    Biotech-Branche: Erneut gute Finanzierungszahlen
  • 14.1.2020
    Lufthansa Group begrüßen im Jahr 2019 mehr als 145 Mio. Fluggäste an Bord
  • 14.1.2020
    Bauen & Energie Wien 2020: Branchen-Profis zeigen, wie´s geht
  • 14.1.2020
    Hohe Jagd & Fischerei 2020 mit mehr als 620 Ausstellern
  • 13.1.2020
    Messe Düsseldorf: Termin der Bright World of Metals 2023 steht
  • 13.1.2020
    Winfried Kretschmann: Schirmherr der DACH+HOLZ International 2020
  • 13.1.2020
    BDEW: „Neue Chance für Ausbau der Windkraft jetzt nutzen!“
  • 13.1.2020
    PSI: Die weltweite Drehscheibe der Werbeartikelwirtschaft
  • 13.1.2020
    viscom 2020: Stimmiges Konzept – hohe Qualität
  • 13.1.2020
    VDIK: Deutscher Nutzfahrzeugmarkt 2019 auf Rekordniveau
  • 10.1.2020
    BWE: Christoph Zipf wechselt von Bundesverband WindEnergie zu WindEurope
  • 10.1.2020
    BIOFACH und VIVANESS Kongress 2020: Update und Austausch für das ganze Jahr
  • 10.1.2020
    INTERNORGA 2020 präsentiert moderne Hotel-Konzepte
  • 10.1.2020
    50 Jahre ISM - 50 Jahre süße Geschichte
  • 10.1.2020
    VCI: Wichtige Forschung droht auszutrocknen
  • 10.1.2020
    ProSweets Cologne zeigt Sonderschau PACKAGING
  • 9.1.2020
    VCI: Fonds der Chemischen Industrie auf der „didacta 2020“
  • 9.1.2020
    HOBART Geschäftsführer Axel Beck zu Executive Vice President ernannt
  • 9.1.2020
    Creaform präsentiert: HandySCAN AEROPACK für die Luftfahrtindustrie
  • 9.1.2020
    SCHMOLZ + BICKENBACH AG gibt erfolgreichen Vollzug der Kapitalerhöhung bekannt
  • 9.1.2020
    VDMA: Trüber November für Maschinenbauer
  • 9.1.2020
    NürnbergMesse startet 2020 in „Knallerjahr“
  • 8.1.2020
    BMW Group auf der Consumer Electronics Show (CES) 2020 in Las Vegas
  • 8.1.2020
    Mobility-Sharing: Autonome Busse – Zwischen Vorbehalten und Benefits
  • 8.1.2020
    Servparc 2020: Fokusthemen und KeynoteSpeaker veröffentlicht
  • 8.1.2020
    IHM 2020: Erstklassiges Handwerk hautnah erleben
  • 8.1.2020
    Bayerns Handwerksbetrieben fehlen mindestens 30.000 Fachkräfte
  • 7.1.2020
    E-world 2020: Herausforderungen der Energiebranche stehen im Mittelpunkt
  • 7.1.2020
    Fraunhofer ISE: Mehr erneuerbare als fossile Energieerzeugung
  • 7.1.2020
    DACH+HOLZ 2020: Mit den Dachdeckern online unterwegs
  • 7.1.2020
    glasstec 2020: Aussteller liefern fachliches Know-how zu aktuellen Themen
  • 7.1.2020
    CES 2020: Bosch setzt Maßstäbe bei künstlicher Intelligenz
  • 6.1.2020
    E-world 2020 bietet Fachbesuchern ein informatives Rahmenprogramm
  • 6.1.2020
    Evonik und LIKAT gelingt Durchbruch in der Carbonylierungs-Chemie
  • 6.1.2020
    3,61 Mio. neue Pkw: Automarkt 2019 erreicht Rekordniveau
  • 6.1.2020
    Jörn Holtmeier hat Geschäftsführung des AUMA übernommen
  • 6.1.2020
    Zusätzlicher Geschäftsführer bei JUMO
  • 6.1.2020
    Lufthansa Group plant 2020 mehr als 4.500 Neueinstellungen
  • 6.1.2020
    Freie Sicht kann Leben retten: Bosch erfindet die Sonnenblende neu
  • 6.1.2020
    VDMA: Maßnahmen gegen extra-territoriale Sanktionen ergreifen!
  • 3.1.2020
    Daumen hoch für die DACH+HOLZ International 2020
  • 3.1.2020
    Keyplayer und neue Aussteller melden sich für die EMV 2020 an
  • 3.1.2020
    Covestro schließt Verkauf des Polycarbonatplatten-Geschäfts an Serafin ab
  • 3.1.2020
    BSW-Solar: Nachfragesprung bei Solarheizungen erwartet
  • 3.1.2020
    BITKOM: Deutsche Wirtschaft läuft der Digitalisierung weiter hinterher
  • 2.1.2020
    SPECTARIS erwartet eine Dekade großer Innovationen
  • 2.1.2020
    BSW: Deutscher Solarmarkt wächst um 30%
  • 2.1.2020
    N-ERGIE bündelt ihre Netzkompetenz in einem Unternehmen
  • 2.1.2020
    Bosch komplettiert Sensorportfolio für das automatisierte Fahren
  • 30.12.2019
    art KARLSRUHE 2020: Beirat juriert 210 Galerien aus 15 Ländern
  • 30.12.2019
    embedded world 2020: Erstklassiges Fachwissen für Embedded-Spezialisten
  • 30.12.2019
    DiCentral bietet komplette Marktkommunikation aus der Cloud
  • 30.12.2019
    KPA-Messe 2020 in Ulm überzeugt mit Ausstellerrekord
  • 30.12.2019
    Kunst aus Südafrika auf der 24. ART Innsbruck
  • 27.12.2019
    Frauhofer FEP: Intelligente Fenster und Glasfassaden für hocheffizientes Energiemanagement
  • 27.12.2019
    E-world 2020 bietet Fachbesuchern ein informatives Rahmenprogramm
  • 27.12.2019
    Connecting Embedded IntelligenceWie Geräte immer intelligenter werden
  • 23.12.2019
    BDEW: „Elektromobilität gelingt nur mit der Energiewirtschaft"
  • 23.12.2019
    Windenergie wird 2019 erstmals zum wichtigsten Energieträger Deutschlands
  • 23.12.2019
    24. ART INNSBRUCK mit Sonderschau des Künstlers John Kiki in der Zielgeraden
  • 23.12.2019
    Bitkom zum Zwischenbericht der KI-Enquetekommission
  • 23.12.2019
    SCHMOLZ + BICKENBACH AG schliesst Aktienangebot erfolgreich ab
  • 20.12.2019
    Messe-Premiere: Best Of Austrian Interior Design Awards
  • 20.12.2019
    IPM ESSEN 2020: Immer mehr Nationen informieren im Verbund
  • 20.12.2019
    DIHK: Gesundheitswirtschaft unter Druck
  • 20.12.2019
    Themenjahr zur Biotechnologie geht in die nächste Runde
  • 20.12.2019
    GAST Klagenfurt und INTERVINO finden 2020 nicht mehr statt
  • 19.12.2019
    Die FESPA 2020 kommt nach Mardid!
  • 19.12.2019
    Motorradwelt Bodensee heizt ein für die Saison 2020
  • 19.12.2019
    OpenEMS Association feiert Einjähriges
  • 19.12.2019
    VDMA: „Klimapolitische Hausaufgaben endlich machen!“
  • 19.12.2019
    Brandschutz großgeschrieben: Ausblick auf die FeuerTrutz im Juni 2020
  • 18.12.2019
    Koelnmesse entwickelt Pferdesportmesse spoga horse zukünftig im direkten Dialog mit allen Zielgruppen
  • 18.12.2019
    ART COLOGNE 2020 zeigt starkes intern. Teilnehmerfeld
  • 18.12.2019
    VDMA: „Extra-territoriale Sanktionen sind eine Bedrohung“
  • 17.12.2019
    BOY XS auf dem Technologietag Hein
  • 17.12.2019
    Arburg auf der Plastec West 2020: Automation und Digitalisierung im Fokus
  • 17.12.2019
    Erfolgreicher Start ins ORGATEC Jahr 2020
  • 17.12.2019
    Langfristige Kooperation zur „artthuer – Kunstmesse Thüringen“
  • 17.12.2019
    VDMA: „Fachkräfte werben heißt Hürden senken!“
  • 17.12.2019
    NürnbergMesse komplettiert Geschäftsleitung
  • 16.12.2019
    Lufthansa besetzt wichtige Führungspositionen bei Airlines
  • 16.12.2019
    VDMA: Wettbewerbsfähigkeit des industriellen Mittelstands verbessern!
  • 16.12.2019
    PCIM Asia Konferenz 2020: Call for Papers läuft bis zum 10.01.2020
  • 16.12.2019
    19. Haus.Bau.Ambiente. – erfolgreich beendet
  • 16.12.2019
    Zweimal „Best of 2019“ für Dr. Walser Dental
  • 13.12.2019
    VDMA: „Erster wichtiger Schritt hin zur Klimaneutralität“
  • 13.12.2019
    VCI: "Mit mehr Chemie zu weniger Treibhausgasen"
  • 13.12.2019
    BMWi ernennt neue Geschäftsführerin des WIK
  • 13.12.2019
    Hotelstars Union - 10jähriges Jubiläum einer europäischen Erfolgsgeschichte
  • 13.12.2019
    Gelungene LOCATIONS Messepremiere in München
  • 13.12.2019
    VDIK: Ladeinfrastruktur muss mit Zuwachs von Elektroautos Schritt halten
  • 13.12.2019
    VIVANESS 2020: Frische Brise für Naturkosmetik
  • 13.12.2019
    VDMA: „Der Brexit kommt – ein Freihandelsabkommen muss folgen“
  • 12.12.2019
    Koelnmesse: Stefanie Mauritz übernimmt die Director-Position der Anuga
  • 12.12.2019
    Patrick Steppe wird CEO der Lekkerland SE & Co. KG
  • 12.12.2019
    Koelnmesse stellt die art berlin vorerst ein
  • 12.12.2019
    Asien im EU-Fokus: Handelspakt mit Singapur
  • 12.12.2019
    Rückblick: New Heritage Festival für Manufakturprodukteam
  • 12.12.2019
    Deutsche Chemie unterstützt das Klimaschutzziel Treibhausgasneutralität 2050
  • 11.12.2019
    NORTEC 2020 fokussiert Additive Fertigung
  • 10.12.2019
    Lufthansa richtet Vorstand neu aus
  • 10.12.2019
    Lufthansa richtet Vorstand neu aus
  • 10.12.2019
    Deutschland unterstützt Fonds für Anpassung an den Klimawandel mit 30 Mio. Euro
  • 10.12.2019
    VCI: Wildwest im Welthandel verhindern
  • 10.12.2019
    Erfolgreicher Start ins ORGATEC Jahr 2020
  • 10.12.2019
    Voith ab 2022 weltweit CO?-neutral
  • 10.12.2019
    FKM: Wahlen zum Vorstand
  • 10.12.2019
    INTERNORGA kooperiert 2020 erneut mit ProVeg
  • 10.12.2019
    VDMA: Maschinenbau muss sich in schwierigem Umfeld behaupten
  • 9.12.2019
    Lufthansa Group und gategroup schließen Kaufvertrag
  • 9.12.2019
    embedded world 2020: Erstklassiges Fachwissen für Embedded-Spezialisten
  • 9.12.2019
    VDMA: „Europa muss auf Augenhöhe mit USA und China kommen“
  • 9.12.2019
    Hamburger Weltleitmesse 2020 mit neuem Konferenz-Konzept
  • 9.12.2019
    AUMA: Zusätzliche Messeförderung für Start-ups aus Mecklenburg-Vorpommern
  • 9.12.2019
    Deutsche Werkzeugmaschinenindustrie gemeinsam in Thailand
  • 6.12.2019
    BOY stellt auf der Swiss Plastics Expo aus
  • 6.12.2019
    Delta auf der Smart Building Expo 2019 in der Fiera Milano
  • 6.12.2019
    FENSTERBAU FRONTALE 2020: Handwerk trifft Technologie
  • 6.12.2019
    China Essen Motor Show feiert erfolgreiche 2. Runde
  • 6.12.2019
    ProSweets Cologne zeigt innovative Süßwaren- und Verpackungsmaschinen
  • 6.12.2019
    genua: Kryptografie wird jetzt zukunftssicher gemacht
  • 6.12.2019
    Veganz als Veganz Group AG neu aufgestellt
  • 6.12.2019
    BITKOM: Mehr Startup-Gründer zweifeln an ihrer Entscheidung
  • 5.12.2019
    LogiMAT 2020: STILL zeigt intelligente Gesamtlösungen
  • 5.12.2019
    Wolfram N. Diener wird neuer Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf
  • 5.12.2019
    photokina 2020: Ein Besuch im Mutterland des Imaging
  • 5.12.2019
    BSW-Solar: 50.000 neue Jobs durch Photovoltaik und Speicher
  • 4.12.2019
    Essener Motor Show 2019: Das PS-Festival für alle Autofans
  • 4.12.2019
    Cutting World und Deutscher Schneidkongress rücken Schneidtechnologien in den Mittelpunkt
  • 4.12.2019
    VCI setzt sich für zügigere Genehmigungsverfahren ein
  • 4.12.2019
    Formnext mit m+a Award ausgezeichnet
  • 4.12.2019
    Messe Frankfurt: Startschuss für die Neue Halle 5
  • 4.12.2019
    VDMA: Maschinenbau trübt sich im Oktober abermals ein
  • 4.12.2019
    VDIK: Pkw- und Nutzfahrzeugmarkt 2019 auf Rekordkurs
  • 3.12.2019
    Aufsichtsrat gibt grünes Licht für Verkauf des Europageschäfts der LSG Group
  • 3.12.2019
    EISENWARENMESSE 2020: Trendsetter für innovative Entwicklungen
  • 3.12.2019
    VCI: Schwache Chemiekonjunktur in schwierigem Umfeld
  • 3.12.2019
    ERLUS erhält Mittelstandspreis 2019
  • 3.12.2019
    INTERNORGA und DEHOGA Nordrhein-Westfalen starten Partnerschaft
  • 3.12.2019
    EES Europe 2020: Speicherbranche profitiert vom starken Wachstum
  • 2.12.2019
    HAMBURG BOAT SHOW wird im bisherigen Format nicht fortgeführt
  • 2.12.2019
    Essen Motor Show mit starkem Auftaktwochenende
  • 2.12.2019
    BMW Group investiert 400 Mio. Euro für den BMW iNEXT
  • 2.12.2019
    VDMA: Zahl der Ingenieurinnen und Ingenieure im Maschinenbau auf Rekordniveau
  • 2.12.2019
    ANGA, Bitkom, eco und ZVEI plädieren für Sicherung der Nutzerfreiheit
  • 29.11.2019
    BDEW: Wasserstoff wird wichtig für Klimaziele
  • 29.11.2019
    Lackwerke Peters: Inkjet Lötstopplacke für das Digital Manufacturing
  • 29.11.2019
    VDMA: „EU-Sammelklage öffnet Tür und Tor für Missbrauch“
  • 29.11.2019
    IPB 2019 begeistert Aussteller und Besucher
  • 29.11.2019
    E-world 2020: Konzept der „Experten-Meetups“ feiert in Essen Premiere
  • 29.11.2019
    Lenze und Tex gehen eine strategische Partnerschaft ein
  • 28.11.2019
    VDMA: „Europa muss auf Augenhöhe mit USA und China kommen“
  • 28.11.2019
    EISENWARENMESSE 2020: Die gesamte Hartwarenbranche an vier Tagen in Köln
  • 28.11.2019
    Deutschen Zukunftspreis: Team von Covestro und RWTH Aachen im Kreis der Besten
  • 28.11.2019
    BITKOM: Erstmals mehr als 100.000 unbesetzte Stellen für IT-Experten
  • 28.11.2019
    AUMA: Deutsche Werkzeugmaschinenindustrie gemeinsam in Thailand
  • 28.11.2019
    Hamburger Weltleitmesse 2020 mit neuem Konferenz-Konzept
  • 27.11.2019
    BMU: Künstliche Intelligenz für Klima- und Umweltschutz arbeiten lassen
  • 27.11.2019
    BIOFACH 2020: Der „Place To Be“ der internationalen Bio-Branche
  • 27.11.2019
    interplastica 2020: Fachmesse erwartet 680 Aussteller aus rund 30 Ländern
  • 27.11.2019
    VDMA: Konjunktureller Abschwung erfasst Robotik und Automation
  • 27.11.2019
    DUB UNTERNEHMER-Akademie launcht Digital Think Tank
  • 27.11.2019
    Covestro AG: Nachhaltige Rohstoffe als Basis der Kreislaufwirtschaft
  • 27.11.2019
    NORTEC 2020: Breites Spektrum innovativer Industrielösungen in der Start-up Area
  • 26.11.2019
    Bosch bringt Maschinen für 5G in Pole-Position
  • 26.11.2019
    BITKOM: Die medizinische Versorgung der Zukunft ist digital
  • 26.11.2019
    SPS 2019: Siemens präsentiert neue Motorstarter für kleine Antriebe
  • 26.11.2019
    COLOGNE FINE ART & DESIGN 2019 begeistert rd. 20.000 Besucher
  • 26.11.2019
    NORTEC 2020: Breites Spektrum innovativer Industrielösungen in der Start-up Area
  • 26.11.2019
    Messe München größter Messeveranstalter in Indien
  • 25.11.2019
    EXPONATEC COLOGNE unterstreicht Position
  • 25.11.2019
    Schüco gewinnt German Design Award 2020
  • 25.11.2019
    Bitkom zum Internet Governance Forum
  • 25.11.2019
    LOCATIONS Messe am 4.12.19 in München mit anspruchsvollem Programm
  • 25.11.2019
    formnext 2019: 3D-gedruckter Sicherheitsschlüssel gewinnt ersten Preis der purmundus challenge
  • 22.11.2019
    E-world 2020 geht mit neuer Online-Jobbörse an den Start
  • 22.11.2019
    art KARLSRUHE 2020: Beirat juriert 210 Galerien aus 15 Ländern
  • 22.11.2019
    IPM ESSEN 2020 zeigt Trends und neue Produkte
  • 21.11.2019
    bne-Studie: Solarparks - Gewinne für die Biodiversität
  • 21.11.2019
    BITKOM: Online-Marketing wird für Digitalunternehmen noch wichtiger
  • 21.11.2019
    glasstec 2020: Globale Trends und Innovationen im Fokus
  • 21.11.2019
    Formnext 2019: Vertragsunterzeichnung von XJet mit Neukunden
  • 21.11.2019
    Weidmüller baut Standort in Kanada aus
  • 21.11.2019
    SPECTARIS: Künstliche Intelligenz und Photonik sind Gewinnerpaar für technischen Vorsprung
  • 21.11.2019
    BMW Group treibt Elektromobilität weiter voran
  • 21.11.2019
    DIHK: Konjunktur auf Talfahrt – deutsche Exporte drohen wieder zu schrumpfen
  • 20.11.2019
    BITKOM: Schwierigkeiten beim Mobilfunkausbau
  • 20.11.2019
    Karamba Security und SYSGO schließen Partnerschaft für Embedded Cyber Security
  • 20.11.2019
    Deutsche Kautschukindustrie steht vor großen Herausforderungen
  • 20.11.2019
    Formnext 2019 mit zahlreichen Weltpremieren
  • 20.11.2019
    BITKOM: Künstliche Intelligenz kann Ärzte effektiv unterstützen
  • 20.11.2019
    FOOD & LIFE 2019 stellt neue Start-up-Ideen vor
  • 20.11.2019
    Schuler erobert mit Yadon den indischen Markt
  • 20.11.2019
    AUMA: Deutsche Messeveranstalter mit starkem Programm weltweit
  • 19.11.2019
    COLOGNE FINE ART zeigt Sonderschau mit Möbeln aus 100 Jahren Designgeschichte
  • 19.11.2019
    art Karlsruhe 2020: Serigraphien großer Meister von Ackermann bis Vasarely
  • 19.11.2019
    Burkhard Balz ist neuer Senior Vice President Automation Systems bei Lenze
  • 19.11.2019
    Die Art Düsseldorf überzeugt Aussteller und Besucher mit ihrer dritten Edition
  • 19.11.2019
    VDIK: Höherer Umweltbonus gibt Elektroautos zusätzlichen Anschub

Mobile Website

Unsere Website ist IPhone, IPad und Co. kompatibel.