News


19.6.2018
BSW-Solar: Autofahrer wollen Solarstrom tanken
73% der deutschen Autofahrer sprechen sich dafür aus, die Solarenergie stärker auszubauen, damit Elektroautos klimafreundlich mit Ökostrom fahren können. Das ist das zentrale Ergebnis einer vom Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) beauftragten repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa. „Sinn und Erfolg der Elektromobilität hängen entscheidend von einem stärkeren Ausbau der Solarenergie und Ladeinfrastruktur ab“, sagt Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer des BSW. Wie die Umfrage zeigt, würden 90 Prozent der Autofahrer, für die grundsätzlich die Anschaffung eines Elektroautos in Frage kommt, ihr E-Mobil am liebsten mit Solarstrom tanken. Nur für acht Prozent der Autofahrer wäre es egal, aus welcher Quelle der Strom zum Laden des Elektrofahrzeuges stammt.
(Quelle: BSW-Solar)
19.6.2018
Bitkom kritisiert Entwurf zur neuen EU-Urheberrechtsrichtlinie
Die EU verhandelt derzeit eine neue Richtlinie zum Urheberrecht. Am 20.6.18 stimmt der Rechtsauschuss im Europäischen Parlament über den Richtlinienentwurf ab und stellt damit die Weichen für die finalen Verhandlungen im Ministerrat. Aus Sicht des Digitalverbands Bitkom würde der aktuelle Richtlinienentwurf die freie Kommunikation im Internet massiv einschränken und die Digitalwirtschaft Europas langfristig schädigen. „Die EU will Uploadfilter einführen und überschreitet damit erstmals die Grenze zwischen Kontrolle und Zensur“, kommentiert Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder die Pläne. Laut EU-Vorschlag sollen Internetplattformen sämtliche Inhalte einzelner Internetnutzender bereits vor dem Hochladen auf vermeintliche Urheberrechtsverletzungen hin prüfen und bei potenziellen Rechtsverletzungen maschinell blockieren – egal ob Text, Bild, Musik oder Video.
(Quelle: BITKOM)
19.6.2018
Stone+tec 2018: Beste Stimmung beim 20. Stein-Branchentreff in Nürnberg
Mit einem frischen Messekonzept konnte die Stone tec 2018 Aussteller wie Fachbesucher überzeugen: Die internationale Fachmesse für Naturstein und Steintechnologie ging am 16. Juni 2018 erfolgreich zu Ende. Von Mittwoch bis Samstag kamen knapp 12.000* Fachbesucher ins Messezentrum Nürnberg. 338 Aussteller aus 28 Ländern begeisterten mit ihren Innovationen aus Technik, Material und Zubehör das hoch interessierte Publikum. Weitere Highlights: Das neue Messeforum mit praxisnahen Vorträgen, die Sonderschau „Unser Naturstein“ und der Nachwuchswettbewerb des Bundesverbands deutscher Steinmetze (BIV) auf dem Messevorplatz.
(Quelle: NürnbergMesse)
19.6.2018
TRUMPF Laser erzeugt Nanopartikel in Rekordzeit
Mit Nanopartikeln lassen sich die Oberflächen von zahlreichen Produkten verbessern: Sie machen Brillengläser kratzfester, Fassadenfarbe feuchtigkeitsabweisender und Prothesen und Implantate für den Körper verträglicher. Allerdings ist die Herstellung der Nanopartikel für die Industrie bislang teuer und aufwendig. Einem Forscherteam der Universität Duisburg-Essen ist es jetzt gelungen, mit dem TRUMPF Lasersystem AMPHOS 500flex in nur einer Stunde mehrere Gramm Nanopartikel zu erzeugen. Für den Nachweis haben die Wissenschaftler am 07. Juni 2018 den Fojtik-Henglein-Preis im Rahmen der ANGEL-Konferenz in Lyon, Frankreich, erhalten. Die Auszeichnung wird für veröffentlichte und bahnbrechende Forschungsarbeiten auf dem Gebiet Laser & Nanopartikel-Kolloide verliehen.
(Quelle: TRUMPF GmbH + Co. KG)
19.6.2018
Weidmüller übernimmt Mehrheit an Softwareexperten GTI
Die Weidmüller Gruppe, ein internationaler Marktführer der Industrial Connectivity und Automatisierung mit Hauptsitz in Detmold, hat mit Vertragsunterzeichnung am 15.6.18 die Mehrheit der Anteile an der GTI-control mbH und der GTI-process AG übernommen. GTI Control und GTI Process werden zukünftig unter dem Namen Weidmüller GTI Software GmbH weitergeführt und am Markt auftreten. Jörg Timmermann, Finanzvorstand und Sprecher des Vorstands der Weidmüller Gruppe kommentierte anlässlich des Vertragsabschlusses: „Mit dem Anteilserwerb stärken wir Weidmüllers Automatisierungs- und Lösungsportfolio passgenau mit dem in Funktionalität und Design marktführenden Produktportfolio von GTI im Bereich der Mensch-Maschine-Schnittstellen. Es ist ein weiterer wichtiger Meilenstein auf Weidmüllers strategischem Weg zum Anbieter von ganzheitlichen industriellen Automatisierungslösungen.“
(Quelle: Weidmüller Gruppe)
19.6.2018
VDMA: Verschnaufpause nutzen!
Zum Streit in der Bundesregierung über mögliche Grenzschließungen erklärt VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann: „Die unionsinterne Verschnaufpause muss jetzt dringend für eine tragfähige Lösung genutzt werden. Wir dürfen nicht in einen Strudel gremieninterner Abläufe geraten. Auf dem Spiel steht mehr als ,1 aus 63‘. Nationale Grenzen in Europa untergraben am Ende das Projekt Europa. Der freie Verkehr von Menschen und Waren innerhalb Europas darf keinen Schaden nehmen, nur weil nach außen kein einheitliches Handeln auf den Weg gebracht werden kann.“
(Quelle: VDMA)
18.6.2018
Arburg gewinnt Award für Wissensmanagement im Service
Arburg ist branchenweit bekannt als Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Dazu gehört auch der Einsatz von Wissensmanagement-Technologien im Service. Für Umsetzung des innovativen Konzeptes gewann Arburg nun den Knowledge Award 2018 der USU GmbH, die zu den größten europäischen Anbietern für IT- und Knowledge-Management-Software gehört. Mit dieser Auszeichnung honoriert der USU-Geschäftsbereich unymira neue, inspirierende und nachweislich erfolgreiche Ideen in der praktischen Anwendung der Wissensdatenbank Knowledge Center. Übergeben wurde der Preis am 7. Juni 2018 im Rahmen der Fachveranstaltung USU World 2018 in Bonn.
(Quelle: ARBURG GmbH + Co KG)
18.6.2018
Trina Solar: Erstes TrinaPro-Projekt mit 250 MW wird gebaut
Trina Solar Limited ("Trina Solar" oder das "Unternehmen"), ein weltweit führender Anbieter von Gesamtlösungen für Solarenergie, hat zusammen mit einem anderen Solarunternehmen die Ausschreibung für ein 250 MW "Top Runner" Photovoltaik-Projekt im chinesischen Tongchuan (Shaanxi) gewonnen. Dieses Solarkraftwerk mit einer Leistung von 250 MW wird das weltweit erste Projekt sein, bei dem die TrinaPro-Lösung eingesetzt wird. Als fortschrittliches landwirtschaftliches Solarkraftwerk konzipiert, verbindet das High-Tech-System vielfältige Funktionen in den Bereichen Landwirtschaft, Photovoltaik, Tourismus und Armutsbekämpfung. Das Projekt in Tongchuan wird ein Musterbeispiel für TrinaPro sein, bei dem bifaziale n-Type Doppelglasmodule mit einem Wirkungsgrad von 20,67%, Nclave-Tracker und leistungsstarke Wechselrichter zum Einsatz kommen.
(Quelle: Trina Solar Europe)
18.6.2018
Intersolar Europe 2018 ausgebucht
Die Intersolar Europe 2018 sendet positive Signale in den Markt: Bereits drei Monate vor Veranstaltungsbeginn waren die Ausstellungsflächen ausgebucht - ein Spiegelbild der weltweiten Photovoltaik (PV)-Entwicklung. Rund um den Globus herrschen sonnige Aussichten. Allein für dieses Jahr wird weltweit ein PV-Zubau von rund 110 Gigawatt erwartet. Wie die weitere Zukunft des PV-Markts aussieht und welche Potenziale noch ausgeschöpft werden können, beleuchtet die weltweit führende Fachmesse der Solarwirtschaft vom 20. bis 22. Juni 2018 in München. Einige Neuheiten finden Sie in unserer Rubrik "Messen in 2018 (II), Intersolar Europe 2018".
(Quelle: Solar Promotion)
18.6.2018
BITKOM: Zwei von drei Unternehmen nutzen Cloud Computing
Cloud Computing hat sich etabliert: Im Jahr 2017 nutzten zwei Drittel aller Unternehmen (66%) Rechenleistungen aus der Cloud. Im Vergleich zum Vorjahr wuchs der Anteil der Nutzer auf dem erreichten hohen Niveau damit sehr leicht (2016: 65%). Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von Bitkom Research im Auftrag der KPMG AG unter 557 Unternehmen ab 20 Mitarbeitern in Deutschland. Danach plant oder diskutiert jedes fünfte Unternehmen (21%) den Cloud-Einsatz, für weitere 13% ist dies hingegen kein Thema. „Cloud Computing hilft Unternehmen jeder Größenordnung, die Herausforderungen der digitalen Transformation zu meistern. Diese Erkenntnis hat sich durchgesetzt“, sagte Dr. Axel Pols, Geschäftsführer von Bitkom Research bei der Vorstellung der Studienergebnisse im Rahmen der Cebit.
(Quelle: BITKOM)
18.6.2018
2017 erzeugten NRW-Aquakulturbetriebe 1,2 Mio. Kilogramm Speisefisch
Im Jahr 2017 wurden in 126 nordrhein-westfälischen Aquakulturbetrieben 1,18 Mio. Kilogramm
Speisefisch erzeugt. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes anhand jetzt vorliegender Ergebnisse der Aquakulturstatistik mitteilt, waren das 10,4% weniger als im Jahr 2016 (damals: 1,31 io. Kilogramm). 1,01 Mio. Kilogramm (86,1%) der 2017 in NRW erzeugten Produktionsmenge stammten aus der Zucht von Regenbogenforellen (einschl. 126 007 Kilogramm Lachsforellen). 95 955 Kilogramm waren Bachforellen und 11 250 Kilogramm gemeiner Karpfen. 94,8% der gesamten Produktionsmenge (1,12 Mio. Kilogramm) wurden 2017 in den 33 Betrieben mit einer Mindestjahresproduktion von mehr als 5.000 Kilogramm Fisch erzeugt - durchschnittlich waren das 33.864 Kilogramm je Betrieb. In 69 Betrieben lag die Jahresproduktion unter 1 000 Kilogramm Speisefisch; der Durchschnittswert lag hier bei 152 Kilogramm je Betrieb.
(Quelle: IT.NRW)
18.6.2018
Outdoor-Spaß für Alle am Bodensee
Mit einer gezielten Konsumentenansprache ist die 25. OutDoor in Friedrichshafen erfolgreich gestartet. Neben dem Microadventure im Deggenhausertal und den Deutschen Boulder-Meisterschaften in der Messehalle B5 konnten Interessierte auch beim Midsummer Festival am Bodenseeufer OutDoor-Luft schnuppern. Messechef Klaus Wellmann ist mit der Resonanz des Publikums sehr zufrieden: "Wir haben einen fantastischen Start hingelegt. Mehrere hundert Boulder-Fans kamen schon am Samstag zu den Qualifikationen für die deutsche Boulder-Meisterschaft. Zum Midsummer Festival zog es sogar einige 1000 Besucher an den See." Ob Slackline, Bullriding, Stand-Up-Paddling oder das informative Vortragsprogramm zu verschiedenen Outdoor-Themen - an der Uferpromenade von Friedrichshafen kamen Outdoor-Fans aller Altersklassen auf ihre Kosten.
(Quelle: Messe Friedrichshafen)
15.6.2018
Messepremiere KUTENO in Rheda-Wiedenbrück voller Erfolg
Als neue kompakte, branchenübergreifende Zuliefermesse für die kunststoffverarbeitende Industrie hat die KUTENO Kunststofftechnik Nord vom 5.6. bis 7.6.18 in Rheda-Wiedenbrück die Erwartungen von Ausstellern, Besuchern und Branchennetzwerken voll erfüllt, berichten die Mehrheit der Aussteller und Besucher übereinstimmend. Von der Idee zum Erfolg: Kunststoffverarbeiter und ihre Zulieferer nutzten die neue branchenübergreifenden Plattform KUTENO, die die gesamte Wertschöpfungskette der kunststoffverarbeitenden Industrie im Norden abdeckt. Als Fach- und Arbeitsmesse konnte sie sich bereits in ihrem ersten Jahr als unverzichtbare Instanz für den fachlichen Expertendialog etablieren: Hochqualifizierte, persönliche Kontakte und ein umfangreiches Produktportfolio boten ein ideales Umfeld für diesen spannenden neuen Marktplatz, zu dem an drei Messetagen 1.300 Gäste aus ganz Norddeutschland, Nordrhein-Westfalen und den angrenzenden Niederlanden kamen.
(Quelle: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG)
15.6.2018
Aussteller der Fahrrad Essen profitieren vom Fahrrad-Boom
Nordrhein-Westfalens größte Fahrradmesse öffnet vom 21. bis 24. Februar 2019 Fahrradfahren boomt: 96 Prozent der rund 250 Aussteller auf der vergangenen Fahrrad Essen beurteilen die derzeitige Marktsituation als sehr günstig oder günstig – 79% gehen sogar davon aus, dass es noch besser wird. Das ist das Ergebnis einer Umfrage im Auftrag der Messe Essen. Gleichzeitig wächst die Bedeutung von Messen als Kommunikationsplattform: 94% halten Verbrauchermessen im Vergleich zum Onlinehandel und Einzelhandel für sehr wichtig oder wichtig. Die Fahrrad Essen punktet bei ihren Ausstellern insbesondere mit den hervorragenden Möglichkeiten zur Repräsentation und Imagepflege. Deshalb geht Nordrhein-Westfalens größte Fahrradmesse mit viel Rückenwind in ihre kommende Laufzeit vom 21. bis 24. Februar 2019 in der Messe Essen.
(Quelle: Messe Essen)
15.6.2018
VDMA: Klima- und Energieziele brauchen einen klaren Fahrplan
Unterschiedlicher hätten die Verhandlungen auf EU-Ebene zu dem Paket „Saubere Energie für alle Europäer“ nicht verlaufen können – Erfolg bei der Einigung zur Erneuerbaren Energie-Richtlinie, Scheitern in den Verhandlungen zur Energieeffizienz-Richtlinie. „Das Ziel von 32% erneuerbarer Energien über alle Bereiche erscheint ambitioniert, in Anbetracht der dramatisch gesunkenen Kosten ist es aber keineswegs unrealistisch. Wirklich entscheidend wird sein, ob die Mitgliedsstaaten die Voraussetzungen für den breiten Einsatz erneuerbarer Energie schaffen indem sie Barrieren in den Bereichen Wärme und Verkehr beseitigen“, sagt Matthias Zelinger, energiepolitischer Sprecher des VDMA. Dass für Energieeffizienz erneut keine Einigkeit erzielt wurde, zeigt, dass die Mitgliedstaaten sich sehr schwertun, eine wirksame Energieeffizienz-Politik zu machen. „Es muss aber klar sein: ohne deutliche Effizienzerhöhungen keine Erreichung der Energie- und Klimaziele“, warnt Zelinger.
(Quelle: VDMA)
15.6.2018
Schuler AG: Münzen als Zahlungsmittel unverzichtbar
89% der Bevölkerung in Deutschland, Österreich und der Schweiz haben in den vergangenen 48 Stunden Münzen als Zahlungsmittel verwendet: Das ist ein Ergebnis einer Umfrage mit mehr als fünfhundert Teilnehmern, die der Pressen-Hersteller Schuler in Auftrag gegeben hat. Der Anteil ist dabei in allen drei Ländern gleich hoch, bei den 18- bis 39-Jährigen liegt er sogar leicht darüber (90%). Dass die Menschen im deutschsprachigen Raum nicht auf Euro- und Cent-Stücke sowie Franken und Rappen als Zahlungsmittel verzichten wollen, zeigt ein weiteres Ergebnis: 86% der Befragten finden es wichtig, dass es Münzen gibt, sogar 89% sind es in der Schweiz. 88% gibt Bargeld ein „gutes Gefühl“, und sieben von zehn Teilnehmern an der Umfrage (71%) vermitteln Münzen beim Bezahlen Sicherheit. Dazu passt, dass nur jeder Siebte (14%) die Sicherheitsmerkmale dabei auch tatsächlich überprüft – Angst vor Falschgeld spielt keine Rolle.
(Quelle: Schuler AG)
15.6.2018
ADAMOS erhält German Innovation Award
ADAMOS hat am Abend des 6. Juni den German Innovation Award erhalten. Das innovative Joint Venture setzte sich in der Wettbewerbsklasse ‚Business-to-Business‘ gegen 390 Mitbewerber durch und wurde von der Jury des Deutschen Rats für Formgebung als ‚Winner‘ ausgezeichnet. ADAMOS - ein Joint Venture von DMG MORI, Dürr, der Software AG, ZEISS, ASM PT sowie ENGEL und KARL MAYER - ist eine strategische Allianz für das Zukunftsthema Industrial Internet of Things (IIoT). Im Rahmen des German Innovation Awards wurde die ADAMOS IIoT-Plattform in der Kategorie „Excellence in Business-to-Business – Information Technologies“ durch den Deutschen Rat für Formgebung als ‚Winner‘ prämiert.
(Quelle: Software AG)
15.6.2018
Erfolgreiche Festival-Premiere der Cebit 2018
„Die Neuausrichtung der Cebit ist ein entschlossener, wichtiger Schritt in die richtige Richtung. 32 Jahre nach ihrer Gründung wandelt sich die frühere Computermesse zu einem Digital-Festival. Ihren Namen hat die Cebit behalten, sie findet weiterhin in Hannover statt und sie umfasst auch klassisches Messegeschäft. Im Übrigen aber hatte die Veranstaltung 2018 nichts mehr mit ihren Vorgängerinnen gemein. Sie ist einzigartig in Europa, eine echte Premiere und als solche ein Erfolg. Der Re-Start ist geglückt und Bitkom ist auch 2019 auf jeden Fall wieder dabei. Uns geht es jetzt darum, die Erfahrungen des Kick-Offs 2018 en détail auszuwerten und die Cebit auf dieser Basis ganz gezielt weiterzuentwickeln. Dabei wollen wir das breite Angebot aus Messe-, Konferenz- und Festivalprogramm bestmöglich verzahnen und den Festival-Gedanken noch stärker in die Messehallen tragen.“
(Quelle: BITKOM)
15.6.2018
VDE: Labs for Chips weckt Spaß an Mikroelektronik
Das smarte Home ist nur einen Kubikmeter groß, aber vollständig digital vernetzt. In einer Schule laufen zukünftig individuelle Getränke vom selbst gebauten Fließband. Schülerinnen und Schüler entwickeln eine sichere Verschlüsselung durch Zufallszahlen auf Basis physikalischer Effekte. Diese und weitere Projekte für Kinder und Jugendliche rund um Elektronik sind die ersten Gewinner bei „Labs for Chips“. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Technologieverband VDE fördern mit diesem neuen Wettbewerb die spielerische Auseinandersetzung mit Elektronik und Technikthemen. Das Konzept – eine schnelle und unkomplizierte Unterstützung für Schul-AGs, Wissenswerkstätten und Co. – ging auf: 21 Initiativen bewarben sich bei der Premiere des Wettbewerbs um Preisgelder in Höhe von 500, 1.000 und 2.000 Euro. In Summe vergibt „Labs for Chips“ in diesem Jahr für 14 kreative Projekte Förderungen in Höhe von 19.000 Euro.
(Quelle: VDE)
14.6.2018
CeBIT 2018: Niedersachsen und BSI kooperieren für mehr Cyber-Sicherheit
Das Land Niedersachsen und das Bundesamt für Sicherheit (BSI) in der Informationstechnik (BSI) arbeiten in Fragen der Cyber-Sicherheit künftig noch stärker zusammen. Eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichneten der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius und BSI-Präsident Arne Schönbohm heute im Rahmen der CeBIT in Hannover. Dazu erklärt BSI-Präsident Arne Schönbohm: „Als nationale Cyber-Sicherheitsbehörde und zentrales Kompetenzzentrum für die IT-Sicherheit in Deutschland stellen wir unser Know-how sowie unsere Produkte und Dienstleistungen, die sich im Bund bereits seit langem bewährt haben, auch den Ländern gerne zur Verfügung. Wir haben ein großes Interesse daran, die Länder zu unterstützen, auch damit starke Länder wie Niedersachsen noch stärker werden. Doppelstrukturen in Bund und Ländern sind mit Blick auf die aktuelle Gefährdungslage nicht zielführend, wenn es um einen starken und abwehrbereiten Standort Deutschland geht. In der Cyber-Sicherheit muss es einen geben, der den Hut aufhat und auf den alle anderen zugreifen können.
(Quelle: BSI)
14.6.2018
BITKOM: Mehr als jedes vierte Industrieunternehmen setzt auf 3D-Druck
Die Wirtschaft setzt auf 3D-Druck. Mehr als jedes vierte deutsche Industrieunternehmen (28%) hat bereits solche Geräte im Einsatz. Das ergibt eine repräsentative Befragung von 553 Fertigungsunternehmen ab 100 Mitarbeitern im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. Das sind 8 Prozentpunkte mehr als noch im Jahr 2016, damals waren es gerade einmal 20%. Angetrieben wird die Entwicklung von großen Unternehmen ab 500 Mitarbeitern. Hier nutzt bereits mehr als jedes dritte (35%) 3D-Druck-Technologien, bei den Unternehmen mit weniger als 500 Mitarbeitern ist es jedes vierte (25%). „Die 3D-Druck-Technologie ist für den starken und innovativen Industriestandort Deutschland ein Glücksfall. Die Technologie bietet die einmalige Chance, in Niedriglohnländer abgewanderte Wertschöpfung nach Deutschland zurückzuholen“, sagt Bitkom-Präsident Achim Berg. „Die Unternehmen nutzen digitale Technologien, um die Produktentwicklung zu beschleunigen und Fertigungsprozesse zu optimieren. 3D-Druck ist ein Innovationsbeschleuniger und steigert die Wettbewerbsfähigkeit.“
(Quelle: BITKOM)
14.6.2018
Erste SAVE FOOD-Konferenz zur IPACK-IMA 2018
Im Rahmen der IPACK-IMA (29. Mai bis 01. Juni), eine der wichtigsten europäischen Fachmessen für Verpackung und Prozesstechnik, fand am 30. Mai 2018 erstmals eine internationale SAVE FOOD-Konferenz statt. Die Referenten aus großen Konzernen wie auch kleinen Unternehmen, Verbänden und NGOs widmeten sich dem Thema internationale Nahrungsmittelverschwendung und -verluste dabei aus verschiedenen Blickwinkeln.
(Quelle: Messe Düsseldorf)
14.6.2018
Die PIM-Welt traf sich bei Arburg
Am 5.6. und 6.6.18 trafen sich rund 200 PIM-Experten bei Arburg in Loßburg zur zweiten internationalen PIM-Konferenz. Bei diesem einzigartigen Branchen-Event unter dem Motto „Die Zukunft des Pulver-Spritzgießens (PIM)“ gaben 18 hochkarätige Referenten aus aller Welt einen Ausblick in die Zukunft dieses speziellen Spritzgießverfahrens zur Herstellung von komplexen Bauteilen aus Metall oder Keramik. Für das umfangreiche Programm der zweitägigen Fachveranstaltung mit Vorträgen, Live-Anwendungen und Podiumsdiskussion bot das Arburg-Kundencenter beste Voraussetzungen. „Als Pionier im Pulver-Spritzgießen mit 55 Jahren Erfahrung und Marktführer für dieses Verfahren haben wir mit der zweiten PIM-Konferenz wieder eine exzellente Plattform geschaffen für konstruktive Beiträge und den intensiven Expertenaustausch“, resümiert Stephan Doehler, Bereichsleiter Vertrieb Europa, der seit rund 20 Jahren das PIM-Team von Arburg leitet.
(Quelle: ARBURG GmbH + Co KG)
14.6.2018
Weltleitmesse WindEnergy Hamburg bietet größtes Angebotsspektrum
Der Offshore-Bereich der Windindustrie hat in den vergangenen Monaten für Schlagzeilen gesorgt. Die Fortschritte, die es sowohl hinsichtlich technischer Innovationen als auch hinsichtlich der Wettbewerbsfähigkeit der Offshore-Energie auf dem Strommarkt zu vermelden gab, sind immens. Viele der Unternehmen, die am Offshore-Windmarkt beteiligt sind, präsentieren ihr Portfolio vom 25.9. bis 28.9.18 auf der WindEnergy Hamburg, der Weltleitmesse für Onshore- und Offshore-Windenergie. Zusammen mit der globalen Konferenz von WindEurope, die parallel auf dem Gelände der Hamburg Messe stattfindet, bildet sie den Global Wind Summit, das größte und wichtigste Treffen der Windindustrie weltweit. Die WindEnergy Hamburg erwartet rd. 1400 Aussteller aus aller Welt, von denen etwa 40% Produkte oder Services für Windparks auf dem Meer im Angebot haben. Das Spektrum umfasst die gesamte Wertschöpfungskette und reicht von Turbinen, Türmen und Gründungen über Getriebe, Generatoren, Lager und Schmierstoffe bis zu O&M-Lösungen und Spezialschiffen.
(Quelle: Hamburg Messe)
13.6.2018
Office goes digital: Zwei von drei Unternehmen sind up-to-date
Im Digital Office wandern Papierberge in die Cloud, die digitale Signatur ersetzt das Fax und Video-Meetings ermöglichen persönliche Gespräche trotz großer räumlicher Distanz. Doch ist das digitale Büro Traum oder Realität in den Unternehmen? Zwei von drei Unternehmen (67%) sind in Sachen Digital Office up-to-date, jedes dritte Unternehmen (33%) hat allerdings noch Nachholbedarf. Das zeigt der Digital Office Index 2018 – eine repräsentative Befragung von 1.106 Unternehmen ab 20 Mitarbeitern, die der Digitalverband Bitkom heute auf der Cebit vorgestellt hat. Der Digital Office Index (DOI) zeigt die Digitalisierung von Büro- und Verwaltungsprozessen, deren Fortschritt und Effekte. Auf einer Skala von 0 („überhaupt nicht digitalisiert“) bis 100 („vollständig digitalisiert“) erreicht der Digital Office Index einen Wert von 54 Punkten (2016: 50). Dabei hat sich die Schere zwischen großen und kleinen Unternehmen allerdings weiter geöffnet.
(Quelle: BITKOM)
13.6.2018
Weidmüller präsentiert sich auf dem Weltforum der Prozessindustrie
Rund 3.800 nationale und internationale Aussteller aus den Bereichen der chemischen Technik, Verfahrenstechnik und Biotechnologie zeigen auch in diesem Jahr wieder ihre neusten Anwendungen und Produkte auf der ACHEMA, so auch Weidmüller in Halle 11.0 am Stand C4. Zu den Highlights des Standes gehören die Präsentation kommunikationsfähiger Komponenten, die Reihenklemme Klippon® Connect AFS mit PUSH IN, das Gehäusesystem Klippon® Protect und der Weidmüller Configurator. Kommunikationsfähige Komponenten bieten die Grundlage für die vernetzte Fabrik auf dem Weg in die Industrie 4.0. Deshalb präsentiert Weidmüller auf der Messe PROtop, eine kommunikationsfähige DCL-Technologie und Stromversorgungslösung, die Premium-Schaltnetzteilen einen überragenden Dynamikbereich verleiht, was ideal für die zuverlässige Impulsauslösung von Leitungsschutzschaltern oder auch als Zusatzenergie für kraftvolle Motorstarts ist.
(Quelle: Weidmüller Gruppe)
13.6.2018
SMC auf der ACHEMA 2018
Innovationsplattform ACHEMA 2018: Die internationale Leitmesse der Prozessindustrie in Frankfurt am Main legt dieses Jahr den Fokus auch auf die flexible Produktion. Innerhalb von Industrie 4.0 ist dies ein zentrales Thema für SMC Deutschland, den führenden Hersteller, Partner und Lösungsanbieter für pneumatische und elektrische Automatisierungstechnik. Von innovativen IO-Link Technologien für die flexible Formatumstellung bis zu kompletten Applikationslösungen in der Prozessautomation sowie in der Labor- und Analysetechnik präsentieren die Egelsbacher Automatisierungsexperten an ihrem Stand C42 in Halle 1.1 ein umfangreiches Portfolio für Anwendungen rund um Clean Room, High Purity, FDA-Konformität und Liquid Handling.
(Quelle: SMC Deutschland GmbH)
13.6.2018
BITMi stellt neues Konzept zur Überwindung von Bildungsbarrieren vor
Die Zukunft des deutschen IT-Mittelstands wird schon heute geschrieben. Um den Trends der Globalisierung und Digitalisierung nicht hinterher zu laufen, sondern sie zu gestalten, muss jetzt damit begonnen werden, erfolgversprechende Maßnahmen umzusetzen. Die mit Abstand wichtigsten Themenfelder im Mittelstand der kommenden Jahre werden daher Investitionen gegen den Fachkräftemangel und die Förderung digitaler Geschäftsmodelle sein. Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) setzt deshalb die Themenschwerpunkte Bildung und Business in den Mittelpunkt wichtiger Initiativen zur CEBIT-Pressekonferenz. Im Kampf gegen den Fachkräftemangel stellt der BITMi heute gemeinsam mit der Technischen Hochschule Brandenburg (THB) ein neu aufgesetztes Studienkonzept vor, dass Fachinformatikern die Möglichkeit bietet, in wenigen Semestern und unter begrenzter Präsenzpflicht einen Bachelor in Wirtschaftsinformatik zu erlangen.
(Quelle: BITMi)
13.6.2018
CEBIT RUSSIA startet im März 2019 in Moskau
Der erste Schritt ist getan: Auf der CEBIT Hannover wurde heute der Kooperationsvertrag für die CEBIT RUSSIA 2019 in Moskau unterzeichnet. Sie wird vom 19.3. bis 21.3.19 in Moskau im Skolkovo Technopark, dem größten Technologiepark Europas, ausgerichtet. Partner der Kooperation sind die OOO Deutschen Messe RUS, vertreten durch Svetlana Fedoseeva, General Director und dem OOO Technopark Skolkovo, vertreten durch Konstantin Lyakhov, Finance Director. Das Ausstellungsprogramm der CEBIT RUSSIA greift die Topthemen der CEBIT Hannover auf und umfasst ein Spektrum von Internet of Things, Artificial Intelligence, Blockchain, Mobile Solutions, Future Mobility, Startups, Security Solutions bis hin zu Unmanned Systems & Drones.
(Quelle: Deutsche Messe AG)
13.6.2018
Alimentec 2018: 10. Jubiläumsausgabe setzt eindrucksvoll neue Maßstäbe
Mit der Jubiläumsausgabe 2018 hat die Alimentec als führende Plattform der Ernährungs- und HoReCa-Industrie in der Anden-Region, der Karibik sowie Zentralamerika überzeugende Maßstäbe gesetzt. 449 Unternehmen aus 30 Ländern präsentierten 28.458 Fachbesuchern vom 5.-8. Juni in Bogotá ihre Produkte und Dienstleistungen rund um die Themen Lebensmittel und Gastronomie. Die Fachbesucher profitierten von einem einzigartigen Zugang zu Lösungen, Marktneuheiten und Trends ihrer Branche. „Durch die überaus erfolgreiche Jubiläumsausgabe hat die Alimentec eindrucksvoll ihre Relevanz als internationaler Branchentreffpunkt unterstrichen. Darüber hinaus bestätigt die wachsende Internationalität der Alimentec die Bedeutung Kolumbiens als wichtige Plattform zur Erschließung neuer Geschäftspotenziale. Koelnmesse ist mit ihrem globalen Know-how für Unternehmen ein bedeutender Partner für den Eintritt in attraktive regionale Zielmärkte“, erklärt Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH.
(Quelle: Koelnmesse)
13.6.2018
game e.V.: Durchschnittsalter der Gamer in Deutschland steigt auf über 36 Jahre
Das Durchschnittsalter der Gamer in Deutschland wächst weiter: Während Spielerinnen und Spieler 2017 im Durchschnitt 35,5 Jahre alt waren, beträgt das Durchschnittsalter 2018 bereits 36,1 Jahre. Das gab heute der game – Verband der deutschen Games-Branche auf Basis von Daten des Marktforschungsunternehmens GfK bekannt. Grund für den starken Anstieg des Durchschnittsalters: Die Altersgruppe der über 50-jährigen Gamer wächst besonders stark. Innerhalb eines Jahres stieg die Anzahl der Spielerinnen und Spieler in dieser Altersklasse um 800.000 auf insgesamt 9,5 Mio. Damit stellen die über 50-jährigen Gamer mittlerweile die größte Gruppe der Spieler in Deutschland. Keine Veränderung gab es bei der Geschlechterverteilung: 16,3 Mio. Frauen spielen Computer- und Videospiele. Damit stellen sie weiterhin knapp die Hälfte der Spielerschaft in Deutschland (47%). Insgesamt spielt rund jeder zweite Deutsche Computer- und Videospiele. Das entspricht 34,3 Mio. Menschen.
(Quelle: game – Verband der deutschen Games-Branche e.V.)
12.6.2018
SPS IPC Drives bleibt langfristig in Nürnberg
Die SPS IPC Drives, Leitmesse für smarte und digitale Automatisierung, bleibt in Nürnberg. Das haben die Eigentümerin der Veranstaltung, die Mesago Messe Frankfurt, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft er Messe Frankfurt Group, und die NürnbergMesse als gastgebender Messeplatz vereinbart und spielen so langfristig Doppelpass in Sachen digitale Transformation der Industrie. Den vollständigen Bericht finden Sie in unserer Rubrik "Messen in 2018 (IV), SPS IPC Drives 2018".
(Quelle: Mesago Messe Frankfurt)
12.6.2018
Bosch Packaging Technology mit stabiler Umsatzentwicklung für 2017
Die Robert Bosch Packaging Technology GmbH verzeichnet eine stabile Geschäftsentwicklung für das abgelaufene Geschäftsjahr. Mit 1,3 Mrd. Euro und 6.300 Mitarbeitern belaufen sich die wichtigsten Unternehmenskennzahlen auf Vorjahresniveau. Das gab Uwe Harbauer, Geschäftsführer der Bosch-Tochtergesellschaft, anlässlich der weltweiten Leitmesse für Prozessindustrie Achema 2018 bekannt. Insbesondere der Bereich Pharma konnte eine deutliche Auftragssteigerung verzeichnen. „Der Markt entwickelt sich weiter positiv und wir konnten in zahlreichen Segmenten Marktanteile gewinnen“, sagte Harbauer, der auch die Pharmasparte verantwortet. Für 2018 rechnet der Pharmabereich mit einer guten Umsatzentwicklung. Im Vergleich dazu konnte der Bereich Food nicht ganz an die Ergebnisse aus 2016 anknüpfen. „Hier haben wir einzelne Restrukturierungsmaßnahmen eingeleitet, um unsere Aktivitäten zu konzentrieren und die Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern“, so Harbauer.
(Quelle: Robert Bosch Packaging Technology GmbH)
12.6.2018
Erfolgreiche Premiere der SurfaceTechnology GERMANY 2018
Am Ende waren es etwas mehr als 6.000 Fachbesucher, die an den drei Messetagen zur SurfaceTechnology GERMANY gekommen waren. Die internationale Fachmesse für Oberflächentechnik ist mit besonderer Spannung erwartet worden: Mit neuem Namen und ganz in Grün hatte sich die ehemalige O&S auf den Weg gemacht, noch internationaler zu werden. Dieser Plan ist aufgegangen. Ein Viertel der rund 300 Aussteller sowie der Fachbesucher kam aus dem Ausland. Den vollständigen Bericht finden Sie in unserer Rubrik "Messen in 2018 (II), Surface Technology 2018".
(Quelle: Deutsche Messe AG)
12.6.2018
BMWi: „Digitalisierung der Industrie kommt deutlich voran“
Der Wirtschaftsindex DIGITAL erreicht 2018 wie im Vorjahr einen Wert von 54 Punkten (von maximal 100 Punkten). Der Index ist ein Teil des Monitoring-Report Wirtschaft DIGITAL, der jährlich im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) erstellt wird. Er bildet ab, wie es um die Digitalisierung der deutschen Unternehmen steht. Aktuell sticht hervor, dass sich die Digitalisierungsschwerpunkte der deutschen Wirtschaft verlagert haben: Während zuletzt der Dienstleistungssektor deutliche Fortschritte machte, ist es jetzt die Industrie. Der Digitalisierungsgrad der deutschen Industrie ist seit 2016 von 39 auf aktuell 45 Punkte angestiegen. Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Christian Hirte: „Die Entwicklung bei der Digitalisierung in der Industrie ist erfreulich. Vor allem in Bezug auf interne Prozesse sind Verbesserungen unübersehbar: Verfügten 2016 nur 46% der Industrieunternehmen über hoch digitalisierte interne Prozesse, sind es jetzt bereits 58%. Um international wettbewerbsfähig zu bleiben, muss die Digitalisierung allerdings in allen Wirtschaftsbereichen noch deutlich an Fahrt und Breite gewinnen.“
(Quelle: BMWi)
11.6.2018
NürnbergMesse Brasil: Mit dem Festival Bike Brasil auf der Überholspur
Die NürnbergMesse Brasil wächst um eine neue Eigenveranstaltung: Die erfolgreiche Brasil Cycle Fair, welche bereits 2017 von der NürnbergMesse Brasil durchgeführt wurde, startet 2018 unter neuem Eigentümer und neuem Namen: Festival Bike Brasil. Für den CEO der NürnbergMesse Group, Dr. Roland Fleck, ist die Akquisition der Messe nur konsequent: „Der Fahrradmarkt in Südamerika entwickelt sich kontinuierlich positiv. Mit dem Festival Bike Brasil schaffen wir ein Messekonzept, das exakt auf die Bedürfnisse der Zielgruppen und den Nutzen der gesamten Branche zugeschnitten ist.“ CEO-Kollege Peter Ottmann sieht auch makroökonomische Vorteile für Brasilien: „Durch unsere Expertise in der Messe- und Veranstaltungsorganisation und die enge Zusammenarbeit mit fachkundigen Partnern bündeln wir Kompetenzen und geben der Branche den nötigen Rückenwind. Festival Bike Brasil ist gleichzeitig die wichtigste und größte Messe der Fahrradindustrie in Lateinamerika.“
(Quelle: NürnbergMesse)
11.6.2018
ACHEMA 2018: Starker Appell für die internationale Zusammenarbeit
Mit 3.737 Ausstellern aus 55 Ländern hat die ACHEMA heute in Frankfurt eröffnet. Das weltweit wichtigste Ereignis der Prozessindustrie zeigt Anlagen und Prozesse für die Chemie-, Pharma- und Lebensmittelindustrie. In den nächsten 5 Tagen erwarten die Veranstalter rund 170.000 Teilnehmer aus aller Welt. Wichtige Themen in Ausstellung und Kongress sind flexible Produktion, der Einsatz biotechnologischer Methoden und die Rolle der Logistik, aber auch der Schutz von Ressourcen, Digitalisierung und Energie. Im Mittelpunkt der Eröffnungs-Pressekonferenz stand die internationale Zusammenarbeit. Branchenexperten unterstrichen ihre Bedeutung für globale Nachhaltigkeit und Wohlstand. Unsere aktuelle Messepublikation "NEWS zur ACHEMA 2018" finden Sie in usnerer Rubrik "Messen in 2018 (II), ACHEMA 2018".
(Quelle: DECHEMA)
11.6.2018
Lufthansa Group stellt neuen Treibstoffeffizienzrekord auf
Die Lufthansa Group hat einen neuen Treibstoffeffizienzrekord aufgestellt: Die Flugzeuge der Passagierflotten benötigten 2017 durchschnittlich nur 3,68 Liter Kerosin, um einen Fluggast 100 Kilometer weit zu befördern (2016: 3,85 l/100pkm). Dies entspricht einer Verbesserung von 4,5% im Vergleich zum Vorjahr. Die Lufthansa Group hat damit das Airline-Branchenziel der jährlichen Effizienz-steigerung um 1,5% mehr als erfüllt. Dazu haben alle Fluggesellschaften des Konzerns beigetragen. „Das ist das erfreuliche Resultat unserer kontinuierlichen Flottenmodernisierung und Effizienzprogramme. Um unseren Flugbetrieb so umweltverträglich wie möglich zu gestalten, werden wir auch weiterhin in wirtschaftliche, sparsame und leise Flug-zeuge investieren. Wir wollen auch beim wichtigen Aspekt der Nachhaltigkeit eine führende Rolle in unserer Industrie einnehmen.“, so Carsten Spohr, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Lufthansa AG, im Vorwort des heute veröffentlichten Nachhaltigkeitsberichts „Balance“.
(Quelle: Deutsche Lufthansa AG)
11.6.2018
Covestro will Produktion weiter digitalisieren
Mit einem umfassenden Programm treibt Covestro die Digitalisierung in Betrieb und Produktion entschieden voran: Der Werkstoff-Hersteller sammelt und wertet bereits seit vielen Jahren Produktionsdaten aus. Jetzt hat Covestro den nächsten Schritt der Digitalisierung des operativen Geschäfts angestoßen. Die digitale Infrastruktur wird in den kommenden Jahren global ausgerollt. Vorranging werden weltweit die Bereiche Anlagenplanung, Betrieb und Instandhaltung digitalisiert. Die Produktion soll dadurch noch effizienter werden. „Wir wollen die Digitalisierung von Betrieb und Fertigung vorantreiben. Wir arbeiten bereits seit vielen Jahren mit Daten und sammeln hier wertvolle Erfahrungen. Jetzt treten wir in die nächste Dimension ein“, erklärt Klaus Schäfer, Chief Technology Officer (CTO) von Covestro und verantwortlich für Produktion und Technik.
(Quelle: Covestro AG)
11.6.2018
WITTMANN BATTENFELD Frankreich auf Erfolgskurs
Das Jahr 2017 war für WITTMANN BATTENFELD France SAS, die französische Niederlassung der WITTMANN Gruppe, das bisher erfolgreichste in der ganzen Unternehmensgeschichte. Im Vergleich zum Jahr davor konnte der Umsatz um 14 % gesteigert werden, der Auftragsbestand ist sogar in noch größerem Umfang gewachsen. Die Steigerungen konnten in allen Produktbereichen realisiert werden, wobei im Besonderen Mühlen und Roboter bzw. Automatisierungssysteme ein wesentliches Wachstum und entsprechend höhere Marktanteile in Frankreich erzielen konnten.
(Quelle: WITTMANN BATTENFELD)
11.6.2018
LOFT mit starkem Zuwachs
Die Anziehungskraft guten Designs war in den vergangenen drei Tagen in der Messe Karlsruhe mit Händen greifbar: Hohe Zuwachsraten bei den Ausstellern erfuhr die Messe LOFT – Das Designkaufhaus, die erstmals vor vier Jahren an den Start ging. Ausstellerseitig leicht rückläufig zeigte sich hingegen die EUNIQUE – Messe für Designunikate. Insgesamt präsentierten 350 Gestalter aus 17 Nationen ihre neuesten Gestaltungsobjekte und Designprodukte. Besonders erfreut zeigte sich die Messeleitung von dem erstmals durchgeführten Tiny House Festival, das sehr großes Interesse erfuhr. Jeder dritte der rund 15.000 Besucher war wegen dieser neuen Wohnform zur Messe Karlsruhe gekommen. „Wir sind ganz begeistert davon, wie die Community die Einladung der Messe Karlsruhe zum Austausch und zur Präsentation der Tiny Houses aufgenommen hat", konstatiert Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Messe Karlsruhe. Die nächste EUNIQUE und LOFT mit der Sonderausstellung New Housing finden vom 24. bis 26. Mai 2019 statt.
(Quelle: Messe Karlsruhe)
11.6.2018
Big Data steht bei sechs von zehn Unternehmen an erster Stelle
Von Internet of Things über Künstliche Intelligenz bis Blockchain: Neue digitale Technologien sind von großer Bedeutung für die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft, kommen bislang aber noch nicht flächendeckend zum Einsatz. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung von Managern in 604 deutschen Unternehmen ab 20 Mitarbeitern, die der Digitalverband Bitkom heute zur Eröffnung der Cebit (11.6. bis 15.6.18) in Hannover vorgestellt hat. Demnach sehen jeweils 3 von 4 Unternehmen im Internet of Things (76%) und in Big Data (74%) eine wettbewerbsentscheidende Schlüsseltechnologie, 2 von 3 (66%) messen Robotik eine große Bedeutung bei. Dahinter folgen Virtual & Augmented Reality (57%) sowie 3D-Druck (56%). Bereits jedes zweite Unternehmen sieht in Blockchain (53%) und Künstlicher Intelligenz (51%) eine große Bedeutung für die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft. In der Praxis spielen viele dieser digitalen Schlüsseltechnologien derzeit aber noch keine große Rolle.
(Quelle: BITKOM)
8.6.2018
NürnbergMesse: Indische Erfolgsgeschichte mit nächstem Kapitel
Die NürnbergMesse India schlägt ein weiteres Kapitel ihrer Erfolgsgeschichte auf: Das indische Unternehmen ExpoNova Exhibitions & Conferences (India) Pvt. Ltd., ein Joint Venture aus NürnbergMesse, dem indischen Verlag Colour Publications und dem deutschen FachverlagVincentz Network, übernimmt die HPCI vom deutschen Veranstalter SOFW, Verlag für chemische Industrie H. Ziolkowsky GmbH. Mit der Durchführung der HPCI bleibt wie bisher die NürnbergMesse India beauftragt. Die Home and Personal Care Ingredients Exhibition and Conference India, kurz HPCI, ist Indiens größte Messe rund um das Thema Haushalts- und Körperpflegeprodukte. Peter Ottmann, CEO der NürnbergMesse Group stellt erfreut fest: „Nach der erfolgreichen Akquisition der drei Holzbearbeitungsfachmessen INDIAWOOD, DELHIWOOD und MUMBAIWOOD ist das die vierte Akquisition innerhalb kürzester Zeit. Die NürnbergMesse India baut damit ihre Position als eine der führenden internationalen Messeveranstalter weiter aus.“
(Quelle: NürnbergMesse)
8.6.2018
VCI begrüßt Vorschlag zum 9. Forschungsrahmenprogramm
Die EU-Kommission hat heute ihren Vorschlag zum 9. Forschungsrahmenprogramm „Horizon Europe“ vorgestellt. Darin wird der Industrie und den Schlüsseltechnologien eine zentrale Rolle bei der Lösung von globalen Herausforderungen wie Klimawandel, Armuts- und Krankheitsbekämpfung, Ernährung, Umweltschutz und Ressourcenschonung zugewiesen. Der Verband der Chemischen Industrie (VCI) unterstützt diesen Ansatz: „Horizon Europe setzt wichtige Impulse, um die Innovationskraft der Wirtschaft zu forcieren und damit die europäische Wettbewerbsfähigkeit zu sichern. Wir brauchen diesen Rückenwind dringend. Besonders Asien hat bei forschungsintensiven Produkten und Technologien massiv aufgeholt und legt heute eine hohe Dynamik bei Innova-tionsprozessen vor“, sagt Gerd Romanowski, Geschäftsführer Wissenschaft, Technik und Umwelt im VCI.
(Quelle: VCI)
8.6.2018
VDMA: Neue EU-Forschungspolitik schiebt Industrie ins Abseits
Mit dem neuen EU-Forschungsrahmen-programm „Horizont Europa“ setzt die Europäische Kommission falsche Prioritäten. Äußerst kritisch sieht der Maschinenbau, dass in dem Vorschlag die Rolle der Industrie in der Forschungspolitik deutlich geschwächt werden soll. „Europas führende Rolle in zahlreichen Schlüsseltechnologien ist auch Resultat von erstklassiger europäischer Forschungsarbeit. Wenn die EU industrielle Forschung nun weniger stark fördern will, spielt sie mit der Zukunft des Technologiestandorts Europa“, warnt Thilo Brodtmann, Hauptgeschäftsführer des VDMA. Die Pläne der Kommission lassen erwarten, dass das Budget für die vorwettbewerbliche Produktionsforschung und die Zugangschancen für die Unternehmen des Maschinenbaus abnehmen werden „Gerade mittelständische Unternehmen können aber die Basistechnologien nicht alleine entwickeln, sondern brauchen die Kooperation mit den besten Unternehmen, Forschungsinstituten und Universitäten in Europa“, erklärt Brodtmann.
(Quelle: VDMA)
8.6.2018
BIOFACH AMERICA: Internationale Drehscheibe für den US-Bio-Markt
Vom 13.9. bis 15.9.18 dreht sich im Baltimore Convention Center wieder alles um das Thema Bio. Dann versammelt die parallel zur Natural Products Expo East stattfindende BIOFACH AMERICA – ALL THINGS ORGANIC die internationale Bio-Branche an der amerikanischen Ostküste. Insgesamt werden rund 1.400 Unternehmen, davon über 200 reine Bio-Aussteller, und mehr als 28.000 Besucher erwartet. Das Fachpublikum darf sich auf eine hochinternationale Veranstaltung freuen: mit einem argentinischen und vergrößerten koreanischen Länderpavillon sowie angemeldeten Firmen unter anderem aus Madagaskar, Sri Lanka, Frankreich, Italien und der Türkei. Deutsche Unternehmen haben zudem die Chance, sich für den vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) geförderten Gemeinschaftsstand anzumelden.
(Quelle: NürnbergMesse)
8.6.2018
Neuer Hotspot Servparc geht im Juni 2019 an den Start
Nach intensivem Austausch mit Anbietern und Anwendern in den letzten Wochen und Monaten ist es nun offiziell: Mit der Servparc geht vom 26.6. - 27.6.19 in Frankfurt am Main ein neuer und zukunftsweisender Hotspot für Facility Management, Industrieservice und IT-Lösungen an den Start. Als einzige Veranstaltung präsentiert die Servparc die gesamte Bandbreite der beteiligten Branchen sowohl in ihren jeweiligen Spezialisierungen als auch in ihren möglichen Synergien. Offen, innovativ, kommunikativ. Das neue Konzept löst sich von den klassischen Strukturen einer Messe und bietet eine moderne und innovative Begegnungsplattform. Interaktion und Networking stehen hierbei für die Präsentation neuer Ideen, Produkte und Dienstleistungen immer im Vordergrund. Weitere Informatinen unter: https://servparc.mesago.com/events/de.html.
(Quelle: Mesago Messe Frankfurt)
7.6.2018
Robotik und Automation übertrifft Erwartungen
Die Robotik und Automation in Deutschland hat 2017 das Rekord-Umsatzvolumen von 14,5 Mrd. Euro erreicht – ein Plus von 13% im Vergleich zum Vorjahr. Für 2018 prognostiziert VDMA Robotik + Automation ein Branchenwachstum von 9 Prozent auf 15,8 Mrd. Euro. „2017 war für unsere Industrie ein sehr starkes Jahr“, sagt Dr. Norbert Stein, Vorsitzender des Vorstands von VDMA Robotik Automation. „Schon im Jahresverlauf erhöhten wir unsere Prognose deutlich. Dass unsere Erwartungen nun erneut übertroffen wurden, zeugt von der außerordentlichen Marktdynamik in der Automatisierung. Zwischen 2010 und 2017 wuchs die Branche im Durchschnitt um 10% jährlich und verdoppelte in diesem Zeitraum nahezu ihren Umsatz.“
(Quelle: VDMA)
7.6.2018
VDMA: Inlandsnachfrage holt kräftig auf
Im April konnte der Maschinenbau in seinen Auftragsbüchern insgesamt wieder ein zweistelliges Wachstum von real plus 12% im Vergleich zum Vorjahr verbuchen. Die Auslandsbestellungen stiegen um real 8%. Während die Orders aus den Euro-Partnerländern ihr Vorjahresniveau knapp verfehlten (-2%), legte die Nachfrage aus den Nicht-Euro-Ländern kräftig zu (+12%). „Auch im Inland brummt die Nachfrage. Sie stieg um satte 20%. Hier setzt sich der Aufholprozess beim Investieren ungebremst fort“, sagte VDMA-Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers. „Trotz der vielen dunklen Wolken am Konjunkturhimmel profitiert der deutsche Maschinenbau offenbar weiter von den Projekten seiner Kunden weltweit. Wir halten an unserer Produktionsprognose von real plus 5% in diesem Jahr fest“, ergänzte er.
(Quelle: VDMA)
7.6.2018
BITKOM: Deutsche Wirtschaft kommt bei Digitalisierung voran, aber langsam
Eine wachsende Anzahl von Unternehmen verfolgt eine Digitalstrategie und reagiert auf veränderte Marktbedingungen durch die Digitalisierung. Doch gleichzeitig verzichtet die große Mehrheit darauf, in neue Geschäftsmodelle zu investieren. Dabei beklagen Geschäftsführer und Vorstände häufig, dass Ihnen die finanziellen Mittel und die Zeit für die Digitalisierung fehlen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage zum Stand der Digitalisierung der deutschen Wirtschaft unter 604 Unternehmen ab 20 Mitarbeitern im Auftrag des Digitalverbands Bitkom, die heute im Vorfeld der diesjährigen Cebit vorgestellt wurde. „Viele Unternehmen, gerade im Mittelstand, haben derzeit prall gefüllte Auftragsbücher und machen gute Geschäfte mit ihren etablierten Produkten. Das Geschäft von morgen ist aber ausschließlich digital. Dieses Geschäft von morgen muss gerade jetzt, in der wirtschaftlichen Hochkonjunktur, vorbereitet werden“, sagte Bitkom-Präsident Achim Berg. „Niemand, der Verantwortung für ein Unternehmen trägt, darf ernsthaft sagen: Wir haben kein Geld und keine Zeit für die Zukunft.“
(Quelle: BITKOM)
7.6.2018
FIBO CHINA zeigt sich in Bestform
Der wachsende Flächenbedarf gab den Ausschlag: Zur fünften Auflage der FIBO CHINA geht es an einen neuen Standort. Das National Exhibitions and Conference Center in Shanghai ist das zweitgrößte Messegelände der Welt und bietet der FIBO CHINA neue Möglichkeiten für den Ausstellungsbereich und ein umfangreiches Rahmenprogramm. Rund 40.000 Quadratmeter wird die FIBO CHINA 2018 hier belegen. Bei der Organisation der Messe gehen das internationale Branchen-Knowhow vom FIBO-Veranstalter Reed Exhibitions Deutschland und die asiatische Marktkenntnis von Reed Sinopharm Exhibitions erneut Hand in Hand. Die Messe findet vom 16. bis 18. August statt. Weitere Informationen unter: www.fibo-china.cn
(Quelle: Reed Exhibtion Deutschland)
7.6.2018
VDMA: Mittelständischer Maschinenbau braucht aktive Außenwirtschaftspolitik
Der VDMA-Präsident wies in Berlin auf dem VDMA-Außenwirtschaftstag darauf hin, dass der globale Handel derzeit unter enormen Druck stehe. Protektionistische Bestrebungen griffen immer mehr um sich. Den Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Peter Altmaier (CDU), forderte Welcker auf, die Außenwirtschaftspolitik in seinem Haus zu bündeln. „Es muss endlich Schluss sein mit dem Flickenteppich über mehrere Ministerien – die Exportnation Deutschland braucht eine Außenwirtschaftspolitik aus einem Guss.“ Zudem mahnte Welcker konkrete Exporthilfen für den industriellen Mittelstand an. So müsste bei der Finanzierung kleiner Aufträge bis 5 Mio. Euro (sogenannte Small Tickets) die staatliche Hermes-Deckung praktikabler werden.
(Quelle: VDMA)
6.6.2018
EuroBLECH 2018: Am Puls der Digitalisierung
Die EuroBLECH 2018, 25. Internationale Technologiemesse für Blechbearbeitung, findet vom 23. bis 26. Oktober 2018 auf dem Messegelände in Hannover statt. Gut ein halbes Jahr vor der Messe haben sich rund 1.400 Aussteller aus 38 Ländern ihre Standfläche auf der Weltleitmesse für die Blechbearbeitungsindustrie gesichert. Den vollständigen Bericht finden Sie in unserer Rubrik "Messen in 2018 (IV), EuroBLECH 2018".
(Quelle: Mack Brooks Exhibitions Ltd.)
6.6.2018
ZELLCHEMING mit interessanten Vortragsprogramm 2018
Wissen für alle verständlich zu machen - das ist die Leidenschaft und der journalistische Anspruch von Kristina zur Mühlen. Die renommierte TV-Journalistin und Moderatorin wird im Rahmen des Vortragsprogramms der ZELLCHEMING Expo 2018 in den Messehallen Frankfurt, den 26.6. (Di.) sowohl durch das Business-Forum unter dem Titel „Papier, Verbraucher und Konsum 4.0“ als auch das neue Format „Science-Flash“ führen. Zur Mühlen studierte Physik, machte ihr Diplom in Laserphysik und schlug anschließend eine journalistische Laufbahn ein. Dank ihrer Expertise im naturwissenschaftlich-technischen Bereich versteht sie es perfekt, auch bei anspruchsvollen Themen bestens zu unterhalten. Sie regt das Publikum an, Spaß an wissenschaftlichen Fragen zu haben, offen zu sein für Forschung und Technik und die Herausforderungen der Zukunft optimistisch anzunehmen. Den vollständigen Bericht finden Sie in unserer Rubrik "Messen in 2018 (II), ZELLCHEMING Expo 2018".
(Quelle: Verein ZELLCHEMING e.V.)
6.6.2018
VDIK: Deutscher Pkw-Markt im Mai weiterhin stabil
Der deutsche Pkw-Markt blieb im Mai 2018 mit 305.057 Pkw-Neuzulassungen 5,8% unter dem Vorjahresmonat. Arbeitstagbereinigt (Mai 2018: minus 1,7 Arbeitstage) ergibt sich rechnerisch für den Gesamtmarkt ein Plus von über 2%. In den ersten 5 Monaten des Jahres wurden insgesamt 1,498 Mio. Pkw neu zugelassenen, ein Wachstum von 2,6% im Verhältnis zum Vorjahreszeitraum. Die VDIK-Mitglieder erhöhten ihren Marktanteil im Vergleichszeitraum von 37,5 auf jetzt 38,2%. Die Zulassungen von Pkw mit Dieselmotor sanken im Mai um 27% gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf gut 95.000 Fahrzeuge. Von Januar bis Mai betrug der Rückgang der Dieselzulassungen 21%, ihr Anteil am Gesamtmarkt beträgt jetzt 32%. Von den 484.000 Pkw-Neuzulassungen mit Dieselmotor seit Beginn des Jahres entfallen 29,7% auf die VDIK Mitgliedsmarken.
(Quelle: VDIK)
6.6.2018
KIPP Kugelsperrbolzen erhalten Red Dot Award 2018
Das HEINRICH KIPP WERK hat erfolgreich an einem der größten Design-Wettbewerbe der Welt teilgenommen und den Red Dot Award in der Disziplin Product Design 2018 gewonnen. Zu den Bewertungskriterien der 40-köpfigen Jury zählten unter anderem der Innovationsgrad, die Funktionalität, die formale Qualität, die Ergonomie und die Langlebigkeit: „[...] Sprechen wir von gutem Design, so meine ich nicht nur das schöne Äußere der Produkte. Sie alle zeichnen sich durch eine hervorragende Funktionalität aus. Das beweist, dass die Designer ihre Kunden und deren Bedürfnisse verstanden haben“, so Professor Dr. Peter Zec, Initiator und CEO des Red Dot Awards.
(Quelle: HEINRICH KIPP WERK KG)
6.6.2018
VDMA: Wertschöpfung im Antriebsstrang wächst
Zur Aussage, dass der Wandel zur Elektromobilität in Deutschland in den kommenden Jahren viele zehntausend Jobs kosten könnte, sagt Hartmut Rauen, stellvertretender VDMA-Hauptgeschäftsführer: „Die von der IG Metall veröffentlichen Zahlen einer Fraunhofer-Studie bieten nur ein verzerrtes Bild. Wir sehen mit diesem Wandel vielmehr die Chancenpotentiale zukunftsfähiger Arbeitsplätze verbunden. Die aktuell erschienene VDMA-Studie „Antrieb im Wandel“ zeigt für den Weltmarkt ein Wachstumspotential der Wertschöpfung durch Fertigungsprozesse für PKW-Antriebe von 1,7% (Marktbetrachtung EU, China, USA; ohne Batteriezellproduktion) bis zum Jahr 2030. Unsere Unternehmen sind global aktiv und der Weltmarktanteil von batterieelektrischen Fahrzeugen ohne Verbrennungsmotor wächst bis 2030 auf 21%. Die nächsten 10 bis 15 Jahre wird die Hybridtechnologie, also ein komplexerer Antriebsstrang als heute, unterm Strich zu mehr Produktionsaufwand führen und eventuelle Jobverluste überkompensieren.“
(Quelle: VDMA)
6.6.2018
BayWa erhöht Dividende
Im Geschäftsjahr 2017 hat die BayWa AG das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) im Vergleich zum Vorjahr in allen Kernsegmenten gesteigert und im Segment Energie gegenüber 2016 eine weitere Höchstmarke erzielt: Das EBIT des Konzerns erhöhte sich im Vergleich zu 2016 um 18,4% auf 171,3 Mio. Euro; der Umsatz betrug 16,1 Mrd. Euro. Auf der heutigen Hauptversammlung beschlossen die Aktionäre eine Erhöhung der Dividende von 85 auf 90 Euro Cent je Aktie. In seiner Rede bezeichnete der Vorstandsvorsitzende der BayWa AG, Klaus Josef Lutz, die 2017 getroffenen Entscheidungen als maßgeblich für die zukünftige Entwicklung des internationalen Handels- und Dienstleistungskonzerns. „Wir wandeln uns zum Lösungsanbieter und werden unseren strategischen Fokus auf das Projektentwicklungsgeschäft ausweiten.“
(Quelle: BayWa AG)
6.6.2018
Lufthansa: CEOs der Star Alliance bekräftigen digitale Strategie
„Die Star Alliance hat ihren strategischen Fokus vom Mitgliederwachstum auf die Verbesserung des nahtlosen Reiseerlebnisses verlagert, insbesondere für Kunden, die auf Reisen mit mehreren Fluggesellschaften fliegen“, sagte Jeffrey Goh, CEO der Star Alliance, bei der74. Jahreshauptversammlung der IATA (International Air Transport Association) in Sydney. Die Kontrolle über die Reise ist für viele Reisende von großer Bedeutung. Die Nutzung digitaler Technologien für ein besseres und digitales Reiseerlebnis steht daher im Mittelpunkt dieser strategischen Neupositionierung. „Auf der gestrigen Sitzung des Chief Executive Board bestätigten die CEOs der Mitgliedsgesellschaften den Strategiewechsel und bestätigten den Plan der Allianz, mehr Sonnektivtät zwischen den digitalen Diensten der Mitgliedsgesellschaften zu ermöglichen, um das Reiseerlebnis der Kunden zu verbessern“, sagte Goh.
(Quelle: Deutsche Lufthansa AG)
5.6.2018
BITKOM: Tschüss Fax? Unternehmen setzen auf digitale Kommunikation
Das Fax war lange Dauerbrenner im Büroalltag, wird aber immer weniger genutzt – denn deutsche Unternehmen kommunizieren zunehmend digital. So verwenden aktuell nur noch 6 von 10 Unternehmen (62%) das Faxgerät häufig zur internen oder externen Kommunikation. Das ist ein deutlicher Rückgang um 17 Prozentpunkte in nur zwei Jahren. Laut Digitalverband Bitkom waren es 2016 noch acht von zehn (79%) Unternehmen, die häufig per Fax mit Kunden, Mitarbeitern oder Geschäftspartnern kommunizierten. Für die neuen Zahlen hat Bitkom 1.108 Unternehmen ab 20 Mitarbeitern repräsentativ befragen lassen. „Das analoge Fax hat langsam ausgedient. Die Unternehmen gehen mit der Zeit und haben erkannt, dass digitale Kommunikation den Büroalltag schneller, einfacher und flexibler macht“, sagt Jürgen Biffar, Vorstandsvorsitzender des Kompetenzbereichs Enterprise Content Management im Bitkom. Eine Alternative zum Fax ist die digitale Signatur.
(Quelle: BITKOM)
5.6.2018
Intersolar/EES: FENECON präsentiert neue Speichersysteme
Auf der Intersolar/EES wird die FENECON GmbH, bayerischer Spezialist für Stromspeicher, an Stand B1.409 unter anderem seine neuen Speicherlösungen für Profi- und Gewerbespeicher vorstellen. Zudem werden umfangreiche Energiemanagementanwendungen in München zu sehen sein. Das Open-Source-Energiemanagement „OpenEMS“ etwa ist ein Betriebssystem für Speicher, das verschiedene Anwendungen auf einer Hardware ermöglicht. Für ein darauf basierendes Netzspeicherprojekt in Wien ist das Unternehmen auch für den The Smarter E AWARD nominiert. Zusätzlich zu den bewährten und erfolgreichen Speicherlösungen zeigt FENECON an seinem Stand unter dem Motto „Das Beste aus 3 Welten“ zwei neue Systeme: die Pro Hybrid 10-Serie verbindet die modulare Hochvolt-Battery-Box von BYD mit dem notstromfähigen Hybrid-Wechselrichter des letztjährigen EES-Award-Gewinners Energy Depot; als Energiemanagementsystem kommt OpenEMS zum Einsatz.
(Quelle: FENECON GmbH)
5.6.2018
Der Grüne Punkt wird PROsPA-Mitglied
Der Grüne Punkt und andere europäische Organisationen für die erweiterte Produzentenverantwortung (PROs) haben sich zu PROsPA (Producer Responsibility Organisations Packaging Alliance) zusammengeschlossen. Die Allianz fördert den Austausch von Know-how zwischen PROs, die in verschiedenen Ländern unter unterschiedlichen Bedingungen arbeiten, aber mit einem gemeinsamen Ziel: Ihren Kunden einen umfassenden Service zur Erfüllung ihrer Pflichten aus der erweiterten Produzentenverantwortung zu bieten und die Entwicklung der Kreislaufwirtschaft in Europa zu fördern. „Der Grüne Punkt ist wie die anderen PROsPA-Mitglieder davon überzeugt, dass die Vielfalt der Geschäftsmodelle der PROs einen Vorteil bei der Suche nach den besten Lösungen für einen nachhaltigeren Planeten darstellt“, sagt Michael Wiener, CEO des Grünen Punkts. „Zum heutigen Tag der Umwelt ist die PROsPA-Gründung eine gute Nachricht zu Förderung der Kreislaufwirtschaft in Europa.“
(Quelle: DSD – Duales System Holding GmbH & Co. KG)
5.6.2018
Messen sorgen pro Jahr für 28 Mrd. Euro Produktion in der deutschen Wirtschaft
Messen in Deutschland sorgen in der deutschen Wirtschaft jährlich für Produktionseffekte von 28 Mrd. Euro. Daraus ergibt sich ein Beschäftigungseffekt von 231.000 Vollzeitarbeitsplätzen. Außerdem sind 4,5 Mrd. Euro Steuereinnahmen von Bund, Ländern und Gemeinden auf die Durchführung von Messen zurückzuführen. Messen haben damit eine erhebliche gesamtwirtschaftliche Bedeutung – neben ihrer Hauptfunktion, Angebot und Nachfrage einzelner Branchen zusammenzuführen. Das ergab eine Studie des ifo-Instituts im Auftrag des AUMA Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft zur gesamtwirtschaftlichen Bedeutung von Messen in Deutschland. Gegenüber der letzten Untersuchung dieser Art vor neun Jahren sind die Produktionseffekte heute 20 % höher. Hauptquelle für die gesamtwirtschaftlichen Wirkungen sind Messe-Ausgaben der in- und ausländischen Aussteller auf deutschen Messen; sie summieren sich zu 9,6 Mrd. Euro für ein durchschnittliches Messejahr des Zeitraums 2014 bis 2017.
(Quelle: AUMA)
4.6.2018
BSW-Solar: Solar- & Windenergie müssen zusammen arbeiten
Die Bundesnetzagentur hat die Ergebnisse der ersten gemeinsamen Ausschreibung von Windkraft an Land und Photovoltaik vorgelegt. Die Spitzenverbände der Solarwirtschaft und der Windenergiebranche lehnen gemeinsame Ausschreibungen weiter entschieden ab. Der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) und der Bundesverband WindEnergie e.V. (BWE) sprechen sich mit Blick auf die Ergebnisse dagegen aus, die beiden Erzeugungstechnologien in einen nicht zielgerichteten Kostenwettstreit zu verwickeln. Eine erfolgreiche Umsetzung der Energiewende erfordere einen kraftvollen Ausbau der Wind- und Solarkapazitäten auf Augenhöhe. Gemeinsame Ausschreibungen seien dafür ungeeignet. Bei der Auktion sind alle Zuschläge auf die Photovoltaik gefallen, die Windenergie ging leer aus.
(Quelle: BSW-Solar)
4.6.2018
photokina 2018: Großer Ausstellerandrang
Fünf Monate vor Start der 35. Ausgabe der photokina am 26.9.18 erwarten die Veranstalter bis auf den letzten Ausstellerplatz gefüllte Hallen in Köln. Branchenführende Unternehmen wie Arri, Canon, Cewe, DJI, Epson, Fujifilm, Kodak Alaris, Leica, Manfrotto, Nikon, Olympus, Panasonic, Profoto, Sigma, Sony, Tamron und Zeiss haben sich ihren Stand auf der kommenden Veranstaltung bereits gesichert. Auch für die photokina 2019 läuft die Anmeldephase bereits auf Hochtouren. „Wir haben im letzten Jahr eine Reihe wichtiger Entscheidungen für die Zukunft der photokina getroffen und sehen jetzt, dass sich diese Entscheidungen bereits 2018 positiv auswirken“, so Christoph Werner, Geschäftsbereichsleiter Koelnmesse. „Wir freuen uns, dass sich viele Technologieführer für die Teilnahme an der photokina entschieden haben – teils bereits über 2018 hinaus.“
(Quelle: Koelnmesse)
4.6.2018
VCI: US-Zölle untergraben transatlantische Beziehungen
VCI-Hauptgeschäftsführer Utz Tillmann sagt zur Einführung von US-Schutzzöllen auf Stahl und Aluminium aus der Europäischen Union: „Die neuen US-Schutzzölle verstoßen gegen WTO-Recht. Sie sind unangebracht, da EU-Ausfuhren nicht die nationale Sicherheit der USA gefährden. Auch wenn die Chemie noch nicht direkt betroffen ist, sehen wir darin einen ersten möglichen Schritt in einen schwerwiegenden Handelskonflikt. Handel braucht immer einen verlässlichen Rahmen. Nationale Alleingänge und Abschottung führen in die Sackgasse. Das geschlossene Auftreten der EU und ihrer Mitgliedstaaten ist jetzt richtig und wichtig. Die angekündigten Gegenmaßnahmen sind nach dem einseitigen und unfreundlichen Schritt der USA notwendig. Im Sinne eines freien Welthandels setzen wir uns weiter dafür ein, dass parallel auch die Tür für Liberalisierungsschritte offen gehalten wird und der Gesprächsfaden mit den USA nicht abreißt. Der freie und faire Welthandel braucht gemeinsame Anstrengungen der bewährten Partner USA und EU.“
(Quelle: VCI)
4.6.2018
Koelnmesse gründet Tochtergesellschaft in Kolumbien
Die Koelnmesse baut ihre Präsenz auf dem lateinamerikanischen Markt weiter aus: Mit der Gründung der Tochtergesellschaft Koelnmesse SAS in Kolumbien mit Sitz in Bogotá ist die Koelnmesse der erste internationale Messeveranstalter, der mit einer eigenen Tochtergesellschaft in diesem wichtigen lateinamerikanischen Messemarkt vertreten ist. „Mit der Gründung der Tochtergesellschaft wollen wir das Potenzial, das uns Kolumbien und die Andenregion insgesamt bietet, noch besser nutzen. Als drittgrößte Volkswirtschaft Lateinamerikas hat Kolumbien für uns als Messemarkt, aber auch für unsere Veranstaltungen in Köln eine hohe Bedeutung“, erklärt Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH. Die Koelnmesse ist seit 2014 in Kolumbien aktiv. Gemeinsam mit der kolumbianischen Messegesellschaft Corferias, die das größte Messegelände der Andenregion betreibt, organisiert die Koelnmesse aktuell drei Messen vor Ort.
(Quelle: Koelnmesse)
4.6.2018
China wird 2018 ein Wachstumsmarkt für deutsche Unternehmen sein
Rund 50 hochrangige Vertreter deutscher Unternehmen in China nahmen am 17. Mai in Suzhou am 15. China Management Meeting teil, diesmal eine gemeinsame Veranstaltung des VDMA Antriebstechnik, Fluidtechnik und Textilmaschinen. Gastgeber des Treffens war die NORD (China) Power Transmission Co, Ltd. in Suzhou. Getriebebau NORD ist einer der weltweit führenden Hersteller von Antriebstechnik – für mechanische und elektrische Lösungen. Die drei Branchen Antriebstechnik, Fluidtechnik und Textilmaschinen erwarten für 2018 ein zweistelliges Wachstum in China. Während es eine starke Nachfrage nach Premium-Technologie made in Germany gibt, stagniert das Engineering-Geschäft insgesamt leicht. China bleibt für deutsche Unternehmen ein sehr attraktiver Markt. „Angesichts der großen Herausforderungen der Automatisierung und der Umweltpolitik bieten deutsche Unternehmen in China energieeffiziente und leistungsstarke Systemlösungen“, sagte Dirk Decker, stellvertretender Geschäftsführer des VDMA Antriebstechnik.
(Quelle: VDMA)
4.6.2018
VDMA: Merkel muss Machtwort zur Forschungsförderung sprechen
Zu den Meldungen, dass Bundesfinanzminister Olaf Scholz erst Ende des Jahres 2018 Eckpunkte für eine steuerliche Forschungsförderung vorlegen will, erklärt Hartmut Rauen, stellvertretender VDMA-Hauptgeschäftsführer: „Die Bundesregierung versäumt es erneut, dem Standort Deutschland Zukunftsinvestitionen der forschenden Industrie zu sichern. Auch droht der Verlust von zukunftsfähigen Arbeitsplätzen, wenn es in diesem Jahr nicht mehr gelingt, eine steuerliche Forschungsförderung für alle Unternehmen einzuführen. Es ist ein Jammer, dass wir ausgerechnet dort keinen Dünger streuen, wo wir die wichtigste Ernte einfahren wollen. Bundeskanzlerin Angela Merkel muss daher von Ihrer Richtlinienkompetenz Gebrauch machen. Sie muss der deutschen Industrie in dieser Frage jetzt den Rücken stärken, so wie sie es zur Eröffnung der Hannover Messe vor wenigen Wochen versprochen hat. Die Konzepte liegen auf dem Tisch, und die forschenden Unternehmen können in ihrem Kampf um wettbewerbsfähige Produkte und Lösungen nicht darauf warten, bis sich das Finanzministerium zu einem Vorschlag durchgerungen hat.“
(Quelle: VDMA)
4.6.2018
BITKOM: Startups brauchen deutlich mehr Geld
Startups in Deutschland benötigen im Schnitt 3,1 Mio. Euro in den kommenden zwei Jahren – und damit deutlich mehr Geld als noch in den Vorjahren. 2017 lag der Kapitalbedarf bei 2,2 Mio. Euro, 2016 bei 2,4 Mio. Euro. Nur jedes elfte Startup (9%) hat einen Kapitalbedarf von weniger als 100.000 Euro, 12% gehen aber von 5 Mio. Euro oder mehr aus. Das ist das Ergebnis einer Umfrage von Bitkom Research im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter mehr als 300 Startups. „Insgesamt hat sich die Finanzierungssituation für Startups gerade in der Gründungsphase in den vergangenen Jahren deutlich verbessert. Weiterhin schwierig ist die Finanzierung in der Wachstumsphase, wenn ein- oder auch zweistellige Millionenbeträge notwendig sind“, sagt Bitkom-Präsident Achim Berg. „Gerade für die internationale Expansion von etablierten deutschen Startups sind entsprechende Finanzierungsrunden unabdingbar. Hier hinkten wir im Vergleich zu den USA, Israel oder auch China bislang hinterher. Eine Reihe von Finanzierungsrunden im hohen zweistelligen Millionenbereich in den letzten Monaten, insbesondere bei FinTechs, sind aber ein gutes Zeichen.“
(Quelle: BITKOM)
1.6.2018
Stone+tec 2018: Jubiläumsausgabe bringt die Steinbranche zusammen
Die Stone tec, internationale Fachmesse für Naturstein und Steintechnologie, vereint in ihrer diesjährigen 20. Ausgabe Innovationen, Wissen und Inspiration rund um das Material Stein. Vom 13. bis 16. Juni präsentieren Unternehmen aus aller Welt in Nürnberg in vier Messehallen Material, Technik und Zubehör. Das runderneuerte Rahmenprogramm lässt in Vorträgen, Diskussionen und Sonderschauen die Faszination Stein lebendig werden und bietet Tipps für den Betrieb der Zukunft. Zu den Topthemen zählen Stein und Nachhaltigkeit, Impulse für den Friedhof und Maschinentrends.
(Quelle: NürnbergMesse)
1.6.2018
VDMA: Deutschlands Aufzüge sind sicher!
In Deutschland verkehren zurzeit rund 750.000 Aufzüge. 640.000 davon dienen der Beförderung von täglich mehreren Millionen Menschen und gehören damit zu den überwachungsbedürftigen Anlagen. Jedes Jahr kommen bundesweit durchschnittlich 20.000 neue Aufzugsanlagen dazu oder ersetzen bestehende ältere Anlagen. Ungefähr die Hälfte des Aufzugsbestands in Deutschland ist mindestens 20 Jahre alt. Dies spricht zunächst für die Qualität der Aufzüge und vor allem für die Qualität der Serviceunternehmen, die diese Anlagen auch weiterhin in einem zuverlässigen Zustand halten. Allerdings entsprechen Anlagen in diesem Alter nicht mehr unbedingt dem heutigen Stand der Technik. Die Sicherheit alter Aufzugsanlagen steht deshalb ganz oben auf der Agenda des VDMA.
(Quelle: VDMA)
1.6.2018
BITKOM: Neues Sicherheitskonzept für die Energieversorgung
Um eine stabile und ausfallsichere Energieversorgung in Zukunft gewährleisten zu können, sollte aus Sicht des Digitalverbands Bitkom die Sicherheit des deutschen Energiesystems grundsätzlich neu geregelt werden. Dabei kommt digitalen Technologien eine Schlüsselrolle zu. Entsprechende Vorschläge hat Bitkom in einem aktuellen Positionspapier „Digitalisierung des Energieversorgungssystems – Von der Robustheit zur Resilienz“ zusammengefasst. Es wurde heute im Vorfeld der ersten Digital Energy Conference des Bitkom veröffentlicht. Die Konferenz findet am 7. Juni in Berlin statt. „Dezentrale Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien statt einiger weniger großer Kraftwerke, komplexere Verteilernetze, eine steigende Stromnachfrage für Elektromobilität und im Wärmesektor sowie die zunehmende Bedrohung durch Cyberangriffe machen es nötig, dass wir die Sicherheit unserer Energieversorgung völlig neu denken“, sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder.
(Quelle: BITKOM)
1.6.2018
VDMA: Trump sendet fatales Signal für transatlantischen Handel
Zur Entscheidung von US-Präsident Trump, Zölle auf Stahl- und Aluminiumimporte aus der Europäischen Union zu erheben, sagt VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann: „Der amerikanische Präsident Donald Trump setzt mit seiner heutigen Ankündigung, die EU nicht länger von Zöllen auf Stahl- und Aluminiumprodukte auszunehmen, ein fatales Signal für den transatlantischen Handel. Anstatt mit der Europäischen Union über einen wechselseitigen Abbau von Zöllen und anderen Handelsbarrieren zu verhandeln, setzt der US-Präsident auf Abschottung. Seine „Handelsstrategie“ ist eigentlich keine und wird sich mittelfristig als Eigentor erweisen. Denn sie schadet der weiteren Einbindung der US-Industrie in globale Wertschöpfungsketten. Leidtragende sind nicht nur amerikanische Unternehmen, die jetzt für Stahl und Aluminium höhere Preise zahlen müssen, sondern auch weite Teile der deutschen und europäischen Investitionsgüterindustrie, die in den USA investiert haben und Stahl sowie Aluminium verarbeiten.
(Quelle: VDMA)
1.6.2018
COTECA 2018 geht im Oktober in Hamburg in die fünfte Runde
Vom 10.10. bis 1210.18 dreht sich in der Handelsmetropole Hamburg wieder alles rund um die Themen Kaffee, Tee und Kakao: Dann geht Europas wichtigster Business-Treff, die COTECA Coffee, Tea and Cocoa Global Industry Expo, in den Hamburger Messehallen in die fünfte Runde. Rund 200 Aussteller aus etwa 40 Nationen präsentieren auf der internationalen Fachmesse ihre Produkte. Internationale Firmen wie Gebrüder Wollenhaupt, Tea Directorate Kenya, Blaser Trading, Frey + Lau, Hälssen & Lyon, OHKI, InterAmerican Coffee und Erzeuger aus El Salvador, Peru und Indonesien nutzen die Plattform, um sich mit Besuchern über die Branchenthemen auszutauschen. Von Anbau über Handel, Verarbeitung und Veredelung bis hin zu Endprodukten, Technologien und Dienstleistungen – auf der COTECA wird die gesamte Wertschöpfungskette der Kaffee-, Tee- und Kakao-Wirtschaft abgebildet. Die umfassende Marktübersicht wird durch ein attraktives Rahmenprogramm mit professionellen Coffee-Cuppings und Tea-Tastings, Workshops sowie themenspezifischen Vorträgen abgerundet.
(Quelle: Hamburg Messe und Congress)
31.5.2018
SMT Hybrid Packaging 2018: Ausblick auf Veranstaltungshighlights
Die SMT Hybrid Packaging, die einzige Veranstaltung in Europa, welche die Systemintegration in der Mikroelektronik mit einem ganzheitlichen Ansatz betrachtet, öffnet in wenigen Tagen ihre Tore. Die Teilnehmer können sich vom 5. bis 7.6.18 in Nürnberg auf ein vielfältiges Programmangebot freuen. Die Fertigungslinie „Future Packaging“ zum Thema „Intelligent automation for e-mobility and robotics“ stellt in Halle 5, Stand 5-434 den kompletten Produktionsprozess dar. Besucher können hier alle Produktionsschritte „live“ erleben und mit Fachexperten über Fragestellungen und Herausforderungen diskutieren. Der Gemeinschaftsstand Future Packaging beherbergt auf seinen 1.000 qm aber nicht nur die Future Packaging Linie des Fraunhofer IZM, sondern auch eine Vielzahl an Mitausstellern, Unterstützern und Sponsoren.
(Quelle: Mesago Messe Frankfurt)
31.5.2018
Keysight mit innovativen Testlösungen auf der ATE Europe 2018
Keysight demonstriert auf der Automotive Testing Expo 2018 vom 5.6. bis 7.6.18 in Stuttgart in Halle 10, Stand 1176, Testlösungen für E-Mobility, autonomes Fahren und das Connected Car, mit denen Automobilhersteller und ihre Zulieferer Produkte schneller entwickeln und produzieren können. Zu den innovativen Testlösungen, die vorgestellt werden, zählen: E-Mobility Lösungen, Lösungen für autonomes Fahren und Connected-Car-Lösungen. Darüber hinaus stellt Keysight eine neue, verbesserte Konformitäts-Testlösung E6950A für eCall und ERA-GLONASS vor, die 2G, 3G und 4G basierte Notrufsysteme unterstützt und die Möglichkeit bietet, eCall über LTE zu testen, was als Next Generation eCall oder NG eCall bezeichnet wird.
(Quelle: Keysight Technologies Deutschland GmbH)
31.5.2018
DBV: Bauernverband veranstaltet Ackerbautagung in Berlin
„Die Ackerbaustrategie der deutschen Landwirtschaft haben wir im Zentralausschuss der Deutschen Landwirtschaft - gemeinsam mit dem Deutschen Raiffeisenverband, der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft, dem Verband der Landwirtschaftskammern und dem Zentralverband des Gartenbaus – verabschiedet.“ Das betonte Wolfgang Vogel, Vizepräsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV) und Vorsitzender des DBV-Fachausschusses für Getreide und andere pflanzliche Qualitätsprodukte bei der – mit rund 100 Teilnehmer gut besuchten - sechsten Ackerbautagung des DBV in Berlin. „Mit diesem Konsens der Agrarbranche“, so Vogel, „geben wir Antworten auf die Zukunftsfragen des Ackerbaus. Überdies senden wir ein wichtiges Signal in die Politik, die bekanntermaßen im Koalitionsvertrag der Bundesregierung die Umsetzung einer Ackerbaustrategie gemeinsam mit der Landwirtschaft festgeschrieben hat.“ Laut Vogel, der auch Präsident des Sächsischen Landesbauernverbandes ist, beinhalte die Ackerbaustrategie acht Kernziele, die mit 18 Maßnahmen untermauert seien. Gerade die Landwirtschaft sei auf Biodiversität angewiesen, so der DBV-Vizepräsident: „Wir brauchen Artenvielfalt.“
(Quelle: Deutscher Bauernverband)
30.5.2018
BOY auf ungarischer Industriemesse im Blickpunkt
Zur Industriemesse Industry Days glänzte BOY mit der Präsentation einer produzierenden Spritzgießmaschine. Auf dem Messestand der ungarischen BOY-Vertretung Storker Kft. fertigte eine kompakte BOY 35 E (350 kN Schließkraft) an den vier sehr gut frequentierten Messetagen formschöne Delikatessenschalen. Der vierholmige, vollhydraulische Spritzgießautomat mit Zwei-Platten-Schließeinheit bietet große Werkzeugaufspannmaße und eine gute Zugänglichkeit für Automationseinrichtungen. Das besonders verwindungssteife Schließsystem eignet sich besonders zur Herstellung von Präzisionsteilen in engen Toleranzbereichen. Mit dem energieeffizienten und dynamischen servomotorischen Pumpenantrieb und der optionalen EconPlast-Technologie bietet die BOY 35 E ein Optimum an Leistung zu günstigen Maschinenstundensätzen.
(Quelle: Die Dr. Boy GmbH & Co. KG)
30.5.2018
VDMA: EU braucht endlich klare Regeln bei der Entsendung
Wenn europäische Unternehmen Mitarbeiter ins EU-Ausland entsenden, stehen sie vor einem Flickenteppich nationaler Vorschriften. Das verursacht nicht nur hohe Kosten, sondern behindert auch den Handel im Binnenmarkt. Die Neufassung der Entsenderichtlinie, der nun das Europäische Parlament zugestimmt hat, greift dieses zentrale Problem nicht auf, sondern schafft vielmehr neue bürokratische Hürden. „Die EU muss dem Wust an nationalen Sonderwünschen endlich ein Ende setzen und einheitliche Regeln für die Entsendung von Mitarbeitern ins EU-Ausland schaffen“, fordert daher Thilo Brodtmann, Hauptgeschäftsführer des VDMA.
(Quelle: VDMA)
30.5.2018
Wachstumskurs: it-sa mit deutlich mehr Ausstellungsfläche
Auf der diesjährigen it-sa präsentieren die beteiligten Unternehmen ihre IT-Sicherheitslösungen vom 9.10. bis 11.10.18 auf einer nochmals deutlich größeren Ausstellungsfläche. Die gebuchte Netto-Ausstellungsfläche übersteigt schon fünf Monate vor Beginn das Vorjahresergebnis. Neben Standvergrößerungen tragen eine Vielzahl neuer Anmeldungen zum Wachstum der it-sa 2018 bei.
(Quelle: NürnbergMesse)
30.5.2018
Globaler Gründungsmonitor: Trendwende in Deutschland?
Deutschland legt beim Thema Neugründungen wieder zu. Die Gründungsquote ist in Deutschland im Jahr 2017 im Vergleich zum Vorjahr um 0,7 Prozentpunkte auf 5,28% gestiegen. Dieser Anstieg ist nicht statistisch signifikant, aber die Quote ist höher als den beiden Vorjahren. Dennoch schneidet Deutschland mit diesem Wert im internationalen Vergleich weiterhin unterdurchschnittlich ab. Das geht aus dem neuen Länderbericht Deutschland zum Global Entrepreneurship Monitor (GEM) hervor, den das RKW Kompetenzzentrum (www.rkw-kompetenzzentrum.de) heute gemeinsam mit dem Institut für Wirtschafts- und Kulturgeographie der Universität Hannover (www.wigeo.uni-hannover.de) vorstellt. Seit 1999 werden die GEM-Daten jährlich von Forschern in mehr als 50 Ländern einheitlich erhoben.
(Quelle: RKW Kompetenzzentrum)
30.5.2018
Druckerhersteller Leibinger expandiert in Frankreich
Um Industriekunden in Frankreich schnellen Service zu bieten, baut der deutsche Druckerhersteller Leibinger ein Servicenetz im Nachbarland auf. Neu an Bord ist Capcod, ein Druckerspezialist aus Montreuil. Das Unternehmen wird künftig im Großraum Paris für Leibinger Serviceaufgaben übernehmen. Besonders im Raum Paris, dem industriellen Herzstück Frankreichs, war es Leibinger wichtig, mit topgeschulten Experten allen Kunden einen optimalen Service bieten zu können. „Wir sind inzwischen mit unseren Produkten in zahlreichen Unternehmen im Raum Paris vertreten. Betreiber komplexer Produktionsumgebungen erwarten nicht nur verlässliche Drucker, sondern eine langfristige Begleitung durch spezialisierte Servicetechniker“, unterstreicht Günther Leibinger, Geschäftsführer der Paul Leibinger GmbH.
(Quelle: Paul Leibinger GmbH)
30.5.2018
Global Wind Summit: Größtes Treffen der Windindustrie weltweit
Vom 25.9. bis 28.9.18 findet das bedeutendste Event der Windindustrie, der Global Wind Summit, auf dem Gelände der Hamburg Messe statt. Bestehend aus der Weltleitmesse WindEnergy Hamburg und der globalen WindEurope On- und Offshore- Konferenz, präsentiert der Gipfel die Highlights einer der innovativsten Industrien überhaupt. Die besondere Bedeutung der Windenergie für Stromversorgung weltweit steht außer Frage. Die zentralen Herausforderungen, nämlich die weitere Reduzierung der Stromgestehungskosten und die Öffnung neuer Märkte, meistert die Branche mit hohem Tempo. Neue Technologien, Produkte und Anwendungen haben die Windenergie heute schon konkurrenzfähig zu fossilen Energieträgern gemacht. Nun geht es darum, die Energiewende hin zu einer dekarbonisierten Energieversorgung weiter voranzutreiben. Der globale Systemwechsel zu Ausschreibungen von On- und Offshore-Windprojekten treibt die Windenergiebranche zu mehr Innovationen.
(Quelle: Hamburg Messe)
29.5.2018
Weidmüller steigert erneut Umsatz
Die Weidmüller Gruppe blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 zurück. Getragen von einem sehr guten Marktumfeld erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 740,3 Mio. Euro. Das entspricht einem Umsatzwachstum bereinigt um Wechselkurseffekte von knapp 9%. Das reale Umsatzwachstum lag mit 10% noch höher. Dies gab das Unternehmen auf der Jahrespressekonferenz im Rahmen der Hannover Messe bekannt. „Wir sind mit der Entwicklung sehr zufrieden. Für das Jahr 2017 haben wir unsere eigenen Wachstumsprognosen übertroffen und den höchsten Umsatz in der Unternehmensgeschichte erzielt“, erklärt Weidmüller Vorstandssprecher Jörg Timmermann. „Wir haben früh das Potenzial der Digitalisierung erkannt. Die Investitionen in unser neues Automatisierungsportfolio und Lösungen für die Digitalisierung beginnen sich jetzt auszuzahlen“, so Timmermann. Daneben hat sich auch das Geschäft in den etablierten Feldern sehr gut entwickelt. „Die Resultate zeigen, dass wir mit unserer Strategie auf dem richtigen Weg sind“, so Timmermann.
(Quelle: Weidmüller Interface GmbH & Co. KG)
29.5.2018
photokina 2018: Das Bild im Mittelpunkt
Die Stadt Köln ist seit vielen Jahrzehnten eng verbunden mit der Fotografie. Bereits seit 1950 findet die photokina in Köln statt. Einst als Branchentreff für Fotografie (photo) und Cinematographie (kina) gegründet, ist sie heute die weltweit wichtigste Businessplattform für die gesamte Imagingbranche. Gleichzeitig erfüllt sie seit jeher einen kulturellen Auftrag: Einer ihrer Väter, L. Fritz Gruber, begründete die Tradition während der photokina Bilderausstellungen von Weltrang auf dem Messegelände und in der Stadt zu veranstalten. Die photokina (26.-29. September 2018) und das Internationale Photoszene-Festival (21.-30. September 2018) werden auch in diesem Jahr wieder hochkarätige Anlaufpunkte für Künstler und Besucher aus aller Welt sein.
(Quelle: Koelnmesse)
29.5.2018
SPECTARIS: Wachstum der Photonik-Branche bleibt ungebremst
„Die Photonik-Branche in Deutschland ist weiter auf starkem Wachstumskurs.“ Dieses Fazit zog SPECTARIS-Geschäftsführer Jörg Mayer bei der Eröffnungspressekonferenz der Optatec, der Internationalen Fachmesse für optische Technologien, Komponenten und Systeme, in Frankfurt. Der Industrieverband SPECTARIS präsentierte dabei die Zahlen des Jahres 2017 für die Branche: So konnten die über 1.000 deutschen Unternehmen der optischen Industrie 2017 ihren Umsatz um zwölf Prozent auf über 34,8 Mrd. Euro steigern. Der Erfolg der Photonik-Unternehmen spiegelt sich auch bei der Beschäftigtenzahl wieder. Diese konnte von 2016 auf 2017 um mehr als fünf Prozent auf zirka 130.000 Beschäftigte gesteigert werden. Gliedert man den Photonik-Markt nach Anwendungsbereichen, dann spielen für Deutschland die Bereiche Analysen- und Messtechnik, Medizintechnik, Produktionstechnik sowie optische Komponenten und Bauteile die größte Rolle.
(Quelle: SPECTARIS)
29.5.2018
Aufschwung der deutschen Wirtschaft setzte sich fort
Die deutsche Wirtschaft ist auch im 1. Quartal des Jahres 2018 gewachsen. Das Bruttoinlandsprodukt erhöhte sich preisbereinigt um 0,3% gegenüber dem Vorquartal. Die Rate liegt erwartungsgemäß unter dem für die deutsche Wirtschaft recht hohen durchschnittlichen Quartalswachstum von 0,7% im Jahr 2017. Die Nachfrage nach industriellen Produkten sowohl aus dem Inland als auch aus Ländern außerhalb des Euroraums fiel geringer aus als im Vorquartal und senkte die Exporte. Hinzu kamen einige Sondereffekte, die vorübergehend dämpfend wirkten. Neben der Grippewelle, den vermehrten Streiks und der frühen Lage der Osterferien dürfte sich die vorläufige Haushaltsführung des Bundes spürbar ausgewirkt haben. Die Gründe für die schwächere Auslandsnachfrage sind sicherlich vielfältig. Inwieweit hierzu eine mögliche Verunsicherung durch die seit Beginn des Jahres schärferen außen- und handelspolitischen Töne der Regierung der Vereinigten Staaten beitrug, ist derzeit noch schwer zu beurteilen. Insgesamt bleibt der Aufschwung der deutschen Wirtschaft aber intakt.
(Quelle: BMWi)
29.5.2018
Gute Vorzeichen für ProSweets Cologne 2019
Die ProSweets Cologne 2019 findet schon in den ersten Monaten der Anmeldephase großen Zuspruch. Zur kommenden, mittlerweile 11. Ausgabe der internationalen Zuliefermesse für die Süßwaren- und Snackindustrie haben sich bereits zahlreiche namhafte Unternehmen und hoch qualifizierte Anbieter mit Spezial-Knowhow in diesem Bereich angemeldet. Insgesamt werden vom 27.1. bis 30.1.19 über 300 Unternehmen aus den Bereichen Herstellung, Verpackung und Ingredients in Köln erwartet. Begleitet wird die ProSweets Cologne durch ein umfangreiches Eventprogramm, welches beispielsweise Expertenvorträge in der „Speakers Corner“ sowie diverse Sonderschauen zu den Themen Newcomer, Ingredients und Packaging beinhaltet.
(Quelle: Koelnmesse)
29.5.2018
Startups stehen nicht auf dem Lehrplan
Während Gedichtanalyse, Stochastik und Photosynthese einen festen Platz im Lehrplan haben, erfahren Schüler heute immer noch nur selten etwas darüber, wie man ein Startup gründet. 4 von 5 Startup-Gründern (83%) sagen, dass in ihrer Schulzeit keinerlei Wissen darüber vermittelt wurde, wie man ein Unternehmen gründet. Von den Gründern, bei denen Gründen in ihrer Schulzeit im Unterricht besprochen wurde, geben 44% an, dass Gründen positiv dargestellt wurde. 35% sagen, das Thema wurde neutral behandelt und 20% erklären, Gründungen wurden dabei negativ dargestellt. Das ist das Ergebnis einer Umfrage von Bitkom Research im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter mehr als 300 Startups. „Wer Gründergeist fördern und eine Innovationskultur schaffen will, der muss damit in der Schule anfangen. Wenn Schüler nur durch Zufall etwas darüber erfahren, wie man ein Unternehmen gründet oder gar davon abgeschreckt werden, dann ist es höchste Zeit, die Lehrpläne anzupassen und die Lehrer entsprechend fortzubilden“, sagt Bitkom-Präsident Achim Berg.
(Quelle: BITKOM)
29.5.2018
Deutsche Messen 2017: Ausland war Treiber für Ausstellerwachstum
Die internationalen und nationalen Messen in Deutschland erreichten in 2017 bei den wichtigsten Kennzahlen die höchsten Zuwächse seit fünf Jahren. Auf den 157 Veranstaltungen des letzten Jahres wurden im Vergleich zu den jeweiligen Vorveranstaltungen 3,7 % mehr Aussteller registriert, die 3,1 % mehr Standfläche gebucht haben. Lediglich die Besucherzahl blieb konstant, bedingt durch geringere Besucherzahlen bei Automobilmessen. Das ergaben abschließende Berechnungen des AUMA – Verband der Deutschen Messewirtschaft. Im Vergleich der Messetypen verzeichneten vor allem die Investitionsgütermessen deutlich mehr Aussteller und Standfläche. Aber auch Konsumgüterfachmessen, internationale Publikumsmessen und Dienstleistungsmessen trugen zur Erfolgsbilanz des Jahres 2017 bei. Gründe dafür waren etwa die dauerhaft gute Konjunkturlage in Deutschland, aber auch die kontinuierliche Verbesserung der Veranstaltungs- und Infrastrukturqualität von Messen und Messeplätzen.
(Quelle: AUMA)
28.5.2018
Arburg Technologie Center stellen ihre Leistungsfähigkeit vor
Mit den beiden Arburg Technology Centern (ATC) in Radevormwald und Rednitzhembach bietet Arburg seinen Kunden im Südosten und Westen Deutschlands seit Jahrzehnten hervorragend ausgestattete und besetzte Anlaufstellen für Beratung, Versuche mit Kundenwerkzeugen, Service und Schulungen. Interessierte Kunden können das umfangreiche Angebot an beiden Standorten live erleben: bei den Open-House-Events am 21.6. und 22.6.18 im ATC Radevormwald sowie am 19.7. und 20.7.18 im ATC Rednitzhembach. Beide ATCs haben für ihre Veranstaltungen abwechslungsreiche Programme zusammengestellt. „Der Mix aus Exponaten mit unterschiedlichen Anwendungen und Expertenvorträgen bietet einen hervorragenden Überblick über die effiziente Kunststoffverarbeitung und das Know-how der zwei ATC-Teams in Sachen Anwendungstechnik und Automation“, erläutert Oliver Giesen, Bereichsleiter Vertrieb Deutschland.
(Quelle: ARBURG GmbH + Co KG)
28.5.2018
VCI: Nach dem Meilenstein geht die REACH-Arbeit weiter
Die Umsetzung der europäischen Chemikalienverordnung REACH ist zwar noch lange nicht abgeschlossen, aber schon auf einem guten Weg. So lautet das vorläufige Fazit des Verbands der Chemischen Industrie (VCI). Bis zum 31.5.18 läuft die letzte von insgesamt drei Übergangsfristen für die Registrierung von Chemikalien in Europa. Hersteller und Importeure müssen bis dahin für jeden Stoff im Mengenband von 1 bis 100 Tonnen pro Jahr ein Dossier über Herstellung, Verwendung und Sicherheit bei der europäischen Chemikalienagentur ECHA in Helsinki einreichen. Stoffe mit größeren Herstellungs- oder Importmengen mussten bereits in zwei weiteren Übergangsphasen bis Nov. 2010 und Mai 2013 registriert werden. Bislang liegen der ECHA mehr als 80.000 Registrierungen für über 20.000 Stoffe aus der gesamten EU vor. Gerd Romanowski, Geschäftsführer für Wissenschaft, Technik und Umwelt im VCI, betont: „Unsere Mitgliedsunternehmen haben alles getan, um die komplexen und aufwändigen Vorgaben korrekt und fristgemäß zu erfüllen.“
(Quelle: VCI)
28.5.2018
LACH DIAMANT auf der AMB 2018 in Stuttgart
Weltneuheit: PKD-Spanbrecher Type "IC-plus world`s best" –ein Quantensprung für das prozess-sichere Drehen von Aluminiumlegierungen Zwanzig Jahre Erfahrung in der Entwicklung von PKD-Spanbrechern standen bei LACH DIAMANT Pate. Das erste Patent für die in das PKD gelaserte Spanleitstufe des Chipbreakers unter der Typenbezeichnung CO wurde am 26.1.99 erteilt. Die Praxis zeigte jedoch, dass Chipbreaker mit einer so erzeugten Spanleitstufe für einen prozesssicheren kontrollierten Spanbruch langspanender Aluminium-Legierungen nur bedingt tauglich sind. Die Lösung musste durch einen aktiven Spanbrecher gefunden werden, der sowohl beim Schruppen als auch beim Feinst-Schlichten überzeugt. LACH DIAMANT ist dies mit der Entwicklung des PKD-Spanbrechers »IC-plus«, den der Hersteller bereits als "world`s best" berühmt, gelungen. Entgegen der Type CO, die den Span lediglich umleitet, wird der Spanbruch bei "IC-plus world`s best" bereits ab einer Zustellung (ap) von 0,01 mm umgeleitet. Dabei kann die Zustellung bis zur maximalen Schneidenlänge erhöht werden.
(Quelle: LACH DIAMANT, Jakob Lach GmbH & Co. KG)
28.5.2018
Hotel 4.0 – So wünschen sich Gäste das Hotel der Zukunft
Eine Schlange beim Check-in, das Hotelzimmer auf Kühlschranktemperatur gekühlt und der Schlaf endet abrupt, weil früh morgens der Zimmerservice klopft – eine solche Reise ist wenig erholsam. Digitale Technologien könnten viele Hotelzimmer zum Wohlfühl-Ort machen: Der Check-in läuft via Smartphone, per App werden TV-Sender, Licht und Temperatur nach den Vorlieben des Hotelgasts eingestellt – und die Lieblingssnacks stehen auch schon bereit. So stellen sich Reisende das Hotel der Zukunft vor. Wie eine repräsentative Befragung von 1.012 Verbrauchern im Auftrag des Digitalverbands Bitkom zeigt, wünschen sich sieben von zehn Befragten (69%) beispielsweise, dass der Hotelservice erkennt, ob sich der Hotelgast im Zimmer befindet oder nicht. Störungen, die für Gast und Personal unangenehm sind, könnten so vermieden werden. „Für das Hotel der Zukunft stehen schon heute viele Technologien bereit“, sagt Miriam Taenzer, Tourismus-Expertin beim Bitkom.
(Quelle: BITKOM)
28.5.2018
VDMA: Internationaler Handel ist kein Pokerspiel!
Zu den vielen Sanktionen und Sanktionsdrohungen rund um den Globus sagt VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann: „Der internationale Handel ist kein Pokerspiel, bei dem beliebig der Einsatz erhöht werden kann und am Ende geht einer als glücklicher Gewinner vom Tisch. All die Sanktionen und Sanktionsandrohungen werden ihre Ziele verfehlen, in den USA genauso wie in China, Russland oder Iran. Sie werden kein dauerhaftes Wachstum und keinen Beschäftigungsaufschwung bringen und erst recht keinen Frieden in Konfliktregionen erzwingen. Sie erzeugen vielmehr das Gegenteil – Nationalismus und Protektionismus gefährden Wachstum und Wohlstand, auch in Ländern, die nur indirekt betroffen sind. Die Politik muss zurückkehren auf den Pfad der Welthandelsordnung unter dem Dach der WTO – und sich auch an diese Verträge halten. Und nur dort kann es zu einem für alle akzeptablen Interessensausgleich kommen.“
(Quelle: VDMA)
25.5.2018
game: Boom bei Spiele-Apps für Smartphones und Tablets hält an:
Spiele für Smartphones und Tablets bleiben einer der größten Wachstumstreiber des Games-Marktes: 2017 ist der Umsatz mit Spiele-Apps in Deutschland auf 497 Mio. Euro gewachsen. Das ist ein Plus von 21% im Vergleich zu 2016 (409 Mio. Euro). Damit ist der Umsatz mit Spiele-Apps 2017 deutlich stärker als der gesamte deutsche Games-Markt gewachsen (+15%) und hat sich seit 2014 mehr als verdoppelt (241 Mio. Euro). Das gab heute der game – Verband der deutschen Games-Branche auf Basis von Daten des Marktforschungsunternehmens GfK bekannt. Entscheidender Wachstumstreiber sind In-App-Käufe: Der Umsatz hiermit stieg um knapp 23% auf 481 Mio. Euro. Viele kostenfreie Spiele, sogenannte Free-to-Play-Apps, setzen auf In-App-Käufe: Entsprechende Titel können kostenfrei heruntergeladen und gespielt werden. Für zusätzliche Level oder eine individuelle Gestaltung der Spielfigur können Spieler Geld ausgeben. Für den Kauf von Spiele-Apps gaben die Deutschen 2017 rd. 16 Mio. Euro aus. Ein Jahr zuvor waren es noch 17 Mio. Euro.
(Quelle: game – Verband der deutschen Games-Branche e.V.)
25.5.2018
bne bei The smarter E Europe 2018
Die neue Energiewelt steht im Mittelpunkt der Messe „The smarter E Europe“ vom 20.6. bis 22.6.18 in München. Der Bundesverband Neue Energiewirtschaft (bne) wird dort mit verschiedenen Veranstaltungen sowie einem Stand über neue Geschäftsmodelle informieren. „Sowohl der bne als auch die smarter E Europe stehen für die dezentrale, vernetzte und sektorübergreifende Energiewirtschaft. Wir freuen uns daher sehr auf die Zusammenarbeit“, sagt bne-Geschäftsführer Robert Busch. „The smarter E Europe“ vom 20.6. bis 22.6.18 ist mit vier parallel stattfindenden Energiefachmessen die Innovationsplattform für die neue Energiewelt. Sie vereint neben den zwei etablierten Veranstaltungen Intersolar Europe und ees Europe mit der Power2Drive und der EM-Power zwei völlig neue Formate. Auch der bne gehört mit einem Stand auf der EM-Power, der Fachmesse für intelligente Energienutzung in Industrie und Gebäuden in Halle C2, zu den insgesamt 1.200 Ausstellern. An den drei Messetagen werden rund 50.000 Besucher auf dem Messegelände erwartet.
(Quelle: bne)
25.5.2018
Deutscher und Europäischer Solarpreis 2018: Bewerbungsfrist verlängert
Eine erfolgreiche Energiewende braucht bürgerschaftliche, mittelständische und kommunale Akteure, die durch Engagement und Innovation vorangehen und den Weg in eine erneuerbare Zukunft weisen. Die von EUROSOLAR ausgeschriebenen Solarpreise stellen diese Wegbereiter in das Licht der Öffentlichkeit und veranschaulichen den praktikablen, effizienten und kostengünstigen Einsatz Erneuerbarer Energien für die breite Gesellschaft. Bewerbungen und Vorschläge können noch bis Freitag, den 15.6.18, schnell und unkompliziert eingereicht werden. Die Einsendungen werden einer qualifizierten Jury vorgelegt, die im Sommer über die diesjährigen Preisträger entscheidet.
(Quelle: EUROSOLAR e.V.)
25.5.2018
KOSTALs smarte Produktvielfalt auf der „smarter E Europe“ (Intersolar)
In diesem Jahr präsentiert die KOSTAL Solar Electric GmbH ihre neue smarte Produktvielfalt in Halle B3 Stand 130 auf der Intersolar Europe. Diese findet nun als Teil der „smarter E“ vom 20.-22.06.2018 in München statt. Im Mittelpunkt des Messeauftritts steht der neue PLENTICORE plus – ein PV-Hybridwechselrichter, der für jede Anforderung die passende Lösung ist. In fünf Leistungsklassen zwischen 4,2 kW und 10 kW erhältlich eignet er sich für nahezu jede Hausgröße. Und das unabhängig von der Dachausrichtung – gleich, ob Ost-West, Süd oder alles zusammen, denn der PV-Hybridwechselrichter verfügt über bis zu 3 MPP-Tracker, wovon auch einer als Batterieanschluss freigeschaltet werden kann. Bei den Batteriespeichern hat der Kun-de die große Wahl, da das Gerät für verschiedene Hochvoltspeicher freigegeben ist. Und diese können je-derzeit nachgerüstet werden, in dem einfach via Webshop der Aktivierungscode bestellt wird. So zahlt der Kunde die Batteriefunktion erst, wenn er diese auch wirklich benötigt.
(Quelle: KOSTAL Solar Electric GmbH)

News

  • 19.6.2018
    BSW-Solar: Autofahrer wollen Solarstrom tanken
  • 19.6.2018
    Bitkom kritisiert Entwurf zur neuen EU-Urheberrechtsrichtlinie
  • 19.6.2018
    Stone+tec 2018: Beste Stimmung beim 20. Stein-Branchentreff in Nürnberg
  • 19.6.2018
    TRUMPF Laser erzeugt Nanopartikel in Rekordzeit
  • 19.6.2018
    Weidmüller übernimmt Mehrheit an Softwareexperten GTI
  • 19.6.2018
    VDMA: Verschnaufpause nutzen!
  • 18.6.2018
    Arburg gewinnt Award für Wissensmanagement im Service
  • 18.6.2018
    Trina Solar: Erstes TrinaPro-Projekt mit 250 MW wird gebaut
  • 18.6.2018
    Intersolar Europe 2018 ausgebucht
  • 18.6.2018
    BITKOM: Zwei von drei Unternehmen nutzen Cloud Computing
  • 18.6.2018
    2017 erzeugten NRW-Aquakulturbetriebe 1,2 Mio. Kilogramm Speisefisch
  • 18.6.2018
    Outdoor-Spaß für Alle am Bodensee
  • 15.6.2018
    Messepremiere KUTENO in Rheda-Wiedenbrück voller Erfolg
  • 15.6.2018
    Aussteller der Fahrrad Essen profitieren vom Fahrrad-Boom
  • 15.6.2018
    VDMA: Klima- und Energieziele brauchen einen klaren Fahrplan
  • 15.6.2018
    Schuler AG: Münzen als Zahlungsmittel unverzichtbar
  • 15.6.2018
    ADAMOS erhält German Innovation Award
  • 15.6.2018
    Erfolgreiche Festival-Premiere der Cebit 2018
  • 15.6.2018
    VDE: Labs for Chips weckt Spaß an Mikroelektronik
  • 14.6.2018
    CeBIT 2018: Niedersachsen und BSI kooperieren für mehr Cyber-Sicherheit
  • 14.6.2018
    BITKOM: Mehr als jedes vierte Industrieunternehmen setzt auf 3D-Druck
  • 14.6.2018
    Erste SAVE FOOD-Konferenz zur IPACK-IMA 2018
  • 14.6.2018
    Die PIM-Welt traf sich bei Arburg
  • 14.6.2018
    Weltleitmesse WindEnergy Hamburg bietet größtes Angebotsspektrum
  • 13.6.2018
    Office goes digital: Zwei von drei Unternehmen sind up-to-date
  • 13.6.2018
    Weidmüller präsentiert sich auf dem Weltforum der Prozessindustrie
  • 13.6.2018
    SMC auf der ACHEMA 2018
  • 13.6.2018
    BITMi stellt neues Konzept zur Überwindung von Bildungsbarrieren vor
  • 13.6.2018
    CEBIT RUSSIA startet im März 2019 in Moskau
  • 13.6.2018
    Alimentec 2018: 10. Jubiläumsausgabe setzt eindrucksvoll neue Maßstäbe
  • 13.6.2018
    game e.V.: Durchschnittsalter der Gamer in Deutschland steigt auf über 36 Jahre
  • 12.6.2018
    SPS IPC Drives bleibt langfristig in Nürnberg
  • 12.6.2018
    Bosch Packaging Technology mit stabiler Umsatzentwicklung für 2017
  • 12.6.2018
    Erfolgreiche Premiere der SurfaceTechnology GERMANY 2018
  • 12.6.2018
    BMWi: „Digitalisierung der Industrie kommt deutlich voran“
  • 11.6.2018
    NürnbergMesse Brasil: Mit dem Festival Bike Brasil auf der Überholspur
  • 11.6.2018
    ACHEMA 2018: Starker Appell für die internationale Zusammenarbeit
  • 11.6.2018
    Lufthansa Group stellt neuen Treibstoffeffizienzrekord auf
  • 11.6.2018
    Covestro will Produktion weiter digitalisieren
  • 11.6.2018
    WITTMANN BATTENFELD Frankreich auf Erfolgskurs
  • 11.6.2018
    LOFT mit starkem Zuwachs
  • 11.6.2018
    Big Data steht bei sechs von zehn Unternehmen an erster Stelle
  • 8.6.2018
    NürnbergMesse: Indische Erfolgsgeschichte mit nächstem Kapitel
  • 8.6.2018
    VCI begrüßt Vorschlag zum 9. Forschungsrahmenprogramm
  • 8.6.2018
    VDMA: Neue EU-Forschungspolitik schiebt Industrie ins Abseits
  • 8.6.2018
    BIOFACH AMERICA: Internationale Drehscheibe für den US-Bio-Markt
  • 8.6.2018
    Neuer Hotspot Servparc geht im Juni 2019 an den Start
  • 7.6.2018
    Robotik und Automation übertrifft Erwartungen
  • 7.6.2018
    VDMA: Inlandsnachfrage holt kräftig auf
  • 7.6.2018
    BITKOM: Deutsche Wirtschaft kommt bei Digitalisierung voran, aber langsam
  • 7.6.2018
    FIBO CHINA zeigt sich in Bestform
  • 7.6.2018
    VDMA: Mittelständischer Maschinenbau braucht aktive Außenwirtschaftspolitik
  • 6.6.2018
    EuroBLECH 2018: Am Puls der Digitalisierung
  • 6.6.2018
    ZELLCHEMING mit interessanten Vortragsprogramm 2018
  • 6.6.2018
    VDIK: Deutscher Pkw-Markt im Mai weiterhin stabil
  • 6.6.2018
    KIPP Kugelsperrbolzen erhalten Red Dot Award 2018
  • 6.6.2018
    VDMA: Wertschöpfung im Antriebsstrang wächst
  • 6.6.2018
    BayWa erhöht Dividende
  • 6.6.2018
    Lufthansa: CEOs der Star Alliance bekräftigen digitale Strategie
  • 5.6.2018
    BITKOM: Tschüss Fax? Unternehmen setzen auf digitale Kommunikation
  • 5.6.2018
    Intersolar/EES: FENECON präsentiert neue Speichersysteme
  • 5.6.2018
    Der Grüne Punkt wird PROsPA-Mitglied
  • 5.6.2018
    Messen sorgen pro Jahr für 28 Mrd. Euro Produktion in der deutschen Wirtschaft
  • 4.6.2018
    BSW-Solar: Solar- & Windenergie müssen zusammen arbeiten
  • 4.6.2018
    photokina 2018: Großer Ausstellerandrang
  • 4.6.2018
    VCI: US-Zölle untergraben transatlantische Beziehungen
  • 4.6.2018
    Koelnmesse gründet Tochtergesellschaft in Kolumbien
  • 4.6.2018
    China wird 2018 ein Wachstumsmarkt für deutsche Unternehmen sein
  • 4.6.2018
    VDMA: Merkel muss Machtwort zur Forschungsförderung sprechen
  • 4.6.2018
    BITKOM: Startups brauchen deutlich mehr Geld
  • 1.6.2018
    Stone+tec 2018: Jubiläumsausgabe bringt die Steinbranche zusammen
  • 1.6.2018
    VDMA: Deutschlands Aufzüge sind sicher!
  • 1.6.2018
    BITKOM: Neues Sicherheitskonzept für die Energieversorgung
  • 1.6.2018
    VDMA: Trump sendet fatales Signal für transatlantischen Handel
  • 1.6.2018
    COTECA 2018 geht im Oktober in Hamburg in die fünfte Runde
  • 31.5.2018
    SMT Hybrid Packaging 2018: Ausblick auf Veranstaltungshighlights
  • 31.5.2018
    Keysight mit innovativen Testlösungen auf der ATE Europe 2018
  • 31.5.2018
    DBV: Bauernverband veranstaltet Ackerbautagung in Berlin
  • 30.5.2018
    BOY auf ungarischer Industriemesse im Blickpunkt
  • 30.5.2018
    VDMA: EU braucht endlich klare Regeln bei der Entsendung
  • 30.5.2018
    Wachstumskurs: it-sa mit deutlich mehr Ausstellungsfläche
  • 30.5.2018
    Globaler Gründungsmonitor: Trendwende in Deutschland?
  • 30.5.2018
    Druckerhersteller Leibinger expandiert in Frankreich
  • 30.5.2018
    Global Wind Summit: Größtes Treffen der Windindustrie weltweit
  • 29.5.2018
    Weidmüller steigert erneut Umsatz
  • 29.5.2018
    photokina 2018: Das Bild im Mittelpunkt
  • 29.5.2018
    SPECTARIS: Wachstum der Photonik-Branche bleibt ungebremst
  • 29.5.2018
    Aufschwung der deutschen Wirtschaft setzte sich fort
  • 29.5.2018
    Gute Vorzeichen für ProSweets Cologne 2019
  • 29.5.2018
    Startups stehen nicht auf dem Lehrplan
  • 29.5.2018
    Deutsche Messen 2017: Ausland war Treiber für Ausstellerwachstum
  • 28.5.2018
    Arburg Technologie Center stellen ihre Leistungsfähigkeit vor
  • 28.5.2018
    VCI: Nach dem Meilenstein geht die REACH-Arbeit weiter
  • 28.5.2018
    LACH DIAMANT auf der AMB 2018 in Stuttgart
  • 28.5.2018
    Hotel 4.0 – So wünschen sich Gäste das Hotel der Zukunft
  • 28.5.2018
    VDMA: Internationaler Handel ist kein Pokerspiel!
  • 25.5.2018
    game: Boom bei Spiele-Apps für Smartphones und Tablets hält an:
  • 25.5.2018
    bne bei The smarter E Europe 2018
  • 25.5.2018
    Deutscher und Europäischer Solarpreis 2018: Bewerbungsfrist verlängert
  • 25.5.2018
    KOSTALs smarte Produktvielfalt auf der „smarter E Europe“ (Intersolar)
  • 25.5.2018
    BITKOM: Ohne Daten fehlt häufig die Geschäftsgrundlage
  • 25.5.2018
    Ettlinger auf der Plast 2018 in Mailand (Italien)
  • 24.5.2018
    BITMi zur DSGVO: Zukunft gestalten und Maß halten
  • 24.5.2018
    VDMA: Höchste Zeit für ein Investitionsabkommen mit China
  • 24.5.2018
    Creaform startet Creaform ACADEMIA
  • 24.5.2018
    spoga+gafa 2018: Mehr Fläche, mehr Themen, Mehrwerte
  • 24.5.2018
    Siemens treibt die Digitalisierung von Gebäuden mit Übernahme von Enlighted voran
  • 24.5.2018
    Velux Active beim SmartHome Deutschland Award ausgezeichnet
  • 23.5.2018
    Cebit 2018: 86% der ITK-Unternehmen erwarten Umsatzplus
  • 23.5.2018
    YASKAWA auf der Automatica
  • 23.5.2018
    Schuler AG: Bereit für die Elektro-Mobilität
  • 23.5.2018
    GlobalConnect Award 2018: Dr. Walser Dental wurde als "Hidden Champion" nominiert
  • 22.5.2018
    NRW zeigt großes Interesse an Stützpunkteröffnung des Kompetenzzentrums IT-Wirtschaft
  • 22.5.2018
    Alimentec 2018 feiert 10. Jubiläumsausgabe mit internationaler Rekordbeteiligung
  • 22.5.2018
    MedtecLIVE: DIE Zukunftsplattform für Medizintechnik
  • 22.5.2018
    Trina Solar übernimmt Nclave
  • 22.5.2018
    Lufthansa A350-900 erhält Deutschen Lichtdesign-Preis
  • 22.5.2018
    ZEISS: Hochtechnologien treiben Wachstum
  • 18.5.2018
    Siemens übernimmt führenden Software-Framework-Anbieter für Gebäudeautomation und IoT
  • 18.5.2018
    Voith auf der Electrify Europe 2018
  • 18.5.2018
    25. OutDoor lockt mit globalem Fachangebot
  • 18.5.2018
    PCIM Europe knackt erstmals 500-Aussteller-Marke
  • 18.5.2018
    Messe Düsseldorf: Anmeldestart zur pacprocess India, indiapack und food pex India
  • 18.5.2018
    FOOD & LIFE 2018: Bühne frei für kreative Food-Start-ups
  • 17.5.2018
    CEBIT 2018 veröffentlicht komplettes Programm der Serious Games Conference
  • 17.5.2018
    VCI: Chemieindustrie gut ins Jahr gestartet
  • 17.5.2018
    HIMA ernennt Fabio Lodigiani zum Group Vice President Safety Services
  • 17.5.2018
    Kassel präsentiert sich auf der Leitmesse der Kongress- und Tagungswirtschaft IMEX 2018
  • 16.5.2018
    BITKOM: Online-Schnäppchenjagd über den Wolken
  • 16.5.2018
    VDMA: Maschinenbauer stärken die Präsenz im Ausland
  • 16.5.2018
    Lenze-Gruppe eröffnet Innovationslabor in Bremen
  • 16.5.2018
    Deutsche Kautschuk-Gesellschaft e.V. hat einen neuen Vorstand
  • 15.5.2018
    VCI: Für eine starke EU eintreten
  • 15.5.2018
    ENERGIESTEUER: Es muss einen CO2-Preis für alle geben
  • 15.5.2018
    VDMA: Technik macht die Welt sauberer
  • 15.5.2018
    BITKOM: Viele Startups finden keine geeigneten Mitarbeiter
  • 14.5.2018
    Stanztec 2018: Kistler zeigt Prozessüberwachung rund um die Stanztechnik
  • 14.5.2018
    KUTENO Kunststofftechnik Nord – Start in Kürze!
  • 14.5.2018
    VDW: Deutsche Werkzeugmaschinenindustrie startet durch
  • 11.5.2018
    Bitkom kritisiert Position der Datenschutzkonferenz zu Webtracking
  • 11.5.2018
    Deutsche Chemieparks werben um Investoren
  • 11.5.2018
    BayWa r.e. und CEC nehmen 1 MW Solarpark in Sambia in Betrieb
  • 11.5.2018
    Interzoo 2018: Internationale Beteiligung weiter gestiegen
  • 11.5.2018
    GWEC ist Partner des Global Wind Summit in Hamburg
  • 10.5.2018
    PROCESS EXPO 2019: Ausstelleranmeldung ab sofort offen
  • 10.5.2018
    Deutsche Kautschuk-Gesellschaft ehrt herausragende Persönlichkeiten
  • 10.5.2018
    NPE 2018: BEKUM America präsentiert die EBLOW 407 DL
  • 10.5.2018
    IFAT 2018: Kunststoff einen Wert geben
  • 10.5.2018
    smartwork solutions GmbH aus München gewinnt den Red Herring Europe Award 2018
  • 10.5.2018
    Startschuss für die MedtecLIVE 2019 in Nürnberg
  • 9.5.2018
    VCI: Ausstieg der USA aus dem Nuklearabkommen ist ein Rückschlag
  • 9.5.2018
    [wfb] Fachmesse für den Werkzeug- und Formenbau 2018 in Augsburg
  • 9.5.2018
    nanoFlowcell löst mit Flusszelle gravierende Probleme der Elektromobilität
  • 9.5.2018
    INTERMOT customized zündet die nächste Stufe
  • 9.5.2018
    Lufthansa Group auf erfolgreichem Modernisierungskurs
  • 9.5.2018
    BayWa AG weist im 1. Quartal 2018 einen Umsatz von 3,8 Mrd. Euro aus
  • 8.5.2018
    Hortiflorexpo IPM Beijing 2018 startet mit Ausstellerplus
  • 8.5.2018
    HotelCamp 2018 findet in Baunatal statt
  • 8.5.2018
    my-PV ist für den „The smarter E AWARD“ nominiert
  • 8.5.2018
    SCHMOLZ + BICKENBACH mit schwungvollem Start in 2018
  • 7.5.2018
    ZVEI: Prozessautomatisierer blicken 2018 optimistisch nach vorn
  • 7.5.2018
    BITKOM: Datenschutz-Grundverordnung stellt viele Startups vor Probleme
  • 7.5.2018
    VDMA: Auftragseingang im Maschinenbau im März 2018 mit leichtem Rückgang
  • 7.5.2018
    BOY auf dem Deutschen Kautschuk-Tagung in Nürnberg
  • 4.5.2018
    BSW-Solar: Solarstrom-Nachfrage zieht kräftig an
  • 4.5.2018
    BITKOM: Hamburg ist die Hauptstadt der IT-Experten
  • 4.5.2018
    VDIK: Deutscher Pkw-Markt im April mit 8 Prozent im Plus
  • 4.5.2018
    Rapid.Tech 2018: AKF-Spezialisten zeigen Freeformer und zahlreiche Funktionsbauteile
  • 4.5.2018
    OutDoor lockt mit globalem Fachangebot
  • 4.5.2018
    DENSO Robotics auf der Automatica 2018
  • 4.5.2018
    AUMA: Messen sind Quelle für die Entwicklung von Innovationen
  • 3.5.2018
    ADK und wdk fordern größere Dialogbereitschaft der Bundesregierung
  • 3.5.2018
    Zukunftsorientierte Bauteilreinigung im Fokus der parts2clean 2018
  • 3.5.2018
    BDEW gründet Stabsstelle Sektorkopplung
  • 3.5.2018
    EAM 2018 neue Fachmesse für additive Fertigung in Augsburg
  • 3.5.2018
    SolarMax präsentiert einphasiges Speichersystem ES Kompakt
  • 3.5.2018
    Lufthansa A380 übertrifft in München Erwartungen
  • 2.5.2018
    wdk bekräftigt die Forderung nach einem Bundesbeauftragten für Rohstoffe
  • 2.5.2018
    VDMA: EU und USA müssen ihren Streit beenden
  • 2.5.2018
    VCI: Europa braucht einheitliche und WTO-konforme Handelspolitik
  • 2.5.2018
    Schuler AG: Erste Laser Blanking Line für Nordamerika
  • 2.5.2018
    ORGATEC 2018 präsentiert PLANT 10.1
  • 30.4.2018
    VDMA pocht auf breite steuerliche Forschungsförderung
  • 30.4.2018
    BITKOM: Künstliche Intelligenz verändert die Energiebranche
  • 30.4.2018
    Bosch findet neue Wege fu?r Mobilität und Umweltschutz
  • 30.4.2018
    VDMA: Maschinenbau hebt die digitale Produktionswelt auf die nächste Stufe
  • 30.4.2018
    German Stevie Awards feiern die Sieger 2018
  • 30.4.2018
    Fastned behält starkes Wachstum bei
  • 27.4.2018
    STEP Awards 2018: Jetzt bewerben um den Unternehmenspreis für Zukunftsbranchen!
  • 27.4.2018
    12. EUROSOLAR-Konferenz: „Stadtwerke mit Erneuerbaren Energien“
  • 27.4.2018
    Premiere der Smart Country Convention im November 2018 in Berlin
  • 27.4.2018
    BMWi: Besserer Schutz von Patenten stärkt die Innovationskraft unserer Unternehmen
  • 27.4.2018
    Fraunhofer FEP: Europäische Teilchenbeschleuniger-Community veröffentlicht 1. Branchen-Kompendium
  • 27.4.2018
    VCI begrüßt Beschlussim Bezug auf Nanomaterialien
  • 26.4.2018
    Arburg feiert zehn Jahre Präsenz in Mexiko
  • 26.4.2018
    Der Grüne Punkt: PRSE-Award für Systalen PRIMUS
  • 26.4.2018
    igus: Roboter zum Bohren und Nieten von Flugzeugrümpfen gewinnt goldenen vector
  • 26.4.2018
    BITKOM: Europa strebt Führungsrolle bei Künstlicher Intelligenz an
  • 26.4.2018
    Covestro weiter auf Erfolgskurs
  • 26.4.2018
    PaintExpo schließt zum siebten Mal in Folge mit Rekordergebnis
  • 25.4.2018
    Bundeskanzlerin Merkel eröffnet ILA 2018
  • 25.4.2018
    Siemens wird strategisches Mitglied in der BIM-Organisation buildingSMART International
  • 25.4.2018
    VDMA: Produktpiraterie richtet unverändert hohen Schaden im Maschinenbau an
  • 25.4.2018
    Kistler auf der Control 2018
  • 24.4.2018
    Deutsche Photonik-Industrie verzeichnet 2017 sattes Umsatzplus
  • 24.4.2018
    Optatec 2018 registriert Buchungs-Boom
  • 24.4.2018
    Hannover Messe: ZEISS präsentiert fotorealistischen 3D-Scanner
  • 24.4.2018
    Industrie 4.0: Jede vierte Maschine ist smart
  • 24.4.2018
    Messe Essen verlängert Vertrag mit wichtigstem asiatischen Branchenverband CMES
  • 24.4.2018
    Fraunhofer ISE präsentiert Wasserstofftechnologien auf Hannover Messe
  • 24.4.2018
    IFOY Award krönt Innovationsleistung von STILL
  • 24.4.2018
    Creaform und Metrologic Group geben weltweites Partnerschaftsabkommen bekannt
  • 24.4.2018
    automatica 2018: Aufbruch in das digitale Montage-Zeitalter
  • 24.4.2018
    Siemens verwirklicht mit Digital Enterprise die Vision von Industrie 4.0
  • 23.4.2018
    VDE: Unternehmen suchen händeringend nach Elektroingenieuren und IT-Experten
  • 23.4.2018
    AERO 2018: 31.100 Fachbesucher an 4 Messetagen aus aller Welt
  • 23.4.2018
    INTERMODELLBAU 2018: 77.000 Besucher kamen in die Hallen
  • 23.4.2018
    ART COLOGNE begeistert auf ganzer Linie
  • 23.4.2018
    STILL legt auf der CeMAT den Fokus auf Sicherheits- und Assistenzsysteme
  • 23.4.2018
    VDMA: Maschinenbau erwartet höhere Produktion
  • 20.4.2018
    CLOOS: Feierliche Übergabe des 100. Schweißroboters
  • 20.4.2018
    bne: Rahmen für Innovation weiterdenken
  • 20.4.2018
    Yaskawa Europe mit neuer Division „Environmental Energy“
  • 20.4.2018
    BIOFACH AMERICA LATINA – BIO BRAZIL FAIR: Premiere an neuem Standort
  • 20.4.2018
    Alimentec 2018: Zahlreiche Top-Aussteller angemeldet
  • 19.4.2018
    Abhängigkeit der Hotellerie von Online-Plattformen nimmt weiter zu
  • 19.4.2018
    Sidney Pimenta Paiva ist neuer CEO bei MAPAL Inc.
  • 19.4.2018
    VDMA: Maschinenbauer suchen händeringend Fachkräfte
  • 19.4.2018
    NGR auf der NPE 2018, Orlando
  • 19.4.2018
    COTECA 2018 im Oktober in Hamburg
  • 19.4.2018
    Tamedia übernimmt "Basler Zeitung"
  • 18.4.2018
    Für „Hidden Champions“ der SPECTARIS-Branchen bieten sich große Chancen
  • 18.4.2018
    Liebherr: Firmengruppe erwirtschaftet höchsten Umsatz ihrer Geschichte
  • 18.4.2018
    80 Jahre Gebrüder Lödige Maschinenbau GmbH
  • 18.4.2018
    bne wächst und feiert Jubiläum
  • 18.4.2018
    VDMA: Startschuss für die internationale maritime Energiewende
  • 18.4.2018
    FIBO setzt Erfolgskurs fort
  • 18.4.2018
    Transparency Deutschland und VCI fordern eine transparente Interessenvertretung
  • 18.4.2018
    Arburg: Rund 40 Experten beim Freeformer-Anwendertag 2018
  • 18.4.2018
    GAST´18 sorgte für zufriedene Gesichter

Mobile Website

Unsere Website ist IPhone, IPad und Co. kompatibel.