Lebensadern der
Mobilität von morgen


Schon in wenigen Jahrzehnten wird sich die Mobilität weltweit geändert haben. Die Produktion von Fahrzeugen mit elektrischen Antrieben wird vor allem in Städten immer mehr Fahrt aufnehmen - angetrieben durch die Verstädterung, das steigende Umweltbewusstsein und die Ressourcenknappheit. Erstmals in der Geschichte leben mittlerweile mehr Menschen in Städten als in ländlichen Regionen.


Rasante Urbanisierung in China

Vor allem in den Schwellen- und Entwicklungsländern wachsen die Städte, weil in ländlichen Bereichen kaum Erwerbsmöglichkeiten bestehen. 1950 lebten weltweit noch rund 70 Prozent der Menschen auf dem Land, 2008 waren es erstmals mehr in den Städten. Experten prophezeien bis 2030 einen Anstieg auf 60 Prozent: Nach Schätzungen der Vereinten Nationen werden dann fünf Milliarden Menschen in Städten leben - 2050 sogar 70 Prozent der Weltbevölkerung.


Insbesondere in China nahm die Urbanisierung einen rasanten Verlauf. 80 Prozent der Einwohner wohnten 1980 noch auf dem Land, mittlerweile sind es nur noch 47 Prozent. 2025 sollen insgesamt 70 Prozent der Chinesen in Städten leben. Die Urbanisierung gehört im Reiche der Mitte zu den Regierungszielen mit herausragender Bedeutung. 1,8 Billionen Euro investiert die politische Führung hierfür in den nächsten fünf bis zehn Jahren. Weltweit gesehen wird die Landflucht in den nächsten Jahrzehnten am stärksten in Afrika und Asien stattfinden.


Arbeitsplätze locken in die Städte

Viele Unternehmen haben daher die Urbanisierung schon lange auf ihrer Agenda. "Die Urbanisierung ist aus unserer Sicht ein weltweiter Trend", bilanziert Werner Becker, Geschäftsführer Lapp Systems GmbH. Gründe hierfür seien das Arbeitsplatzangebot, das die Menschen verstärkt vom Land in die Städte zieht, und die ständig wachsenden Kosten für Mobilität. "Außerdem ist oft die Lebensqualität in den Städten höher als auf dem Land", erläutert Geschäftsführer Becker von dem Anbieter von Kabeln, Leitungen, Kabelzubehör und Systemen.


Die Bewohner von Städten legen weniger häufig lange Strecken zurück als die Landbevölkerung. Die Infrastruktur ist dichter, zum Beispiel mit mehr Einkaufsmöglichkeiten in fußläufiger Entfernung. Parkplätze sind knapper, dafür ist die Versorgung mit öffentlichen Nahverkehrsangeboten besser als auf dem Land.


Emissionen und Lärm verringern

"Wir glauben, dass die zunehmende Verstädterung zu anderen Anforderungen an die Mobilität führt: Statt maximaler Reichweite, hoher Geschwindigkeiten und großem Platzangebot stehen verstärkt Flexibilität, Emissionsarmut und Lärmvermeidung im Mittelpunkt", sagt Becker. Die Wirtschaftlichkeit des Autos nimmt im urbanen Raum im Vergleich zum Land ab. "Wir werden auch in Zukunft nicht auf individuelle Mobilität verzichten können und wollen, aber im innerstädtischen Verkehr werden zunehmend elektrisch angetriebene Fahrzeuge zum Einsatz kommen." Und die Zukunft hat bereits begonnen: "Elektromobilität ist keine Vision mehr, die E-Autos kommen jetzt auf die Straße", betont Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie in Deutschland (VDA).


Die Existenzsicherung treibt die Menschen in die Städte, worauf Unternehmen mit ihren Produkten reagieren müssen. Vor allem in den Industrienationen wird zunehmend Wert auf umweltfreundliche Lösungen gelegt. Hiermit können sich Produzenten einen entscheidenden Vorteil bei Kunden verschaffen. Leoni entwickelte das Konzept "Green Technology". Der Anbieter von Kabeln und Kabelsystemen für die Automobilbranche und weitere Industrien will den Anteil schadstoffarmer, umweltverträglicher Rohstoffe in seinen Kabelprodukten und die Recyclingfähigkeit der verarbeiteten Materialien weiter steigern. Beim Herstellungsprozess wird die Ressourceneffizienz optimiert, indem energieeffiziente Maschinen eingesetzt oder die Wärmerückführung verbessert wird. Zur "Green Technology" gehört auch, dass zunehmend Produkte für eine grüne Endanwendung gefertigt werden. Leoni: "Dieses Ziel stellt heute einen wesentlichen Baustein unserer langfristigen Konzern- und Wachstumsstrategie dar." Denn Fakt ist, dass Umwelttechnologien ein wichtiger Wachstumsmotor der Weltwirtschaft sind und damit auch ein profitables Geschäft für die Kabelhersteller.


Neue Fertigungsverfahren

Im Energiesektor spielt der Umweltgedanke bereits in vielen Staaten eine herausragende Rolle. Daher fahren bereits einige Autohersteller zweigleisig - mit Elektro- bzw. Hybridwagen. Beherzt das Steuer in die Hand genommen hat hier etwa Lapp Systems. Und - im wahrsten Sinne des Wortes - auch deren Holding-Vorstandsvorsitzender Andreas Lapp. Er geht mit gutem Beispiel voran und fährt mit einem Smart Electric Drive zur Arbeit. "Für kurze Strecken ist so ein Elektroauto das ideale Fortbewegungsmittel", meint Lapp. Vor dem Firmenhauptsitz in Stuttgart-Vaihingen hat die Lapp-Gruppe drei Ladesäulen mit dem Ziel installiert, dass sich möglichst viele für die Elektromobilität begeistern. Lapp gibt den Schlüssel an der Pforte ab, damit auch Mitarbeiter Probefahrten unternehmen oder den Wagen für Besorgungen nutzen.


Müßig zu erwähnen, dass Lapp Systems natürlich kräftig in den Wachstumsmarkt investiert. "Wir haben neue Fertigungsanlagen angeschafft, beispielsweise für die Produktion unserer Ladesysteme für Elektro- und Hybridfahrzeuge und wir haben neue Fertigungsverfahren entwickelt, um unsere Lösungen zu realisieren", erklärt Geschäftsführer Werner Becker. Außerdem baute Lapp die "personellen Kapazitäten und Kompetenzen auf.


Kabel für höhere Stromstärken

Infrastruktur und Verkabelung der Fahrzeuge stehen im Fokus bei der Elektromobilität. Ladedosen, Anschluss- und Steuerleitungen sowie Datenleitungen für die interne Verkabelung von Ladesäulen, Ladestecksysteme und interne Verbindungselemente für moderne Energiespeicher sowie Verkabelungen für die Hochvoltverbindungen im Inneren werden benötigt. Zu beachten ist, dass Elektrofahrzeuge wesentlich höhere Stromstärken über längere Zeit erfordern als beispielsweise Haushaltsgeräte. Um die Batterie mit dem Motor und der Leistungselektronik zu verbinden, sind stark geschirmte Leitungen mit erhöhter Spannungsfestigkeit notwendig, um große Ströme übertragen zu können.


Ladesysteme müssen leicht und Platz sparend sein. Lapp entschied sich beim Ladekabel etwa für spiralisierte und nicht gewendelte Kabel. Vorteil: Das Kabel zieht sich nach dem Laden wie eine Schnecke in seine Grundposition zurück. Außerdem wird für die Spiralisierung nur halb so viel Kabel benötigt wie für ein gewendeltes Kabel. Unterm Strich ermöglicht das Ladesystems des Unternehmens eine Platzeinsparung von 60 Prozent, eine Gewichtsersparnis von 40 Prozent, und die Kosten sind um etwa 25 Prozent niedriger.


Reichweite als Hürde

Kabelsysteme werden zunehmend wichtiger. Wo in herkömmlichen Fahrzeugen Energie mechanisch übertragen wird, geschieht dies in Zukunft elektrisch. Die Folge: Kabel sind die Lebensadern der Mobilität von morgen. Und damit bieten sich für die Hersteller deutliche Wachstumschancen.


Noch sind aber für das E-Auto Hürden zu nehmen. Die Reichweite ist nicht vergleichbar mit den Autos, die per Otto- oder Dieselmotor angetrieben werden. Und: "Die großen Herausforderungen im Bereich der e-Mobility liegen im Moment sicher bei den Energiespeichern", erläutert Werner Becker, Geschäftsführer Lapp Systems. Sie sind bisher sehr teuer und haben eine vergleichsweise geringe Energiedichte, wodurch die Fahrzeuge sehr schwer werden und ihre Reichweite begrenzt wird. "Günstigere Energiespeicher mit einer höheren Energiedichte würden die Absatzchancen für elektrisch angetriebene Fahrzeuge dramatisch verbessern. Hier müssen weitere Entwicklungsschritte gemeistert werden."


Experten gehen davon aus, dass die Reichweite der E-Autos durch effizientere Speichertechnologien nach 2020 verbessert wird. Das Signal für den Durchstart.


Lade-Infrastruktur verbessern

Über das Wohl und Wehe der Zukunft der Elektroautos wird auch die gute Versorgung der Städte mit einer öffentlichen Lade-Infrastruktur entscheiden, zum Beispiel in Parkhäusern. Die Landbevölkerung kann sich dagegen leichter eigene Lademöglichkeiten im Eigenheim aufbauen, was umgekehrt in einer Mietwohnung in einer Großstadt nicht möglich ist.


Wie könnten die Herausforderungen angegangen werden? Becker: "Um im Markt präsent zu sein und Entwicklungsfortschritte zu realisieren, müssen Unternehmen eng zusammenarbeiten - zum Beispiel im Rahmen des Programms "Schaufenster Elektromobilität" und den verschiedenen damit verbundenen Projekten, die von den Ländern und dem Bund in Deutschland gefördert werden."


Autohersteller immer aktiver bei Elektroautos

Wer sich mit den täglichen Neuigkeiten auf dem Automarkt beschäftigt, wird staunen über die ausführlichen Nachrichten zur Elektromobilität. Auf den Straßen dagegen sind Elektroautos bisher kaum zu sehen. Will sagen: Es tut sich hinter den Kulissen mehr als viele meinen.


Besonders BMW erhöhte das Tempo bei der Entwicklung seiner Elektroautos. Für Aufsehen sorgte der neue BMW i3 mit Karbonkarosse. Zeitgleich in New York, London und Beijing sonnte sich das Elektromodell im Licht der Kameras. Der i3 verbraucht, so der Konzern, 50 Prozent weniger CO2 als der BMW 118 Diesel. Voll aufgeladen, bewältigt das neue 170 PS-starke Modell eine Strecke von 160 Kilometern, durch einen Reichweitenverlängerer werden es sogar 300 Kilometer.


Auch Tesla glaubt an Rückwind für eine erfolgreiche Fahrt. Schon in wenigen Jahren, so erwartet der amerikanische Autohersteller, werde er etwa 200.000 Elektroautos pro Jahr abzusetzen. Nach dem europäischen Markt nimmt Tesla nun den asiatischen ins Visier. Die japanischen Produzenten des Toyota nehmen - neben weiteren internationalen Herstellern - ebenfalls Kurs auf die Elektromobilität. Für 2015 plant Toyota das erste Elektro-Serienauto mit einer wasserstoffbetriebenen Brennstoffzelle.


Anschub durch Förderung

Ohne Ladestationen nutzen natürlich all die klug konzipierten Elektroautos nichts. Daher werden zunehmend Auflademöglichkeiten errichtet. So zum Beispiel eine Solarstation am Olympiapark in München, dank einer Förderung, die auch grundsätzlich für die nahe Zukunft dieser Mobilität von großer Bedeutung sein wird. Hinter dem Förderprojekt steht das bayerisch-sächsische Schaufenster "Elektromobilität", für dessen Umsetzung sich ABB, RWE, BMW, Deutsche Bahn, Eight, die Universität Bamberg, die Universität der Bundeswehr München und die TU Dresden einsetzen.


Um dem E-Mobilitäts-Markt zum Erfolg zu verhelfen, setzen europäische Länder auf staatliche Förderungen. Wer beispielsweise in Norwegen ein Elektroauto kauft, zahlt weder Neuwagensteuer noch Mehrwertsteuer. Den Briten winkt in ihrem Land eine Kaufprämie von 5.000 Pfund, und Besitzer eines E-Autos zahlen keine Citymaut. Eine Kfz- und Luxussteuer gibt es in den Niederlanden nicht. Frankreich lobt eine Kaufprämie für E-Autos von 5.000 Euro aus. Italien befreit Käufer für die Dauer von fünf Jahren von der Haltersteuer.


Kurs auf eine Million E-Autos

Die staatliche Unterstützung soll die europäischen Länder näher an den Top-Hersteller von E-Autos heranbringen: Spitzenproduzent Japan wird bis 2015 voraussichtlich 283.000 Elektro- und Hybridfahrzeuge fertigen, Südkorea gewinnt im Rennen um Kunden deutlich an Gewicht. Ambitioniert zeigt sich auch Deutschland. Die Bundesregierung hofft, dass 2020 rund eine Million Elektrofahrzeuge unterwegs sind.


Tube+wire 2014

7.4. bis 11.4.2014, Messegelände Düsseldorf


Bilder: R. Eberhard, messekompakt.de, EBERHARD print & medien agentur gmbh

Quelle: Messe Düsseldorf

News

  • 3.3.2021
    BayWa Mobility Solutions: Digitalisierung bringt Schub für die E-Mobilität
  • 3.3.2021
    arburgXvision: „Kunststoffteile produzieren – (fast) ohne Limits!“
  • 3.3.2021
    Neue Messe rund um die Themen Nachhaltigkeit, Recycling, Eco-Design, Life-Cycle und mehr.
  • 3.3.2021
    DEHOGA: Das Gastgewerbe erwartet konkrete Öffnungsperspektiven
  • 3.3.2021
    VDIK: Fahrzeugbestand in Deutschland wird immer sauberer
  • 3.3.2021
    Mit Bosch-KI zur Null-Fehler-Produktion
  • 2.3.2021
    BayWa mit bestem Ergebnis – höhere Dividende in Aussicht
  • 2.3.2021
    Carbon 1 MKII: Das weltweit erste Smartphone aus Karbon auf den Markt
  • 2.3.2021
    Bundesumweltministerium fördert neue Elektrobusse für Frankfurt am Main
  • 2.3.2021
    CHIRON Group SE mit neuem CEO
  • 2.3.2021
    VCI: Steuerpolitische Perspektivlosigkeit
  • 2.3.2021
    Fehlende Planungssicherheit führt zur Absage der art KARLSRUHE
  • 2.3.2021
    Seepex setzt Erfolgskurs auch 2020 weiter fort
  • 1.3.2021
    Arburg veröffentlich erstmals weltweiten Nachhaltigkeitsbericht
  • 1.3.2021
    #IRES 2021 – Speicherkonferenz IRES 2021 vom 16. bis 18. März online
  • 1.3.2021
    BIO Deutschland: Gehälter in der Zukunftsbranche Biotechnologie steigen
  • 1.3.2021
    BITKOM: 35 Mrd. Euro Umsatz rund um Smartphones
  • 1.3.2021
    Discovery Art Fair Cologne 2021 wird verschoben
  • 1.3.2021
    Bosch Power Tools gewinnt Best Brands Award
  • 26.2.2021
    #IRES 2021 – Speicherkonferenz IRES 2021 vom 16. bis 18. März online
  • 26.2.2021
    VCI: Sustainable Finance - Nicht schneller, sondern globaler
  • 26.2.2021
    Arburg auf der Chinaplas 2021: Digitalisierung, Leichtbau, Effizienz
  • 26.2.2021
    Intec/Z 2021 findet digital statt
  • 25.2.2021
    OE-A veranstaltet Wettbewerb für gedruckte Elektronik
  • 25.2.2021
    game-Verband startet politisches Talk-Format auf Twitch
  • 25.2.2021
    ProSweets Cologne 2022 findet im hybriden Format statt
  • 25.2.2021
    Neuer Geschäftsführer für Arburg Frankreich
  • 25.2.2021
    Messe Essen baut Angebot für digitale Events aus
  • 25.2.2021
    FIBO 2021 findet im November statt
  • 24.2.2021
    Covestro steuert erfolgreich durch das Ausnahmejahr 2020
  • 24.2.2021
    Lufthansa Group startet Integration von Covid-19 Testzertifikaten in digitale Reisekette
  • 24.2.2021
    BITKOM: Bundesbürger fordern digitale Mittel im Kampf gegen Corona
  • 24.2.2021
    E-world 2021findet nicht statt
  • 24.2.2021
    VDMA: Zweistelliger Exportrückgang im Corona-Krisenjahr
  • 24.2.2021
    20 Mio. Deutsche können sich Konzertbesuche in Games vorstellen
  • 24.2.2021
    Kassel Kongress Palais integriert virtuelles Planungstool
  • 23.2.2021
    CREAFORM organisiert Webinar-Reihe rund ums 3D-Scannen
  • 23.2.2021
    Ham Radio sendet deutliches Signal
  • 23.2.2021
    BIOFACH / VIVANESS 2021: Die iBio- und Naturkosmetik- Community trifft sich digital
  • 23.2.2021
    igus tribofilament: Stabile und abriebfeste Bauteile einfach selbst drucken
  • 23.2.2021
    102 Jahre Biotechnologie: „Mega-Miroben" als Vitaminfabriken
  • 23.2.2021
    Bioökonomie – Sensorik trifft auf Neue Werkstoffe
  • 23.2.2021
    inter airport Europe 2021: Runway to recovery
  • 22.2.2021
    DEHOGA: Dramatischer Umsatzeinbruch im Gastgewerbe
  • 22.2.2021
    R+T digital öffnet ihre digitalen Türen
  • 22.2.2021
    HM Digital Edition 2021 gibt Antworten auf Fragen der industriellen Transformation
  • 22.2.2021
    tw-elektric setzt auf grüne Lötstopplacke von Peters
  • 22.2.2021
    BITKOM: Innovative Fahrdienste sollen ausgebremst werden
  • 22.2.2021
    YOKOHAMA unterstützt Naturkautschuk-Anbau in Thailand
  • 19.2.2021
    ALTANA vollzieht Erwerb des TLS-Geschäfts mit Metallpulvern für den 3D-Druck
  • 19.2.2021
    Bosch und Microsoft entwickeln Softwareplattform
  • 19.2.2021
    EISENWARENMESSE 2022: Ab jetzt anmelden und mit Zuversicht planen!
  • 19.2.2021
    Christian Grosser übernimmt Projektleitung der Medizinmessen der Messe Düsseldorf
  • 19.2.2021
    game: Indie Games werden immer beliebter
  • 19.2.2021
    VDMA: "EU-Handelspolitik muss sich auf Marktöffnung konzentrieren"
  • 19.2.2021
    CRO verlässt Swiss Steel Group nach Zielerreichung
  • 18.2.2021
    R+T 2021 digital: Der Countdown läuft
  • 18.2.2021
    Covestro AG: Bauen mit CO?-Technologie wird möglich
  • 18.2.2021
    PCIM Europe Messe und Konferenz 2021 findet rein digital statt
  • 18.2.2021
    BIOFACH / VIVANESS 2021 eSPECIAL: Die Bio- und Naturkosmetik- Community trifft sich digital
  • 18.2.2021
    BITKOM: Großstädte treiben nachhaltige Mobilitätswende voran
  • 18.2.2021
    KUTENO - Kunststofftechnik Nord ... Messe wird verlegt!
  • 17.2.2021
    LANXESS unterzeichnet Vertrag zur Übernahme von Emerald Kalama Chemical
  • 17.2.2021
    VDMA: Maschinenbau verzeichnet im Dezember 2020 versönlichen Jahresabschluss
  • 17.2.2021
    VCI: Nationaler Alleingang beim Lieferkettengesetz ist der falsche Weg
  • 17.2.2021
    ISM stellt Produktneuheiten 2021 vor
  • 17.2.2021
    GISA bezieht neuen Standort in Berlin
  • 16.2.2021
    INTERNORGA Zukunftspreis wird digital verliehen
  • 16.2.2021
    event-ex ag als neue Auslandsvertretung der NürnbergMesse
  • 16.2.2021
    SENSOR+TEST 2021findet digital statt
  • 16.2.2021
    Finale Ergebnisse der ersten SPS Connect 2021
  • 15.2.2021
    Messe Essen: Offizieller Launch der neuen digitalen E-world-Plattform
  • 15.2.2021
    BDEW: „Ausbau privater Ladesäulen ist entscheidender Faktor für den Erfolg der Elektromobilität“
  • 15.2.2021
    KELCH auf der digitalen INTEC/Z connect
  • 12.2.2021
    VDMA: "Kreislaufwirtschaft ist unerlässlich, um Klimaziele zu erreichen"
  • 12.2.2021
    BDEW: Biomethan-Potenziale dauerhaft und zukunftsgerichtet nutzen
  • 12.2.2021
    Markus Asch wird Vorsitzender der Geschäftsführung von Rittal International
  • 12.2.2021
    zetVisions und KPMG vereinbaren Zusammenarbeit
  • 12.2.2021
    IPM CONNECT-Talk feiert Premiere im neuen Studio Ruhr
  • 12.2.2021
    VDMA: "Datentransfer zwischen EU und USA braucht rechtssichere Grundlage"
  • 11.2.2021
    VDIK: Gesetzesvorhaben für Ladeinfrastruktur geben richtige Impulse
  • 11.2.2021
    BMU: Insekten schützt jetzt ein Gesetz
  • 11.2.2021
    BITKOM: Desinformation erfolgt inzwischen über alle Kanäle
  • 11.2.2021
    Lufthansa Innovation Hub gründet das Startup RYDES aus
  • 11.2.2021
    26,0 % weniger Unternehmensinsolvenzen als im November 2019
  • 10.2.2021
    VDA Logistik Award 2021 für die BMW Group
  • 10.2.2021
    G&L Scientific expandiert nach Deutschland
  • 10.2.2021
    Meusburger blickt optimistisch auf 2021
  • 10.2.2021
    K 2022 vom 19.10. bis 26.10.2022 in Düsseldorf
  • 10.2.2021
    MINI Electric: Neue und exklusive Akzente für elektrischen Fahrspaß
  • 9.2.2021
    VCI: Chemie lädt zum Dialog über Zukunftsthemen ein
  • 9.2.2021
    Mit Vertical Pro steigt die Messe Friedrichshafen in die Höhe
  • 9.2.2021
    Durchbruch für Mehrweg - universelle Alternative zu Wegwerfgeschirr
  • 9.2.2021
    „Servparc on air“ findet vom 29.06. – 01.07.21 digital statt
  • 9.2.2021
    VCI: Die richtigen Weichen stellen für eine Kreislaufwirtschaft
  • 8.2.2021
    VDMA: „Zweistelliges Minus im Maschinen- und Anlagenbau“
  • 8.2.2021
    SMM DIGITAL: Erfolgreiche digitale Premiere der Weltleitmesse für die maritime Industrie
  • 8.2.2021
    SCHWEISSEN & SCHNEIDEN 2021als Impulsgeber für die Wirtschaft
  • 8.2.2021
    BITKOM: Zu hohe Hürden für Versicherungs-Startups
  • 8.2.2021
    Covestro plant neue Anlagen für Polyurethan-Dispersionen und Polyesterharze
  • 5.2.2021
    BSW-Solar: Renaissance der Solarwärme
  • 5.2.2021
    All for One Group SE: Robustes Wachstum in der Cloud
  • 5.2.2021
    Grünen Punkt: Keine Angst vor Rezyklaten!
  • 5.2.2021
    E3 Gruppe stellt sich in der Golfregion für weitere Expansion auf
  • 5.2.2021
    VDMA: „Entscheidung zum Verlustrücktrag nachbessern!“
  • 5.2.2021
    SPORT 2000 GmbH wächst im Corona-Krisenjahr
  • 4.2.2021
    BMWi: Energiewende auf Erfolgskurs
  • 4.2.2021
    Neue Partnerschaft zwischen CURSOR Software AG und Schleupen AG
  • 4.2.2021
    VDMA: Brexit - Grenzprobleme und Bürokratie-Chaos müssen enden
  • 4.2.2021
    Terminverschiebung von "The smarter E Europe 2021
  • 3.2.2021
    arburgXvision: Erfolgreiche Premiere!
  • 3.2.2021
    Kögel verstärkt Präsenz in Frankreich
  • 3.2.2021
    bott blickt voller Zuversicht nach vorne
  • 3.2.2021
    Lufthansa Group passt Maskenpflicht an
  • 3.2.2021
    ZEISS: Problemlösungen mittels Quantentechnologie
  • 2.2.2021
    VCI: Unterstützung für Impfzubehör angeboten
  • 2.2.2021
    BSW-Solar: Solarboom auf privaten Dächern
  • 2.2.2021
    BITKOM: Corona beschleunigt die Digitalisierung der Medizin
  • 2.2.2021
    BMW Group bezieht mit Solarenergie hergestelltes Aluminium
  • 2.2.2021
    BSI setzt Standard für mehr Sicherheit in der Künstlichen Intelligenz
  • 2.2.2021
    EMV 2021: Vielfältiges Workshop-Programmauf fünf Tage verlängert
  • 2.2.2021
    BITKOM: Bundesregierung will Vorreiterrolle beim autonomen Fahren
  • 1.2.2021
    Martin-Jan Strebe neuer General Manager von Allied Motion Dordrecht
  • 1.2.2021
    Zusammenschluss für die Energiewende
  • 1.2.2021
    Fraunhofer IPA: Hohes Zukunftspotenzial für die Industrie
  • 1.2.2021
    „Green Deal“ der EU wird jetzt für die Unternehmen konkret
  • 1.2.2021
    FAMA begrüßt EU-Entscheidung zum Rettungsschirm der Messe- und Kongressbranche
  • 1.2.2021
    FRENCH OUTDOOR AWARDS WINTER 2021: Die Spannung steigt!
  • 1.2.2021
    ISM startet Neuheiten- und Trendkampagne
  • 1.2.2021
    VDMA: Smarte Lösungen - Pandemie mit konsequenter Nachverfolgung bekämpfen
  • 29.1.2021
    AUMA: Messegeschäft 2020 um 70% ingebrochen
  • 29.1.2021
    BIOFACH und VIVANESS eSPECIAL: Starke Messe – starke Partner
  • 29.1.2021
    VDMA: „Kosten der Corona-Krise nur durch Wachstum bezahlbar“
  • 29.1.2021
    ART COLOGNE und COLOGNE FINE ART werden erneut verschoben
  • 28.1.2021
    Perimeter Protection –neu aufgestellt und höchst motiviert in die Vorbereitungen
  • 28.1.2021
    Europäische Kommission genehmigt zweites europäisches Batterie-Projekt
  • 28.1.2021
    Umfangreiche Baumaßnahmen auf dem Erfurter Messegelände
  • 28.1.2021
    Stäubli präsentiert neue Modelle der TX2-Baureihe
  • 27.1.2021
    Lufthansa verkündet Partnerschaft mit dean&david und Dallmayr für neues Catering-Konzept
  • 27.1.2021
    „Be Factory – Green Innovation“ setzt neue Maßstäbe
  • 27.1.2021
    Messe Karlsruhe verschiebt REHAB auf den 23. bis 25. Juni 2022
  • 27.1.2021
    RHY ART SALON 2021wird auf 2022 verschoben
  • 27.1.2021
    Software AG: Transformation ermöglicht ein Wachstum der Auftragseingänge
  • 26.1.2021
    Lenze zählt zu den besten Arbeitgebern in Deutschland
  • 26.1.2021
    Covestro setzt sich für die Gleichstellung von Frauen ein
  • 26.1.2021
    VDMA: Maschinen- und Anlagenbau spürt leichten Rückenwind
  • 26.1.2021
    Connect - Grüne Ideen 2021: Branchentalks, Wissen und Inspiration
  • 26.1.2021
    Schüco: Schallschutz und natürliche Fensterlüftung
  • 26.1.2021
    BMWi: „BDI ist wichtiger Partner und Akteur bei Bewältigung der Corona-Krise“
  • 25.1.2021
    Trimetis Gruppe baut Expert Sourcing Geschäft aus
  • 25.1.2021
    BITKOM: Jedes vierte Unternehmen spendet alte Elektrogeräte
  • 25.1.2021
    VDMA: „Höchste Zeit für ein Freihandelsabkommen zwischen der EU und Indien“
  • 25.1.2021
    Lufthansa startet mit Polarforschern zu ihrem längsten Passagierflug
  • 25.1.2021
    DKT IRC in Nürnberg wird auf 2022 verschoben
  • 22.1.2021
    Die Art Basel hat ihre Schweizer Flaggschiff-Messe erneut verschoben
  • 22.1.2021
    Fraunhofer ILT: Metalle recyceln statt Bodenschätze abbauen
  • 22.1.2021
    Technologie-Tage 2021: Juni-Termin um zwei Tage verlängert!
  • 22.1.2021
    Corona Profiteur launcht neue Webseite
  • 22.1.2021
    Koelnmesse: Rückbau alte Halle 1
  • 22.1.2021
    BITKOM: Erstmals kommt für eine Mehrheit eine Online-Bank in Frage
  • 22.1.2021
    Art Düsseldorf zieht in den Juni 2021
  • 22.1.2021
    Lufthansa startet mit Polarforschern zu ihrem längsten Passagierflug
  • 21.1.2021
    Termin der interpack 2023 steht fest
  • 21.1.2021
    BMW Motorrad erzielt 2020 sein zweitbestes Absatzergebnis der Geschichte
  • 21.1.2021
    Lausitzer Netzwerk treibt Wasserstoffzukunft dank Bundesförderung voran
  • 21.1.2021
    game: Mehr als jeder zweite Deutsche kennt Cloud-Gaming
  • 20.1.2021
    VDMA: „Neustart für die Handelsbeziehungen mit den USA nicht auf die lange Bank schieben!“
  • 20.1.2021
    DBV: Internationale Grüne Woche Digital gestartet
  • 20.1.2021
    IDS 2021: Sichere Messeteilnahme durch Indoor Positioning System
  • 20.1.2021
    BWE begrüßt BMU-Pläne für neue EEG-Novelle
  • 20.1.2021
    VCI: Chemiebranche und Kunststofferzeuger befürworten Stärkung der Kreislaufwirtschaft
  • 20.1.2021
    Wechsel in der Leitung des Geschäftsbereiches „Messen Deutschland“
  • 20.1.2021
    25. ART Innsbruck 2021 goes Olympiaworld
  • 19.1.2021
    IDZ: Zehn Jahre Bundespreis Ecodesign
  • 19.1.2021
    Arburg-Unternehmerfamilien Hehl und Keinath übernehmen AMK-Sparte „Drives & Automation“
  • 19.1.2021
    BMW Motorrad präsentiert neuen R 18 Umbau
  • 19.1.2021
    KZBV: IT-Sicherheitsrichtlinie für Zahnarztpraxen ist beschlossen
  • 19.1.2021
    BDEW: E-Mobilität nicht durch Schüren von unbegründeten Ängsten gefährden
  • 19.1.2021
    BMW M GmbH setzt Wachstumskurs auch 2020 fort
  • 19.1.2021
    25. ART Innsbruck 2021 goes Olympiaworld
  • 19.1.2021
    VDMA: Maschinenbau baut Home Office aus
  • 18.1.2021
    Anmeldestart zur virtual.drupa 2021
  • 18.1.2021
    VCI: Industriebetriebe müssen offen bleiben!
  • 18.1.2021
    BayWa AG belohnt bürgerschaftliches Engagement
  • 18.1.2021
    Absatz von Feinschnitt und Pfeifentabak deutlich gestiegen
  • 18.1.2021
    Gastgewerbeumsatz 2020 real voraussichtlich 38% niedriger als 2019
  • 18.1.2021
    Banking-Apps setzen sich durch
  • 15.1.2021
    BIO Deutschland: Trends in der deutschen Biotechnologie-Branche 2021
  • 15.1.2021
    Energie sparen mit neuen kommunikativen Thermostaten von Siemens
  • 15.1.2021
    BITKOM: Internetnutzer fordern mehr Polizeipräsenz im digitalen Raum
  • 15.1.2021
    DUO PLAST AG gewinnt WorldStar Award 2021
  • 15.1.2021
    Oqton Inc. sammelt über 40 Mio. USD während ihre Series-A-Finanzierung ein
  • 14.1.2021
    Digitale Events: Für die meisten Aussteller keine dauerhafte Alternative
  • 14.1.2021
    IHM 2021 muss abgesagt werden!
  • 14.1.2021
    Linde baut Produktion von grünem Wasserstoff weiter aus
  • 14.1.2021
    BITKOM-Branche wieder auf Wachstumskurs
  • 14.1.2021
    Light + Building 2022 will mit der Branche gemeinsam neue Wege gehen
  • 14.1.2021
    FABRIC DAYS Spring.Summer 22: Durchführung nicht möglich
  • 13.1.2021
    Stäubli Robotics: Christophe Coulongeat wird Leiter des Geschäftsbereichs Robotics
  • 13.1.2021
    BITKOM zur Debatte um die Kontensperrung in sozialen Medien
  • 13.1.2021
    DEHOGA: Im Gastgewerbe stehen Existenzen und Vertrauen in die Politik auf dem Spiel
  • 13.1.2021
    CES 2021: Bosch setzt auf KI und Vernetzung
  • 13.1.2021
    Neuer Arburg-Handelspartner in Vietnam
  • 13.1.2021
    HOBART verstärkt auch in 2021 sein Online-Schulungsprogramm
  • 12.1.2021
    LANXESS will Desinfektions- und Hygieneanbieter Theseo übernehmen
  • 12.1.2021
    Aufsichtsrat der Bayer AG beruft Sarena Lin in den Vorstand
  • 12.1.2021
    LANXESS will Desinfektions- und Hygieneanbieter Theseo übernehmen
  • 12.1.2021
    CLOOS Schweisstechnik: Einfach besser schweißen
  • 12.1.2021
    VDIK: 2020 wurden fast 400.000 neue E-Autos zugelassen
  • 12.1.2021
    BITKOM: Mehrheit möchte autonome Busse nutzen
  • 11.1.2021
    Christophe Coulongeat wird Leiter des Geschäftsbereichs Robotics
  • 11.1.2021
    VDMA: Vorsichtiges Aufatmen im Maschinen- und Anlagenbau
  • 11.1.2021
    Digitale Währungen: Europa braucht den digitalen Euro
  • 11.1.2021
    Heino Feige verstärkt die Geschäftsführung des IT-Dienstleisters GISA
  • 8.1.2021
    BITKOM: Beim Online-Banking wird vermehrt auf Sicherheit geachtet
  • 8.1.2021
    Nutzfahrzeugmarkt verzeichnet bei den Neuzulassungen ein Plus von 5% im Dezember
  • 8.1.2021
    VDIK: Mehrwertsteuersenkung verhilft Pkw-Markt zu 10% plus im Dezember
  • 8.1.2021
    Wechsel in der Leitung des Geschäftsbereiches „Messen Deutschland“
  • 7.1.2021
    Lufthansa hat im 2. Halbjahr 2020 durch Flugzeugfinanzierungen 500 Mio. € aufgenommen
  • 7.1.2021
    VDMA: „Senatswahlen in Georgia sind wichtiger Erfolg für US-Präsident Biden“
  • 7.1.2021
    BITKOM: Homeoffice statt Büro: Jeder Fünfte würde umziehen
  • 7.1.2021
    LIGNA.21 geht in den Herbst – neuer Termin vom 27.09. bis 01.10.21
  • 7.1.2021
    DOMOTEX verschiebt Messetermin vom Januar auf den 20. bis 22. Mai 2021
  • 7.1.2021
    Grüne Woche 2021 findet ausschließlich digital statt
  • 6.1.2021
    BMU: Weniger Kunststoff im Biomüll, weniger Mikroplastik in der Umwelt
  • 6.1.2021
    PTR HARTMANN eröffnet neues Vertriebs- und Produktionszentrum in China
  • 6.1.2021
    BDEW zur KfW-Förderung Ladestationen
  • 6.1.2021
    VDIK: Potenzial für Ladeinfrastruktur bei Neubauten besser nutzen
  • 6.1.2021
    VDMA: Arbeitsmarkt flexibel halten!
  • 5.1.2021
    Bitkom fordert Recht auf digitale Bildung
  • 5.1.2021
    Altmaier: „Deutsche Unternehmen haben sich auf den Brexit eingestellt“
  • 5.1.2021
    Karrierekongress WomenPower 2021 mit neuem Veranstaltungskonzept
  • 5.1.2021
    BITKOM: Deutsche entdecken das kontaktlose Bezahlen
  • 4.1.2021
    BMU: Europäische Union beschränkt Export von Plastikmüll
  • 4.1.2021
    „Digital Detox“ fällt während Corona besonders schwer
  • 4.1.2021
    Vector Informatik erweitert die Geschäftsführung
  • 31.12.2020
    Yaskawa investiert 23 Mio. Euro in neues europäisches Headquarter
  • 31.12.2020
    VDMA: Investitionsabkommen der EU mit China kann wichtiger Meilenstein sein
  • 31.12.2020
    VCI: Investitionsabkommen zwischen EU und China ist ein guter Impuls
  • 31.12.2020
    BDEW: Energiewirtschaft senkt CO2-Emissionen erneut

Mobile Website

Unsere Website ist IPhone, IPad und Co. kompatibel.