Im Automobilbau zählt jedes Gramm -

Innovative Lösungen mit Rohren und rohrähnlichen

Profilen verringern Kosten und Gewicht


Der Automobilsektor ist nicht der größte, aber doch ein wichtiger Absatzmarkt für Rohrhersteller. Viele Meter Rohr oder rohrähnliche Profile stecken, zumeist von außen unsichtbar, in jedem Straßenfahrzeug. Wie alle anderen Komponenten eines Kraftfahrzeugs unterliegen auch sie einem stetigen Wandel mit dem Ziel der Kostenoptimierung sowie der Verbrauchs- und Gewichtsreduzierung. Aus Kostengründen ist speziell bei Großserien der Einsatz "exotischer" Materialen wie Kohlefaserwerkstoffe oder Magnesium etc. nur begrenzt möglich. Stattdessen überwiegt im Automobilbau nach wie vor der Gebrauch von Aluminium und Stahlwerkstoffen. Vor allem neue hochfeste Stahlsorten leisten einen immer größeren Beitrag zur Verringerung des Fahrzeuggewichtes, des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissonen.


Dabei findet der Fortschritt nicht nur bei den Automobilherstellern statt, sondern auch bei den Zulieferern, die heute einen sehr hohen Anteil an der gesamten Wertschöpfungskette im Kraftfahrzeugbau einnehmen. Zu den Unternehmen, die sich in großem Maßstab mit Forschung und Entwicklung rund um das Automobil befassen, gehört die ThyssenKrupp AG. Bei dem Konzern übergreifenden Forschungsprojekt InCar plus wurde vor allem das Ziel verfolgt, den Kunden eine breite Palette rasch umsetzbarer, serienreifer Lösungen bieten zu können. Das Ergebnis waren mehr als 40 innovative Lösungen für Fahrwerk, Lenkung, Antriebsstrang und Karosserie, die laut Dr. Heinrich Hiesinger, Vorstandsvorsitzender der ThyssenKrupp AG, "...beim Gewicht Einsparpotenziale von bis zu 50 Prozent, bei den Bauteilen und Kostenvorteile bis zu 20 Prozent erreichen."


Die Vorgaben der EU zur Reduktion des CO2-Ausstosses stellt die Automobilindustrie vor große Herausforderungen. Automobiler Leichtbau mit Stahl leistet dazu einen wichtigen Beitrag, meint Dr. Heribert Fischer, Mitglied des Vorstandes der ThyssenKrupp Steel Europe AG: "Vor allem, weil er ökologisch sinnvoll und wirtschaftlich umsetzbar und daher auch für kleinere und mittlere Fahrzeugklassen mit hohem Kostendruck - also die Mehrzahl aller Autos - praktikabel ist". Gleiches gilt für die steigenden Sicherheitserfordernisse an die Produkte der Automobilhersteller, die sich unter anderem in verschärften Crash-Tests äußern.


Warmumformung liegt im Trend


Bei crashrelevanten Bauteilen ist die Warmumformung eine probate Methode, um komplex geformte Bauteile mit sehr hoher Festigkeit und Stabilität bei geringem Gewicht herzustellen. Dabei werden Platinen erhitzt, die glühenden Bleche in einer Presse umgeformt und anschließend schnellstmöglich heruntergekühlt. In der Automobilindustrie sind, so Dr. Fischer, "nicht Aluminium oder CFK die am stärksten wachsende Werkstoffsegmente im Auto, sondern warmumgeformte Bauteile aus Stahl".


Bei den Stählen mit höchsten Festigkeiten wurden im Rahmen von InCar plus Fahrzeugkomponenten aus neuen Stählen wie einem Dualphasenstahl der 1.200er-Festigkeitsklasse oder einem ultra-hochfesten Mangan-Bor-Stahl für die bei einem Seitencrash hochbelastete B-Säule entwickelt, die mittels Kalt- oder Warmumformung verarbeitet werden. Die hohe Festigkeit der Stähle ermöglicht es, die Blechdicke zu reduzieren und im Vergleich zu herkömmlichen Bauteilen einen Kosten- und Gewichtsvorteil zu erzielen.


Mit Hilfe der Warmumformung lassen sich sehr komplexe Bauteil-Geometrien herstellen. Beispielhaft dafür steht ein neu konstruierter vorderer Biegeträger aus warmumgeformten Mangan-Bor-Stahl, der eine Gewichtsreduktion um fast 20 Prozent - rund zwei Kilogramm - ermöglicht. Diese Lösung ist etwa so schwer wie ein Aluminiumbauteil, aber deutlich kostengünstiger. Ein weiteres Beispiel ist eine A-Säule, bei der geschlossene Profile warmumgeformt werden. Diese kostengünstige Leichtbaulösung erlaubt neben der Gewichtsreduzierung von über drei Kilogramm eine schlankere A-Säule, die den Blick nach vorn verbessert.


Eine deutliche Gewichts- und Kostenersparnis gegenüber herkömmlichen Lösungen soll auch eine B-Säule aus TriBond, einem dreilagigen Stahl-Werkstoffverbund für die Warmumformung, erlauben. Hier erreicht man durch die Kombination höchstfester mit hoch duktilen, also sehr gut verformbaren Stählen in einem Stahl-Sandwichwerkstoff Eigenschaften wie eine hohe Energieaufnahme und große maximale Biegewinkel.


Optimierung der Antriebstechnologie


Zu den Schwerpunkten beim InCar plus Projekt gehört auch die Optimierung der Antriebstechnologie hin zu mehr Effizienz und weniger Emissionen. Und zwar beim konventionellen Verbrennungsmotor, der laut Dr. Karsten Kroos, Vorsitzender des Bereichsvorstands der Business Area Components Technology der ThyssenKrupp AG, noch auf absehbare Zeit die dominierende Antriebsform bleiben wird und die größten Möglichkeiten zur Vermeidung von Schadstoffemissionen bietet. Im Fokus stand dabei neben der Erhöhung des thermodynamischen Wirkungsgrads die Vermeidung von Reibungsverlusten im Antriebsstrang.


Unter anderem wurde eine gebaute Nockenwelle mit integriertem Ölabscheidesystem entwickelt, die den üblichen externen Ölabscheider überflüssig macht, weil der gesamte Prozess der Gas- und Ölabscheidung in der Nockenwelle selber stattfindet. "Diese integrierte Lösung ist nicht nur effizienter als die Referenzsysteme, sondern spart noch dazu Bauraum ein und eröffnet den Fahrzeugherstellern damit neuen Spielraum in der Motorarchitektur", verspricht Dr. Kroos. Ein weiteres Beispiel für den Einsatz moderner Leichtbauwerkstoffe bei der Komponentenfertigung sind hybride Schiebenockenelemente, bei denen Kunststoff- und Stahlbauteile durch ein spezielles Spritzgussverfahren verbunden sind. Außer der Gewichtseinsparung von rund 30 Prozent verspricht diese Technologie eine verbesserte Verstelldynamik und damit eine potenzielle Kraftstoffeinsparung von rund fünf Prozent.


Neben dem klassischen Verbrennungsmotor standen beim InCar plus Projekt auch Hybride und rein elektrische Antriebssysteme im Fokus mit dem Ziel, die Wirkungsgrade von E-Antrieben zu steigern. Für den Rotor beispielsweise wurde eine neue Architektur entwickelt, die dank des mehrteiligen, modularen Aufbaus bis zu 16 Prozent Gewicht einspart. Darüber hinaus bietet das Konzept neuen Bauraum in Inneren des Rotors, der für Funktionen wie eine Ölzuführung, aktive Kühlung oder motoreigene Sensorik genutzt werden kann.


Im Bereich der Fahrwerkskomponenten wurden ebenfalls neue Lösungen gefunden. Bei Stoßdämpferrohren gelang es, mit neuen Umformverfahren das Design an die Bauraumsituation individuell anzupassen. Für extreme Straßen- und Witterungsverhältnisse wurden außerdem Stoßdämpferrohre aus Edelstahl entwickelt, die korrosionsfrei sind und sich deshalb besonders für den Einsatz in Geländewagen oder Sonderserien eignen.


Bei der Suche nach neuen Lösungen ist man bei ThyssenKrupp nicht ausschließlich auf Stahlwerkstoffe fixiert. So finden sich im InCar plus-Portfolio auch Elemente aus CFK. Beispielsweise ein sehr steifes und leichtes CFK-Stoßdämpferrohr, das rund 30 Prozent leichter sein soll als die leichtesten Aluminiumrohre. Ein serientaugliches Industrialisierungskonzept wurde gleich mit entwickelt. Die Nutzung weiterer Optimierungspotenziale soll sogar CFK-Rohre mit einer Gewichtseinsparung von rund 45 Prozent ermöglichen.


Wärmeleitrohre nutzen überschüssige Energie


Den Kunden zu helfen, bessere Autos zu bauen, indem man sie schon in einem frühen Stadium bei Themen wie Leichtbau, Sicherheit oder der Reduzierung von Emissionen unterstützt, ist ein Ziel der Benteler International AG. Unter den Produkt- und Verfahrensentwicklungen im Bereich Automobiltechnik sei ein Projekt zur Wärmerückgewinnung aus Auto-Abgassystemen durch spezielle Wärmeleitrohre, sogenannte Loop Heat Pipes (LHP), erwähnt. Ein System zur Aufheizung der Fahrgastzelle wurde bereits an einem Versuchsfahrzeug im Realbetrieb und auf einem genormten Rollenprüfstand getestet. Mit einem solchen System kann man auf den heute üblichen, elektrischen Zuheizer verzichten und damit eine deutliche Reduktion des CO2-Ausstoßes bei Verbrennungsmotoren erzielen.


LHPs lassen sich auch im Thermomanagement von Elektrofahrzeugen nutzen. Diesbezüglich wurde ein entsprechendes Projekt im Rahmen des ostwestfälischen Spitzenclusters "it´s OWL" zur Reichweitenverlängerung und CO2-Ausstoßreduzierung initiiert. Hier soll untersucht werden, wie sich überschüssige Wärme von Komponenten wie Leistungselektronik und Motor durch mehrere miteinander kombinierte und steuerbare LHP-Systeme beispielsweise zur Aufheizung des Innenraums nutzen lässt.


Zum Produktbereich geschweißte Rohre gehört das sogenannte varID®-Konzept, bei dem Rohre mit variabler Wanddicke durch einen Ziehvorgang hergestellt werden können. Bei rohrbasierten Stabilisatoren lassen sich damit Gewichtseinsparungen von bis zu 50 Prozent gegenüber Vollstäben erreichen, heißt es bei Benteler. Des weiteren wurden erste Schweißversuche mit Hochmanganstählen mit extremem Umformvermögen durchgeführt. Sie zeigen, dass Rohre aus solchen Werkstoffen grundsätzlich herstellbar sind. Mögliche Einsatzgebiete sind demnach Crash-Struktur-Bauteile im PKW. Im Bereich nahtloser Rohre konnte Benteler dank eines neuen Werkstoffes und der Optimierung der Prozessroute den möglichen Systemdruck bei Dieseleinspritzrohren für eine PKW-Abmessung um rund 200 bar steigern.


Stähle mit hoher Festigkeit und Dehnung


Ein ähnlich Konzern übergreifenden Projekt wie ThyssenKrupp verfolgt auch die Salzgitter AG mit ihrer Initiative Automotive. Mitte des Jahres präsentierte das Unternehmen aktuelle Entwicklungen und Lösungskonzepte zum Thema Leichtbau, darunter neue Stahlwerkstoffe, kaltgezogene nahtlose und geschweißte Präzisionsstahlrohre sowie Lösungen vom Prototypen- und Werkzeugbau bis hin zum fertigen IHU-Bauteil.


Als innovativen Werkstoff mit überragenden Eigenschaften bezeichnet Salzgitter den HSD®-Stahl (High Strength and Ductility). Der Eisen-Mangan-Aluminium-Silizium-Stahl soll hohe Festigkeiten bei gleichzeitig hoher Duktilität bieten und eignet sich sowohl zur Herstellung von Warm- und Kaltband als auch von geschweißten Präzisionsstahlrohren. Während die hohe Festigkeit eine Reduzierung der Blechdicke und damit Leichtbauanwendungen erlaubt, steht die hohe Dehnung für sehr gute Umformeigenschaften sowie die Bauteil- und Funktionsintegration, also für komplexe Bauteilgeometrien. Beide Eigenschaften zusammen ermöglichen ein hohes Energieaufnahmevermögen bei crashrelevanten Bauteilen.


Ein sehr gutes Umformverhalten soll eine neue Generation von Dualphasenstählen aufweisen, die als Alternative für mikrolegierte Stähle insbesondere bei kritischen Umformoperationen bezeichnet werden. Geeignet sind diese Stähle unter anderem für Bauteile mit anspruchsvollem Umformgrad, zum Beispiel Dachrahmen, sowie für Bauteile mit Anforderungen an hohe Streckgrenzen und Bauteile mit besonderen Crashanforderungen.


Als nach eigenen Angaben führender Anbieter von Präzisionsstahlrohren in Europa bietet Salzgitter ein breites Spektrum individuell entwickelter Bauteillösungen für den automobilen Leichtbau. Ein Beispiel für das Potenzial bei bauteilangepasster Auslegung ist ein Stabilisator, der in Vollmaterialausführung bei 22 Millimeter Durchmesser und 1.400 Millimeter Länge über 4 Kilogramm wiegt. Ein gleich langer Stabilisator aus einem Präzisionsstahlrohr mit 23,5 Millimeter Durchmesser und 3,5 Millimeter Wanddicke wiegt dagegen weniger als 2,5 Kilogramm, also rund 40 Prozent weniger.


Auch bei Getriebewellen lassen sich mit Präzisionsstahlrohren im Vergleich zum Vollmaterial Gewichtseinsparungen erzielen. Hier nennt Salzgitter Werte zwischen 20 und 50 Prozent. Dazu kommen bei einem optimierten Rohrherstellungsprozess Kosteneinsparungen, unter anderem aufgrund eines verringerten Fertigungsaufwandes und des reduzierten Materialverbrauches.


Präzisionsstahlrohre für Dieseleinspritzleitungen kommen dem Trend im Motorbau zu höheren Einspitzdrücken bei Dieselmotoren entgegen. Durch eine ganzheitliche Werkstoff- und Prozessentwicklung ist es möglich, Einspritzleitungsrohre zu bauen, die bei gleichen Abmessungen und Wanddicken eine 20 Prozent höhere Druckbelastung aushalten.


Ein großes Potenzial bieten auch HFI-geschweißte Präzisionsstahlrohre aus HSD®-Stahl. Die hohe Bauteilfestigkeit bei gleichzeitig hoher Bruchdehnung solcher Rohre macht sie im Automobilbereich besonders geeignet für crashrelevante Bauteile zur Energieabsorption. Die hohe Restumformbarkeit wiederum lässt sich gut bei der Weiterverarbeitung mittels Umformprozessen bei hochfesten Bauteilen nutzen.


Ein weiteres Leichtbaukonzept stellt das TDT®-Verfahren (Tailor Drawn Tubes) dar, das eine ?exible Anpassung der Wanddicken von Rohrkörpern an die auftretende Belastung erlaubt. Der dafür entwickelte Ziehprozess garantiert gleichbleibend homogene mechanisch-technologische Eigenschaften über die Bauteillänge. Das Potenzial zur Gewichtsreduktion liegt laut Salzgitter je nach Ausgangskonstruktion bei rund 20 Prozent.


Innovative Lösungen mit Rohren und rohrähnlichen Profilen für die Automobilindustrie werden auch auf der nächsten Internationalen Rohrfachmesse Tube eine wichtige Rolle spielen.


Bilder: R. Eberhard, messekompakt.de, EBERHARD print & medien agentur gmbh

Quelle: Messe Düsseldorf



News

  • 1.7.2022
    EEG-Umlage entfällt ab 1.7. vollständig
  • 1.7.2022
    Continental plant Investitionen von über 38 Mio. Euro
  • 1.7.2022
    EISENWARENMESSE 2022: Vielseitig, persönlich, hybrid
  • 1.7.2022
    REHACARE 2022: Branche freut sich auf ein Wiedersehen live in Düsseldorf
  • 1.7.2022
    Grünbeck Wasseraufbereitung für grünen Wasserstoff
  • 1.7.2022
    Schwerpunkt Niederlande auf der WindEnergy Hamburg
  • 1.7.2022
    CARAVAN SALON Düsseldorf 2022: Die weltweit größte Auswahl zum Thema
  • 30.6.2022
    Bosch entwickelt keramischen Mikro-Reaktor erstmals in 3D-Druck
  • 30.6.2022
    Covestro: Zirkuläre Kunststoffe für grüne Wachstumsmärkte
  • 30.6.2022
    100 Jahre LACH DIAMANT auf der AMB in Stuttgart
  • 30.6.2022
    BIOFACH 2022: „Bio bedeutet einen grundlegenden Wandel in unserem Respekt für die Natur“
  • 30.6.2022
    VDIK: CO2-Ziele sind nur mit Kaufanreizen und guter Ladeinfrastruktur zu erreichen
  • 30.6.2022
    SurfaceTechnology GERMANY erfolgreich gestartet
  • 29.6.2022
    Linde Engineering baut Wasserstoff-LKW-Tankstelle für MPREIS
  • 29.6.2022
    embedded world 2022: Mehr als 720 Aussteller aus 39 Ländern
  • 29.6.2022
    VDMA: G7-Gipfel - "Klimaklub und Infrastrukturinitiative sind nur der Anfang"
  • 29.6.2022
    ARTfair Innsbruck 2022 zeigt hochkarätige Kunst!
  • 29.6.2022
    Ausgebuchte Hallen: So sieht die interpack 2023 aus
  • 29.6.2022
    Klaus Dittrich verlässt nach mehr als 20 Jahren die Messe München
  • 28.6.2022
    VDMA: Lieferketten des Maschinen- und Anlagenbaus zum Zerreißen angespannt
  • 28.6.2022
    Health-i Award 2022: Jetzt abstimmen für die Finalistinnen und Finalisten
  • 28.6.2022
    BMUV: „Beim Meeresschutz vom Reden ins Handeln kommen“
  • 28.6.2022
    BSW-Solar: Steigende Kosten für Solarkredite ausgleichen
  • 28.6.2022
    POPAI D-A-CH Award 2022: Preise wurden vergeben
  • 28.6.2022
    Covestro treibt Elektrifizierung mit nachhaltigeren Materiallösungen voran
  • 28.6.2022
    Digitec Vertrieb heißt jetzt INOSOFT Süd – es wächst zusammen, was zusammengehört!
  • 27.6.2022
    ACHEMA 2022 verzahnt Ausstellung und Kongressprogramm noch stärker
  • 27.6.2022
    Bitkom zum Notfallplan Gas
  • 27.6.2022
    COVESTRO: Wärmedämmung leistet wichtigen Beitrag zur Klimaneutralität
  • 27.6.2022
    EUROBIKE 2022: Aussteller machen sich bereit, um Innovationen zu präsentieren
  • 27.6.2022
    Gelungener Neustart für die Stone+tec 2022 in Nürnberg
  • 27.6.2022
    ILA Berlin zieht positive Bilanz
  • 24.6.2022
    BMUV: Neue Ideen für eine klimafreundliche Kreislaufwirtschaft
  • 24.6.2022
    bne: Schnellerer Netzausbau, aber neue Hürden für die Digitalisierung
  • 24.6.2022
    hub.berlin rückt die Chancen der Digitalisierung in den Mittelpunkt
  • 24.6.2022
    Covestro, SK geo centric und Neste arbeiten zusammen
  • 24.6.2022
    VDMA: Immer mehr Hürden und Schutzmauern erschweren den globalen Handel
  • 24.6.2022
    Neuer Termin für All in CARAVANING 2022 im September
  • 24.6.2022
    Jürgen Dusel eröffnet die REHAB Karlsruhe 2022
  • 24.6.2022
    BSW-Solar: Solarbooster schützt vor Energiepreis-Explosion
  • 23.6.2022
    Pearl Polyurethane kooperiert mit Covestro und liefert klimaneutrales¹ MDI
  • 23.6.2022
    ILA Space Pavilion 2022 eröffnet
  • 23.6.2022
    PCIM Europe Konferenz 2023: Call for Papers gestartet
  • 23.6.2022
    VCI: Notfallplan Gas - Lasten fair verteilen
  • 23.6.2022
    VDMA: "Kurzarbeit braucht keine Sonderregeln mehr!"
  • 23.6.2022
    GREENTECH FESTIVAL setzt Leipziger AR und KI-Lösungen auf Messe ein
  • 23.6.2022
    Interzoo 2022: Erwartungen übertroffen
  • 22.6.2022
    BITKOM: Mehrheit der Deutschen sieht Digitalisierung als Chancetyle=
  • 22.6.2022
    DEHOGA: Neustart Gastgewerbe muss gelingen
  • 22.6.2022
    spoga+gafa 2022: Zurück mit starkem Auftritt
  • 22.6.2022
    BITKOM: Digitaler Wettbewerb wird schärfer
  • 22.6.2022
    Messe München veranstaltet die automatica und LASER ab 2023 zeitgleich
  • 22.6.2022
    SurfaceTechnology GERMANY erfolgreich gestartet
  • 22.6.2022
    Swiss Steel Group und thyssenkrupp Aerospace gehen Grüne Partnerschaft ein
  • 21.6.2022
    E-world rückt Europas Energieversorgung in den Fokus
  • 21.6.2022
    embedded world 2022: Drei Tage Informationen, Ideen und Innovationen
  • 21.6.2022
    VDMA: „Auf den Tarifparteien lastet eine große Verantwortung“
  • 21.6.2022
    Brabender Technologie und Kubota Corporation gehen künftig gemeinsame Wege
  • 21.6.2022
    Tube 2022: TRUMPF zeigt neue Lösungen für mehr Automatisierung beim Laserrohrschneiden
  • 21.6.2022
    opti 2023 geht zwei Wochen früher an den Start
  • 21.6.2022
    BITKOM: Weltlage bremst digitale Transformation der Wirtschaft
  • 21.6.2022
    VCI: Alles Gas einsparen, das ersetzbar ist
  • 20.6.2022
    Bitkom zu einheitlichen Ladebuchsen
  • 20.6.2022
    spoga horse 2022: Digitaler als jemals zuvor
  • 20.6.2022
    Das passiert auf der PRINT & DIGITAL CONVENTION 2022
  • 20.6.2022
    Habeck: „Wir stärken die Vorsorge weiter und ergreifen zusätzliche Maßnahmen für weniger Gasverbrauch“
  • 20.6.2022
    Covestro auf der Techtextil 2022 in Frankfurt
  • 20.6.2022
    EuroSkills 2027: Die EM der Berufe kommt nach Düsseldorf
  • 17.6.2022
    spoga horse 2022: Digitaler als jemals zuvor
  • 17.6.2022
    embedded world 2022: Countdown läuft!
  • 17.6.2022
    Fortino Capital baut seine Präsenz in Deutschland aus
  • 17.6.2022
    VDMA: „Handelshürden zwischen EU und Indien endlich abbauen!“
  • 17.6.2022
    Zahl der Gamerinnen und Gamer in Deutschland wächst weiter
  • 17.6.2022
    3. Berlin Aviation Summit läutet #ILA22 ein
  • 17.6.2022
    BMUV: 1,31 Mrd. Euro für eine klimafreundliche Energieversorgung
  • 17.6.2022
    DEHOGA: Gemeinschaftsgastronomie mit neuem Vorstand
  • 16.6.2022
    VCI: Balance zwischen Klima- und Artenschutz schaffen
  • 16.6.2022
    Bundeskabinett beschleunigt naturverträglichen Windkraft-Ausbau deutlich
  • 16.6.2022
    Highlights und neue Formate auf der VIVANESS 2022
  • 16.6.2022
    HOBART blickt auf 125-jährige Erfolgsgeschichte zurück
  • 16.6.2022
    igus beteiligt sich am High-Tech-Gründerfonds IV
  • 16.6.2022
    Frühjahrsmesse IBO bekommt einen frischen digitalen Look
  • 16.6.2022
    K 2022 profitiert von neuen HEPA-Filtern in den Messehallen
  • 15.6.2022
    Engelskirchener Kunststoff-Technologie-Tage feiern Jubiläum
  • 15.6.2022
    Creaform feiert sein 20-jähriges Bestehen
  • 15.6.2022
    Countdown zur DKT IRC 2021 läuft
  • 15.6.2022
    VERMES Microdispensing eröffnet weitere Niederlassung in den USA
  • 15.6.2022
    Covestro AG: Frischer Wind fürs Klima
  • 15.6.2022
    IPM Summer Edition bot willkommene Plattform für den Gartenbau
  • 14.6.2022
    embedded world goes to China
  • 14.6.2022
    VDMA: Europas Klimaschutztechnologien nicht aufs Spiel setzen!
  • 14.6.2022
    OE-A Competition 2023 – Smarte Ideen für flexible und gedruckte Elektronik gefragt
  • 14.6.2022
    H2EXPO & CONFERENCE zeigt Trends
  • 14.6.2022
    EUROGUSS 2022: Große Wiedersehensfreude der Druckgussbranche
  • 14.6.2022
    automatica 2022: Mit Robotik und Automation zukunftssicher produzieren
  • 14.6.2022
    Bewerbungsphase für den Deutschen Solarpreis 2022 bis 30. Juni verlängert
  • 13.6.2022
    VDIK: Voraussetzungen für schärfere CO2-Ziele fehlen noch
  • 13.6.2022
    automatica 2022: Weltpremiere COBOTTA PRO - Höchste Effizienz und Produktivität
  • 13.6.2022
    Arburg Dänemark feiert 25-jähriges Bestehen
  • 13.6.2022
    Covestro verlängert Vertrag mit Vorstandsvorsitzendem Dr. Markus Steilemann bis 2028
  • 13.6.2022
    VAE wählt Siemens-Technologie für Ladekorridor für Elektrofahrzeuge
  • 13.6.2022
    Messe Essen: Grüne Branche ist zu Gast auf der IPM Summer Edition
  • 13.6.2022
    Bosch: Drei neue Partner in der „Power for All Alliance“
  • 13.6.2022
    VDMA: "Die WTO muss wiederbelebt werden"
  • 10.6.2022
    Arburg-Azubis gewinnen VDMA-Award „Carbon Busters“
  • 10.6.2022
    Messe Erfurt und LINDIG veranstalten das LogistikRadar gemeinsam
  • 10.6.2022
    Zuliefererbranche präsentiert sich auf der ILA Berlin
  • 10.6.2022
    Biotechnologie-Branche verbucht Rekorde bei Umsatz und FuE-Investitionen
  • 10.6.2022
    KYOCERA Corporation gewinnt den iF DESIGN AWARD 2022
  • 10.6.2022
    Messe Düsseldorf: Neue GIFA und METEC Indonesia ab 2023
  • 10.6.2022
    BITKOM: 24% haben fürs Smartphone immer eine Powerbank dabei
  • 9.6.2022
    Siemens: Feuchtwangen strebt bis 2035 klimaneutrale Energieversorgung an
  • 9.6.2022
    Vier erste Plätze für IVECO bei den ETM-Awards 2022
  • 9.6.2022
    Hochkarätiges Rahmenprogramm zur glasstec 2022
  • 9.6.2022
    automatica 2022: Mit Pioniergeist die Zukunft der Automation gestalten
  • 9.6.2022
    "Verbot von Verbrennungsmotoren bedeutet weniger Möglichkeiten zur CO2-Reduzierung"
  • 8.6.2022
    BDEW-Präsidentin Dr. Marie-Luise Wolff im Amt bestätigt
  • 8.6.2022
    Starker Auftakt des Düsseldorfer Messejahres
  • 8.6.2022
    Veränderungen im Vorstand der Carl Zeiss AG
  • 8.6.2022
    BITKOM: Digitale Technologien können das Tierwohl in der Landwirtschaft verbessern
  • 8.6.2022
    ILA Berlin zeigt High-Tech-Lösungen der militärischen Luft- und Raumfahrtindustrie
  • 8.6.2022
    BWE: Ausschreibungsvolumen nicht ausgeschöpft
  • 8.6.2022
    BITKOM: Steigender Bedarf an Data Scientists
  • 7.6.2022
    REHAB Karlsruhe 2022: Fachmesse als Schaufenster für Innovationen
  • 7.6.2022
    HANNOVER MESSE: „Comeback genau zur richtigen Zeit“
  • 7.6.2022
    Dr. Kamila Flidr ist Engineer Powerwoman 2022
  • 7.6.2022
    IPM Summer Edition: „Endlich wieder Gastgeber für die grüne Branche sein“
  • 7.6.2022
    NORTEC 2022: Campus für den Mittelstand unterstützt Technologie- und Wissenstransfer
  • 3.6.2022
    Bosch will mit GreenTech für die Industrie Milliardenumsatz erzielen
  • 3.6.2022
    VDMA: Auftragseingang im Maschinenbau verzeichnet spürbaren Rückgang
  • 2.6.2022
    Philip Harting als Vorsitzender der deutschen Messewirtschaft wiedergewählt
  • 2.6.2022
    Daniel Sahl-Corts wird Geschäftsführer des VDMA-Hauptstadtbüros
  • 2.6.2022
    Messe Karlsruhe: Verbesserung des Betriebs-Ergebnisses um 2,3 Mio. Euro
  • 2.6.2022
    VDMA: Maschinen- und Anlagenbau trotzt den erheblichen Belastungen
  • 2.6.2022
    Memorandum zwischen Hy2gen AG und SAF+ Consortium unterzeichnet
  • 2.6.2022
    INSYS icom und HOPF setzen auf Synergien in neuer Partnerschaft
  • 2.6.2022
    27. Ausgabe der MEDICAL FAIR INDIA fand große Resonanz
  • 1.6.2022
    Baden-Württemberg zeichnet ADS-TEC Industrial IT aus
  • 1.6.2022
    VDMA: Maßnahmen gegen Produktpiraterie im Maschinenbau zahlen sich aus
  • 1.6.2022
    EtherCAT in der Raumfahrt-Robotik
  • 1.6.2022
    Inflation treibt Stundensätze von Freelancer:innen in die Höhe
  • 1.6.2022
    Deutsche Werkzeugmaschinenbestellungen bleiben hoch
  • 1.6.2022
    game-Mitglieder wählen neuen Vorstand
  • 31.5.2022
    Covestro auf der IFAT 2022 in München
  • 31.5.2022
    Weltpremiere COBOTTA PRO: Höchste Effizienz in der Mensch-Roboter-Kollaboration
  • 31.5.2022
    Industrie 4.0: USA an der Spitze, Deutschland auf Platz zwei
  • 31.5.2022
    NWD ist mit Umsatzwachstum ins doppelte Jubiläumsjahr gestartet
  • 31.5.2022
    HMI 2022: Delta stellt intelligente grüne Lösungen für e-Mobilität vor
  • 31.5.2022
    Neustart für Schuler Service in Slowakei
  • 31.5.2022
    Erleben Sie Print in Motion auf der FESPA Global Print Expo 2022
  • 30.5.2022
    ZEISS baut Präsenz in Ungarn aus
  • 30.5.2022
    Covestro erhält den 'Safety Award Grand Prize' der Japan Chemical Industry Association
  • 30.5.2022
    Habeck besucht die HANNOVER MESSE 2022
  • 30.5.2022
    Tuning World Bodensee zelebriert automobilen Life- und Drivestyle
  • 30.5.2022
    NRW-Industrie produzierte 2021 Milch und Milcherzeugnisse im Wert von 1,8 Mrd. €
  • 30.5.2022
    Bosch treibt Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft voran
  • 27.5.2022
    G7-Staaten setzen starkes Signal für mehr Klimaschutz und Umweltschutz
  • 27.5.2022
    CARAVAN SALON Düsseldorf 2022: Die weltweit größte Auswahl zum Thema Caravaning
  • 27.5.2022
    RAJA-Gruppe gibt Umsatz von 1.2 Mrd. Euro bekannt
  • 27.5.2022
    FENSTERBAU 2022: „Summer Edition“ mit umfassendem Fachprogramm
  • 27.5.2022
    art KARLSRUHE 2022: Finanzielle Entlastung für Galerien
  • 27.5.2022
    VCI: Balance zwischen Klima- und Artenschutz schaffen
  • 27.5.2022
    intersana 2023: Ein Wiedersehen im Namen der Gesundheit
  • 27.5.2022
    COOKING AWARD 2022: HOBART App füllt Trophäen-Vitrine weiter auf
  • 25.5.2022
    Fraunhofer ILT: Lasertechnik für die Klimaforschung
  • 25.5.2022
    Bosch will mit GreenTech für die Industrie Milliardenumsatz erzielen
  • 25.5.2022
    spoga+gafa 2022 steht in den Startlöchern
  • 25.5.2022
    VCI: Dunkle Wolken im Chemiegeschäft
  • 25.5.2022
    BITKOM: Industrie 4.0 sorgt für mehr Nachhaltigkeit in der Produktion
  • 25.5.2022
    BDEW: Wasserstoffhochlauf nicht ausbremsen, bevor er überhaupt Fahrt aufnimmt
  • 25.5.2022
    HMI 2022: „Versorgungssicherheit und Klimaschutz in Einklang bringen“
  • 24.5.2022
    ZEISS Gruppe: Halbjahresumsatz deutlich über dem sehr guten Vorjahres-Niveau
  • 24.5.2022
    Lenze verspricht auf der Hannover Messe neue Impulse für die Automatisierung
  • 24.5.2022
    Smart Energy: Energiewelt im Umbruch
  • 24.5.2022
    Bosch Power Tools erreicht 2021 mit 5,8 Mrd. Euro Umsatz neue Bestmarke
  • 24.5.2022
    BMW Group eröffnet Kompetenzzentrum für Batteriezellfertigung im Herbst
  • 24.5.2022
    Die Formnext Start-up Challenge als Sprungbrett für nachhaltige AM-Geschäftsideen
  • 23.5.2022
    gamescom 2022: Rund 250 Aussteller haben sich bereits angemeldet
  • 23.5.2022
    BIOFACH 2022: Verpackungstrends - Darf es etwas weniger sein?
  • 23.5.2022
    Herbold Meckesheim auf der IFAT München
  • 23.5.2022
    SHK ESSEN eröffnet neue Perspektive auf Strom, Photovoltaik und autarkes Heizen
  • 23.5.2022
    BWE: Windenergie - Potenziale auch an Land freisetzen
  • 23.5.2022
    EUROSOLAR: Internationale Konferenz zur Speicherung erneuerbarer Energien
  • 23.5.2022
    BDEW: „Je früher LNG-Terminals zur Energieversorgung beitragen können, desto besser“
  • 23.5.2022
    BMUV: Gesunde Ökosysteme für mehr biologische Vielfalt und natürlichen Klimaschutz
  • 20.5.2022
    BSW-Solar: Solarturbo jetzt starten
  • 20.5.2022
    Wasserstoff-Offensive von Bosch
  • 20.5.2022
    Bundesrat will Weg für autonomes Fahren frei machen
  • 20.5.2022
    Bitkom zur Förderung des Glasfaserausbaus
  • 19.5.2022
    ILA Future Lab: Die Zukunft des Fliegens ist grün und klimaneutral
  • 19.5.2022
    VCI: RePowerEU - Gute Richtung mit Wermutstropfen
  • 19.5.2022
    Messe Düsseldorf erholt sich weiter von Pandemiefolgen
  • 19.5.2022
    Nordseeanrainerstaaten unterzeichnen Kooperation für Offshore-Windenergie und grünen Wasserstoff
  • 19.5.2022
    HMI 2022: Die Nominierten des Engineer Powerwoman Awards 2022 stehen fest
  • 19.5.2022
    VDMA: Neue Heimat für den Normenkontrollrat
  • 19.5.2022
    Internationale Dichtungstagung 2022 in Stuttgart
  • 19.5.2022
    Security Essen gewinnt Telenot und dormakaba als Aussteller zurück
  • 18.5.2022
    HANNOVER MESSE 2022: Antriebs- und Fluidtechnik zeigen nachhaltige und digitale Lösungen
  • 18.5.2022
    Urlaubsträume powered by Reise + Camping im November in der Messe Essen
  • 18.5.2022
    VDMA zu RePowerEU: „Energieeffizienz in den Mittelpunkt stellen“
  • 18.5.2022
    MEDICAL FAIR BRASIL glänzt bei ihrer Premiere im Präsenzformat
  • 18.5.2022
    Kassel Convention Bureau präsentiert sich auf der IMEX 2022
  • 18.5.2022
    REHAB Karlsruhe und Guidzter.com vereinbaren Kooperation
  • 17.5.2022
    Messe Düsseldorf Shanghai verschiebt All in CARAVANING 2022
  • 17.5.2022
    Tortenmesse My Cake lockte Backfans an den Bodensee
  • 17.5.2022
    Habeck: „Transformation der Wirtschaft hin zur Klimaneutralität macht uns widerstandsfähiger“
  • 17.5.2022
    Grünbeck: Neues Logistikzentrum für weiteres Wachstum
  • 17.5.2022
    BITKOM: Corona hat deutsche Büros dauerhaft digitaler gemacht
  • 17.5.2022
    ZELLCHEMING-Expo 2022: Programm veröffentlicht!
  • 17.5.2022
    NORTEC 2022 bietet vier Tage Konferenzprogramm
  • 16.5.2022
    Best Practice zum Anfassen mit dem PRINT & DIGITAL CONVENTION „Highlight-Guide“
  • 16.5.2022
    Neue Geschäftsführung bei der COSCOM Computer GmbH
  • 16.5.2022
    GrindingHUB 2022 ist ausgebucht
  • 16.5.2022
    Einzelhandelsumsatz mit Fahrrädern auch 2021 auf hohem Niveau
  • 13.5.2022
    Gelungener Neustart der SENSOR+TEST
  • 13.5.2022
    KUTENO 2022 – Hochstimmung in Rheda-Wiedenbrück
  • 13.5.2022
    PCIM Europe 2022: Erfolgreicher Re-Start in Nürnberg
  • 13.5.2022
    SMTconnect 2022 geht erfolgreich zu Ende
  • 12.5.2022
    Habeck übergibt Förderbescheid an Batteriefabrik Northvolt in Höhe von 155 Mio. Euro
  • 12.5.2022
    Online-Soldatenmesse SOLDATA startet zum 13. Mal
  • 12.5.2022
    Bestell-App Choco investiert 80 Millionen Euro in neue Digitalangebote
  • 12.5.2022
    PHOTOPIA 365: Geschichten für Ihre Leserschaft
  • 12.5.2022
    HMI 2022: Portugiesische Industrie zeichnet sich durch Innovationen aus
  • 12.5.2022
    „STEEL FROM SOLAR ENERGY“ – Studie zu grünen Wasserstoff vorgestellt
  • 12.5.2022
    TRIGO Group hat das Industrie-Start-up SCORTEX übernommen
  • 11.5.2022
    Erfolgreicher Re-Start nur mit allen Akteuren der Messebranche möglich
  • 11.5.2022
    ILA Berlin 2022: Take Off für digitalen ILA Career Hub
  • 11.5.2022
    Light + Building: Effizientes Lademanagement für die Mobilität der Zukunft
  • 11.5.2022
    VCI: Gemeinsam den Turbo einschalten
  • 11.5.2022
    game: Markt für Spiele-Apps in Deutschland wächst um 22 Prozent
  • 11.5.2022
    IT-TRANS 2022 vereint internationale Mobilitätsbranche in Karlsruhe
  • 11.5.2022
    VDMA: Lockdowns in China hinterlassen tiefe Spuren
  • 11.5.2022
    THE SMARTER E AWARD 2022: Herausragende Projekte für die Energiewende ausgezeichnet
  • 11.5.2022
    BITKOM: Geschäftsklima in der Digitalbranche hellt sich auf
  • 10.5.2022
    Arburg Österreich feiert zehnjähriges Bestehen
  • 10.5.2022
    Fachmessen sind Booster für den Wirtschaftsstandort NRW
  • 10.5.2022
    „Grüne Wärme für Dörfer und Städte“ - Nächster Termin am 24.05.22
  • 10.5.2022
    SENSOR+TEST 2022 wieder live in Nürnberg
  • 10.5.2022
    Swiss Steel Group erzielt solide Rentabilität im Q1 2022
  • 10.5.2022
    Die 25. EKTT als Jubiläumsausgabe

Mobile Website

Unsere Website ist IPhone, IPad und Co. kompatibel.